W3C will einen neuen HTML-Standard erarbeiten

Internet & Webdienste Das WWW Consortium (W3C) gab heute die Planung eines neuen HTML Standards bekannt. Seit der Einführung von HTML 4 im Jahre 1997 hat sich nicht viel getan, da sich das W3C dazu entschieden hatte, HTML in ein neues, XML-basierendes Format, genannt ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wieviel standarts brauchen wa denn noch?
 
@razze: am besten 35
 
@razze: du sagst es!
 
@razze: Was spricht gegen neue Standards?
 
@razze: Wie viele Multiple Persönlichkeiten laufen über Deinen Account? Ausserdem kenne ich einige Standarten, Du bzw. Ihr zwei oder drei razzes doch auch oder?
 
@razze: StandarTs braucht sowieso niemand. Meintest du vielleicht Standarten? Da sollte jedes Land welche haben. Und neue Standards sind immer gut, solange sie offen und frei zugänglich sind.
 
@razze: Ich wäre eher dafür HTML vollständig einzustellen und ausschließlich an XHTML zu arbeiten. Wenn sich das erstmal durchsetzt, wird es für alle einfacher. Noch besser ist natürlich die Kombination von XML und XSL(T), denn man sollte wirklich langsam mal anfangen den Inhalt sauber vom Code zu trennen, damit man mal anfangen kann die Suchmaschinen zu verbessern und bessere Ergebnisse zu liefern. Außerdem gehört IMHO ein XSL-FO-Interpreter in jeden Browser, damit man mal von der Krücke über XSLT + XHTML wegkommt. Ich denke, dass HTML ein einziger Mist war und aufgegeben gehört. Mit XML könnte alles einfacher werden. Man stelle sich ein Rechercheprogramm vor. Das könnte mit XML-Dokumenten sehr viel mehr anfangen, als mit irgendeiner Volltextsuche. Außerdem bietet XML bei einem einfachen Kern, sehr viele Erweiterungen, für fast alle Einsatzzwecke. Weitere Infos hier: http://tinyurl.com/3b4qnl
http://tinyurl.com/l3rar
 
@Resmaker: LOL lachhaft was du schreibst! Und du meinst Firefox sei da besser?! Opera ist wohl einer der die Standards am ehsten einhält...
 
@Resmaker: Zumindestens was Opera betrifft kann ich sagen, dass das Meiste (mittlerweile) unterstützt wird, beim FireFox weis ich schon mal etwas mehr probleme. Das eigentliche Problem sind aber Teilweise auch die, die das "HTML" verbrechen^^
 
Richtig. Firefox, Opera und sehr viele andere alternativen können die w3c standards richtig. Der IE kann sie nicht.

Opera kann einige standards besser als der Firefox. Firefox kann aber z.B. das bald kommende css3 jetzt schon.

Die Firefox Entwickler bemühen sich jedenfalls standards zu unterstützen. Im übrigen ist der firefox 3 gleichauf mit opera...
 
@Resmaker: ich kenne aber auch mittlerweile genug Seiten, die absichtlich so programmiert wurden, dass sie sich mit dem IE nicht anzeigen lassen. Da steht doch tatsächlich im Header drin, dass, wenn der Client sich als IE ausgibt, starte die automatische Weiterleitung. Und das nur, um den IE schlechter zu machen, als er ist.
 
@der_da: hast du so ne seite? würde ich gerne mal sehen, soetwas
 
Achja, reicht die Katastrophe HTML 4.0 STRICT nicht vollkommen?
 
@shadaik: wie wärs mit 4.01 Strict? Ausserdem ist der Sprachumfang seit 10 Jahren der gleiche, vielleicht wäre es doch mal Zeit für neue Features aus HTML5/XHTML2 einsetzbar zu machen^^
 
@shadaik: Gerade wenn die alten Standards so Katastrophal sind, muss man sie erneuern. Leider müssen sie auch Abwärtskompatibil bleiben und somit wird sich etwas vererben, aber möglicherweise kann auch "aufgeräumt" werden.
 
Eigentlich muss gar nichts abwaertskompatibel sein. Dafuer gibts es doctypes.
 
Mein Problem mit html strict ist, dass etliche praktisch-kurze Formatierungsbefehle wie etwa b durch ellenlange css-Befehlsketten ersetzt oder als veraltet gekennzeichnet wurden.
Und ja, meinetwegen könnt ihr mich veraltet nennen, hab ich html doch kurz vor der flächendeckenden Verbreitung von CSS gelernt.
 
@shadaik: Wenn man css richtig einsetzt gehts sehr gut, ausserdem gibts ja noch , was ja unter XHTML1.1 auch noch valid ist^^
 
"Hinzu kommen Web-Entwickler, die abgeneigt gegenüber XHTML sind und es nicht unterstützen möchten."

Ja wenn man vorher seine Pages mit Frontpage erstellt. Was ist das auch für ne Aussage: "Abgeneigt gegenüber XHTML". Einfach faules Pack die lieber irgendwelche nicht konforme Pages erstellen. Tztz...
 
@Freezer: Was ist an HTML nicht konform? Ganz einfaches Beispiel für die Abneigung. XHTML ist XML und soll in dem Mime-Type "application/xhtml+xml" ausgeliefert werden. Macht aber keiner! Warum? Weil u.a. der IE6 (Beim IE7weiß ich es nicht, daher lasse ich den außen vor) damit nichts anfangen kann und es zum DL anbietet. (Hier einige Unterschiede: http://de.selfhtml.org/html/xhtml/unterschiede.htm) XHTML ist wegen XML imo strukturierter und logischer, verlangt aber auch viel mehr Einarbeitung wegen dem zusätzlichen Overhead der überall im Code versteckt ist. Ich schreibe zwar selber in XHTML, kann aber die HTML-Fraktion, wie du siehst durchaus verstehen.
 
seit 7 jahren kotzt mich dieses chaos an (sorry,aber si doch wahr)..."abgeneigt gegenüber xhtml"__-da geht mir die hutschnur hoch.....wird die neue deutsche rechtschreibung auch wieder verweässert,nur weil einige schüler und lehrer "ihrer abgeneigt" sind und die alte weiter "benutzen"?...es ist sowaS von chaotisch.____@witi ...seit wann ist XHTML = XML ??? = XML ???? xyz = XML ???? hä?muss ich das jetzt verstehn, witi?. FAKT ist, dass das "alte" html sehr viele "codeverunreinigungen" zulässt. das ist ja so,als ob, nur weil sich einige gegen depricated elements stellen, diese wieder reingenommen werden....!!!
ich schreibe seit 3 jahren XHTML (nein, nicht xml)....ich glaube in diesem dschungel kennt sich kaum einer so wirklich aus,odeR?
infolge von BITV und usability sollten sich die browsercoder und die w3c mal die köpfe zusmamenstecken. EIN HTML-standard für ALLE browser gleich umzusetzen.und für alle user umzusetzen.ohne querulanten.BASTA.
 
@ shadaik "....Mein Problem mit html strict ist, dass etliche praktisch-kurze Formatierungsbefehle wie etwa b durch ellenlange css-Befehlsketten ersetzt oder als veraltet gekennzeichnet wurden. Und ja, meinetwegen könnt ihr mich veraltet nennen, hab ich html doch kurz vor der flächendeckenden Verbreitung von CSS gelernt....." LOL____was ist an "strong" soviel schlimmer als an b ?? firefox nutzt in verbindung mit typo3 die class p.bodytext (firefox-"fehler")..aber ansonsten gibts keine "ellenlangen" css-befehlsketten (was sind befehlesketten? LOL).

im einfachsten fall hauste ein STRONG rein . im korrektesten ne class (z.b. "subheadline")... .jjkjkjkj und im css ".subheadline {font-weight:bold:}"

wo is da die ellenlange css-befehlekette ????
 
fakt ist, dass (zu)viele offensichtlich zu faul sind, umzudenken....man könnte sich soviele doctypes und modi (quirkskagge) sparen....wenn alle an einem strang zögen. :-(
 
@obiwankenobi: XHTML ist eine Neuformulierung von HTML 4.01 mit Hilfe von XML. Das siehst du u.a. an dem zusätzlichen XML-Header und daran, dass jeder Tag geschlossen werden muss. "EIN HTML-standard für ALLE browser gleich umzusetzen.und für alle user umzusetzen.ohne querulanten" Richtig und genau das wollen sie ja (endlich!) mit diesem neuen Standard auch machen und laden daher auch sämtliche Leute ein daran teilzunehmen. Ein Code, alle Browser. Hach...das wäre eine schöne Welt ;)
 
Hallo!

Mich interessiert das ganze W3C Zeugs überhaupt nicht und damit auch der Code nicht.
Es muss schnell gehen wenn ich eine Webseite erstelle und es muss funktionieren. Als Editor Frontpage 2003 bzw. Expression Webdesigner (Nachfolger von Frontpage) oder Sharepoint Designer.
Also teste ich in IE und FF und wenns da tut ist alles in Butter.
Für jeden Browser kann man nun mal nicht entwickeln.
Ich alte mich da an den Industriestandard und das ist nunmal MS.
Dann kommt noch FF und das wars.
Und wer nen Exotenbrowser nutzt hat halt Pech gehabt wenn da mal ne Kleinigkeit nicht funktioniert.

Gruß
Sven
 
@svenyeng: sag mal, wieviel kunden hast du eigentlich? und wie beratest du deine kunden? du sagst ihnen doch nicht ernsthaft, dass es "dir" egal sei, ob andere browser die seite richtig darstellten, oder?
 
@svenyeng: Du hast die Ironie-Tags vergessen. Wenn ich so etwas lese wird mir schlecht. Ist es denn so schwer mit dem validen Code? Einfach ein paar DIVs die als Attribute nur ihre ID/Klasse enthalten, ne CSS-Datei einbinden, DIV$ID {position:absolute: margin-left:...: margin-top} Ein paar Schrift, Link und IMG-Styleangaben und schon läuft es. Unter allen Browsern, ist valid, leicht veränderbar, flexibel, behindertengerecht usw. Wo ist das Problem? Wenn Webdesign ein Spiel wäre, würde man dich als Noob bezeichnen. Schonmal was von Opera gehört? Ich hoffe du machst Webdesign nicht beruflich, ansonsten kannst du deinen Kunden von mir mein herzliches Beileid ausrichten.
 
@Tinko: Ich glaube der baut seine Layouts aus Tabellen anstatt auf CSS Divs zurückzugreifen :D.... Und das er Kunden hat bzw. das Gewerblich macht glaub ich auch nicht, sonst hätte er diesen Comment nicht geschrieben.
 
ich sehe zwischen W3C und der UNO parallelen. sinnvoll, allerdings zwecklos wenn es um reformen und um richtlinien geht. es ist mehr oder minder ein kaffeekränzchen. jeder teilt seine meinung mit, vertritt seinen standpunkt, natürlich ohne nur einen millimeter davon abzurücken und danach verabschiedet man sich wieder, ohne etwas konkret geklärt, gelöst oder in den griff bekommen zu haben. wenn das schon über jahre so dahinvegitiert, fragt sich otto-normal-html-coder: was interessiert mich denn W3C. verständlich für meine begriffe.
 
Ja super und ich dachte, dass sie sich jetzt auf XHTML 2 konzentrieren..., aber nein es muss noch was neues her. Was soll das?

lol und folgendes:

__-
Hinzu kommen Web-Entwickler, die abgeneigt gegenüber XHTML sind und es nicht unterstützen möchten.
__-

Web-Entwickler? Wohl eher Möchtegern-Web-Enwtickler-Kiddies, die davon keine Ahnung haben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles