Hacker klauen persönliche Daten der StudiVZ-Nutzer

Internet & Webdienste Am gestrigen Dienstag wurde das Studenten-Portal StudiVZ erneut Opfer eines Hacker-Angriffs. Das Unternehmen erklärte in einer Pressemitteilung, dass Unbekannte die Datenbank angezapft haben und dabei persönliche Daten auslesen konnten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Zum Glück habe ich mich beim ersten Lesen das es dort Sicherheitslücken gibt gelöscht, ist ja saugefährlich da zu sein.
 
@dancle00001: Ich kenne keinen Studenten, der seine wirklichen Kontaktdaten drinstehen hat. Vorallem sind ja auch sehr viele Mitglieder keine Studenten :-)
 
@dancle00001: Jau, könntest eine Spammail mehr bekommen.
 
@dancle00001: vielleicht wäre es am sichersten den stecker rauszuziehen und das kabel einzurollen bevor man stolpert!
Diese Sicherheitslücken können nahezu überall auftreten....
 
@dancle00001: Und weiter ? Was soll den mit deinen ach so geheimen Daten die du da eingegeben hast passieren ? Glaubst du einer interessiet sich an welcher Uni du studierst oder was dein Lieblingsfilm ?
 
@dancle00001: Wie, "du hast dich gelöscht"? Kannst du mal den Satz im richtigen Deutsch formulieren? Und welche ach-so-wichtigen Daten hast du in StudiVZ? Hast du wohl unter Lieblingsfilmen deine TANs und PINs gespeichert? *augenroll*
 
Immer diese unnötige diskussion was wichtig ist oder nicht.

Jeder darf meinen Namen und mein Geburtstag wissen. Was ich kaufe, welche schule man besucht und wo ich arbeite ist unnötig zu wissen.
 
@dancle00001: Naja worum es primär geht ist der Wert dieser Daten bezogen auf Wirtschaftsforschung. Die Industrie interessiert sich bestimmt für die Interessen der nicht gerade kleinen Zielgruppe Studenten. Was persönliches angeht... naja wer seine Handynummer oder Adresse dort publiziert, dem isses entweder egal oder der ist eben selber Schuld :)

mfg
SFFox
 
@xael0n:

Klasse Kommentar! :D

*args* ja ich weiß es gibt den blauen Pfeil zum antworten... *auf meinen lahmen Rechner schieb* der hat nicht reagiert auf's anklicken...
 
die kriegen das auch einfach nicht gebacken mit dem scheiß studivz.
 
Also langsam zweifel ich an den Entwicklern dort ...
 
Solche Daten sind einigen Unternehmen einige EURO wert - teilweise über 100 EURO. Wer sich mal den "Spaß" machen will und diesen Wirtschaftszweig näher durchleuchten will schickt beim nächsten Werbebrief einen T5F http://www.schnappmatik.de/TFFFFF/ - man erlebt so einiges welcher schwungvolle Handel da im Hintergrund abläuft.
 
@unikum: Nur bleibt die Frage: Welche Genehmigung, die ich nie erteilt habe, soll ich denn widerrufen?! *kopfschüttel* Das Schreiben ist ja ganz nett, aber absolut sachlich unpassend ...
 
Ich kann zwar nicht sehen, wo in dem Schreiben was von "widerrufen" steht, aber gut, wenn wenigstens einer von uns beiden lesen kann.
 
@unikum: Betreff / Überschrift.
 
Ich meld mich da noch ab, wenn die so weitermachen
 
Gibt es eigentlich irgendwelche bestimmten Gründe, warum ausgerechnet die immer wieder attackiert werden?
 
@BessenOlli: Vermutlich schlechter Code + hohe Kundenzahl + interessante Kundenschicht
 
@BessenOlli: Der selbe wie bei Windows, Word etc.: Sie sind groß.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!