US-Soziologen: Spiele nicht Ursache für Gewalttaten

PC-Spiele Die American Sociological Association (ASA), also der Verband der amerikanischen Soziologen, hat eine Studie veröffentlicht, in der es heißt, das kein Zusammenhang zwischen Gewaltdarstellungen in Computerspielen und den Greueltaten an verschiedenen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wer leitet das an den beckstein weiter ^^
 
@daJungmann: Man kann nur hoffen, dass dem das einer mal unter die Nase hält.
 
@daJungmann: Das wird der nicht verstehen wollen, denn die Studie beweist, das Politkerversagen (Mängel im Bildungssystem, Armut) die Ursachen geschaffen hat, welche Gewalt auslöst. Gruß, Fusselbär
 
@daJungmann: Meine Meinung ... die Politiker wollen damit nur etwas vertuschen. Es wird ja auch kein Geld mehr für die Jugend ausgegeben. Lieber alles schließen wo diese hingehen hätten können.
 
Computer-/Konsolenspiele etc. (und damit sind nicht nur speziell Shooter gemeint) "killen" irreparabel nur eins und das ist wertvolle Zeit eines Menschen und machen den einen oder anderen auf dauer süchtig.
 
Gangsta-Hip-Hop verdirbt auch die Jugend.
Die Jungs terrorisieren die Straßen, die Mädchen lassen sich schwängern.
 
@modelcaster: Die tun wenigstens etwas für die Rente...
 
@modelcaster: -Rap, nicht HipHop. 2cts
 
@modelcaster: Du verwechselst da was, das war der Rock n Roll die Musik die vom Teufel kam! Na gut, vielleicht auch beides. Haupsache kommt vom Teufel und gefällt Beckstein nicht!!!
 
@modelcaster:

Deshalb hör ich Metal.
 
@modelcaster: jop..dieses hippiegehopple da is nimmer normal, was ich mir anhören muss was für hiphop-tschuxxln da immer neben meinen freundinnen fahren und die die fenster scho runterkurbeln und die die deppat anmachen..
 
@S.a.R.S.: Dann musst du eine hübsche Freundin haben. Sei froh und fass das mal als Kompliment auf.
 
@modelcaster: sag mal, geht es hier um Spiele oder um HipHop? irgendwie is das gerade so, als hättest du nur auf eine bestimmte News gewartet um was gegen HipHop zu sagen.. immer diese scheiss Vorurteile..
 
@NightTiger: Es geht um Gewaltverursacher und das bedeutet auch um HipHop. Falls du schon mal sowas gehört hast (was ich stark vermute) wirst du doch wissen das darin oft Gewalt verherlicht wird. Deshalb meine ich es ist richtig das an dieser stelle auch mal darüber geredet wird.
 
@modelcaster: Ach watt die die Trance, Techno etc, Szene hat die meisten besten Mäddels und Discos^^ XD
 
@modelcaster: Irrtum, diese Musik drückt nur das aus, was sie in dieser geselschaft erleben.
Welche perspektieve haben den die kids heute noch ??? Und vor allem gestern in den nachrichten kam hauptschüler sind dumm und nen hauptschüler nimmt niemand, deswegen wird überlegt hauptschulen abzuschaffen ..... ich frage mich jetzt ernsthaft wird der schüler deshaöb besser ??? ich sage mal FRAU MERKEL & CO MÜSSEN WEG UND DAS SCHNELL !!!
 
Tja, leider wird das sicher entweder irgendwo untergehen oder die Glaubwürdigkeit angezweifelt. Die Regierungen suchen einen Sündenbock um nicht die eigentlichen Probleme anpacken zu müssen, und wenn sie einen Sündenbock wollen, bekommen sie so oder so einen.
 
@X3cCMD: Rrrichtig. Du ersparst mir einen eigenen Beitrag :)
 
@X3cCMD: der Sündenbock heisst bei mir "Amerika" ... ^^
 
@X3cCMD: Ja genau: der Mensch sucht immer einen Schuldigen und wenn er ihn nicht auf Anhieb findet sucht er einen Sündenbock!
 
@X3cCMD: genau so ist es! Ich frag mich nur, was sie dann machen, wenn sie feststellen, dass die Gewalttaten weiter mehr werden obwohl Killerspiele verboten sind... Bin schon gespannt, was dann herhalten muss :S
 
Gewaltverherlichende Spiele sind nicht der alleinige Grund für spätere darauf folgende Gewalttaten. Sie tragen höchstens dazu bei. Es hängt vom Menschen selbst ab wie dieser veranlangt ist. Gewaltverherrlichende Spiele sind ledliglich etwas härtere eigentümlich geistige Schöpfungen im Sinne eines Werks. Diese sollten sowieso erst ab 18 freigegeben sein. Die Verantwortung trägt daher nicht der Staat sondern der der Gewalt verübt
 
Wer Hirn hat dem ist das sowieso klar, und den Herren Beckstein und Co. geht es nun wirklich nicht um wissenschaftlich erwiesene Fakten sondern ganz einfach um Wiederwahl. Und da gestaltet es sich einfacher eine Minderheit, die zu grossen Teilen noch nicht mal wahlberechtigt ist, (und bei denen die wahlberechtigt sind liegt der Anteil der CDU/CSU Wähler eh niedrig da Spieler statistisch gesehen überdurchschnittlich gebildet sind und überdurchschnittlich gebildete Menschen mit unterdurchschnittlicher Wahrscheinlichkeit CDU/CSU wählen) zu verteufeln um bei der Mehrheit Punkte zu sammeln. Stellt euch mal vor einem CSU Mann fällt auf, dass Amokläufer die Waffen meist aus Schützenvereinen haben... Dort ist er selber Präsident und die Mitglider des Clubs sind zu 90% CSU Wähler. Na glaubt ihr er wird Schützenvereine verbieten wollen?
 
Die Ursache ist: Hirnschwund: zunehmende Volksverblödung... Fängt schon bei der heutigen Erziehung an... Düstere Zukunftsaussichten: muss schon sagen!
 
Mal sehen ob sich die Regierung diesmal auch von den Amis beeinflussen lässt.
 
Diese "Killer" Spiele werden von den BEtroffenden Eltern gerne als Grund dafür genannt warum deren Kind nen knall hat - das eigene Versagen dabei wird völlig ausser acht gelassen - für mich sind bei 99,99 % aller Probleme mit Kindern die Eltern drann schuld! Egal ob es Diebstal, Gewalt, Frech, etc sich dreht! - Heutzutage ficken die "Eltern" ohne sinn und verstand um kinder in die Welt zu setzten und dann werden die mit 4 jahren vor den TV oder PS gesetzt damit die Eltern weiter poppen können (ihre ruhe haben). Das meine Meinung! - Für mich müssen die Eltern viel mehr in Pflich genommen werden! Was bitte schln soll aus Kindern werden die mit 4 Jahren den täglichen Müll im TV zu essen bekommen!?!
 
Na endlich hats mal einer erkannt :D
 
Aus meiner Sicht ist sicherlich auch Denken in die andere Richtung möglich: "Killerspiele" (ich hasse dieses Wort) reduzieren reale Gewalt, da bestimmt ein Teil der Spieler ab und zu zum Spiel greift, um sich abzureagieren! (Je nachdem wie "gut" er ist, mag das auch gelingen, wenn er jedoch "schlecht" spielt, dann könnte sich seine Aggression eventuell steigern.) Bin übrigends selber ein "Taktik-Shooter-Fan" (nur um das "Propagandawort" zu meiden!) Mal nur so als Denkanstoß! :-)
 
Wenn alle Kids und Jugendliche Online Monopoly spielen werden Sie dann unweigerlich zu Millionären?!?

Wo hatten die Gewalttäter früher, vor dem Computerzeitalter, ihre Mord Ideen her wenn es noch keine Killerspiele gab?

Nur mal so als Denkanstoss für alle "Killer-Spiel-Verbieter".
 
@Internetwurm: Wenn Männer durchdrehen steckt immer ne Frau dahinter, alternativ vielleicht noch religiöser Fanatismus. So war das schon immer und wird auch immer so bleiben.
 
Na dass es so ist, war mir klar. Die Frage ist, ob der Beckstein überhaupt Englisch kann, als konservativer, verbockter alter Bock.
 
"US-Soziologen: Spiele nicht Ursache für Gewalttaten".. LOL
das hört sich an wie "USA nicht schuld an weltweiter klimakatastrofe"

rofl .... mehr muss man dazu nicht sagen,oder?
 
@obiwankenobi: Nein, ausser den USA zu danken, dass wir heute so ein dermassen verirrtes/irres Klima haben... Wie ist es denn mit all den Kampfjets und Flugzeugträgern und all den Kriegen: geführt durch/von Amerika? Das muss nun alles ein Ende haben. __ Auf diese Entwicklung habe ich nur gewartet, es wird spanend... :-) Und da ist nichts zu lachen... Ich denke mal doof: wenn nirgends auf der Welt diese Mörder ihr Unwesen treiben würden, wäre das Klima HEUTE noch um einiges besser... Aber seis drum. Es ist zu spät. Und der Mensch wird aussterben...
 
auf die details kommts an - "URSACHE" für gewalttaten sicherlcih nicht....ABER...manchmal eine "erleichterung des auslösemechanismus"...
fakt ist, dass zuviel mit zweierlei maß gemessen wird. "sexszenen" (man erinnere sich an GTA) werden verteufelt, während waffengewalt verherrlicht wird (recht auf schußwaffen zum "selbstschutz" in den USA seeeehr beliebt)...

dass "killerspiele" zum sündenbock für gewalttaten herhalten müssen - ganz objektiv - STIMMT.

aber welche spiele trotzdem ein risiko darstellen, für welche gruppierungen speziell, und wie differenziert werden kann /soll -. das hätten diese soziologen doch auch noch untersuchen können.

 
@obiwankenobi: Es gibt so unendlich viele "Erleichterer" die man nicht alle abschaffen oder verbieten kann. Stichwort "schlecht programmierte Software" , "Verspätung von Bus & Bahn". Auch solche Dinge können einen zur Weißglut treiben.
 
omg.. aber die Politiker wissen schon wie die das vertuschen und als nichtig kennzeichnen können.. zum Glück haben wir hier in der Schweiz noch nicht solche Probleme mit den Killerspielen.. :)
 
Und wieder ne neue Kuh durchs Dorf getrieben. Nächste Woche kommt wieder einer, und behauptet das Gegenteil. Man bracuht nur mal schauen, welche probleme die Amokläufer (Littleton, Erfurth und ????) hatten, Spiele warens nicht.
 
Ein Kölner Leser der Zeitschrift "PC-Action" hat den bayerischen Innenminister wegen Volksverhetzung, übler Nachrede und Beleidigung angezeigt. Grund war Becksteins Äußerung, dass man Killerspiele mit Kinderpornographie gleichsetzen müsse.
Außerdem seien Spieler von Killerspielen Zeitbomben, die durch die Spiele zu Mördern ausgebildet würden. Laut dem Kläger beleidigt er damit Millionen von Spielern und stellt diese mit Kinderschändern und Psychopathen gleich.
Die Anzeige wurde bereits an die zuständigen Organe in Bayern weitergeleitet. Eine Stellungnahme seitens des bayerischen Innenministeriums blieb noch aus.
 
@GhostyXp: Richtig so.
 
@GhostyXp: Wo er recht hat ...
 
U. S. A. ! U. S. A.! :)
 
Meiner Meinung nach ticken Soziologen sowieso nicht ganz richtig.
 
bravo... endlich sagt dass auch mal einer! :D nur sollten dies jetzt noch die richtigen lesen...
 
Ich fürchte das Ergebnis wird von den bayrischen Ministerialbeamten "weggefiltert", sodass es der Herr (Beckstein) wohl nie zu Gesicht bekommt.
Teufelszeug, also wirklich....
 
@Metzelsuppe: Darum gehts doch gar nicht. Meinst Du wirklich, der beckstein glaubt den Scheiß, den er da labert? Er hat eine Klientel zu bedienen, nämlich streng konservative Katholiken. Denen muß man für eine nach ihrer Lessart entgleiste Jugend einen Grund liefern. Was liegt da näher, als das Teufelszeug Computer (Killerspiele, Killerinternet, Killerpornos, Killer*.*), denn damit identifiziert sich der alte C*U-Wähler nicht. Es geht nur darum, Nebelkerzen zu werfen, statt zuzugeben, dass es welche gibt, die an der Ellenbogengesellschaft kaputt gehen und mit einem großen Knall abdanken wollen. Der Abschgiedsbrief des letzten Amokers spricht Bände, davon abgesehen, dass Amokläufer, die unschuldige in den Tod mitnehmen, charakterlose Schweine sind. Aber die sind sie NICHT aufgrund eines Ballerspiels. Und wer als Amokläufer auch noch auf Szenarios eines Spiels zurückgreifen müssen, habe dazu auch noch wenig Fantasie.
 
LoL - an Beckstein weiter leiten dafür müsste dieser kleine Emporkömmling bayrischer Bierzeltpolitik erstmal Englisch verstehn und da hat ja sogar sein Herr und Meister Edmund schon ärgste Schwierigkeiten. Wunderbar ist allerdings das die Beurteilung der ASA jedes Gutachten auf BILD-Niveau das dieses Weisswürstchen ausgräbt erschlagen dürfte. Dumm gelaufen was Herr Beckstein?
 
ENDLICH werde ich als potenzieller Gewalttäter entlastet :) Es wurde doch auch langsam mal Zeit, dass darauf hingewiesen wurde, dass es Gewalt auch schon vor "Killerspielen" gab.
 
Hier noch ein schöner Bericht : http://www.weltderwunder.de/wdw/Technik/Games/Killerspiele/ __ Zudem scheinen erste Klagen wegen Verleumdung und Beleidigung aufzutauchen... Angeklagter ist Herr Beckstein, Kläger ist ein Egoshooter Spieler.
 
mhm,was hat da wohl charles manson gespielt?jetzt mal im ernst, wer von euch hat sich schonmal am we früh morgens vor den fernseher gesetzt und hat sich die serien für die lieben kleinen angeschaut?da ist doom ja wirklich kindergram dagegen,und ich hab noch von keinem 4 jährigen gehört oder gelesen der seine eltern abmurgst weil er sich für nen zeichentrickschurken hält.meister beckstein brauch nur wieder mal den medienrummel um sein unqualifiziertes gesabbel abzulassen.wenn egoshooter mich zum killer machen wundere ich mich das ich bis jetzt mich so gut unter kontrolle habe,wenns so wäre frage ich mich wie es zum ersten und zweiten weltkrieg gekommen ist,da haben sich menschen zu millionen gegenseitig abgeschlachtet,und das ohne computer,fersehen oder der gleichen.es ist wahrscheinlich in jedem von uns,nur das zum glück der sehr grosse teil die kontrolle über sein tun behällt,und einige wenige es nicht schaffen,egal ob es durch die miese erziehung, den alltäglichen stress oder das blosse dorchdrehen ist.ok,war jetzt ein wenig viel aber ich muß ja auch mal was sagen,oder?
 
Na ja .....Die CSU Bande hat noch nie was gescheites gebracht ! Ich war schon immer CDU Wähler und habe CSU als Blinddarm
betrachtet !!! Man schleppt das Ding halt mit obwohl man das gar nicht braucht. Das tausende Menschen an Drogenkonsum sterben
scheint unsere Politiker gar nicht mehr zu interessieren, da macht man Augen zu. Und ich als normale durchschnittliche Bürger,
der ein bisschen Spaß haben will werde beleidigt und beschimpft !!! Geht es noch ? Wir sollen sie nicht mehr wählen...
Aber wir " Killer Spieler " sollen uns nicht aufregen, Beckstein ist ein Populist und man soll das nicht ernst nehmen !!!
 
Das Ergebnis dieser Studie ist genau mein Meinung, mehr noch, ich wusste es! Eines ist mir immer klar gewesen: Mit dem Sündenbock Egoshooter (wie lächerlich eigentlich) wollen die Politiker und Verantwortlichen für die jugendlichen in der Gesellschaft nur von den eigentlichen Misstaänden ablenken! Wichtig für die PErsönlichkeitsentwicklung ist das sozial-psychologische Umfeld: Eltern und Geschwister, Lehrer, Freunde sowie die Möglichkeit sich in die Geselschaft zu integieren: Schule (Gewalt an Schulen?), Bildungsmöglichkeiten, Vermeidung von Armut!!!, Anregung von intellektueller Betätigung (wieder das Umfeld, Medien), die Möglichkeit seine persönlichen Interessen mit denen der Umwelt auszutauschen, anzupassen, nicht deswegen in Konflikt zu geraten. Was soll ein junger Mensch heutzutage tun, wenn er keine guten beruflichen und privaten Zukunftsperspektiven hat? Allso ihr Herren Architekten unserers Wirtschaftssystems und Gesellschaftssystems: ihr wollt ja nur nichts ändern um an den Machtverhältnissen nichts zu ändern, sowohl Arbeitgeber als auch Politiker! Der Vorschlag von Herrn Werner, Chef der DM Drogeriekette, jedem von Geburt bedingungslos ca. 800 Euro staatlich zu geben macht doch Sinn und würde eine Weiterentwicklung bedeuten. Finanziert ist das bereits, wir geben es ohnehin schon aus. Man erhöht die MwST und die Sozialabgaben fallen weg. Die Leute hätten dann die Möglichkeit sich einen Beruf auszusuchen und wir hätten dann Arbeitsplätze und keine Einkommensplätze. Wenn wir in diesen starren gesellschaftlichen Strukturen verharren gehen wir Rückwärts, wir müssen grundsätzlich etwas ändern, auch in unserer Art zu Denken! John Nash und nicht Adam Smith (Optimum der Gruppe ist entscheident und nicht das eigene Optimum). Wenn Gewalt passiert war man selber in einer Form vorher schon Opfer von physicher, finanzieller, psyschicher Gewalt. Das muss abgestellt werden.
 
Das hat auch Michael Moore in seinem Dokumentarfilm "Bowling for Columbine" festgestellt. Das ist ihm dann klar geworden, als er versuchte heruaszufinden, warum es in Kanada kaum Verbrechen gibt. Er hat dabei nur 2 Unterschiede gefunden: 1.) In den "Medien" wird nicht rund um die Uhr Angst geschürt. 2.) Kanada hat ein funktionierendes Sozialsystem. Ansonsten war alles ähnlich zwischen den Ländern. Anzahl der Waffenbesitzer. Killerspiele. Arbeitslose. Usw.
 
Ich komm nicht drumherum bei diesem Thema meinem plötzlichen Ironieeinfall unter euch zu bringen.... [IRONIEON]"____BILD-SCHLAGZEILE__-" Amoklauf an Schule XYZ!! Bei der Untersuchung der Wohnung des Täters wurden Aufzeichnungen von Bundestagsdebatten gefunden... Auf dem PC wurden Bilder, Interviews etc. des bayrischen Innenministers Beckstein gefunden.... Desweiteren werden dem Täter Verbindungen zur lokalen CSU-Partei nachgesagt... Die NZA (National Zocker Association) prüft nun ein mögliches Verbot sämtlicher politischer Fernsehübertragung, Berichterstattung etc.... [IRONIEOFF] Ich könnte stundenlang so weiter machen :-) Aber mal ehrlich, man könnte sich all diese jahrelangen Diskussion über Spielverbot, Benzin- und MwSt-Erhöhung etc. sparen, wenn wir Deutschen mal ein bißchen französischer wären. Gut man muß nicht gleich zum Gewaltverbrecher werden, aber so ein paar blockierte Tankstellen, Boykotte jeder erdenklicher Art [LAUTDENKEON]vielleicht auch ab und zu mal ein brennendes Auto[LAUTDENKEOFF] würden da schon mehr Aufsehen bringen und ein Thema mal ein bißchen länger als 3 Tage in den Medien halten..... Aber nein... Uns Deutschen geht es vielleicht zu gut, wir sitzen hier, schreiben ellenlange Kommentare über das was uns aufregt und.... das wars.... So, ich freu mich schon auf alle nach mir folgenden Comments... Handbreit, hang loose und bis spädda [FIGHTCLUBDVDINDENPLAYERLEG]
 
@BadAss0823: Hammer, war mir glatt nen + wert nur komisch das wir fast alle einer meinung sind aber wie Sephiroth (unter mir der thread) schon sagte, jeder mault die medien machen auch nix und wir sind einfach nur zu faul auf die strasse zu gehen, bis der warscheinlich ganz große knall kommt wie in frankreich.
Ach und btw.bezüglich politer und werbung, firmen werden an ihre werbung gebunden und dürfen nix sagen was sie nicht halten könne (so ungefähr und kurz ausgedrückt) wieso bitte werden politiker nicht dafür beschreft ??? OH liebe mitbürger , wir sitzen alle in einem boot und sollten alle zusammen verhindern, das es untergeht ! lg zassi
 
Naja stundenlang Debatten über "Verbote zu Killerspielen" Definiert mir bitte erst mal Killerspiele liebe Politiker.....WORMS ist auch gewaltverherlichend o.O schließlich ballern sich da kleine Würmchen gegenseitig ab.........Wenn nur halb so viele Debatten über "Aktivitäten zur Verbesserung der Jugend" wie zum Beispiel mehrere Treffs, Jugendclubs wo die Jugendlichen auch mal hingehen könnten statt den ganzen tag vorm PC zu hocken wäre mir das lieber als über dieses lächerliche "Killerspiele sind doch alles Schuld wie Littleton etc..." das ist einfach nur lächerlich. Aber es wurde nun mal ein Sündenbock gefunden und irgendwo muss die Politik ja auch mal einen Erfolg haben können.....Naja aber das Problem der Deutschen ist halt, wie bereits gesagt wurde, das die meisten Deutschen sich darüber aufregen und schreiben in Foren, aber es nicht PUBLIK machen und mal RAUS GEHEN und dagegen DEMONSTRIEREN.
 
Ihr wollt wirklich etwas dagegen tun?
Ihr wollt als starke Community auftreten und es den Politikern zeigen?

Dann meldet euch hier an: www.fps-ev.de ! Das ist eine Ehrenamtlichen Vereinigung zur Wiederherstellung des Ansehens von uns Gamern! Wenn ihr den Link weiter schickt und wir genügend Member werden, dann können wir vll etwas ausrichten! Wir müssen alles versuchen!

Die Seite ist zwar noch neu und nicht fertig, aber wir müssen an die Sachen zusammen rangehen…als eine große und friedliche Community.

MfG
Tues
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles