E-Plus gibt sein Mobilfunknetz an Alcatel-Lucent ab

Wirtschaft & Firmen Wie am heutigen Dienstag bekannt wurde, gibt der Mobilfunkbetreiber E-Plus sein Mobilfunknetz an Alcatel-Lucent ab. Das französische Unternehmen wird sich in Zukunft um Bau, Betrieb und Wartung des Netzes kümmern. Die Bereiche Netzplanung und ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
omg und schon wieder 870 Arbeitsplätze weg wo soll das noch hinführen
 
In Stuttgart fallen 470 Stellen weg, in Stuttgart 300 Stellen. Dank Winfuture weiß ich das dies dann gesamt 870 Stellen sind. :-). Lol. Seriös und vertrauenvoll wie eh und je.
 
@forum: ist natürlich fraglich ob das die einzigen beiden standorte sind, oder ob evt an einem 3ten weitere 100 wegfallen?
 
@forum: du meinst sicherlich Stuttgart und Nürnberg oder?^^ :)
 
Ja,ja...mit den verbliebenen Mitarbeitern die "Produktivität" steigern um den Kurs zu pushen...echt armselig !
 
Mein Arbeitsplatz wird dadurch nicht sicherer.
 
Und die Arbeit machen dann paar dumme Flitköpp, vielleicht sollte man den Ausverkauf von Arbeitsplätzen durch Steuern für ausländische Arbeiter in Deutschland refinanzieren - aber ach ne - danke der tollen EU geht das ja ned. Ich bin dafür das Deutschland wieder ein Souveränes Land wird und nicht das Gelddepot der Eu-Anreiner
 
Hieß es nicht gestern noch in den Nachrichten, dass ALCATEL-Lucent Gewinneinbußen hinnehmen muss und kurz vor dem Aus stehen würde ? :wunder:
 
@Niclas: Sieh es einfach als großen Auftrag um die Firma vielleicht noch zu retten. Außerdem gibts doch bald ne gute Geldspritze von Microsoft :)
 
wie soll die qualität bei eplus noch mehr leiden das ist wohl schon die mieseste quali die es gibt!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!