Microsoft spendet 1,7 Mio. Dollar für Katrina-Schäden

Microsoft Microsoft hat am gestrigen Montag angekündigt, 1,7 Millionen US-Dollar zum Wiederaufbau der Golfküste gespendet zu haben, die durch den Wirbelsturm Katrina großflächig zerstört wurde. Das Geld geht an Non-Profit-Partner in Louisiana und Texas. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sehr schön :) Aber gibt bestimmt wieder welche die gleich hier losschimpfen wie kacke MS ist :P
 
@epix: ... und mit solchen Kommentaren provozierst Du dies gleich noch.
 
@epix: Okay, dann lies dir das mal durch mein lieber: http://tinyurl.com/2cqbsp
 
@epix: Lieber epix ich verkneife mir nun mal ALLES was MS betrifft, aber solch Kommentare, wie deiner sind einfach nur saublöd und geben Aufschluss über deine Geistige reife. Zweite, oder doch schon dritte Klasse?
 
@roots: Du flamst aber auch nicht schlechter. Warst auf gleichem Niveau mit deinem Spruch, sorry!
 
@Unixchecker: Ok, MS und Gates Foundation sind ja eigentlich nicht so ganz das selbe, aber was solls. Heise halte ich für eine zweifelhafte Quelle, abgesehen davon haben die erstmal wenig von den tatsächlichen Dimensionen reingebracht um das ganze etwas "kritischer" klingen zu lassen. Denn Bill Gates hat nicht nur diese läpische Millionensumme gespendet, sondern insgesamt sehr viel mehr, nämlich 7,5 Milliarden und das wirklich an Hilfsorganisationen, den Artikel kannst du also vergessen, oder glaubst du echt, die Bill Gates Stiftung würde nicht 100.000e Leben retten? alleine mit Impfprojekten dürften sie soviel erreicht haben.
 
@[U]nixchecker : Du merkst es nichteinmal, aber du selbst bringst den Beweis für den Vorwurf, den man gegenüber dir gemacht hat.
 
Klugscheiss : es müsste GolfKüste heißen nicht wie ich zitiere "um die Zukunft der Wirtschaft an der Golf-Lüste zu sichern" klugscheiss aus
 
@x.Silas: golflüste haben freundinnen von golffahrern die in der kleinen 4-räder-kiste mal so richtig ... na ihr wisst schon! :)
 
@x.Silas: Das aber wirklich mal nen blöder Fehler....da darf ma auch ma klugshicen! "...fähige Arbeitskräfte wiederherzustellen, ..." macht auch keinen Sinn. Arbeitskräfte kann man nicht wiederherstellen, das ist semantischer Quatsch. "Golf-Lüste " ... *lach* geil!
 
@nize: "Sinn machen" ist ebenso sinnlos, diesmal kommt der "semantische Quatsch" von Dir. Was die "wiederhergestellten fähigen Arbeitskräfte" betrifft, hast Du natürlich Recht, aber ich fand es schon peinlich, exakt beim Aufzeigen des Fehlers denselben ebenfalls zu begehen. Glashaus - Steine ..... :-) -
Was MS betrifft, enthalte ich mich der Bewertung, da ich nicht weiß, in welcher Form und an wen das Geld gegeben wurde, außerdem finde ich eine Spende, die ganz eutlich unter der Promillegrenze sowohl des Jahresgewinns als auch des Vermögens liegen, etwas mager ... aber wer weiß, was die sonst noch tun, ohne es an die große Glocke zu hängen (auch wenn solch ein Vorgehen weder zu MS noch zu Ballmer passt). Hoffen wir einfach, daß die keine Windows- oder Office-Lizenzen geschickt haben oder Schulungsgutscheine für MCSE-Prüfungen oder derlei ....
MfG
Drachen
 
[sarkasmus]Na, das scheint ja wieder ein geschickter Schachzug von MS zu sein damit sie in der Bevölkerung beliebter werden und auch jeder Windows kauft, oder ???[/sarkasmus] Microsoft und auch andere US-Unternehmen sind ja dafür bekannt auch soziale Verantwortung zu zeigen. Sie bekommen viel von der Gesellschaft, geben aber auch viel zurück. Sehr löblich. Wenn ich das mal mit hier vergleiche als die Flutkatastrophe im Osten war dann muß ich sagen das ich von keinem größeren Unternehmen gehört habe das die auch nur einen Pfennig (Cent) gespendet haben. Da müßte man sich doch eigentlich als Unternehmen schämen.
 
@DennisMoore: na doll, 1,7 mio ist doch gar nichts für MS. dazu gibts dann noch kostenlose artikel (werbung) überall und von den steuern kann mans auch absetzen. lässt sich streiten ob man das jetzt unter "soziale verantwortung" oder "billige werbekampagne" verbuchen kann. der zeitpunkt ganze 1,5 jahre nach dem hurrikan, aber kurz nach der vista-veröffentlichung ist wohl auch kein zufall :)
 
@commandercool: ach ja, besser 1,7 mio als gar nix. denk mal nach bevor du so einen stumpfsinn von dir lässt
 
@commandercool: :D Ich wußte ja das sowas kommt. Darum hab ich auch Sarkasmus drumrum gemacht. 1,7 Mio. ist übrigens mehr als gar nichts und auch mehr als (meines Wissens) irgendein anderes Unternehmen bei uns für die Flutkatstrophenopfer bereitgestellt hat. Außerdem ist es nicht das einzige Gebiet wo sich MS engagiert.
 
@DennisMoore: ich hab auch nicht gesagt das wär schlecht, aber man brauchs auch nicht überbewerten.
 
@DennisMoore: die bayer ag spendete geld und sachleistungen in höhe von zwei millionen us-dollar. und zwar zu dem zeitpunkt, wo die hilfe benötigt wurde. bp spendete 9,8 millionen, etc... mal von den vielen privatspenden abgesehen.
 
@DennisMoore: "Wenn ich das mal mit hier vergleiche als die Flutkatastrophe im Osten war dann muß ich sagen das ich von keinem größeren Unternehmen gehört habe das die auch nur einen Pfennig (Cent) gespendet haben." das ist schlichtweg gelogen. http://www.morgenpost.de/content/2002/08/17/politik/542426.html ... und das ist nur ein kleines beispiel, davon gibt es TAUSENDE.
 
@alle die über MS meckern: Selbst wenn MS das ganze Geld in Vista Retail Verpackungen spendet ist es eine Spende die die Menschen vor ort brauchen. Ich weiß nicht warum immer so gekot++ wird wenn MS in einer Schlagzeile steht. Habt ihr nichts weiter zu tun als euch darüber auf zu regen? Man man man leute gibts....
 
@DennisMoore: das Problem ist, dass Leute wie du auf sowas reinfallen, wer mal etwas mehr über die Praktiken der ates Stiftung erfahren will: http://tinyurl.com/2cqbsp
 
@spreemaus: Das ist nicht gelogen. Ich hab wirklich nichts davon gehört. Kann ich auch nix dran ändern. Wenn es so ist das Unternehmen gespendet haben, dann Hut ab und ein hoch auf die (deutsche) Wirtschaft. ___ @[U]nixchecker: Da oben steht das Microsoft spendet und nicht die Gates-Stiftung.
 
@DennisMoore: Ein HOCH auf MS! Was würde diese Welt nur ohne MS machen? Meine Güte, das jedes mal, wenn MS oder die Gates-Stiftung, ein Peanut spendet so ein Aff' darum gemacht wird. Und wer wirklich glaubt, dass diese Aktion irgendetwas mit Sozialerverantwortung zu tuen hat, sollte sich auf seinen Geisteszustand untersuchen lassen!! Es ist schön, dass sie gespendet haben, gar keine Frage, aber duzend andere Firmen tuen das auch, ohne Medienspektakel um das Image auf zu polieren!
 
@DennisMoore: Oh du hast Recht, Asche über mein Haupt, aber ich hab jetzt die Originalquelle gelesen und nen Kommentar dazu:"Not impressed by the this amount of money... Microsoft's cancellations of their meetings in New Orleans caused our local economy a loss of many more millions of dollars. Microsoft's excuse of not being able to get enough direct flights into the city is a poor excuse for not bringing their meetings here. Many other groups have already come and gone since Katrina in spite of the minor inconvenience of making a connecting flight. Yes Microsoft, our hurt is deeper than money... How about a public apology to New Orleans first... Then, an announcement of some upcoming meetings and, perhaps even a convention!" Es sieht natürlich super aus ne Spende zu machen, aber wie man schön an diesem englischen Kommentar sieht, waren sie hintenrum doch nicht so tolle:-)
 
@DennisMoore: ich krieg hier echt zuviel. typisch deutsch: tut man nix wird gemeckert, tut man was wird gemeckert. Habt ihr nix besseres zu tun als den ganzen tag zu meckern?
 
@reaper2k: Ich finds auch blöd das man als MS nichts machen kann ohne das es irgendjemandem nicht passt. Sogar die Spenden, auch wenns "nur" knapp 2 Millionen sind, weden in den Dreck gezogen. @[U]nixchecker: Um was für Meetings gehts denn da und wo ist das her ?
 
@DennisMoore: informieren hilft.
 
@reaper2k: "typisch deutsch"-Sprüche sind ja bekanntlich die dümmsten aller Sprüche. Ich hoffe doch mal, Du hast noch mehr als schwachsinnige Vorurteile und pauschale (Vor)Verurteilung zu bieten.
MfG
Drachen
 
@Drachen: in jedem satz oder sprichwort steckt aber meistens ein fünkchen wahrheit. auch wenn ich normalerweise niee pauschalisieren würden. Aber wenn ich Dinge lese wie "Lächerlich, Trinkgeld für MS oder sowas werde ich wohl eines besseren belehrt, dass zumindest ein teil diesem "typisch-deutschem" ideal entsprechen. Ich bin gewiss kein Freund von MS aber 1.700.000,00 $ sind in meinen Augen immer noch mehr als 0,00 $
 
Die 1,7 Millionen Doller ist doch wie wenn ich 5€ Spende und da schreibt niemant etwas wie über die vielen anderen die Spenden. Für solche Trinkgelder werden Diese auch noch gross Hervorgerufen. Wenn es eine 17 wäre würde ich diese Meldung noch verstehen.
 
@Kontrollzettel: Ich denke auch, dass 1,7 Mio. Dollar angesichts des Spendenzwecks ein geradezu lächerlicher Betrag ist. Vielleicht hat sich ein Fehler eingeschlichen und es muss 1,7 Mrd. Dollar heißen.
 
ca. 230.000 meist schwarze amerikaner (die hälfte der einwohner) kamen erst gar nicht zurück. sie leben jetzt irgendwo in texas. 77 der 110 milliarden dollar wurden bereits gezahlt, darunter viele spenden. microsoft hat auch etwas dazugegeben. aber hauptsächlich für ihre eigenen zwecke und fast zwei jahre danach. für mich ist das reines mediengewäsch und nicht ernst gemeint.
 
@spreemaus: Da fragst du am besten mal die armen Schw*****, die davon betroffen sind, ob eine zusätzliche Spende alles nur "Gewäsch" ist.
Ich denke, ein Großteil ist froh, dass ihnen überhaupt geholfen wird.
Also..... sieh es mal von der Seite eines Betroffenen. :)
 
@Decay: Du faselst Müll! 33 Milliarden Dollar sind im Topf, ob es nun 34,7 sind ist doch Wurscht!! Ob die Gelder, wie verteilt werden, steht auf einem anderen Blatt!! Und WIE und für WAS die 1,7 Millionen Dollar eingesetzt werden, bestimmt MS ganz alleine.
 
Warum? Die Stadt versinkt eh im Mississippi-Delta. Wozu wieder aufbauen, wenn in 20 Jahren die nächste Flut kommt, säuft noch mehr ab. Ich weiß zwar nicht, ob man Spenden in den USA auch von der Steuer absetzen kann, aber ich stimme mal denjenigen zu, die erkannt haben, dass es sich um eine PR-Aktion von MS handelt. Allerdings sind 1,7MioUS$ nicht gerade wenig, auch wenn das einige hier anders sehen. Man kann das ja auch nicht mit der privaten Gates-Stiftung vergleichen.
 
@pinch: in den usa können bis zu 85 prozent der spenden abgesetzt werden.
 
Ich warte immer noch darauf sowas auch mal von Firmen wie Apple, Cisco etc zu lesen. Die nagen auch nicht am Hungertuch.
 
@Tomato_DeluXe: Könnte sein, dass sie schon vor zwei Jahren Hilfe geleistet haben, und, dass sie kein Interesse an solch PR-Gedröhns haben!!
 
Microsoft is nich kagge, 1,7 Mio. is n haufen Kohle. Zumindest für Normalsterbliche und wahrscheinlich ebenso für den Empfänger der Spende. Man muß es nur im Verhältnis zu Bill's Vermögen sehen, da sind dann die 1,7 Mio. nicht mehr so viel.....
 
@h2-x_de: Man, man, man! Ist das Denken wirklich sooo schwer? Wenn DU da ein Haus hättest und wolltest das nun Sanieren, wären 1,7 Mio. ratzfatz weg!! Nun sind aber mehr als ein, zwei oder drei Menschen betroffen!! Was sind da 1,7 Millionen Dollar? NIX!
 
@roots: muss ja ein geiles haus sein das du da hast, wenn du 1,7 mille für die sanierung brauchst. aber ich verstehs schon, im kindergarten hat man noch nicht rechnen. in der volksschule wirst du es dann verstehen, was du hier für nen stuss ablässt ...
 
@ gigi1973: bloss nicht mal anfangen zu denken du troll. du hast ja keine ahnung was es kostet den dekontaminierten boden abzutragen. zig tausende häuser sind auf grund ihrer bauart (holz) unbewohnbar. die schäden liegen ungefähr bei 25 milliarden us-dollar. der volkswirtschaftliche schaden liegt bei 600 milliarden dollar
 
Spenden sind nicht gleich Spenden! Spenden die von Herzen und aus Überzeugung kommen, sind solche die ein "menschliches Gesicht" haben und von Mitgefühl zeugen. Solche Menschen werden höchstwahrscheinlich auch über die Spendengabe hinaus Anteil nehmen an dem Schicksal der Betroffenen.
Spenden, die aus Kalkül geschehen, z.B. PR, Image-Pflege, etc, sind vom Menschlichen gesehen eher "kalt".
Betroffene, die in Not sind und auf jede Hilfe angewiesen sind, nehmen beide Spenden gerne an.
Man darf nicht vergessen, dass ein erheblicher Teil des sozialen Engagements weltweit nur durch freiwillige Spenden und ehrenamtliche Dienste vollbracht wird, ohne die die Welt deutlich schlechter aussähe. Je reiner und edler die Intension einer Tat ist, desto besser wird ihr Ergebnis sein. Ich will ja auch, dass meine Partnerin es wirklich so meint, wenn sie sagt, dass sie mich liebt - und nicht weil sie im Hinterkopf irgendetwas anderes im Kalkül hat.
Sorry für die Länge des Textes, aber war halt etwas Grundsätzliches zum Thema Spenden bzw. Handlungen im Allgemeinen.
 
cool! das is ja praktisch ne kostenlose werbeaktion für MS... kann man ja schliesslich von der steuer absetzen :D
 
Link doch bitte mal schnell den Passus im amerikanischen Gesetz, der es erlaubt, Spenden von der Steuer abzusetzen ...
 
Wenn jemand ernsthaft spendet und es ihm rein um den Zweck geht, dann kann eine Spende auch anonym erfolgen.
 
Nette Sache von M$, steuerlich sicherlich wieder absetztbar *lol*
 
Wenn ich das richtig sehe, sind 50 prozent der einwohner nicht mehr vorhanden (umgezogen). So kann man sich seiner unliebsamen Bürger auch entledigen. Man baut ganz einfach nicht mehr auf.
 
mein gott ist das ein kindergarten... jedesmal das gleiche wenn ne news über ne geldspende von ms bzw. b.gates hier erscheint... anstatt das ganze zu honorieren kommen (meist von den gleichen leuten) solch schwachsinnige postings wie "Wenn jemand ernsthaft spendet und es ihm rein um den Zweck geht, dann kann eine Spende auch anonym erfolgen" etc... aber das wird hier wohl niemals anders werden...

@ roots: von welchen medienspektakel redest du eigentlich???
 
Der geilste Kindergarten hier, hab immer wieder Spaß an den "sympathischen Linuxbirnen" die immer mit Unwahrheiten alles schlecht reden wollen, ihr seid so geil Jungs. @$preemau$: zu deiner Aussage "getroffene hunde bellen" fällt mir doch spontan deine Antwort [re:1] auf Kommentar [11] ein, in dem ich Dummheit und Kindergarten angesprochen habe. Geiles Eigentor und wieder mal eine Demonstration deiner dummen Matschbirne. Wie wars sonst so heut im Kindergarten ? Habt ihr mit der Tante was gebastelt ? Oder hast du wieder dauernd in deine Hosen gemacht ?

 
@gigi1973: au ja.. schlagen, schlagen, schlag! *trööööt* ich will Fäuste sehen!! ... omg.. manchmal fragt man sich echt, ob man nicht ein Stockwerk zu tief ist.. Aber nicht wegen Leute wie spreemaus, sondern eher wegen Leuten wie gigi1973.. aber ich will jetzt nicht streiten!
 
Gute Aktion von MS! Auch 1,7 Mio. Dollar zu spenden ist gut! Könnte natürlich mehr sein, aber ist doch besser als nichts!! Find ich gut von MS! ... hätte nicht gedacht, dass das nun schon 1.5 Jahre her ist, die Zeit vergeht einfach viel zu schnell.. :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles