Wikipedia fordert Belege für Angaben von Admins

Internet & Webdienste Vor einigen Tagen wurde bekannt, dass ein ranghohes Mitglied der freien Online-Enzyklopädie Wikipedia falsche Angaben zu seiner Person gemacht hat. "Essjay", so der Name des Administrators, hatte in seinem Nutzerprofil behauptet, Professor der ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn er doch gut war...Was solls....
 
@ichwarimmerdagegen: das dachte ich auch als ich das gestern oder so woanders gelesen habe. Er hat ja offenbar auch sehr gute Arbeit geleistet. Das Problem war aber schlußendlich - daher hat ihn der Wiki-Gründer auch "fallengelassen" - dass er mit diesen falschen Angaben Diskussionen abgewürgt hat - im Sinne von "ich weiß wovon ich rede, bin schließlich Prof. für Diesundjenes". _Das_ ist dann schon nicht mehr "was solls", denke ich. Mal davon ab. Wikipedia zeigt doch recht eindrucksvoll, wie gut so ein System funktionieren kann, wo viele Leute gleichzeitig ändern dürfen. So wenig "Fehler" wie in Wikipedia gibt es in Brockhaus nicht und dazu ist man als Nutzer im Grunde davor bewahrt Opfer einer "zielgerichteten" Manipulation des gesamten Systems zu werden. Ich denke nicht, dass einzelne Problemfälle den Grundgedanken selbst aushebeln können. Und denken und bewerten muss schlußendlich immer der Konsument der Artikel.
 
wieso hat der typ das überhaupt gemacht?
 
@opolio: ***wanz zu kurz?
 
@nwxempty: Deiner? Das tut mir Leid für dich...
 
Ihr habt Probleme ... :-)
 
@Nub: Netiquette beachten usw... dein Name sagt aber ja alles
 
@nwxempty: Netiquette beachten? Soll man jetzt lachen? Was bitte war denn dein erster Kommentar hier? Nettiquettengerecht? Junge junge...
 
@Zoki: Klar war er das.. Hab ja nicht opolio mit der Länge gemeint, sondern diesen Admin von Wiki. Und in der Nettiquette steht doch, dass ich zu den Leuten hier nett sein soll :)
 
Professor der Theologie..dafür würde ich mich schämen.
 
@MarZ: Und er sah, dass es gut war^^
 
Man sieht also, dass das System funktioniert. Immer wieder beeindruckend, wie gut sich die Wikipedia selbst reguliert - ohne Regierung :)
 
Achja, wer hat ihn denn rausgeschmissen?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebte Wikipedia Downloads