Neuer "Digitaler Film" soll Fotos 100 Jahre speichern

Hardware Zwar sind Speicherkarten für Digitalkameras, tragbare Multimedia-Player und andere mobile Endgeräte in der letzten Zeit immer billiger geworden, dennoch stellen gute Karten mit großer Kapazität weiterhin einen nicht zu unterschätzenden Kostenfaktor ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@JudgeThread: naja, tesa war wohl nie so praktisch. bloß als materialdemo wohl tauglich. mehrschichtig schreiben geht ja auch auf dvd. die holodisk wird sandisk wahrscheinlich auch auf den markt bringen: http://tinyurl.com/32rooo im flash-format kann ich mir eine lasertauglichkeit von holospeichern kaum vorstellen. vll packen die auch nur mehrererere lagen von speicherchips übereinander, so dass man das dann "3d-speicher" nennen kann.
 
@JudgeThread: tesa-film? folgendes kam dabei heraus: http://www.tesa-scribos.de/
 
nicht schlecht, jedoch werden die Zyklen wo solche Technologie entwickelt/weiterentwickelt wird immer kürzer. Kann gut sein, dass in 5 Jahren was rauskommt, was angeblich 200 Jahre halten soll. Wie kann man das beweisen (Testlabor ist für mich nicht sehr aussagekräftig)?
Außerdem haben wir in 100 Jahren ganz andere Probleme. Des Weiteren kommt halt immer die Frage auf, ob man in 100 Jahren noch die uralt Technologie hat dieses auszulesen.
 
@zivilist: wir beide werden in hundert Jahren keine Probleme mehr haben ... :-)
 
@JudgeThread: und das ist auch gut so :)
 
nunja ... ich glaube man hat über die normale audio-cd auch einiges bzgl. jahrzehnten gemunkelt. wahr ist aber das ich schon 2 cd's habe welche ca. 15 jahre alt sind und nette löcher bekommen haben - diese cd's sind zudem nicht mehr erhältlich. ganz toll!
 
@McNoise: CDs sollten nicht direktem Licht ausgesetzt werden und auch nicht zu heiß gelagert werden und halt nicht so oft ausgelesen werden. Am besten halt nie anrühren. Dann kann man auf ein paar Jahrzehnte kommen
 
@zivilist: nur gut dass das deutsche Musikarchiv welche ja optimale Lagerbedingungen bieten auch Probleme hat. Die haben jetzt bei einer Routineüberprüfung festgestellt dass alte CDs teilweise nicht mehr lesbar sind. Das deutsche Musikarchiv lagert ALLE jemals auf offiziellen weg in Deutschland erhaltbare CDs. Die Lager sind klimatisiert, immer gleiche Temperatur, Luiftfeuchtigkeit, kein Licht. Wenn die meckern dass die CDs nicht so lange halten wir ursprünglich beworben, dann ist was dran. Quelle für die jenigen, die es interessiert: kam letzte Woche bei Galileo. greets
 
Naja wenn man an Wiedergeburt (wenn man weiß wo man sein Speicher hintelegt hat) oder ewiges Leben glaubt kann aber in 100 Jahren damit bestimmt nichts mehr anfangen, denn dann hat man ein Hirn auf sein Schreibtisch stehen. :-)
 
@McNoise:
löcher??? hast dus mal mit mottenkugeln probiert?^^
 
@McNoise:
löcher??? hast dus mal mit mottenkugeln probiert?^^
 
@zivilist: meine cd's liegen nicht in der sonne, sondern im schrank. es sind löcher in der reflektionsschicht die entstanden sind (vorwiegend bei cd's ohne großflächigen aufdruck - also blankes "silber" mit schrift bspw.). du kannst die cd gegen's licht halten und sieht kleine pünktchen. wie oben schon gesagt, wurde das auch im deutschen musikarchiv festgestellt (gab da mal 'n tv-bericht). für alle die auch solche cd's haben : ich hab mit Exact Audio Copy + cd-laufwerk-fehlerkorrektur noch ein gutes backup machen können. die cd im normalen cd-player knistert dagegen wie 'n lagerfeuer :)
 
@all : Wie man das berechnet ? Ganz einfach __> mit der Halbwertszeit. Genauso errechnen Chemiker und Physiker die Haltbarkeit von bestimmten Stoffen und kamen so auf den schluss, dass Plastik z.B. erst nach 10.000 Jahren verrotet.
 
100 Jahre :D naja das klingt toll ne! Werden sich aber meine Enkel drüber freuen :o) Wem Bilder etwas bedeuten hebt doch auch die billigsten Herstellungen auf :D dazu braucht man doch nich diese neuen Technologien :D und kaputt geht doch immer irgendwas
 
@dahope83: stimmt: uralt schwarz-weiß Fotos werden auch noch in 100 Jahre die gleiche Qualität aufweisen. Dürfen halt nur nicht nass werden.
 
Selbst wenn eine CD/DVD nur 20 jahre halten würde - dann wohl kaum ein DVD-Player?! Hoffentlich denken die Entwickler auch daran, dass die Infos/Fotos nach 100 Jahren auch noch ausgelesen werden können.. Oder sie packen den Bauplan des "Players" gleich mit drauf :)
 
@sycore: Was nützt mir der Bauplan eines Lesegerätes auf dem Medium?
 
@sycore: warum nicht - ich hab hier 'n Technics cd-player der ist 15 jahre alt und läuft perfekt!
 
@wieselding: sollte auch eigentlich ironisch gemeint sein - dachte das is klar..
@McNoise: Die CD als Speichermedium an sich hält sich ja nun auch schon eine ganze Weile - aber wie "alt" denkst du wird beispielsweise dein CD-/DVD-Laufwerk? Und selbst wenn dein CD-Player noch 5 Jahre schafft - sind noch lang keine 100 Jahre..
 
Ich sag nur, wer früh stirbt, ist länger tod!
 
@Jogibär: Öhm, vor meiner Geburt war ich auch tot. Es wusste nur niemand.
 
was fürn unsinn..wie "zivilist" weiter oben schon gesagt hat...man darf zweifeln, dass diese medien in einigen jahrzehnten noch ausgelesen werden können.....
bestenfalls "museumsstücke" könnten sowas dann noch....ich finde eine "lebensdauer" von 10-15 jahren sollte reichen...bis dato wird man eh auf neuere technologien portieren...das war schon zum großteil bei microfilm....und bei datenbändern so...
dabei galt gerade microfilm als DER datenträger schlechthin. viele wichtigen daten werden auch heute noch auf microfilm gebannt und in ehemaligen salzbergwerken bei konstanten temperaturen in tonnen gelagert...damit sie ja lange halten :-)......ich wette, diese kisten/rollen werden jeden speicher von sandisk überleben :-).....(ich glaube nicht, dass es die firme sandisk in 100 jahren noch geben wird :-):
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.