Neuer Patch hält Linux & Co. von der Xbox 360 fern

PC-Spiele Auf dem Chaos Communication Congress 2006 im Dezember zeigte ein vermummter Teilnehmer während einer Präsentation eine Xbox 360, auf der offenbar ein Linux-Betriebssystem gestartet werden konnte. Inzwischen hat sich der Hack als machbar ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich finde es ja heftig das selbst die Spiele den Patch mitbringen. Mich würde interessieren ob der Nutzer gefragt wird ob der Patch installiert werden soll oder dieser ohne jede Kenntnis installiert wird.
 
@Großer: Ich weiß garnicht was die immer haben. Was solls den bringen auf ner Konsole Linux zu nutzen.
 
@Großer: Meiner Meinung nach ist es das gute Recht von MS dass sie den Patch installieren ohne dass der User das bestätigen kann. Wenn es nicht vorgesehen ist die Konsole mit anderen OS zu verwenden und das klar festgelegt ist dürfen meiner Meinung nach solche Lücken behoben werden, ohne dass der User es verhindern kann. Was würde das sonst für einen Sinn machen...
 
@Großer: ja, da muss shcon alleine aus dem grund gefragt werden, damit man seine konsole nicht ausschaltet. ich denk mal, das sieht so änlich aus, als wenn du online gehen willst und zum online gehen ein update brauchst, da wirst du auhc gefragt ob jetzt oder nicht, und wenn nicht, geht das spiel halt einfach nicht online. die spiele dürften dann auch nach dem einlegen direkt fragen und wenn man nein wählt, startet das spiel nicht.
 
@Großer: Man wird gefragt. Wenn man das nicht akzeptiert, wird das Spiel nicht gestartet. Das ist bei jedem Spiel so, nicht nur bei den online erhältlichen Arcade-Spielen von Xbox LIVE (@nim).
 
@mikado: Man hat dadurch einen kleinen und günstigen PC fürs Wohnzimmer (Office, Vernünftiges Web-Browsen, Internet-Telefonie, Multimedia). Ich glaube das ist für MS ein Problem, weil somit man das Gerät anders besteuern muss und möglicherweise Einfuhrverbote bekommt (das war zb. Teilweise bei der PS2 ein Problem) und natürlich noch die Konkurrenz schmackhaft gemacht wird.
 
@Master1791: Ach, - - und wenn Du dein Auto tunest, wärst Du also damit einverstanden, wenn der Fahrzeughersteller nachts bei Dir vorbeikommt, und die Tuningteile wieder demontiert !!!! :-)
 
@KamuiS: Großartiger Vergleich! Es handelt sich hier um ganz was anderes, weil ein Auto kann man immer tunen indem man Teile ausbaut und neue einbaut. Das kann man bei der XBox theoretisch genauso und wenn man damit dann erreicht dass man Linux installieren kann, da kann auch MS nichts dagegen machen. Kommen sie aber beim Auto drauf (was klarerweise nicht sein kann) dass man durch irgendeinen Eingriff in das System das Auto zu einem Flugzeug macht, dann wird es wohl eine Rückholaktion geben und ist damit das selbe wie bei der XBox mit dem Patch. Klar gibt es das nicht, aber eigentlich müsste dein Vergleich wohl eher so lauten...
Und ich habe auch in erster Linie gemeint, dass sich der User gegen den Patch nicht wehren kann/darf. Angezeigt sollte natürlich schon was werden. Aber das geht doch aus meinem Text hervor...
 
@Master1791: Du fändest es also dann okay, wenn MS (oder für die ganz pingeligen halt DELL) Computer vor Linux "schützen" würde?
 
@Master1791: Moin, - - Sicherlich war mein Vergleich etwas übertrieben, deshalb auch das :-). - - Aber jedem User sollte selbst überlassen bleiben. wie, wo, und mit was er seine XBox betreibt. Schließlich hat der User ja auch sehr viel Geld dafür bezahlt, und somit ist er Eigentümer und Besitzer der Konsole. - - - Deinem Vergleich mit dem Pkw/Flugzeug, müsste ich allerdings entgegensetzten, dass wenn eine Pkw zu einem Amphibienfahrzeug umgerüstet wird (was es ja auch wirklich gibt) auch kein Fahrzeughersteller kommt, um dies rückgängig zu machen, - denn es geht ihn nichts an. Das einzige, was er tun kann ist, er kann eventuelle Garantieansprüche verweigern.
 
@Master1791: ich fande KamiuS vergleich eigentlich völlig korrekt. Du solltest mal mehr darüer nachdenken.
 
@Jay-Kill: Also ich habe nirgends etwas über PCs gesagt! Eine Konsole und ein PC sind zwei komplett verschiedene Dinge die sich höchsten durch Hardware ähneln können! Und ob du es glaubst oder nicht ich finde es gut, dass Dell PCs mit Linux ausliefert! Allerdings glaube ich trotzdem, dass das Linux nicht viel weiterhelfen wird. Ich habe selbst ausschließlich Linux über ein halbes Jahr verwendet und war damit eigentlich sehr zufrieden, bis auf ein paar Kleinigkeiten mit denen man leider immer gleich sehr viel Zeit verbraucht (ich bin kein Anfänger was diese Sachen betrifft!).
@KaimuS: Ich bin trotzdem der Meinung, dass der Vergleich nicht stimmt, weil du beim Auto nur die "externen" Sachen veränderst und nicht den Kern. Das Auto ist nachher immernoch ein Auto. Wenn du aber bei der Konsole Linux installierst (oder was auch immer), dann ist die Konsole keine Konsole mehr sondern ein PC. Klar gehört die Konsole dir, aber du hast sie als Konsole gekauft und nicht als PC. Ist halt meine Meinung.
 
natürlich toleriert sony installation von linux auf ps3. viele informatik/angewandte mathe-profs holen sich das teil ^^
 
Eine manipulation am Gerät seitens des Herstellers mit einem Patch ist ohne Einwilligung des Eigentümers rechtswidrig.
 
@Bobbie25: Macht AACS auch... Und die PSP auch und der ist doch auch nicht verboten oder?
 
So neu ist die Idee von Linux auf der PS3 nicht, für die PS2 gab es auch schon ein Linux-Kit (http://en.wikipedia.org/wiki/PS2_Linux)
 
@floerido: und selbst das konzept hatte vor sony schon sega realisiert. jetzt zwar nicht direkt über linux, aber um homebrew zu ermöglichen, wie es sinn des ps2 linux war, hatte man bei der SEGA Dreamcast das Windows CE system verwendet und kienen kopierschutz integriert, dass man eigene cds in die konsole packen konnte und von denen booten. also das "offene" system ist keine erfindung von sony, sonder auch wieder mal nur "gut geklaut".
 
Rechtlich gesehen ist die XBOX ein PC, die Einschränkungen die MS nach dem Kauf vornimmt sind aus dem Bauch herraus für meine Verhältnisse rechtswidrig. MS wird sich mit dem Gedanken abfinden müssen, dass sie früher oder später das Rennen verlieren werden.
 
andere aussperren war schon immer microsofts lieblingsspiel. gut das sowas direkt pompös von microsoft vorgetragen wird, da kann man dann sofort die konkurenz kaufen. danke ms.
 
@spreemaus: Kollege, nicht nur MS macht das. Sony hat auch alles getan, um Homebrew von der PSP zu verbannen. Das einzige, wo du sicher Homebrew hast, ist der Nintendo DS.
 
Eine ganz andere Frage stellt sich mir zum Thema durchgebrannter eFuse in der CPU. So wurde ja sichergestellt, das ein Downgrading der Xbox Software nicht mehr möglich ist. Ob das so rechtens ist, einfach mein eigentum per software update zu beschädigen?? wieviele sinnlos widerstände sind denn noch in der cpu versteckt und was wird als nächstes aus sicherheitsgründen mit ner überspannung versehen? firmware hack benutzer bekommen nen glühenden grafikchip? unrechtmässig genutzte us account xbox live user werden die festplatten geschmolzen??
was kann ich dafür, wenn das produkt sicherheitslücken aufweist? deshalb muss man noch lange nicht ein teil der cpu zerstören...
aber zum glück kann man ja den Widerstand entfernen, dann brennt in der cpu nix gezielt durch...
 
@Rikibu: Nim 10 Euro und beauftrage einen guten Anwalt mit der Prüfung der Sache. Ich schätze die Canche sehr gut ein MS solch Vorgehen auszutreiben.
 
@Rikibu: jo genau.entferne du mal nen wiederstand der in der cpu interegriert is.
du bist mir ja nen held !lies mal die eula von der xbox!ich wette da steht dass drin dass des erlaubt ist !
 
@Rikibu: du musst nicht in der cpu einen widerstand entfernen, sondern einen bestimmten widerstand auf dem board, um den efuse per update nicht zu aktivieren. und zwar R6T3. in der eula steht im übrigen nichts von einer berechtigung zwecks hardwareseitiger beschädigung zum schutze der eigenen produkte. dazu passen ja auch die berichte, die besagen, das es nach einem update xboxen erwischt hat, die danach nicht mehr so funktionieren wie vor dem update. offenbar ließ sich der überspannungsstrom doch in vielen fällen nicht so steuern, das es vielleicht auch andere bauteile zerlegt hat... und es deshalb zu fehlfunktionen kommt. aber das ist nur spekulation meinerseits.
 
das dumme iss nur das der hacker der siese lücke gefunden hat dies sogar ms berichte/gesagt hat und die bis zum ccc nit reagiert haben... und dort hats natürlich aufsehen erregt

@kirill
mitlerweile wieder alles machbar... du kannst von praktisch jerder firmware und jedem mainboard auf 1.5 downgraden und auf ne hombrew firmware dann hoch....
 
Es ist schon zum schmunzeln, wie Microsoft wirklich jede Gelegenheit nutzt, seine Produkte noch ein bißchen unattraktiver zu gestalten. Zwar tun mir die Käufer einer XBox 360 ein kleines bißchen leid, denen Microsoft ein Teil durchbrennen ließ, aber wer jetzt das Ding noch kauft, ist es wirklich selbst schuld. Nicht das es rechtens wäre, verkaufte Ware, die vom Käufer ja schlußendlich gekauft und bezahlt wurde und nun Eigentum des Käufers ist, hinterlistig Stückchen für Stückchen zu stören und schlußendlich vielleicht auch noch zu zerstören (weiß ja keiner was die sich noch alles erlauben), aber wer es jetzt nicht kapiert hat, wie wenig Microsoft vertrauenswürdig ist, dem ist doch nicht mehr zu helfen. Selbst wenn jemand es vorzieht, mit seiner eigenen erworbenen Kaffeemaschine lieber Tee zu machen (igitt), dann ist das immer noch Privatvergnügen, da hat auch im Gegenzug nicht der Produkthersteller irgendwas mutwillig durchbrennen zu lassen, auch wenn der Kaffeemaschinen Hersteller niemals geplant hatte, das mit der Kaffemaschine Tee zubereitet wird. ,-) Gruß, Fusselbär
 
So, und nun kombiniert mal eFuse mit Vista…..Es ist (meiner Meingung) nur noch eine Frage der Zeit bis wir von MS direkt oder indirekt ein "PC" angeboten bekommen, auf dem keine Hard- und Software ohne die vorherige Genehmigung bzw. nachträgliche Freischaltung durch MS läuft. (Sry, aber Paranoid ist mein zweiter Name :-))
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich