Hack der Xbox 360 auf dem CCC-Kongress war echt

Microsoft Konsolen Am 30. Dezember 2006 zeigte ein maskierter Hacker auf dem 23. "Chaos Communication Congress", wie man eigenen Code auf der Xbox 360 ausführen kann. Lange wurde angezweifelt, ob dies wirklich möglich ist. Jetzt wurde der Beweis erbracht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
TILT ... der Kommentar passt glaube ich am Besten.
 
@TobWen: das der hack echt war daran hab ich nie gezweifelt.
sonnst hätt der ccc das niemals gepostet da schwirren schließlich genug leute rum die im thema hacking voll durch blicken.
 
Wie soll man sich das mit dem durchbrennen vorstellen?
 
@shiversc: Vermutlich wurde eine Brücke aufgelöst, in dem eine höhere Spannung durchgejagt wurde oder der Widerstand wurde einfach auf Masse geschaltet.
 
@shiversc: Wenn der Widerstand tatsächlich gänzlich zerstört wird, dann wäre das ein grober Rechtsverstoß. Das intressiert mich mal jetzt genauer.
 
@shiversc: Die Fage ist nur wie viele die davon kaputt machen wollen wenn mehrere solcher Fehler auftreten!?
 
@shiversc: Unser Fax hat auch so nen eFuse. Wenn man den Toner wechselt knallt eine Sicherung an der Tonerkartusche durch weil das Fax eine Spannung anlegt. Dadurch weiß es das eine neue Kartusche eingesetzt wurde und kann den Seitenzähler zurücksetzen :D
 
@shiversc: http://www-306.ibm.com/chips/news/2004/0730_efuse.html

Damit ist ein Widerstand auf dem Board der Xbox 360 gemeint. Entfernt man ihn, kann das Update die efuse nicht durchbrennen lassen, sodass ein Downgrade weiterhin möglich ist. Allerdings setzt dies voraus, dass die Xbox noch kein Update über das Internet gezogen hat.
 
@uholzer. Also ist der Widerstand dann physikalisch tot?
 
@shiversc: Ja!
 
@shiversc: laut wiki wird da nichts physikalisch zerstört und ist auch wieder umkehrbar. http://en.wikipedia.org/wiki/EFUSE
 
@commandercool: In den News kommt das aber ganz anders rüber. Wenn etwas durchbrennt ist es doch kaputt oder? Also ich hab das so verstanden..... -.-
 
@shiversc: Habe das auch so verstanden, dass er kaputt ist. Klingt fast so, als hätte MS schonmal vorsorglich einen Widerstand eingebaut um solche Hacks nachträglich zu unterbinden. Gar nicht blöd die Jungs!! :-)
 
@shiversc: Ich behaupte einfach mal, das man einen Widerstand jederzeit ersetzen kann. Selbst SMD Widerstände, egal wie klein die Teile sind :)
 
@shared_pain:
@uholzer:
Leider sieht es so aus das diese eFuse nicht auf dem Board ist (Microsoft denkt mit), sondern in der IBM CPU (siehe http://www.xbox-scene.com/xbox1data/sep/EEuEZVVyuynrZAoPri.php). Interessant wäre dennoch, wie viele solche eFuses die noch auf Lager haben, falls erneut eine Sicherheitslücke entdeckt wird.
Aber man muss zugeben, dass das ganze ein geniales Prinzip ist und ich bezweifle, dass Sony und Co. etwas ähnliches zu bieten haben (Sony gibt zwar an, dass Programme auf der PS3 laufen dürfen, aber verschweigen sehr gut, dass der Zugriff auf den Grafikchip verboten wird)
 
"sigital" = digital? verweigen = verweigern
 
"so dass nicht sigital signierter Code" [KLUGSCHEISSER] Ihr meint sicherlich "digital". In letzter Zeit häufen sich die Rechtschreibfehler. [/KLUGSCHEISSER]
Ach ja, sage auch mal ERSTER!!!!!!!! xD

edit: doch nur 4. :(
 
@smarty: lol, erster schreier sind hier ohnehin fehl am platz, aber dann noch auf dem 4ten platz zu landen ist ein kunststück! rofl xD
 
Verstehe ich das richtig, dass ein real existierender Widerstand auf dem Board der X-Box durch das Update durchgebrannt wird? Ist das nicht riskant?

Übrigens: Kleiner Rechtschreibfehler "sigital signierter"

Danke für die News-Meldung!
 
@BuZZer: Vermutlich wurde eine Brücke aufgelöst, in dem eine höhere Spannung durchgejagt wurde oder der Widerstand wurde einfach auf Masse geschaltet.
 
@TobWen: Danke für die Antwort :)
 
@TobWen: hmm dürfte ja nich schwer zu finden sein der Widerstand :) das lässt sich sicher auch umgehen ... *G* naja nicht mehr lange denke ich und ich kann meine xbox1 (best media center pc ever) in ruhestand schicken und endlich HD Content fahren *G*
 
@arghh: Bis ich mir mal nen HD-Fernseher zulege, dauert es sowieso noch ewig! Ich bleib erstmal bei meinem XBMC! :-)
 
Irgendwie dämlcih das MS nicht gleich mit dem Hacker/Cracker gesprochen hat als er MS den Hinweis gab. Muß immer erst die halbe Welt mitkriegen. Wenn sie gleich drauf reagiert hätten, wäre der eFuse jetzt noch heile :D
 
@DennisMoore: Sehr schön, denk' einfach beim nächsten, publizierten exploit an deine Aussage, das ist nämlich der Grund, weshalb viele Leute gerade bei MS ihr wissen konsequent verbreiten statt MS vorher ordentlich zu informieren - es interessiert MS oft einfach garnicht, bis das Kind dann wirklich in den Brunnen gefallen ist.
 
hm, das würde bedeuten, dass sie sicherheitsbrücken hardwareseitig eingebaut haben. frage ist nur wie viele. diese brücke ist ja jetzt fott, wenn man eine weitere lücke findet, ist die große frage, gibt es noch mehr dieser sicherheitsmechanismen oder nicht. aber ich finds auch ein bissl dreist von MS, einfach was auf meiner box durchbrennen zu lassen...
 
@LoD14: und ms findet es dreist wenn man einfach ne andere firmware nutzt um natürlich NUR sicherheitskopien seiner vorhanden original games zu spielen...wers glaubt wird seelig...und ich hab selber ne 360....
 
und es soll tatsächlich leute geben, die ihre orginale brennen, um die originale nicht zu beschädigen. bei der 360 ists im grunde noch egal, bei der ps1 mach ich das nur, ich hab teilweise so seltene titel die noch unbeschädigt sind, ich würd mich hüten mit meinen originalen zu spielen.
 
buahahaha vorsicht jungs........ms kann euch nach belieben die Bleibe abfackeln :-)
 
@Tomato_DeluXe: Wat?
 
hmm ist es den auch gleich ein sicherheitsrisiko??? ist doch nur ein gutes bonus mac os oder so auf der xbox zu haben
 
@mr.guru: Dann würden sich aber beispielsweise auch Leute die XBOX 360 kaufen die nicht damit spielen wollen. Und bekanntlich verdienen die Konsolenhersteller nur an den Spielen. Das wäre dann ein Verlust für MS.
 
Nett, da zerstört MS einfach Teile meiner Hardware... Dürfen die das eigentlich so einfach?____ Geht soetwas eigentlich auch bei VISTA? A la: Wir glauben, dass ihr OS nicht original lizenziert ist - flutsch wird ein Widerstand zerstört. Sind ja tolle Aussichten.
 
@unikum: Wenn ein Mainboardhersteller solche Verträge mit MS abschließt wäre es möglich. Ich bin eigentlich auch sehr geschockt von der "Widerstanddurchbrennaktion". Ich bin eigentlich nicht der, der auf MS schimpft, aber hier finde ich es wirklich krass.
 
Das ist ja schon irgednwie ein beängstigender Gedanke, dass die einfach Teile meiner Hardware zerstören können. Ob ich den Widerstand jetzt habe oder nicht ist ja nicht sooo entscheidend, aber dass so etwas geht und auch noch unter der Hand gemacht wird (ohne dass ich vorher informiert werde), finde ich echt "bescheiden". Mal weiter gedacht: Wer weiß schon, in welchen Geräten noch solche Widerstände eingebaut sind, die sich dann mal flucks selbst zerstören wenn der Hersteller meint, dass sie sich mal eben in Rauch auflösen sollen. Und wenn es so etwas gibt, was gibt es dann noch alles von dem wir noch nichts wissen?!
 
@unikum: Dann wundert es mich auch nicht mehr, warum heutige Elektrogeräte immer kurz nach dem Verlöschen der Garantie kaputt gehen.
 
@Billigflieger: Du hast da mit dem nahezu zeitgleichen Ende der Garantie und dem Ende des jeweiligen Gerätes eine sehr genaue Beschreibung eines sehr verbreiteten zeitgenössischen Massenphänomens geliefert. (++) dafür! :-)) Gruß, Fusselbär
 
Also, alle xbox 360 Besitzer bei Microsoft anrufen und Reperatur des durchgebrannten Widerstandes verlangen. Der ist ja jetzt defekt... Das kostet MS dann ein bissel was :)
 
echt schade, vielleicht hätten wir dann heute max os x oder linux auf einer konsole, noch mehr konkurrenz für ps2/linux oder irre ich mich da?
 
Regt euch net auf. Das "durchbrennen" ist nicht die Art von durchbrennen, die ihr denkt. Der Chip ist nicht durchgebrannt und damit hinüber. Er wird einfach umprogrammiert. Microsoft könnte mit dieser Technik alle gemoddeten Xboxen einfach ausschalten. Es ist jedoch reversibel, also bleibt ruhig.
 
Erst brennt der Widerstand durch, dann die Konsole. Tolle aussichten. Zum Glück habe ich keinen X-Schrott. Aber mal eine ganz andere Frage: Warum hat man den Widerstand überhaupt eingebaut, wenn man ihn später per Update kaputt macht? Microsoftlogik?
 
@Memfis: Dein Kommentar ist natürlich viel logischer... News gaaaanz nach oben scrollen und den Text lesen.
 
Erschreckend ist, das Microsoft die Kunden belügt, was das jeweilige "Update" ist. Ob dem Kunden dabei heimlich vorsätzlich Schaden zufügt wird, verschweigt die Firma. Wer kann denn bei solchem Verhalten einer Firma dieser Firma noch vertrauen? Wer weiß, was die sonst noch alles so anstellen? Gruß, Fusselbär
 
"von sechs Tagen ein Update, dass die Schwachstelle behebt." ... was heisst hier schwachstelle? it's not a bug - it's a feature!!! :)
 
Bei Hacken und Durchbrennen musste ich jetzt spontan an meine Ex denken :D *seufz*
 
@yobu: :)
 
Also wenn das eFuse nen durchgebrannter Wiederstand ist... und das ganze zur Verständlichkeit nicht nur verbildlicht wurde... dann heißt das also Wiederstand ersetzen und alte Firmware drauf... oder habe ich was falsch verstanden? Vielleicht nimmt man einfach einen der sich nicht so einfach wegschmoren läßt... dann dürfte das ein für allemale vom Tisch sein... oder?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles