Googles Kartendienst jetzt mit Stauinformationen

Internet & Webdienste Der Suchmaschinenbetreiber Google hat seinen Kartendienst Maps jetzt um ein nützliches Feature erweitert. So kann man sich ab sofort für 30 amerikanische Großstädte Stauinformationen einblenden lassen, vorerst nur auf den großen Highways. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sowas ist in Google Earth und bei WordWind der NASA ebenfalls möglich, durch kostenfreie Addons von Drittanbietern. GE und WW bieten in den aktuellen Versionen die Einbindung von WMS-Diensten an. WMS = Web Map Service => Es können in Echtzeit Informationen von kartographischen Servern gezogen und dargestellt werden.
 
Finde ich super. Mehr Informationen. Njam njam! Wo finde ich eigentlich so einen kostenlosen "WMS-Dienst" für Google Earth und NRW?
 
@BessenOlli: kann ich Dir zwar nicht beantworten, aber wäre schön, wenn man diese Informationen in GE, oder GM einbinden könnte: http://www.autobahn.nrw.de/
 
Schöne Sache, aber leider bisher nicht in Deutschland verfügbar.
 
kann man diesen Dienst auch mobil empfangen?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!