Microsoft lässt Messenger-Nutzer Spenden sammeln

Internet & Webdienste Derzeit läuft eine Kampagne, bei der Microsoft für jede Anfrage, die über seine Suchmaschine Live.com gestellt wird, einen Centbetrag an UNICEF spendet, den Kinderfond der Vereinten Nationen. Nun hat man sich eines neues Projekt ausgedacht, bei dem ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Super von Microsoft. Natürlich bringt es ihnen auch Vorteile wenn man dadurch mehr Live.com benutzt aber nen geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul. Aber Spenden sind Spenden
 
Ich find die Idee cool. Nun ja. Unter der Annahme, dass dann keine "anonymisierte Nutzungsdaten" gesammelt werden :D Nu ja, lieber wäre mir allerdings, wenn das Werbefenster aus dem MSN Messenger verschwinden würde (nein, Miranda und Co sind keine Alternative für mich).
 
@miwalter: Dann entferne das Werbefenster doch einfach.
Such mal nach "clean messenger" ist ein tool was die werbung abschaltet
 
@miwalter: Unter www.mess.be findest du den mess.be Patch, der dir die Webung im Messenger entfernt und noch andere tolle Funktionen und Anpassungen mit sich bringt. Natürlich darfst du dabei selbst bestimmen was verändert werden soll...
 
Ich wäre dabei, würden die diese Aktion auch hier bei uns starten, denn solche Aktionen kann man nur begrüßen, zumal es ja einen nicht einmal was kostet und dennoch damit helfen kann. Kompliment für die Aktion!
 
super aktion, aber datenschutzrechtlich schon bedenklich, dass ms so einfach die verschickten nachrichten mitzzählen kann.
 
@krusty: du willst doch jetzt nicht ernsthaft auf der menge der nachrichten herumreiten die verschickt werden... solang keiner weiß was explizit drinn steht, gibts absolut keine bedenken über datenschutzrechtliche dinge!
 
@krusty: es werden die GESTARTETEN Chats gezählt. Nicht die versendeten Nachrichten...
Selbst mit CEIP aktiviert zählen sie die nicht mit...
 
@krusty: Hey, lol, du bist echt lustig, MS kann noch viel mehr...Fast alles läuft über deren Server und die könnten theoretisch alles abhören, mitlesen und verwerten und an die Polizei, Behörden, etc. weiterleiten.. Naja, solong :-) MfG CYA iNsuRRecTiON
 
@krusty: Die zeichnen sogar auf, ob deine nachricht angekommen ist und was für eine internetverbindung du hast. ^^ aber keine personenbezogenen Daten.
@Matti-Koopa: Und sie werden doch gezählt: :-P "....mit dem die Zahl der verschickten Nachrichten gezählt wird....."
 
Mann kann über Microsoft und speziell Bill Gates denken was man will, aber sie Spenden mehr als die meisten Regierungen.

 
@cathal: Also, ein hübsches Oximoron. Seit wann spenden Regierungen? Es sind Steuergelder, die da großteils in sinnlose Projekte verbraten werden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen