Neue Trojaner-Mails verbreiten sich im Internet

Internet & Webdienste Seit gestern überflutet eine neue Welle von Trojaner-Mails die Postfächer von zahlreichen Internetnutzern. Dabei handelt es sich zum einen um gefälschte Amazon-Rechnungen und zum anderen um eine vermeintliche Mail von eBay, in der es um die Änderung ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wer solche Mails noch öffnet, ist selbst Schuld... :rolleyes: Zumindest Ebay-Nachrichten sehe ich, wenn ich mich bei Ebay einlogge, da sind mir die Mails sch***egal
 
@ffx: Schuld sind Täter, keine Opfer. Dieses arrogante Verhalten der Computeruser, die sich als schlau empfinden, ist einfach nur krank.
 
@mcbit: Redest Du von Windows Mittätern, die sich als Opfer darstellen? Windows Opfer sind in Personaluni0n auch Täter, da sie die Schadsoftware ja weiterverteilen und damit andere belästigen/schädigen. Unschuldig gibt es auf Windows nicht, Windows reicht auch nicht als Ausrede für weiterversenden von Schadsoftware. Gruß, Fusselbär
 
@Fusselbär: ohne worte ... (-)
 
@mcbit: jemand auf der Strasse spricht dich mit osteuropäischem Akzent an und sagt: "Ich von Bank, bitte geben Karte und Pin - müssen prüfen". Wäre es Arrogant zu behaupten Du wärest selbst Schuld wenn du die Karte abgibst?
 
@Fusselbär: Sie sind Opfer von Sicherheitslücken. Wenn diese dazu mißbraucht werden, das Schadprog auch noch ohne wissen des Users zu verbreiten, liegts letztendlich immernoch am Täter - nämlich der, der den Virus oder was weiß ich in die Welt gesetzt hat. Aber Ihr würdet auch einer Vergewaltigten raten, in Zukunft eben keine kurzen Röcker mehr anzuziehen und den Vergewaltiger als Opfer hinstellen.
 
@Alirion: DAs eine ist offensichtlich, das andere für einige auf den ersten Blick nicht.
 
@mcbit: ein (+) von mir ^^ gib dir da recht und FUsselbär, meiner Meinung nach bist du vorurteilig und beschuldigst UNS als Täter, nur weil wir WIndows nutzen O_o
was haben diese MAils überhaupt mit Windows zu ntun? *kopf schüttel* -.-

aber wie mcbit sagt, die Opfer werden immer so hingestellt, dass sie selber schuld sind (trifft zwar bei einigen bestimmt zu, aber nicht allgemein)
 
@mcbit: Was hat eine E-Mail mit Vergewaltigung zu tun? Schw4chsinniger Vergleich. Zumal ein E-Mail Empfänger erst mal freiwillig von sich aus damit anfangen muß den Anhang auszuführen. Würde im übertragenem Sinne bedeuten, das solch eine Kurzberockte aus Deinem Schw4chsinnsvergleich erst mal anfängt, von sich aus jemanden zu greifen der ihr ins Blickfeld kommt und loszupim.... und dann... *kopfschüttel*
 
@Fusselbär: Stimmt, bei deinen Kommentaren kann man wirklich nur noch mit dem Kopf schütteln...
 
wir haben sie schon gestern abend bekommen und NOD32 hat auch sofort bemerkt das es ein trojaner ist
 
@Maximus1: Ich hab sie schon vor mehr als einer Woche bekommen, wurde gleich als Spam erkannt und nach 2 mal Durchlesen war mir auch klar das es nicht von Ebay kam. Edit: hab soeben noch eine bekommen... diesmal sind wohl wirklich mehr Fehler drin als bei der alten tzs...
 
Nicht nur ebay sondern auch IKEA ganz viel!
 
Die Meldung ist seit Montag bekannt. Es hat maßgeblich in Österreich angefangen und hat sich dann nach Deutschland ausgeweitet. Seit Montag Abend sind diese Mails im Umlauf! Ich habe am Dienstag auch schon eine News eigesendet, aber irgendwie werden meine nicht Veröffentlicht! :( Allerdings ist eBay und Amazon schon alt. Das neueste ist IKEA!
 
Geiler Betreff der Email von Ebay: "Sie haben Ihre Email Adresse GEANDERTER!" :D Also wer da nicht vorsichtig ist, ist wohl selbst schuld.....
 
@Slave: Stand bei meinem "Exemplar" nicht, aber "sehr geehrter Ebay Mitglied" ist ein weiterer Fehler.
 
sowieso der anfang der Mail "sehr geehrter eBay mitglied"...haha...
ausserdem bezieht sich die eMail sowieso fast nur auf die Tatsache, dass jemand anders die Adresse geändert hat..lächerliche Mail
 
ich tippe dass trotzudem mindestens 40% derjeningen, die die Mail bekommen das Teil mal wieder aufmachen werden - von daher wird das wohl für die Versender trotzdem ein 'Erfolg'. Die könnten bestimmt auch mails rumschicken á la 'Anbei eine Beschreibung wie man effektiv Hundekot vom Schuh entfernt' und das würden tausende aufmachen. Von daher...
 
Hab beides bekommen.Was ich davon zuhalten habe weiß ich ja.,bei Ebay bin ich ja Mitglied aber bei Amazon nicht.
 
Danke für die News, habe beide Mails gelöscht.
Macht weiter so
 
*gähn* ... zumal die mails gestern und vorgestern kamen ... nun is auch zuspät winfuture! *LOL*
 
Lustig finde ich diese Mails "Ihre Bestellung bei ANBIETER beträgt 109,90€. Anbei finden sie ihre rechnung im PDF-EXE Format. Es werden keine zusätzlichen Anwendungen zum öffnen benötigt!" Als ANBIETER stehen ja nach Mail oft andere drinn. Hab diese Mail 3 mal bekommen. XD
Wer eine .pdf.exe Datei aufmacht is selber schuld...
EDIT: Wieso gehen hier in den Kommentaren keine Tag-Pfeile? Wenn ich welche platziere verschwindet der gesammte Inhalt... :S
 
@Matti-Koopa: Auch wenn die Datei wirklich auf ".pdf! endet würde ich sie nicht via Klick oder Doppelklick öffnen da der Mimetype ein ganz anderer sein kann. Außerdem blendet Windows XP per Default immer noch die "bekannten" Endungen aus. Der User sieht also wirklich nur ".pdf", soviel zu deiner neunmalklugen Behauptung. Wichtig ist nicht das der User weiß um welchen Dateityp es sich handelt, viel wichtiger ist das der User anhand der Mail erkennt das es sich um ein Fake handelt. Ebay ändert die Adresse des Kontos nicht auf die beschriebene Art und Weise.
 
@LiveWire : Sicher? Ich seh aufm XP rechner keine Endungen im Explorer, wohl aber in Outlook-Express. Hab grad ne .pdf.EXE an ein Konto in OE geschickt.
 
@hjo: Igitt OE nutz ich nicht, aber schön zu wissen das dort die Endungen angezeigt werden. Trotzdem würde ich mich nicht darauf verlassen, da man ja schädlichen Code auch schon in Bildern verstecken konnte und somit auch in echten PDFs. Dateianhänge sind aber meist ziemlich egal wenn der Text logischer Unfug ist.
 
@LiveWire: ja da liegt ja auch der trick daran. Die Anwender sollen denken es sei eine PDF-Datei (oder falls sie die Endung sehen halt eine selbstausführende PDF oder sowas).
Aber um mal auf dein Statement zurückzukommen: Welches E-Mail Programm benutzt du, dass von Einstellungen im Windows Explorer abhängig ist? Normal werden Endungen in E-Mails immer angezeigt, oder zumindest Icons. Mal von den Sicherheitswarnungen bei exe-Anlagen abgesehen...
 
Nicht nur es kommen auch Ikea Rechnungen
 
Hatte gestern auch zwei Amazon-Mails im Postfach. Was solche Sachen angeht, bin ich ja eigentlich relativ misstrauisch, aber hatte dann doch nen Schreck. Die Mails sahen richtig authentisch aus, allerdings keinerlei Anhang und bei mir sowieso nur als Reintext angezeigt. Angeblich wurden auf meine Kosten zwei Notebooks im Wert von mehreren tausend Euro bestellt. Bin natürlich gleich auf die Amazon-Homepage, hab mich eingeloggt und den Fake festgestellt.
 
@Andrew McDonald: Nicht nur deiner einer hat von Amazon gefakte Mails erhalten.
Ich hatte jeweils zu den angeblich gekauften Notebooks noch Rechnungsanhänge,
die ich aber gleich gelöscht habe.
Bin dann natürlich auch auf die Amazon Seite gegangen ob jemand was in meinem Namen dort bestellt hat. Habe ich nochmal Glück gehabt, aber der Schreck war erstmal da.
 
Ihr Glücklichen... ich bekomme nie die hier öfter angekündigten Viren Mails. Ich will so ein Ding doch auch mal sehen. Vor allem wollte ich die BKA Mail haben. Dabei habe ich doch ein "verseuchtes" Email Fach bei web.de... aber nix. Echt schade. :-)
 
@Kugelsicher: War für mich auch das erste Mal, hab meine vor Freude aber gleich wieder gelöscht. Frag doch mal nach vielleicht hat die noch einer *g
 
@Kugelsicher: das geht mir ähnlich, dafür bekomme ich aber hin und wieder mal ein Exemplar von $Wasweissich - die eMail behauptet eine Antwort auf eine Annonce in einer Partnersuch-Börse (in der ich nicht angemeldet bin) zu sein. Dran hängt Frauenname.jpg.com und ist angeblich ein Foto. Komischerweise wird das Ding aber von Antivir nicht erkannt, selbst wenn ich den Anhang speichere und explizit scanne. Hatte ich bisher schon zwei mal.
 
@Kugelsicher: Also wennste willst - ich hab die Dinger noch im Junk-Ordner. Kannste haben :-) Allerdings fehlt bei dir dann der Überraschungsmoment, ohne den ist es ja langweilig :-)
 
Verdienen Täter etwas wenn sie Viren freisetzen
 
@urbanskater: Indirekt kann man sehr viel Geld verdienen. Z.B. indem sie dann deinen Rechner, der mit einem Trojaner infiziert ist, verwenden, um Spam-eMails zu versenden.
 
@urbanskater: klar, Botnetze kann man mieten
 
ich habe mihr noch ni eine wirus gefangenn . wen mann den mails immer richtig lesen dann paziert sowass auch nieh.
 
@Miss_Chichi_Wang: bevor du von lesen redest...lern doch mal schreiben. :)
 
@Matti-Koopa: Das ist sowas von daneben, selbst mit einem Smiley. Fettes - von mir dafür. Unglaublich!
 
Puh, ich hab so 'ne Mail vor ca. 3 Wochen bekommen.
Ach ja: Trojaner - Einwohner Trojas, Trojanisches Pferd - Trick, um irgendwo reinzukommen. Man möge sich selbst denken, welche Bezeichnung die richtige ist.
 
Na, mal sehen, welche Rechnungen ich bekommen habe: heute mal keine! Dafür wieder zwei Anleitungen, wie ich meine Online-Banking-Daten bei der Sparkasse und der Volksbank Reiffeisenbank aktualisieren kann ... sagt es allen, die sich nicht damit auskennen: immer dreimal gucken, bevor man was öffnet!
 
+++FT__-EILMELDUNG+++ "Trojaner" heißt jetzt "SCHAEUBLER"! Das BSI empfiehlt: Bitte aktuallisieren sie ihre Rechtschreibprüfung zeitnah! +++/FT__-EILMELDUNG+++
 
IKEA, eBay, amazon .... Volksbank ... etc. alles die gleiche Scheisse !!

Guckt eigentlich noch jemand solche Mails MIT seinem E-Mail-Client an ?? Also ick nicht ....dank dieser Monsterappliaktion ist das Löschen von dem Ungeziefer ein Leichtes: http://sourceforge.net/projects/mmm3
Cheers
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles