Aldi bringt weiteres Notebook mit Windows Vista

Windows Vista Seit Jahren bietet der Lebensmitteldiscouter Aldi regelmäßig auch Desktop-PCs und Notebooks in seinen Filialen an. Am Mittwoch bzw Donnerstag soll nun schon das zweite Multimedia-Notebook mit Windows Vista beim Billigheimer Einzug halten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Herzlichen Glückwunsch! Kauft so nen Schrott überhaupt noch jemand?
 
@TomX: Ja, dumme Leute
 
@Maniac-X: Wie man sieht, gibt es von denen hier scheinbar genug...
 
ja ich hass diese hofer notebooks
 
Dumm ist nur der, der dummes tut.
 
@qsiccz98t3hqydx: "Moral ist, wenn man moralisch ist" [Zitat aus Woyzeck] :)
 
Vista oder XP Pro? Ich bin grad am Laptop aussuchen für einen ABSOLUTEN PC Anfänger, wo ich mich nachher möglichst wenig um das System kümmern will. Soll ich System mit Xp Pro, Media Center (*würg*) oder Vista (welche Vers. auch immer) holen? lg
 
@pbaumi: Also ich bin Notebook Benutzer mit Vista ultimate und muss sagen das es noch vielerlei Probleme bei Notebooks gibt daher Empfehle ich noch XpPro
 
@pbaumi: Wo ist Dein Problem mit der MC05 ? Habe die auch auf dem Notebook und ist im Prinzip eine XP Pro mit der zusätzlichen Möglichkeit, die MC-Geschichte zu starten. Kann man nutzen, muss man aber nicht. Und die paar MB zusätzlich auf der Platte bzw. der Startmenüeintrag stört nicht wirklich, oder?
 
@pbaumi: Ich würde Windows XP empfehlen. Vista ist für einen Anfänger eher ungeeignet, da er am Anfang durch viele Sicherheitabfragen genervt wird. Dadurch wird er die Anfragen einfach wegklicken ohne sich Gedanken zu machen ob es sicher ist, was er da bestätigt. XP hat alle nötigen Treiber und es laufen auch alle Programm problemlos. XP ist durch viele Patches sicher gemacht worden und der kostenlose Support läuft noch ein paar Jahre. Anschließend wird es noch ein paar Jahre bezahlten Support geben. Man kann auch jederzeit auf Vista Upgraden. Ich würde aber vorher prüfen ob man von der gewählten XP-Version auf die gewünschte Vista-Version upgraden kann. Oder man wählt die XP-Version von der man auf jede Vista-Version upgraden kann. Außerdem ist XP genügsamer was die Ressourcen angeht.
____________________________________________________-
Tipp: Es gibt viele Vista-Programme, -Tools, -Gadgets, usw. die man kostenlos für XP kriegt. Man kann XP so auf Vista tunen.
_____________________________________________________-
pbaumi schreib bitte mal ne Antwort auf mein Posting.
 
@pbaumi:

also ich würde zu Vista greifen, ist ja bereits vorinstalliert und daher sind keine PRobleme mit der Hardware/Treibern sowie der installiertes Software zu erwarten (da hat der Hersteller für zu sorgen), die Bidienung ist gerade für Laien deutlich vereinfacht und wenn er mal ein Programm installieren will einmal auf Zustimmen zu klicken dürfte wohl kein Problem darstellen!
 
@AJ2: Also ich werd ziemlich wahrscheinlich jetzt ein Notebook mit XP-Pro nehmen. Damit dürfte es möglich sein, auf so ziemlich jedes Vista upzudaten. Warum kein Vista: Ich spar lieber ein bisschen am Notebook und installier dafür einen vernünftigen Virenscanner, stecks vielleicht vor eine Hardware Firewall und gut ists.
Was noch dagegen spricht: Ich werde ihr TV über DVB-T und I-net über UMTS dazukaufen - und da will ich echt nicht auf Treiberunterstützung warten...
 
@pbaumi: Bitte stempelt mich jetzt nicht als Trollin oder Flamerin ab, aber wenn du einem Bekannten oder Verwandten einen Rechner kaufen willst, den du so wenig wie möglich pflegen und neu aufsetzen möchtest, dann besorg ihm/ihr einen Mac. Das ist eine rein subjektive Erfahrung, aber mein Telefon läutet seitdem ich jedem Mitglied meiner Familie einen Macintosh Rechner auf den Schreibtisch stellte nur noch ein mal statt 10 mal die Woche, und das nur, weil sie wissen wollen ob ich noch lebe. ^^
 
@wilde_hilde: Bist du Lehrer? weil bei denen fahren die ganze Familie auf sowas ab ^^
 
@KJackYo: Naja, so etwas ähnliches und auch doch wieder nicht. Ich bin Softwareentwicklerin für Sprachübersetzungsprogramme und lehre neben meinem Beruf ein bischen Deutsch an Instituten für Immigranten (Immigranten sind integrationswillige Ausländer, nicht mutwillige Einwanderer, die uns Deutschen auf der Tasche liegen).
 
Es soll Leute geben die nur Textverarbeitung und ein bisschen I-NET mit einem Computer machen. Denen reicht so ein Gerät vollkommen. Für uns IT-Freaks (mich eingeschlossen) nicht. :D
 
@typh: für solche sind dann aber 800 öcken zu teuer da gibt es preiswertere alternativen
 
ist multimedia gleichbedeutend mit zockernotebook? multimedia ist doch eher video/musik oO dafür reicht das alles locker aus. mal abgesehen von der aldi-typischen miserabelsten verarbeitung.
 
da hast recht,für multimeida reicht das ding sogar 100%ig.... und mit der qualität hast du auch recht :) mfg
 
Gibt es überhaupt noch Notbooks mit WinXP...bin auch auf der suche nacheinen Teil bis max.1000 Euro und WinXP...aber ich les immer nur Vista Ready...bla bla bla...ich will kein Vista sodern XP...
Sorry aber ich finds einfach nur dämlich...kaum ist ein neues BS draußen muß jeder Rechner damit ausgestattet werden...auch wenn nicht mal die Systemanforderungen fürs neue BS ausreichend sind...FRECHHEIT
 
@KlausM: Musst mal schauen, vereinzelt gibt's noch neue Notebooks mit Windows Media Center Edition. Wenn du lieber XP Pro haben willst, dann musst du mal bei Restposten nachschauen. Alternativ könntest du dir auch ein neues Notebook kaufen, Vista de- und XP installieren.
 
so wenig Ghz
 
@urbanskater: ja aber ein intel cor duo prozessor.
 
Was mich am meisten an Aldi amüsiert ist die Tatsache, dass Früher die Kunden bei solchen Angeboten schlange standen, heute die Geräte aber meist noch Wochen nach Erscheinen des Angebotes erhältlich sind.
 
Spinnt ihr? Sowas ist doch brandaktuell!

Naja, Vista bremst das vielleicht aus, das kann schon sein...dann ist der Plunder wirklich nix wert.
 
@cmaus@mac.com: Apple = der größte Umweltsünder ^^
 
@ gigi1973: XD
 
Also wer so ein Notebook in der Klasse sucht dem empfehle ich da eher Lenovo erstens besser verarbeitet und gibts fast mit der gleichen Ausstatung halt nur ohne den SchnickSchnak wie zum Beispiel Cardreader und das zu einem günstigeren Preis.
Wird teilweise auch noch mit XP Pro ausgeliefert.
Und man hat eine superlange Akkulaufzeit von 4 Std. Zum Beispiel: http://www.chip.de/artikel/c1_artikelunterseite_24322192.html?tid1=&tid2=
 
In den News hat sich wohl ein Fehler eingeschlichen, denn den Core Duo T2060 gibt es so nicht. Korrekterweise nennt ihn Intel "Pentium Dual Core T2060"! Dieser besitzt einen kleineren L2-Cache und einen niedrigeren Kerntakt als die Gegenstücke der "echten" Core-Architektur. Leistungsmäßig liegt er zwischen Celeron M und Core 2 Duo - je nach Anwendung. Für mehr Infos siehe c't 5/2007 auf Seite 30.
 
@Buzzer...bin mir nicht so sicher ob es so einfach ist Vista zu deinstall und XP zu install. Meist ist das BS bei den Notebooks mit den speziellen Treibern verankert. Oder meinst du man bekommt ohne weiteres die Treiber von Vista auf ein XP System?

 
@KlausM:

was soll daran so schwer sein, einfach die Platte formatieren über die Vista DVD bzw. XP CD, ist auch nicht anders als wie bei XP aber vorher Vista als Backup oder so auf DVD sichern (oft liegt ja kein Installationsmedium bei) - für XP brauchst du natürlich Treiber aber das dürfte kein Problem sein die im Web zu finden (die Vista Treiber würden vermutlich nicht unter XP laufen, wenn es die 64Bit Version ist schongarnicht außer du hast XP x64) - aber warum willst du Vista deinstallieren, wenn das vorinstalliert ist sollte es mit der Hardware/Treibern keine Probleme geben, dafür hat der Hersteller zu sorgen!
 
@KlausM: Du musst dir vorher die Komponenten deines Notebooks anschauen und dann vor der XP-Installation die entsprechenden Treiber runterladen und auf CD brennen. Nachdem XP installiert wurde, kannst du ohne Probleme die neuen Treiber für XP installieren.
 
Danke für die Warnung :D
 
Das Notebook ist ok. Als OS empfiehlt sich 98 oder ME .... FAT 16 als DS.

 
@hjo: ME - die müllenium edition ? bist du noch zu retten ? dann lieber 98 se und die (leider inoffiziellen) updates. ich persönlich würde xp prof. draufbügeln + ntfs. fat 16 nimmt kein mensch mehr !
 
@pakebuschr " was soll daran so schwer sein, einfach die Platte formatieren über die Vista DVD bzw. XP CD. Das Problem ist einfach beschrieben. Ein Kollege hat ein Notebook und eine dazugehörige WinXP Home CD. Wir haben mal versucht XP Pro zu installieren, wobei so ca. 4 Geräte gar nicht erkannt wurden und 2 andere überhaupt nicht liefen auch nicht mit Treibern aus dem Internet.
"ber warum willst du Vista deinstallieren, wenn das vorinstalliert ist sollte es mit der Hardware/Treibern keine Probleme geben, dafür hat der Hersteller zu sorgen!"
Vista will ich deswegen deinstallieren, weil ich es einfach beschissen finde und mich halt an XP gewöhnt hab. Zudem kommt noch hinzu das mein Notebook welches in der Preisklasse max. 1000 Euro liegen soll grade die mindestanforderungen von VISTA erfüllt...und ich daher halt lieber ein schnelles xp habe als ein langsames vista
 
Also wer Geld sparen will und den Computer nur für Bürobedarf benutzt ist bei Aldi am besten aufgehoben... warum? Aldi ist ein Massenkonzern der von den Kunden abhängig ist. Jetzt könnt ihr mir eins glauben, wenn Aldi einen PC auf den Markt bringt, dann ist die Zusammensetzung der Hardware bis ins kleinste Detail überprüft und getest. Denn wenn was nicht stimmen sollte, dann muss Aldi die ganzen Produkte zurückrufen und das können sie sich nicht leisten...
 
@Mushroom: Lieber billigeres, das hochqualitativer ist und genausogut funktioniert. Lenovo/IBM wurde schon angesprochen, sogar Thinkpads bekommt man für den Preis. Und die sind bestimmt nicht schlecht.
 
@Mushroom: glaub mir, die können sich das leisten ! und ich hab bisher keinen aldi-pc oder notebook gesehen, bei dem nicht innerhalb der gaantie was abgeraucht wäre (meist die seagate-festplatten) . das wird dann zwar sehr kulant vo ort repariert, aber so soll es nicht sein. meiner meinung nach macht aldi hier nur einen auf fullliner, sprich "wir haben _alles_!", und um der konkurenz paroli zu bieten, koste es was es wolle.
 
@Winfuture/nim:
So hart es klingen mag, diese Nachricht disqualifiziert dich/Winfuture als informatives und aufklärendes Newsmagazin.

Ich geb ja zu, der eigentliche Schuldige ist Intel mit ihren verwirrenden Bezeichnungen. Aber ich erwarte von einem Magazin wie Winfuture, dass es seine Leser gerade vor diesen Fallstricken bewahrt.

Hier nochmal: In dem Notebook steckt kein "Intel Core Duo" oder "Intel Core 2 Duo", sondern ein "Intel Pentium Dual Core".

Das ist grundsätzlich zwar kein schlechter Prozessor (und hat Gott sei Dank auch nich viel mit dem "Intel Pentium" zu tun), ist aber in einigen Anwendungsgebieten deutlich langsamer als ein Core-Prozessor (z.B. wenn's auf den Cache ankommt).

Bitte korrigiere diese News oder lösch sie wenigstens, dann wird wenigstens nicht noch mehr Verwirrung gestiftet.
 
@Hinrich: Danke, dass anscheinend noch mehr hier mitdenken – mein Hinweis unter [12] ist wohl leider untergegangen :(
 
oida pock i ned!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles