Vista bisher auf 1 Prozent der PCs - Apple profitiert

Windows Vista Die Marktforscher der Firma Net Applications überwachen den Besucherverkehr auf einer Reihe populärer Internet-Angebote und erstellen auf dieser Basis Statistiken über die Verbreitung von Web-Browsern und auch Betriebssystemen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hm, interessant. Andere Statistiken weisen aber einen wesentlich geringeren Vista-Anteil auf. Dass er bereits bei rund 1 Prozent liegt, wage ich mangels interessanter Neuerungen extrem zu bezweifeln.
 
@BartS: Genau.Vista ist einfach derzeit noch viel zu unbrauchbar und viel zu teuer. Und schuld sind wieder die Raubkopierer, dass sich den Dreck niemand kauft.
 
@BartS: Dann geb doch mal eine Quelle von den "anderen" Statistiken!
 
@ayin: Der war gut!!! ... Schuld sind die bösen Raubkopierer, das sich keiner Vista kauft, aber mal abgesehen davon, dass Microsoft bei Windows Vista einfach mal wieder Schrott programmiert hat, es kaum funktionierende Treiber gibt, etc. sinds immer die bösen bösen Raubkopierer. ... Kiddie werd Erwachsen!
 
@BartS: Die sollten froh sein, dass sich Raubkopierer um Vista kümmern, denn jeder Bösewicht, der er es schafft unrechtmäßig Vista drauf zu machen, muss schon nicht zu Apple "flüchten", also aus Sicht von Hr. Gates ist es besser, wenn jemand n illegales Vista hat, als dass er auf MacOS oder Linux umsteigt.....sorry, aber grad wegen den Raubkopierern wurde Win ja so beliebt.
 
@BartS: @Futurama: Sagt das eine Kiddie zum anderen...
 
@BartS: Ich bi zur Zeit beim ausprobieren von Vista und meiner Meinung nach ist es besser als XP. Nach einiger eingewöhnungszeit (vorallem in der Systemsteuerung) kann ich teilweise schneller arbeiten als unter XP. Auch ist mir noch nichts abgestürzt (XP hatte ich bei meinem ersten besuch nach ca. 10 min so weit). Von meiner Hardware wird auch alles erkannt und ist betriebsbereit. Nur bei sehr alten Spielen wie Theme Hospital hab ich Grafikfehler. Auch funktionieren alle Programme die ich so brauche. Leider kann ich jetzt Vista nicht mit mac vergleichen, da ich dies nur einmal vor einiger Zeit ausprobiert habe und gar nicht zurecht kam. gertimon
 
@Hades: Danke für Deinen sinnvollen Beitrag. Im Übrigen hat Futurama nicht Unrecht, selbst ein Pressesprecher von MS hat vor geraumer Zeit (dürften so 1-2 Jahre gewesen sein) mal in einem Interview verlauten lassen, dass Nutzer einer illegalen Lizenz immer noch Microsoft-Nutzer seien, was ihm lieber sei als wenn sie Nutzer der Konkurrenzprodukte wären...
 
@upLinK|noW: Irgendwie kann ich dir nicht folgen.
 
@ayin: er sagt indirekt, dass er raubkopierer ist :)
 
@BartS: ich werde im juli/august offiziell auf vista umsteigen, hatte mal den Rc1 oben aber der war etwas langsam auf meinem betagten PC also installier ich es auch nicht auf dem PC.
 
@BartS:
@ayin: Du findest 90 € für Windows Vista Premium zu teuer?
Der Preis liegt noch nicht mal höher als Windows XP Professional!
Wo lebst du denn??
 
@Kimo: Hey, wo lebst du denn?!? Der schlauste scheinst du ja nicht zu sein.. Du kannst froh sein, dass du Windows Vista Home Premium in Deutschland und NUR in Deutschland so günstig bekommen kannst, da es sich um eine "Händlerversion" handelt. SB Versionen sind eigentlich nur für Händler vorgesehen und dürften nur von diesen für neue PCs verwendet werden. Sie sind und waren nicht für den Endkunden, also für den allgemeinen Handel von MS vorgesehen. Dies war und ist in allen Ländern, außer in Deutschland so! Wir haben nur Glück, dass in Deutschland ein Gericht, aufgrund unserer Gesetze es erlaubt, diese Versionen auch ohne Hardware an alle Leute verkauft werden dürfen, sonst würden wir gar nicht diese "günstige" Version bekommen! Sonst wären wir nur auf Raubkopien angewiesen, oder die überteuerte "Scheisse"..Denn alles über 150 EUR ist überteuert und MS kann es nur ausnutzen weil sie ein Monopol sind und halt Marktmacht haben..! MfG CYA iNsuRRecTiON
 
@ upLinK|noW :

- hast du dir Vista schonmal angesehen? die Beneinung hat sich für Laien deutlich vereinfacht, läuft auf aktueller HArdware flotter als XP und mit der Treiberunterstützung sah es noch nie so gut aus wie bei Vista, selbst bei der 64Bit Version sind die meisten Treiber schon drin oder es gibt welche beim Hersteller!
___________________________________

@ iNsuRRecTiON :

- stimmt nicht ganz. in anderen Ländern gibt es die SB auch, nur halt in Verbindung mit Hardware aber da reicht ein Kabel oder so!
 
@ iNsuRRecTiON: nein, dass ist nicht NUR in Deutschland so!
In Österreich z.B. ist es auch so!
 
krass ganze 0,9 % marktanteil?! aber ich gehe davon aus das an dieser zahl nur die raubkopierer schuld sind!!! ohne diese wäre der anteil weitaus geringer...

sieht immer noch ganz gut aus das vista dann doch ein flop bleibt...momentan ist es ja einer!!! die meisten user werden eh nur durch oem-versionen an vista kommen. freiwillig werden die wenigsten wechseln...
 
mich würde da mal ehr interessieren, ob die firma " Net Applications" kein datenschutzrecht verletzt!
 
@Z3: Was soll das mit dem Datenschutz zu tun haben? Das was die Firma macht, ist das gleiche als wenn du dich auf eine Strasse stellst und zählst, wieviele Audis, BMWs oder was auch immer in einer Stunde bei dir vorbeifahren. Oder ob du mehr rote als grüne Autos zählst.
 
@Z3: nein, überhaupt gar nicht. :-)
 
@Z3: Die machen nur eine Analyse bestehender Daten, die von den Seiten gesammelt werde. Die Browser übertragen auch in der Regel Browserart, Betriebsystem, etc. Microsoft macht mit Windows Defender das selbe. Solche Daten werden mitgellogt um das Sufverhalten der Benutzer auszuspionieren um z.B. besser die Werbung zu platzieren. Was bringt Werbung wenn sie auf kaum besuchten Seiten ist? Ich finde zwar die Datensammlung ,wie sie viele betreiben nicht in Ordnung. Ob Google, Microsoft oder andere. Das geht die nichts an. Letztendlich verdienen sie damit auch noch Geld, mächtig Geld.
 
also mich hat keiner gefragt ob ich vista installiert habe :)) komisch immer diese pseudo Analysen :))) achja und ja ich hab auf dem PC, Laptop und meinem 2.ten PC Vista Ultimate laufen :)) *g* und ja ich habe 3 Lizenzen legal gekauft weil es das Wert ist :))
 
@skrazydogz: Die fragen dich ja nicht persönlich.
 
@skrazydogz: lern lesen tztz..
 
@ayin: Dann können Sie auch keine Aussage machen, das von allen PCs Vista 1% genutzt wird wenn sie ja nicht jeden fragen :)) oder denke ich da falsch?
 
@B@ulek: und du lern richtig zu argumentieren.....doppel tzzz
 
@skrazydogz: Doch, weil sich das Betriebssystem in Netz zu erkennen gibt. Das ist das gleiche wie bei de Browsern. Ein Server loggt halt mit, ob sich ein IE meldet oder ein FF oder ein Opera. Und mit dem OS ist das genauso.
 
@ayin: Nur ist diese Statistik nicht aussagekräftig. Da man die Kennung des Systems oder Browsers ändern kann mein Linux PC z.B. Outet sich als Vista Ultimate...
obwohl da nur Linux drauf läuft
 
@Mardon: Das ist mir schon bewusst, aber mal ehrlich, wer verschleiert das wirklich? Die breite Masse sicher nicht.
 
@skrazydogz: ne, ich kann lesen. wenn du es auch kannst, dann solltest du den text noch mal lesen, weil du wohl beim ersten mal was überlesen hast.. da steht nämlich ganz klar, wie die besagte statistik ermittelt haben.. doppeldoppel tztz :-)
 
@ayin: Darum gehts ja gar nicht, es geht darum das eine solche Statistik nicht der realität entspricht. Abgesehen davon kenne ich genügend Linux Systeme die sich als Windows outen damit nur nach Sicherheitslöchen von Windows gesucht werden in den Systemen und so sind die Systeme halt nicht so anfällig für Hacker oder andere Schadsoftware...
Man bedenke den Sicherheitsaspekt.
 
@Mardon: Da hast du natürlich recht und es hat diese Vorgehensweise auch Sinn. Das so eine Statistik nie stimmen kann ist schon richtig, aber repräsentativ ist dennoch.
 
@vorredner: ja, das stimmt, allerdings ist die verbreitung von linux systemen sehr gering und die verschleierung der signatur unter diesen wahrscheinlich noch einmal geringer. das heißt es fällt kuam ins gewicht und wenn, dann auch nur dahingehend, dass in wirklichkeit vista noch weniger verbreitet ist als in der statiktik beschrieben.
 
@aiyn: Auch ich surfe mit Linux und gebe mich als Mac OSX aus, damit kann man solche Statistiken getrost ignorieren.
 
@Grosser: Und warum gibt man sich als Linux-User als OSX aus? Ich sehe den Sinn dahinter nicht ganz.
 
@aiyn: Um Hackern und Co es so schwierig wie nur möglich zu machen. Wenn dieser denkt das ich Mac habe und das OS aber nicht so reagiert, hat er gut zu tun. Windows mit dem IE wäre für einige Seiten sicherlich kompatibler, aber das wäre ja dann eine Einladung für jeden der Lücken ausnutzen möchte. Googlebot geht leider nicht, da es mir im Forum z. Bsp. den Zugang verwehrt :-)
 
@Grosser: Aber unter der Haube ist OSX auch nur ein Unix. So viel Unterschied ist da nicht darunter. Wirst du so oft angegriffen?
 
@ayin:Ich denke schon, da ist ein großer Unterschied :-) Das kann ich dir nicht sagen, da dank Proxy, Router mit NAT und gutem und gut konfiguriertem OS nicht wirklich etwas ankommt.
Nebenbei geht es natürlich auch um Anonymität.
 
@Grosser: In einem gewissen Grade ja, aber ich denke als Privater muss man nicht ganz so heiss kochen wie eine Firma, bei der es um relevante Daten geht.
 
@ayin: Lieber ein wenig mehr als zu wenig :-) Und auch ich halte meine Daten für wichtig.
 
@skrazydogz: da haben mami und papi ja was springen lassen :D mein beileid.
 
@spreemaus: Wieso? Die Ultimate kostet doch grad mal 180 Euro. Das ist nicht so wild.
 
Vor welchen 'Hackern' wollt ihr euch eigentlich mit dem Aendern der Browseridentfikation schuetzen? Und was sollen diese 'Hacker' wie anrichten? Und was hindert die 'Hacker' daran, eurer wahres OS per Portscan herauszufinden? Und warum nehmt ihr nicht einfach ne Hardwarefirewall, die sowieso nichts reinlaesst, unabhaengig vom OS? ____ Kurz: Was soll der Mist?
 
@Mardon: Öhm, das heisst doch im Umkehrschluss auch, wenn sich mein Win als Mac-OS X oder Unix-Derivat Betriebssystem ausgibt, werden Exploits für diese OS'e versucht. Wie sorge ich unter Win dafür, das mein Browser (Opera) scheinbar auf einem anderen OS ausgeführt wird?
 
Gar nicht, weil es keinen Sinn macht.
 
@skrazydogz: du bist dir wohl gar nicht bewusst was du alles für daten unfreiwillig verschickst?! nur so sind derartige analysen möglich! naja vertrau du mit dem wissen mal immer fein auf vista, microsoft wird dich schon fein umsorgen!

vista ist ja auch ein super system...bei 4 facher leistungesteigerung ist es gut doppelt so schnell! klasse arbeit!
 
Wo ist der Link zur Quelle?
 
@walkersun: http://www.quelle.de
 
@Guderian: Immer diese kleinen Kinder hier... Wo kann ich das Ergebnis dieser Marktforschung von Net App einsehen?
 
@walkersun: Ich fand den Gag ganz gut :-) Hier ist der Link: http://tinyurl.com/bj364
 
@Guderian: Das war jetzt zwar völlig daneben, hat mir aber den Freitag gerettet. :)
 
@walkersun: Humor ist, wenn man trotzdem lacht. :-)
 
Danke für den Link... :).
 
Äh bitte? Apple kann die Tatsachen nutzen, dass es schon länger auf dem Markt ist als Vista? Was ist denn das für ein Analyseergebnis? Wie lange ist OSX auf dem Markt - wie lange Vista? Also dieses "Analyseergebnis" ist ja mal total fürn Popo... aber innerhalb eines Monats auf 1% aller PCs zu kommen ist eine heftige Leistung. Seltsam, wenn man sich so umsieht will ja angeblich keiner auf Vista updaten vor SP2 oder sonst aus einem hirnlosen Grund.
 
@miwalter: Updaten vl. nicht, aber wenn du dir jetzt einen neuen PC kaufst ist schon fast überall Vista drauf. Und die Käufer haben halt gewartet, bis es tatsächlich auch so war. Ich würd mir jetzt z.B. auch keinen Apple mit Tiger kaufen, da ich weiss, dass in ein oder zwei Monaten die Dinger mit Leopard ausgeliefert werden. Ist ja vollkommen normal.
 
@miwalter: Gebe dir Recht sind nie und nimmer 1% Vista, nur ca.1% die sich als Vista outen.
 
@miwalter: naja, wie man es nimmt, ich finde 1% ist nicht sooo viel. dafür das 60% (oder so ungefähr, kp) der endanwender xp nutzen, welche dann wahrscheinlich auch bei xp bleiben bzw zu vista wechseln.. zumindest hat nicht die hälfte aller xp nutzer sich am ersten tag nen vista geholt und da kann man bei 1% imho schon sagen, dass es kein "spektakulärer"! start war.
 
@all above me :D: Ich stimme nicht zu, dass die meisten bei XP bleiben werden - das ist die "Minderheit" (sorry dafür, weiß kein anderes Wort), die sich die 200 EUR nicht leisten können oder wollen. Sind wir mal ehrlich: Wenn deine Hardware es her gibt, was spricht gegen Vista außer irgendwelchen Vorurteilen? Muss jeder selbst wissen. Aber 1% Marktanteil in einem Monat ist schon überraschend viel finde ich. Btw... ist das neue OSX eigentlich mittlerweile rausgekommen? Sollte doch Ende Januar, wenn ich mich richtig erinnere.
 
@miwalter: Nein, Leopard lässt noch immer auf sich warten. Und ich warte schon ganz gespannt darauf, es mir endlich kaufen zu können.
Und gegen Vista spricht einiges: die ganze Produktpolitik, die mehr leidig als nützlich ist.
 
@ayin: Ich warte auch auf das neue für mein MBP - wenn es denn etwas mehr enthält als das, was letzten Herbst gezeigt wurde... Die Vistaproduktpolitik finde ich jetzt nicht unbedingt so schlecht. Ultimate für die, die alles haben wollen und die restlichen Editions für Leute mit weniger Bedarf. Ok. Zwei Editions für die Konsumenten hätten es wohl auch getan (den Rest nur an Unternehmen, wie z.B. Businessedition).
 
@miwalter: Eine Vorschau auf Leopard kriegst du auf der Apple Homepage. Weiss aber nicht, was da anders ist als im Herbst. Bin erst seit Dezember ein MB-Besitzer. HAb mich vorher mit OSX nicht so auseinandergesetzt.,
Die Vistapolitik ist aber durchwegs schlimmer als die Editionen anmuten lassen. Da sind soviele Faktoren daran abhängig, die unter der HAube verborgen sind, dass ich einfach nicht damit zufrieden bin. Auch diese Zwangsaktivierung ist ein Dorn im Auge. Und dieses ganze DRM-Verknüpfung kann mir auch gestohlen bleiben.
 
@ayin: DRM-Verknüpfungen? Du bist doch nicht etwa dem Vorurteil aufgesessen, dass Vista DRM in dein Material brennt? Dass Vista den verschlüsselten Kanal für Medien unterstützt ist eine Notwendigkeit - auch Apple wird das weiter umsetzen wie bisher. Leider - aber es ist nicht "Schuld" vom Betriebssystem, dass das notwendig ist. Unter der Haube ist eigentlich nix groß versteckt bei Vista - und wenn doch bitte ich dringenst um Aufklärung. Zwangsaktivierung ist mir übrigens wurscht. Ich kauf immer eine Lizenz pro PC.
 
@miwalter: DRM zieht sich durch ganz Vista. Sei es Bitlocker oder sei es die digitale Signatur von Software oder Treibern. Nicht nur für multimediale Inhalte.
Und unter der HAube ist mehr versteckt als man ahnt. Das liegt schon an den ganzen Securityfeatures die in Vista verborgen liegen.
Die ZUwangsaktivierung mag ich deshalb nicht, weil sie von MS schlecht umgesetzt ist. Wenn du viel HArdware testen musst, kannst jedesmal Vista neu aktivieren trotz Ultimate Lizenz. Und irgendwann sagt die nette Tante von MS, dass dein Aktivierungskontigent erschöpft ist und du warten kannst, bis der Server das wieder resettet, wann auch immer das sein mag. Davon halt ich nichts. Vor allem, wer weiss, wenn ich in 8 Jahren XP brauche und es nicht mehr aktivieren kann, weil es keine Aktivierungsserver mehr gibt dann nutzt mir das OS auch nichts mehr,
 
@miwalter: Was spricht gegen Vista? Viele Programme sind nicht kompatibel, die ich nutzen möchte, wie z.B. meine Firewall und Virenlösung. Und warum sollte ich nur wegen Vista jetzt auf dieses gekaufte Programm verzichten? Meine Soundkarte, funktioniert nicht richtig, sondern nur mit komischen Beta-Treiber und ich habe nicht das Geld meinen PC hochzuzüchten mit 2 GB RAM, 1 TB Festplatte etc. nur damit Vista in die Gänge kommt - und ja, ich habe Vista bereits mehr mals getestet - Am besten läuft noch die Home Basic, aber dafür geb ich kein Geld aus...
(Das manche Leute denken, dass wir alle Millionäre sind -.-)
 
@ayin: Das was du da meinst ist nicht DRM (jedenfalls nicht das DRM, dass ich meine). Das ist Signatur- bzw. Kryptografie. Dass das erzwungen wird für manche Dinge (bspw. 64bit Vista & Treiber) ist nicht jedermans Sache, keine Frage. Gibt Vorteile - gibt Nachteile. DRM bezieht sich im Grunde nur auf den Schutz von Medieninhalten, die gestreamt oder lokale abgespielt werden. Und gerade z.B. für Bluedingsbums wird es keine Abspielsoftware geben, die nicht in einem durchgehend geschützten System läuft (nun ja, mal abgesehen von illegalen Sachen *g*). Ich bin auch kein Freund davon, dass die Publisher ihre Medieninhalte absichern möchten und ich in der Nutzung eingeschränkt werde. Aber das werfe ich nicht Microsoft oder Apple vor. Dass Vista bei sich ändernder Hardware neu aktiviert werden muss ist eine Sache, über die man sich sicher unterhalten kann - also stimme ich dir, die Umsetzung ist vielleicht nicht ideal.
 
@miwalter: Auch das ist eine Form von DRM. DRM ist ja nur ein Oberbegriff. Und bekannt wurde er halt durch die Musikindustrie. Aber es ist genauso DRM, wenn ich Software mit Hardware so verzahne, dass sie unabhängig voneinander nicht mehr funktionieren.
 
"So werden die verschiedenen Versionen von Mac OS nun auf insgesamt 6,38 Prozent aller PCs eingesetzt."

Auch das bezweifle ich... läuft MacOS überhaupt nativ auf einem PC ??
Wenn das mittlerweile geht, wegen den Intel Macs würd ich das sogar mal spaßeshalber testen!!!
 
@geby: Nein, das geht ofiziell nicht und ist auch lizenzrechtlich nicht erlaubt. Wenn du OSX haben willst musst dir einen Mac kaufen.
 
n Bekannter von mir hat sich letze Woche n neuen Laptop gekauft mit Vista drauf.
Ein Tag später rief er mich an, ich solle ihm WinXP draufmachen, weil Vista langsamer läuft, als XP auf seinem alten Rechner. Ich XP draufgehaun.... Himmelherrgott... war das ein Krampf, bis ich alle Treiber zusammenhatte...
Bei neuen PCs muss man aufpassen, was für Hardware drin is.
Für das eingebaute Bluetooth gibts noch keine Treiber für XP. (hab sogar beim Hersteller angerufen)

Man wird also quasi sogar von den Hardwareherstellern gezwungen, Vista zu nutzen... UNVERSCHÄMTHEIT!
 
@FloW3184: Nein, es ist genau umgekehrt. Durch die Lizenzpolitik von Microsoft werden die Hardwarehersteller gewzungen Vista zu kaufen und zu installieren. Und das wird an den Kunden weitergegeben.
 
@FloW3184: natürlich. hintenrum muss man den kunden zwingen vista zu installieren, ist doch ganz klar, sonst würde sich vista doch niemals so schnell verbreiten. immer schön augen auf beim computerkauft.
 
Mac OS wird auf PCs eingesetzt? Vllt sollte man das korrigieren. Mac OS läuft danke Dongle nur auf Macs.
 
@pool: Also ich würde sagen ein heutiger Mac ist hardwaretechnisch gesehen auch nichts anderes mehr als ein PC, nur dass statt einem BIOS ein EFI vorhanden ist.
 
@ayin: ach nee ... und trotzdem läuft Mac OS X nicht auf allen PC's, sondern nur auf denen von Apple, die sich Macintosh nennen.
 
Mac OS X läuft eben schon auf PC's, denn auch Mactintosh Rechner sind PC's. Evtl solltet ihr euch mal die Definition des Begriffs PC ansehen:-)
 
@pool: Das heisst ja nicht, dass deswegen die Hardware anders ist, das heisst nur, dass die Software speziell angepasst ist.
 
@all: 1. Mir ist natürlich nicht entgangen, das Macs theoretischer Weise nur PCs mit einem trendy Modefaktor sind. 2. Die Strategie von Apple ist es jedoch sich von PCs (das was Apple unter allem, was kein Mac ist verteht) abzugrenzen, wozu auch der Name sowie die Hardwaretechnische Bindungsmöglichkeit für MacOS X gehöhren. 3. Macs sind PCs ohne Windows und Standardmäßig installiertem BSD.
 
hoffentlich breitet sich vista nicht wirklich aus. ich bete ja noch für ein erwachen in redmond. das was die uns dort servieren ist unverschämt. wird vielleicht das nächste windows zu gebrauchen sein? ich hoffe doch sehr. wer jetzt vista kauft, ist mit der politik der knebelung vorverurteilung und gängelung des konzerns einverstanden. der muss isch aber auch nicht wundern, wenn seine freiheiten dank eines monopolisten immer mehr eingeschränkt werden.
 
@spreemaus: was willste damit sagen, ich nutze Vista neben xp dmr lol kann man alles aus schalten man muss nur wissen wie und clone dvd geht auch lach mein das eine....und vista auch wenns noch nicht so da ist reden wir mal in einem jahr es wird ohne in zukunft nicht gehen, klar man könnte eins über springen wie damals me wär auch nicht übel jeder so wie er es mag. noch was zu saund treibern wartet ab veile hersteler machen welche auch hp zb für ein alten drukcer 5100 machen eine treiber logitech 4000 pro gibts seit 3 tage treiber also es dauert eben noch bis alles funzt dmr wie ich lache
 
@Frecherleser2: DRM kannst man Vista ausschalten? Da du ja zu wissen scheinst, wie das geht, bitte ich dich, das mal zu posten. Ich hab immernoch schwierigkeiten das DRM überhaupt schonmal aus dem Kernel zu bekommen...
 
@Frecherleser2: Bitte was? Ich verstehe kein Wort :( Ein bisschen mehr Satzzeichen und man könnte auch den Kommentar so durchlesen, dass man ihn nicht nach jedem zweiten Wort nochmal anfangen muss.
 
Ich hoffe Vista verbreitet sich , es ist sicherer und schneller als XP . Knebelung und Gängelung sind nur Märchen aus 1001 Nacht als Erpressungversuch durch die Hintertür an MS, damit Microsoft die Echtheitsüberprüfungen weniger streng oder garnicht mehr vornehmen soll, die User die Vista schon nutzen fühlen sich 100pro nicht geknebelt und gegängelt.
 
@MS168: ... bist du Hellseher, oder woher weißt du das? ...
 
@MS168: Ich hab mir mal Vista Febrar 2006 CTP installiert. Ich weiss, das Zeugs ist alt und nicht brauchbar, aber die grundlegende Bedienung gibts ja seit etwa der Zeit.
Ich habs mir an nem Sonntag Abend installiert (2 Mal, das erste Mal ging nicht).
Am nächsten Tag hab ichs mir dann wieder wegformatiert, weil ich mich wirklich geknebelt von hirnrissigen Meldungen gefühlt hab und auch sonst nichts gescheites erreicht hab damit. Und ich denke mal, dass mein Kumpel, der sich das am Montag Morgen noch angeschaut hat etwa das gleiche empfand. Ich finds einfach unverschämt, wie Microsoft davon ausgeht, dass der Anwender kein Gehirn hat.

GreetZZ 3-R4Z0R
 
Mich würde googles Statistik mal interessieren, denn da kann man davon ausgehen, dass sich dort User aller Betriebssystemgruppen rumtreiben.
 
bin auch kein vista freund... habs auf meinem 2. pc installiert, und die ganzen sicherheitsfeatures nerven mich extrem ^^ naja, ich bleib vorerst bei XP
 
also ich habe vor mir demnächst einen neuen PC zu kaufen, wenn es sich nicht verhindern lässt (dank DELL lässt es sich auch nicht verhinden) würde ich Vista nehmen. Ich bin sehr skeptisch aber schließlich kann ich dann immernoch mein XP wieder installieren!
 
Bei mir kommt Vista nachher wieder runter, weil eigtl. nichts an Software richtig funktioniert, die ich ab und dann doch gerne mal brauche oder mit denen ich meine Freizeit verbringe ala Spiele :)

WinXP wird dann wieder Einzug halten und sobald das SP1 für Vista draussen ist, dann umgestiegen. Im Moment ist eher eine Zumutung. Wer nur Briefe und Office macht, wegen mir, alles andere ist nicht wirklich Funktionsfähig. Kann hier aber nur von mir sprechen.
 
gott sei dank gibt es raupkopieren für hunderte von €s für
so ein scheiss, bin total enttäuscht noch nicht einmal der Vista grafikkarten treiber lässt sich installieren,tzztzz.
In 3 jahren ist dann schau ich mal bei Vista wieder vorbei :-)
 
apple wird doch sowieso nur von MS am leben erhalten, damit niemand sagen kann sie hätten keine konkurrenz. wenn Apple zu mächtig wird wirft MS einfach alle ihre apple aktien auf den markt und das unternehmen geht bankrott.
 
@nonyob: Lass mich raten. Du gehst zur Schule und ihr hattet heute die erste Stunde Wirtschaftslehre, oder? Anders kann ich mir Dein Gewäsch nicht erklären.
 
@davediddly: lass mich raten, du bist im troll-kurs durchgefallen und versuchst jetzt zu beweisen dass das ein fehler war?
 
@nonyob: Und der Sinn dieses Kommentares? Wenn du was sagen willst, greif es bitte nicht aus der Luft... die ist ziemlich Dünn.
 
Bei mir hält es Morgen einzug... Ist Heute eingegangen beim Shop mit HDs und Grafikkarte...
 
Na dann freu dich schonmal auf geringere/unveraenderte Usability und hoeheren Hardwarehunger. Der Umstieg lohnt sich!
 
@fabian86: cool, meins kommt auch morgen. Heute war nochnix da:( Aber ich habs schon seit der RC1 und ich bin sehr zufrieden. Klar gibt es hier und da nochein paar Kleinigkeiten, aber insgesamt ist es recht praktikabel. Das Einzig was mir derzeit noch auf den Senkel geht ist der drastische Performanceverlust mit Nvidia Treibern:( Aber schln dass jetzt auch endlich 64-Bit Treiber vorangetrieben werden müssen, kann uns allen nur recht sein:)
 
@bolg: 2GB RAM (die auch sinnvoll genutzt werden) ist also ganz schlecht ? Ich weiss Linux läuft mit 128MB nur dann kann es nie schnell laufen wenn jedes Byte immer wieder von HD eingelesen werden muss. Ist nee ganz einfache Logik die solche angeblichen KO-Kriterien von selbsternannten Kritikern ad-absurdum führen lassen.
 
@ bolg: Ich habe es schon seit der Beta installiert und hatte nochnie Probleme! Dein Argument ist also KEIN Argument...
 
@MS186: Ähm... dein Kommentar zum Thema Linux und 128MByte is nich ganz korrekt. Ich hatte mal auf ner alten P2 Dose mit 233MHz und 128MB RAM nen Linux am Laufen, was eindeutig genauso schnell lief wie irgend nen WinXP auf nem P4 PC. Kleiner aber feiner Unterschied war, dass das Linux von nem Live-USB-Stick startete und somit den halben Arbeitsspeicher mit ner RAM-Disk "verstopfte". Im Betrieb benötigte das Linux inklusive Windowmanager und Firefox knapp 18MByte RAM. Zeig mir mal ein Post-98 Windows, welches das kann.
Und auch aktuelle Linux-Distributionen sind allemal sparsamer. Bestes Beispiel finde ich immernoch Ubuntu 6.06 mit Beryl 3D-Effekten. Hatte ich auf nem AMD Duron 800MHz und läppischen 256MB RAM. Ich hab nicht die geringsten verlangsamungen im Verhältnis zu ner aktuellen Kiste (Core2 oder was auch immer) bemerkt. Einziger Unterschied war die relativ hohe CPU-Belastung beim kopieren von Daten zwischen 2 HDDs und gleichzeitigem drehen vom Dekstop-Würfel.
Edit: Zu Post-98 zähle ich kein Windows CE, das kann von Haus aus nur mit nem Terminal-Server verbinden.
 
@MS168: Wo ist dein Problem? Ich habe lediglich gesagt, dass es mehr Resourcen benoetigt. Die Aussage kommt quasi direkt von MS. @fabian86: Ich habe nicht behauptet, dass irgendjemand/du Probleme hat/hast. Keine Ahnung wie du darauf kommst.
 
... und für alle die die bedeutung der abkürzung PC immer noch nicht kennen (wo ich wieder Apple != PC weil geht kein Windoofs drauf lese) - PC = PERSONAL COMPUTER ... und das bezeichnet einen einzelplatzrechner im gegensatz zu einem großrechner. der Apple II war der erste industriell hergestellte PC ... später 1981 kam dann der erste IBM-rechner.
 
Vista - so stabil und ausgereift wie Windows Me

Das wird der größte Flop aller Zeiten von Microsoft. In einigen Monaten kommen still und heimlich die XP 64Bit Versionen zurück....
 
@40balls:

Vista baut auf XP auf, das kann man nicht mit dem schrottigen ME vergleichen, gegenüber XP wurde an der Sicherheit des Systems deutlich gearbeitet und die Bedienung für Laien deutlich vereinfacht, mit Vista gibt es nun auch endlich ein vernünftiges 64Bit Windows und mit Treibern/Programmen sieht es da sehr gut aus, war selber überrascht - kann mir nicht vorstellen das es floppen soll - wer mit XP zufrieden ist wird vielleicht nicht so schnell umsteigen wenn überhaupt aber wer sich einen neuen PC holt wird da sicher gleich Vista draufhaben wollen
 
Was macht das für einen Unterschied? Ms beherscht dennoch mit seinen anderen Systemen den Markt. Außerdem zeigen Statistiken, dass sich ein Zuwachs bei Linux Desktops und Mac OS X sich nicht verzeichnen konnte. Die User machen mehr Gebrauch von XP
 
Eigentlich ist der Zuwachs von OS X in neueren 'Statistiken' signifikant (wenn auch gering bzgl. der Prozentpunkte, was an der Groesse des Desktopsmarktes liegt).
 
@Mardon: wie kann man das denn vortäuschen, welches system sich meldet?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles