Corel veröffentlicht Beta von WordPerfect Lightning

Office Bis vor einige Jahren war Corels WordPerfect noch eine etablierte Textverarbeitung, die funktionell mit Microsofts Office durchaus mithalten konnte. Inzwischen hat Office jedoch seine Vormachtstellung ausgebaut und mit OpenOffice hat sich ein neuer, ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die müssen ihr Interface ja hassen, dass man davon fast keine Screenshots auf der Seite findet.
 
Immerhin ist's innovativ, soll ja bald "Standard" werden, alles nur noch online zu machen...
 
"Bis vor einige Jahren war Corels WordPerfect noch eine etablierte Textverarbeitung, die funktionell mit Microsofts Office durchaus mithalten konnte."

Das Killerfeature, die Steuerzeichen, von Wordperfect kann bis heute weder Word, der Writer noch sonst eine Textverarbeitung.

Wikipedia schreibt dazu:
"Was WordPerfect von anderen Textverarbeitungsprogrammen grundsätzlich unterscheidet und immer wieder von den Usern als einer der stärksten Vorteile dieses Programms betont wird, sind die so genannten Steuerzeichen. Jeder Befehl, der innerhalb eines Dokuments vom Nutzer verwendet wird, ist durch ein Steuerzeichen jederzeit erkennbar und auch nachträglich veränderbar. Hierfür lässt sich in das Fenster der Anwendung das Steuerzeichenfester ein- und ausblenden. Wird beispielsweise ein Wort in der Auszeichnung "fett" dargestellt, so ist dies im Steuerzeichenfenster durch ein von einer Pfeilform umrandetes Wort "Fett" vor und nach dem in Fettschrift dargestellten Text sichtbar, wobei die jeweiligen Pfeilspitzen klarmachen, wo der Befehl beginnt und wo er wieder aufhört. Auch gilt bei WordPerfect der Grundsatz, dass ein Befehl so lange aktiv bleibt, bis er wieder explizit durch den Nutzer aufgehoben/ausgeschaltet wird. Durch diese eindeutige Programmbedienung und Darstellung hat der Nutzer jederzeit den vollen Überblick über das Programmverhalten."

Das Feature gab es schon in der 80iger Jahren und ist derart genial, dass es mich immer wundert, dass das nicht von anderen Textverabeitungen kopiert wurde.

Ohnehin war bis Anfang der 90iger Jahre WordPerfect die meistgenutze Textverarbeitung weltweit. Wordperfect hatte schon in den 80iger Jahren ein vollständiges Office-Paket, hat dieses nur nicht als Office-Paket vermarktet. Damals wusste Microsoft noch nicht, was ein Office-Paket überhaupt ist.
Von daher ist der obige Satz von Winfuture eigentlich falsch. WordPerfect konnte zumindest früher mehr als Word.

Schade, dass diese ehemals geniale Textverarbeitung nur noch ein Schatten seiner selbst ist. Der Abstieg fing mit dem Aufkauf der Firma WordPerfect duch Novell und das Aufkommen von Windows 3.0 AFAIK an.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen