Deutsche Telekom verliert weiterhin Marktanteile

Wirtschaft & Firmen Die Bundesnetzagentur hat heute ihren Jahresbericht vorgelegt. Darin wird unter anderem aufgezeigt, dass die Deutsche Telekom im letzten Jahr weiterhin Marktanteile verloren hat. Zum Jahresende war nur noch jeder zweite DSL-Kunde direkt bei der ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kleiner Tipp von mir: Preise senken wär auch mal ne Maßnahme
 
@DennisMoore: Bitte den Service nicht vergessen, den gibt es bei der Telekom nämlich nicht!
 
@DennisMoore:
aber doch nicht DIE TELEKOM ... der mercedes unter den anbietern... naja früher waren sie quasi alleine und jetzt nicht mehr :-)
alleine der name reicht eben nicht um die kunden bei sich zu behalten
 
@DennisMoore: Die Telekom darf die von der Bundesnetzagentur vorgegebenen Preise für regulierte Produkte nicht eigenmächtig senken. Die Preise werden vorgegeben! So langsam sollte das doch nun jeder wissen.
 
@Jevermann: Diese Regulierungen wurden zum Schutz des Wettbewerbes aufgestellt, damit die Telekom niemanden durch das ehemalige Monopol im Keim erstickt. Doch von einem Monopol kann man nun kaum mehr reden.
 
@Executter: Ja? Da will ich dir gar nicht widersprechen... Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass die Standard-Produkte (ISDN, DSL, usw.) reguliert sind und der Tarifkontrolle der Bundesnetzargentur unterliegen.
 
@jevermann: Okay, das kann sein - aber 1&1 z.B. nutzt auch noch die Datenleitungen von der Deutschen Telekom. Der Preis den die DTAG an 1&1 stellt ist auch vorgegeben, aber ich denke nicht, dass die Regulierungsbehörde der Telekom vorschreibt Ihre Leitungen für 10 € an 1&1 zu verkaufen aber beim Direktvertrieb die Leitungen für 20€ anbieten zu müssen, ohne 1&1 die gleiche Auflage zu stellen. (Preise dienen nur als Beispiel).

Trotzdem ist 1&1 günstiger, als die Telekom. Ich war mal Mitarbeiter bei der Telekom (hab dort Ausbildung gemacht) und bin seid knapp 2 Jahren Kunde bei 1&1. Bis jetzt sehe ich bei der Telekom keine Vorteile, bist auf die kostenlose Servicenummer - mit aber mäßigem Support (der bei 1&1 aber nun auch nicht wirklich besser ist). Dafür ist die Nummer kostenlos :)
 
@Executter: "aber ich denke nicht, dass die Regulierungsbehörde der Telekom vorschreibt Ihre Leitungen für 10 € an 1&1 zu verkaufen aber beim Direktvertrieb die Leitungen für 20€ anbieten zu müssen" Doch, genau so ist es aber. Es gibt vorgeschriebene Nutzungsentgelte für Zweitcarrier und vorgeschriebene Marktpreise für Endkunden.
 
LoL
Lieber mal DSL Ausbauen dann gibts auch mehr Kunden !
 
@D3vilbl00d:
die wollen ja nicht an 1 stelle dsl ausbauen sondern die geschwindichkeit... damit die telekom die einzigsten sind die sooo schnell sind ... schneller als Normal dsl eben..(schneller als noch 16000)
 
Bei denen seh sich nur Angebote mit tausend kleingeschriebenen Hinweisen, die bei manch einem noch nicht mal lesbar sind.
Abschreckend, kundenunfreundlich gestaltete HP.
Manch einer von dort hat nicht 100% den Plan und den sollte man bei der, wie ich gehört habe, nicht allzuschlechten Bezahlung haben.
Wenn die am Telefon keinen Bock mehr haben, vertreiben sie sich während dem Gespräch die Zeit mit unnötigem Drücken der Tasten, um dem Gegenüber zu unterbrechen
 
Na wen wundert's, bei den hohen Grundpreisen für Telefon und DSL....und dann dieser Magengeschwür-Service!
 
@metusalemchen: siehe [o1] [re:3]
 
Jahrelang die Kunden mit überteuerten Tarifen ausnehmen und dann heulen wenn sie in Scharren fortlaufen. Noch immer kommen von der Telekom günstige Tarife immer viel zu spät und meist erst dann wenn die Konkurenz schon lange zugeschlagen hat. Da kann ich nur sagen selber schuld. Allerdings fand ich den technischen Kundendienst der Telekom immer sehr gut und vor allem kostenlos. Hat man bei einen anderen Provider eine Störung muss man das erst seinen Provider melden. Die setzen sich wiederum mit der Telekom in Verbindung was natürlich viel Zeit kostet, wenn man denn mal schnell Hilfe braucht.
 
@Tommy1967: Bundesnetzargentur: "Zu ihren Aufgaben gehört die Prüfung und Genehmigung aller Tarifänderungen von Unternehmen, die eine marktbeherrschende Stellung auf einem bestimmten Markt innehaben" (siehe Wikipedia) Ich mag mich ja wiederholen, aber die von dir angesprochenen "überteuerten Tarifen" liegen nicht nur in der Verantwortung der Telekom.
 
@jevermann : Der Endkunde sieht nur "Telekom". Klar sind die dann auch der Sündenbock. Auch wenn es vllt gar nicht so ist, den Ruf verlieren nur die roasaroten...................
 
Wenn du 800 € ausgezahlt als gute Bezahlung nennst bei der Telekom, dann bist du dumm @ hjo
der technische KS der Telekom kostet Geld 01805/345345
 
@scootiewolff22: Kommt halt immer drauf an, was man dort macht. Als Angestellter an der Hotline oder Putze gibt's halt mal nicht mehr. :P
 
Naja ich weiß nicht was ihr für Erfahrungen mit der Telekom habt aber ich kann bisher eigentlich nur postiv über sie reden als ich ein Problem hatte habe ich einmal angerufen und wurde darauf hin sogar zurück gerufen ob das Problem beseitigt ist oder nicht.
Davon ab ist es auch klar das manche Hoster kleinere Preise anbieten dafür sind die Leitungen auch unter aller sau.
soll doch mal ein freenet user zur Hauptstoßzeit mal zocken lol ^^ fürn Arsch :)
Dann lieber Telekom oder Arcor.
Dazu habe ich bei der Telekom für 50 € neben Telefonflate auch noch DSL Flate und nen DSL 16000 Anschluss von daher habe ich nix zu meckern und freue mich auf den vdsl ausbau.
Vor allem da ich hoffe das sie das Netz erstmal ne Zeitlang für sich haben immerhin investieren sie in den Ausbau und nicht Firmen wie freenet oder andere DSL Anbieter.Daher ist es nur gerecht wenn sie erstmal nur alleine davon profitieren.
 
@Balder:
Telefonflat bei der Telekom? Ist ja wohl ein Witz.
Oder habe ich mich da verlesen wenn da unter den Angeboten der DTAG steht: Verbindungen in Netze von Fremdanbietern kosten 21 ct/min.?
Ich habe das mit einer Nummer eines Freundes bei EWETel ausprobiert, die kostet tatsächlich Aufpreis.
Wenn also nur Gespräche ins Telekomnetz in der "Flatrate" enthalten sind kann man eigentlich nicht von einer "Telefon-Flatrate" reden....
Woher kann ich denn anhand einer Telefonnummer sehen ob es ein Fremdnetz ist oder nicht?
 
@Balder: Es gibt eine 0800er Nummer, bei der du die Nummer des Anschlusses, den du anrufen willst eingeben musst. Dann bekommst du infos über den Anbieter
 
*Jubel*
 
Die Telekom halte ich im grossen und Ganzen für einen Saftladen.
Habe für meine Mutter DSL-2000 (EASY-Tarif) für 35 EUR im Internet bestellt.
Ging erstmal ok. Leitungstest:OK. 2Tage später: Storno des Auftrages per Mail.
Ich ruf an (1/4h Warteschleife): Support kann nix feststellen. Leitung OK. Kein Storno im System.
Also: telefonisch nochmal bestellt. Was kommt: DSL 6000 !!! Wurde inzwischen von der Telekom wieder storniert. Weils anscheinenfd nicht geht. Noch n Anruf. etc etc.
Inzwischen ist Hardware und 2*T-Online Zugangspaket gekommen (obwohl die Telekom ja von sich aus storniert hat!)
Den Rest lass ich mal, das dauert zu lang.
__> CHAOS
Mir kann KEINER was von Service erzählen. Auch Herr Oberschlau nicht.
Heute wird ÜBERALL der Service abgebaut, der Return on invest geht dann 1/2 Prozent hoch und der Vorstand erhöht sich dir Tantiemen Jahr für Jahr.
Allerdings: Der Rekord in Wartezeit hält bei mir Arcor: 87 Minuten !!!!
Bei 90 Minuten fliegt man aus der Leitung. Einfach so.
 
ICH KANNS NICHT MEHR HÖREN: "Die Telekom darf die von der Bundesnetzagentur vorgegebenen Preise für regulierte Produkte nicht eigenmächtig senken. Die Preise werden vorgegeben! So langsam sollte das doch nun jeder wissen...." Wer stellt den immer Anträge auf noch höhere! Preise und kriegt die dann abgelehnt von regtp ? is doch die tcom, oder nicht ? keinen cent in den netzausbau investieren , besonders in kleinstädten (ja, da wohnen auch noch menschen!) ,aber für dsl-ligt 384 seit 5 j. das gleiche kassieren wie für dsl-2000 (woanders bekomme ich schon 6000 fürs gleiche geld ! _woanders_ ist in meinem fall wirkl. nur500m weiter, im nachbarort, die investieren nich mal in 500 m kabel). und natürlich im ausland alles aufkaufen und eigenes glasfasernetz in frankreich! aufbauen. wie mies der laden ist erkennt man ständig am aktienkurs: keiner traut der tcom zu, was vernünftiges auf die beine zu stellen ! gebt das netz zum verkauf frei und hört endlich auf zu regulieren, dann erledigt sich das problem tcom von selbst !
 
@mf2105: Und ich kann solche Kleinkind Kacke nicht mehr lesen. Ich erzähl Dir jetzt mal was, damit Du nicht doof stirbst... Zu unseren Kunden gehört unter anderem T-Systems und die Dt. Telekom, daher spreche in von Tatsachen und verbreite hier keinen Bullshit wie Du es tust. Als das Telefonnetz damals Privatisiert wurde, hat der saubere deutsche Staat der Telekom den ganzen Dreck einfach hingeschmissen und gesagt "macht mal". Zu dieser Zeit war das Netz um Jahre veraltet, fehleranfällig und unausgebaut bis zum geht nicht mehr. Von DSL Fähigkeit mal ganz zu schweigen! Die Telekom investierte Milliarden in neue Technik. Die Preise stiegen an, um die Investitionen zu relativieren. Irgendwann führte die Telekom mit Zukunftsblick ISDN Flatrates ein, die vom egoistischen Mobb erstmal ausgenutzt wurde. Ergebnis waren völlig überlastete Leitungen, die teilweise nichtmal mehr Notrufe zuliessen. Die ISDN Flat wurde gestrichen. Der Pöbel beschwerte sich... Irgendwann wurde DSL in Ballungsgebieten eingeführt, die DSL Knotenpunkte ausgebaut, Vermittlungsstellen errichtet, was wiederrum Milliarden kostete. Weisst Du was ein DSLAM mit lächerlichen 184 Ports (jeder Kunde braucht mind. 1 Port) kostet? Die Dinger fangen bei 100.000€ an! Kannst Dir mal ausrechnen, was ein Siemens Surpass mit 1224 Ports (der größte) ungefähr kostet... Als dann das DSL Netz halbwegs ausgebaut war und die Telekom dabei war schwarze Zahlen zu schreiben, kam wieder der Staat und nahm der Telekom das Monopol. Konkurrenz Anbieter konnten nun die neu ausgebauten Netze, für einen von der RegTP vorgeschriebenen Preis mieten. Preissenkungen wurden der Telekom als Monopolmissbrauch ausgelegt und von der RegTP kurzerhand verboten / abgelehnt. Die gleiche Mafia-Methode bekommt die Telekom jetzt nochmal mit der VDSL Diskussion ab... Ein DSLAM kostet übrigens immer gleich. Egal ob Du ihn mit Fullspeed oder "DSL light" nutzt. Daher verlangt die Telekom zu Recht den gleichen Preis. Zusätzlich kommt aber noch das dumme Volk... Wohnhaft in einem 200 Personen Kaff und schreit nach DSL. Nun soll also die Telekom neue DSL Knoten mit 150.000€ DSLAMs ausrüsten, damit die Kunden danach zur Konkurrenz rennen? Sowieso interessant: Beschwer Dich doch bei Arcor... Sollen DIE doch mal einen Ausbau starten... Selbst wenn die Kunden bleiben würden: Rechne mal aus, ab wann sich NUR die DSLAMs gerechnet hätten bei einer monatlichen Gebühr von 50€!!! (Traffic, Netzausbau, Leitungsnutzung, Service, Hotline, usw. NICHT mitgerechnet!). Der Witz an der Sache: Die Kunden rennen alle zur Konkurrenz (die keinerlei Ausbaukosten hatte) und wundern sich anschließend, dass die Telekom Arbeitsplätze streicht... Greif Dir mal an den Kopp! Du hast (wie die meisten anderen) keine Ahnung!
 
@Brand10: Das mag ja alles stimmen. Wir persönlich haben aber vor allem wegen dem Service gewechselt und weil die Telekom von Zeit zu Zeit zu Unrecht Geld abgebucht hat. Wie erklärste denn, dass die bekannt für ihren schlechten Service sind?
 
@Brand10: Warum so böse ? Leute haben es satt Günter Jauch , totale Versager Jan Ulrich und co. mit zu bezahlen !!! Geschweige von unzählige Fehlkäufe !!!
Bin selber seit 3 Jahren Versatel Kunde - scheiße auf Telekom !!! Und denk bitte nicht das du der klugste bist......
 
@Brand10: Ich persönlich würde einen 3bis5-jahres-Vertrag unterschreiben wenn die T-Com bei mir ausbauen würde! Das was der Telekom das Genick gebrochen hat war die Aufteilung der Vierschienenden Sparten (T-COM / T-ONLINE).
 
@Brand10: "Der Witz an der Sache: Die Kunden rennen alle zur Konkurrenz (die keinerlei Ausbaukosten hatte) und wundern sich anschließend, dass die Telekom Arbeitsplätze streicht... "
Schade dass du hier so ne Pseudo-Objektivität raushängst.
Die Telekom verdient ja auch FETT Kohle durch die Drittanbieter, die sich auf das Telekom Netz aufschalten. Diese Gebühren sind definitiv zu hoch. Wo taucht das bei deiner Rosa-Rechnung auf ?
 
Telekom ist in meinen Augen echt das Letzte. T-Mobile (Ja, ich bin mir bewusst, es ist ne Tochterfirma..blabla) hat hier in den USA nen genauso beschi**nen Service wie in Deutschland. Ist ätzend.
Ich bin so froh, dass wir in Dland nach Arcor gewechselt sind und auch die, habe ich gehört, sollen nicht das Gelbe vom Ei sein... (wir hatten allerdings bisher keine Probleme :))
 
Also ich kann nicht gegen die Telekom sagen , hatte ein Problem mit Tdsl , Techniker kam noch am selben Tag und tauschte meinen Router auf Garantie aus,konfigurierte mein Netzwerk , wies mich auf ein Sicherheitsleck hin und half mir bei der Behebung des Lecks und das war alles kostenlos. Service muß bezaht werden (Geiz ist geil ist nicht alles) vor allem wenn man beruflich darauf angewiesen ist. Die Preise wie gesagt sind komplett von der Bundesnetzagentur vorgeschrieben auch die Weiterleitungpreise an die Mitbewerber.
 
Moin, liebe Leute!

Guckt doch mal in die aktuelle c't! Servicewüste DSL.
Klar läuft bei der Telekom auch einiges schief!

Ich selber bin vor ca. 2-3 Jahren zu Arcor gewechselt (da hatte T-COM noch keine Flat).
Aber was ich bei unseren Kunden im täglichen Business mitkriege und bei Bekannten, da siegt der T-Com-Service ganz klar im Vergleich zu Arcor!
Teilweise auch die Zeit, bis ein Problem beseitigt ist.

Und im Ernst... Alle jammern wegen Monopol und Machtmissbrauch. Monopol?!? Nicht mehr würde ich behaupten! Und wenn die Telekom Geld in neue Leitungen/Techniken steckt, dann fände ich es auch okay, wenn das zuerst nur von der Telekom genutzt werden darf!

MfG,
Hacky
 
@Hacky2k: Du bist Mitbegründer eines "Retro"-Trends. Zurück zur Telekom. Die sind nur scheisse. Die anderen noch mieser. lol. Siehe mein Senf weiter oben. Bin bei Arcor, aber ich hatte bisher GOTT SEI DANK keine Probleme (hab für meinen Kumpel damals angerufen, wie gesagt: 87 Min. in der Warteschleife). Da ist die Telekom ja noch richtig gut. Meistens unter einer halben Stunde. Da ist also bei der T-Com noch Reserve zum Abbau da.
Will sagen: Egal wo du bist, wenns funzt: Sei froh, bleib da und zahl.
 
Mal die Geschwindigkeiten erhöhen und Preise senken, ich kann nur 3000 Resale haben und mein Nachbar bei Arcor 6000 DSL, das ist ne Frechheit, deswegen habe ich auch zum nächsten Monat gekündigt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.