Adobe will Videobearbeitung im Browser anbieten

Internet & Webdienste Das Unternehmen Adobe hat gestern in München angekündigt, dass man zukünftig die Videobearbeitung via Browser anbieten will. Dazu will man die Funktionen des bekannten Tools Adobe Premiere beim Portal Photobucket.com anbieten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na ich weiss nicht. Das kann ja nur ein etwas besserer Movie Maker werden, wenn überhaupt. Von diesen Webanwendungen halte ich bislang nicht viel. Die Perforamance ist einfach zu schlecht.
 
@picard47: Adobe denkt einfach ein paar Jahre weiter als du. :)
 
@BessenOlli: Das wäre das erste Mal, das ich miterleben dürfte, das Adobe weiter denkt. Sollten sich mal um Bugfixes bei bestehenden Produkte kümmern.
 
Finde ich tolle Sache! Mit den Grundlegenden Funktionen der Video BEARBEITUNG hat man einen weiteren Schritt in die richtige Richtung gemacht. Das wird Dienste wie Youtube etc. künftig noch interessanter (oder noch doofer, weil viele Hobby Regisseure mit den Tools "Spielen", statt sie einzusetzten). Das Ganze soll übrigens in Flash realisiert worden sein und ist somit OS und Browserunabhängig.
 
@filou: Dafür aber Flash-abhängig. Also auch nich so der Hit.
 
@filou: is halt ne schöne möglichkeit sein eingekauftes flash patent weiter zu forcieren. sinn und nutzen sei dahingestellt. könnt man auch ne freeware für win, linux, mac etc. anbieten. wer geht schon ins internetcafe um dort seine videos zu bearbeiten...
 
Noch so ne Vergewaltigung des Browsers. Wann werden die Leute endlich verstehen, dass ein Browser nicht für Anwendungen gemacht ist, und extreme Nachteile im Handling mit sich bringt!?
 
@Lofote: doch dafür ist der browser da... er muss zwar noch überarbeitet werden.. aber für sowas soll er in zukunft gedacht sein.
 
Also ich finde das cool, dann ist das Torrentnetzwerk nicht mehr auf Platz1 des Internettraffics... :) 35 Mio... mal 1xUrlaubsDVD... das sind dann etwa 35.000.000*4.000 MB = 140.000.000.000 MB... Ich liebe Photobucket, ich liebe Deutschländ! Alter... was ham die denn da für ne Platte in Ihrem Server...???
 
WEB 3.0 wir kommen :)
Ich finde das klasse. so kann man mehr druck auf die provider machen, dass man dickere leitungen braucht... bald wird alles nur mehr interaktiv übers web gehen...
 
Solange das Tool nicht so lahmarschig arbeitet wie der Reader... ?!
Das Öffnen eines PDFs dauert immer eine kleine Ewigkeit. Habe nach dem 7er und dem 8er Reader nun Adobe vom Rechner geschmissen und Abby installiert. Geht deutlich schneller.
*OT off*
 
Naja, ich halte davon mal nicht so viel. Wenn ich Videos schneiden will, dann mache ich es lokal. Dort habe ich eine viel bessere Organisation, bessere Hrdware und vorallem kaum längere Wartezeiten. Für reine Testzwecke sind Flash-basierte Progs zT ausreichend, aber nicht mehr.
 
Ich halte die Idee im Allgemeinen für schwachsinnig. Eine Applikation im Browser wird bei weitem nicht so schnell sein, wie eine eigene EXE. Und es dauert so schon genug Zeit ein Video zu rendern...
 
Das wird die Zukunft sein. Keine Programme direkt aufm Rechner.
 
@hjo: Und wie läuft dann ein Internet Browser? xD
 
@WongKit : hmmmmmmmmmmmmmm :/
 
@hjo: laaaaaangsaaaaaaam, gäääähhhhn, oder gar nicht. :)
 
nicht nur dass adobe 10 jahre im denken voraus ist, nein ihre software läuft auf aktuellen system so langsam, dass man meinen könnte deren software stammt aus der rechnenpower der zukunft.
 
@krusty: lol, wenns einen plus hoch 2 button geben würde, hätte ich ihn jetzt gedrückt.
 
@krusty: [+] gibt 1 Punkt. [+^2] gibt doch 1^2 Punkte. Aber 1^2 Punkte = 1 Punkt. :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen