Microsoft: Google fehlt Respekt vor Urheberrechten

Wirtschaft & Firmen Seit fast zwei Jahren hält sich die Kritik zahlreicher Buch- und Zeitungsverlage an Googles laxem Umgang mit ihren Urheberrechten. Unter anderem gab es Klagen gegen die Buchsuche und das Nachrichtenportal Google News, weil die Verlage ihre Rechte ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
gääähn, nächster artikel... nein im ernst diese artikel liest man nun schon jeden tag, das ist überhaupt keine "news"...
 
@JeKyll: wo denn zb?
 
@nim: auf jedem Newsportal, welches sich mit IT beschäftigt, z.Bsp. firma A verklagt Firma B -> Firma B : Firma B verklagt Firma C -> Firma C verklagt Firma A -> Ich wollte damit nur sagen, dass diese Klagen einem auf den sack gehen... PS: geiler nick :D
 
@JeKyll: hatte jetzt aber eigentlich nichts mit ner klage zu tun :s
 
@xion03: ich weiss, sry :)
 
lustig ^^, gerade ms die auch jeden tag ne neue klage bekommen weil sie gegen dieses und jenes verstoßen wollen nun gegen (gerade einen konkurenten) vorgehen.
Es ist einfach zu geil ^^
 
@TeamTaken: Mitunter ein Grund warum Windows 2000 nicht Windows NT 5.0 geworden ist :)
 
Und das aus den Sprachorganen von Microsoft! Soll ich lachen oder weinen?
 
@omg123: versuch zu weinen wenn du lachst, das mache ich gerade xD
 
@omg123: Wenn mich nicht alles täuscht hat auch MS ein Recht darauf jemanden zu verklagen oder sich zu beschweren. Wüßte nicht wo das eingeschränkt wurde. Und der letzte Satz in der News ist ja wohl auch Kritikwürdig.
 
@DennisMoore: Hat da jemand die urhebergeschützen AGB nicht gelesen? *g* Such mal bei Google danach :P *just joking*
 
@DennisMoore: Du bist doch immer der erste der rumheult ,wenn jemand sein Recht nutzt und Microsoft verklagt? Nur wenn Microsoft anderen vorwirft er würde das Urheberecht verletzen, dann ist das so als ob der eine Kinderschänder dem anderen Kinderschänder vorwirft ,er sei ein Kinderschänder. Siehst du die Lächerlichkeit des Ganzen durch deine rosarote Brille? Microsoft und Google geben sich nichts, sind beides Ganoven.
 
@omg123: Eigentlich reg ich mich nur auf wenn die EU im Spiel ist. Wenns ein anderer Softwarehersteller ist und idealerweise auch noch ne plausible Begründung hat hab ich nix dagegen. Das verfolge ich dann und bin gespannt wie's ausgeht :)
 
@DennisMoore: Wenn die EU im Spiel ist dann ist sie das Rechtssprechungsorgan (Judikative). Wenn also jemand Microsoft bei der EU anschwärzt ,was ja deiner Meinung nach sein gutes Recht ist, dann ist die EU als Judikative Instanz dazu verpflichtet ,dies zu prüfen und dann Recht zu sprechen. Sich dann darüber aufzuregen ,wenn die EU Microsoft verdonnert, wäre als ob man sich über ein Amtsgericht aufregt ,das jemanden verurteilt hat.
 
@omg123: also ich rege mich ständig auf, wenn ich geblitzt werde oder ein Knöllchen wegen falsch parken bekomme xD
 
@omg123: Ja, und wo ist das Problem? Wenn ich der Meinung bin das die "Rechtsprechung" nicht stimmt, dann kann ich mich doch darüber aufregen, oder nicht? Ob das nun das Amtsgericht ist oder die EU.
 
microsoft hat komplett das internetgeschäft verpennt. man hat sich ausgeruht und von vergangenen zeiten gezärrt. nun schlägt man nach allen seiten um sich um zu retten was längst verloren ist. ob linux, apple, google oder sonst wer. erfolgreiche unternehmen wird man mit solchen plumpen methoden nicht vom markt fegen. diese zeiten sind gott seo dank vorbei.
 
Ich befuerchte, dass diese Zeiten noch nicht ganz vorbei sind. Im Moment jedenfalls koennte MS Dank des Monopols noch etwas ausrichten und das wird wahrscheinlich auch passieren, wenn bspw. Google nicht freiwillig klein beigibt, was wiederum zur Folge haette, dass MS 'gut dasteht'. Man bedenke, dass die Mehrheit der Nutzer von Googles Diensten Windows-Benutzer sind. Da geht also theoretisch einiges seitens MS.
 
Was sagte Jupp vor 2000 Jahren doch so schön: Der, der ohne Sünde ist...

 
Microsoft sollte mal nicht so groß tönen..sonst werden die bald auch von Google geschluckt :)
 
Wurde nicht Microsoft schon oft erfolgreich verklagt, wegen verletzung von Patenten? Die haben ja selbst keinen Respekt vor dem "geistigem Eigentum" anderer. :-) Google fördert wenigstens aktiv OpenSource, Weiterentwicklung, mit dem Ziel die Menscheit voranzubringen, z.B. mit dem "Summer of Code": http://code.google.com/soc/ , nicht nur schnöden Kommerz, wie Microsoft. Gruß, Fusselbär
 
microsoft hat es gerade nötig! da ist man allendhalben verärgert, daß aus der feindlichen übernahme von google nichts geworden ist!ausserdem lebt microsoft von der arbeit anderer! nicht umsonst ist microsoft das unternehmen, mit den meisten firmenzukäufen und abwerbungen!wenn buch und zeitungsverlage kritik üben, ist das in ordnung, aber mit sicherheit nicht microsoft und mit sicherheit nicht, mit den von thomas rubin angeführten argumenten!die sollen in redmond erstmal vor der eigenen tür kehren!
 
Microsoft hat ja richtig Respekt davor :).

http://youtube.com/watch?v=TaIUkwPybtM *pfeif
 
@Sebastian2: http://winfuture.de/news,30214.html ("Patente: Microsoft muss 1,5 Milliarden Dollar zahlen")
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.