Linkspartei hält Killerspiel-Gesetze für überflüssig

PC-Spiele Der Innenexperte der Linkspartei, Jan Korte, hat jetzt in Berlin gefordert, dass die freiwillige Selbstkontrolle von einem "zahnlosen Papiertiger" endlich zu einem funktionierenden Instrument werden muss. Neue Gesetz gegen Killerspiele hält er für ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
sehr schöner standpunkt!
 
@ministry: Jaja, na klar, ganz toll. Jetzt wähle ich ganz sicher die Linkspartei... LOL! Nene Leute... ich wähl FDP, die sind logischerweise auch dagegen. Traurig dass Winfuture solche Populisten dabei unterstützt, mit so einer billigen Tour Erstwähler zu ködern.
 
@BessenOlli: Alles klar, soll ich jetzt die dusselige FDP wählen, nur weil die grad mal in der Opposition und deswegen einfach nur prinzipiell dagegen sind? Nene, Leute, so einfach kriegen DIE meine Stimme nicht...
 
@BessenOlli
Äh was wollt ihr eigentlich? Ihr verflucht die die Killerspiele verbieten wollen, und die dagegen sind verflucht ihr auch? Seid doch froh das es eine Opposition gibt die auf der Seite der Vernunft steht, keiner zwingt euch deswegen auch gleich die PDS zu wählen. Hauptsache jammern und alles Scheiße finden, hab ich das Gefühl.
 
@DON: Guck mal im Lexikon unter "liberal". Dann kommst du vielleicht darauf, was an der FDP gut ist und warum ich automatisch davon ausgehe, dass die gegen ein solches Verbot sind. Den Westerwelle mag ich auch nicht, aber die Grundsätze der FDP finde ich mit weitem Abstand am sinnvollsten von allen Parteien die wir haben. @lutschboy: Na klar, die Linkspopulisten sind "auf der Seite der Vernunft"... na dann ist die NPD ja offenbar auch nicht weit davon entfernt, die sind nämlich auch Sozialisten, nur eben rassistische...
 
@BessenOlli: Na wie oft warst du denn schon wählen?
Die Aussage von Jan Korte ist absolut richtig. Wir haben eine Prüfstelle eben auch für solche Spiele und wenn etwas gegen solche Spiele zu beanstanden ist dann soll bitte die FSK dort auch die Zensur ausüben.
Du meinst wohl daß gerade Politiker wie Beckstein die Populisten sind. Es ist nicht daß erste mal daß dieser man ein solches Geschreie hält um auf Stimmenfang zu gehen. Die gute Frau Zypries sehe ich sehr mit Vorsicht zu genießen, denn bei ihren Formulierungen kann man ihr schnell mal auf den Leim gehen. Ich denke da nur an die aktuelle Diskussion rund um den "Bundestrojaner".
Deinen Hinweis von wegen Lexikon finde ich "süß". Wo ist die SPD noch sozial (Hartz4)? Wo st die CDU noch christlich (Ladenschlussgesetze)?
Du vergisst wohl daß Politik von Personen und nicht von Parteibüchern gemacht wurd. So lange zumindest wie Personen wie Otto Graf Lambsdorff im Hintergrund so eine Macht innerhalb der FDP haben, blebt diese Partei für mich unwählbar. Genscher und Leutheusser-Schnarrenberger sind indes Politiker auf den die FDP stolz sein kann.
 
Sie sind es ja auch! Vielmehr sollten die Parteien mal eine GRÜNDLICHE Gesellschaftsanalyse machen. Nicht ohne Grund schneiden wir "Deutschen" im Kinderfreundlichkeitsvergleich ehr schlecht ab... Da sollen se sich mal Gedanken machen, als an den Symptomen zu docktern.....
 
Ich bin auch eher dafür die FSK einfach richtig zu handhaben!
Jetzt kann ja jeder ein FSK 18 Spiel / Video kaufen, ohne das es jemanden interresiert.
Von mir aus auch so wie in den USA wo jeder beim Alkohol kauf den Ausweis zeigen muss egal wie alt er ist.
Wenn man den Kassierern einfach sagt, "es muss jeder kontrolliert werden", haben die es auch einfacher und müssen nicht andauernd das Alter schätzen.
 
@Lord Mc-Fly: dazu muss ich nur meinen oppa fragen lol
 
@Lord Mc-Fly: Riiiichtiiiig! So machen die das doch mit dem Alk und dem Tabak mittlerweile hier auch. Jedenfalls werd ich immer nach dem Ausweis gefragt wenn ich eines der beiden Dinge kaufen möchte obwohl ich das Auto direkt neben dem Eingang vom Supermarkt geparkt hab :) Ich glaube Korte macht sich heute viele Freunde ^^
 
das hat der mann schön gesagt ^^
vlt. wollen die aber auch nur gewählt werden und sagen das nur so :D
 
@Alexlg89: Du hast völlig Recht.
 
Schön, jetzt gehen die Roten auf Stimmenfang unter Gamern. Na dann, fühlt euch mal geworben und macht euer Kreuzchen bei denen, sofern ihr schon wahlberechtigt seid. Bestimmt werden sie ihre Versprechen halten, wie sie es auch sonst immer zu tun gepflegt haben ("niemand hat die Absicht, eine Mauer zu bauen"). Okay, das war jetzt böse, aber vor nicht allzu langer Zeit habe ich Lothar Bisky live bei einer Podiumsdiskussion erlebt, und es war erschreckend, was er da von sich gegeben hat. Diese Leute hängen ihr Fähnchen nach dem Wind, spielen Opposition, tönen lautstark, aber sind sie dann mal an der Regierung, richten sie sich gemütlich ein, und die Versprechen werden auf den nächsten Wahlkampf verschoben. Übrigens hat unser toller "Innenexperte" gar nicht gesagt, wie er denn die FSK zu einem "funktionierenden Instrument" machen will - etwa mit einem Gesetz? Und es ist ja schön und gut, dass er erkannt hat, dass Jugendliche Medienkompetenz nötig haben, und dass Eltern sich für das Treiben ihrer Kinder interessieren sollten. Aber wo sind seine Konzepte? Genau. Mit der News kann man jemandem schön am Beispiel erklären, was plumper Populismus ist. Was sollen solche "Neuigkeiten"? Was ist deren Nutzwert?
 
@castelgandolfo: + von mir. Stimme dir zu 100% zu.
 
@castelgandolfo: 'Was sollen solche "Neuigkeiten"? Was ist deren Nutzwert?' Nutzwert = Information für uns oder meinst du wir lesen WinFuture nur so zum Spass? Weil wir zu viel Zeit haben? Musst ja nicht lesen. Ich werd seine Partei deshalb nicht gleich wählen aber er hat gut das geschildert, was gemacht werden muss. Was bringen Verbote? Was bringt die FSK wenn man keinen Ausweis zeigen muss? Was atm bezüglich der sogenannten "Killerspiele" diskutiert wird ist imo Idiotie. Die sollten ganz einfach das mit der FSK mal gescheit ausarbeiten und wenn dann ein Kiddy seine Eltern losschickt damit die ein Ballerspiel für ihn kaufen, dann sind sie selbst Schuld.
 
Du ahst wzar sicher nicht unrecht, aber solche Gesetze wie GEGEN Killerspiele dienen doch auch nur zum Stimmenfang....
 
@castelgandolfo:
wie arm von dir...
populismus schüren nur die regierungsparteien(schäuble,...)jedem seins was er über die linksfraktion denkt...das mit ddr und sed könnt ihr gerne stecken lassen denn das sind alte geschichten
die linkspartei ist wohl die einzigste partei die sich für die rechte der menschen einsetzt...beispiel internetspionage der regierung, killerspielverbot...die ham eine ganz andere meinung als diese andere parteien...wir steuern gefährlich in eine richtung hin wie der film 1984 oder anderes...da kann zwar eine linksfraktion vielleicht nicht viel tun aber ich denke grade sie sind auf unserer seite...wer den kapitalismus will darf natürlich nicht die fraktion der linken wählen, ha ha ha
 
@castelgandolfo: Aha, in welcher Partei bist du? :-) War ein wenig unsinnig hier jetzt mit parteipolitischen Diskussionen anzufangen, die mit dem Thema nix zu tun haben. Und ich glaube auch nicht, dass aufgrund so einer Aussage allein einer von uns seine Stimme der Linkspartei gibt.

Zum Thema: Der Mann hat recht. Endlich gibt es jemanden aus der Politik, der das sagt, was ich mir ohnehin die ganze Zeit denke. Das Abwälzen der gesellschaftlichen Probleme auf Computerspiele zeugt von Ratlosigkeit der Regierung. Böse Zungen würden evtl. behaupten, die sind nicht ratlos, die wollen nur einen Sündenbock für die Mißstände

[edit: ich gebe kunduz vollkommen recht!]
 
@castelgandolfo: "Die Roten" dürfen also im tagesaktuellen Politikgeschehen keine Meinung äußern? Und wenn Du schon aus der Antike laberst (Mauer), kram doch gleich mal ein paar Skandale der "Volksparteien" heraus. Der Rest Deines Kommentars kann man getrost auf JEDE Partei anwenden.
 
@castelgandolfo: Ich finde was du sagst stimmt. Wie schon vorher gesagt: die ganze Killerspieldebatte ist Stimmenfang. Nur ätzend wenn extremistische Parteien von links und rechts das für sich ausnutzen. Und alle die sie wegen sowas wählen: Jo wegen Killerspielen habt ihr, wenn die dran kommen keine Probleme mehr, weil ihr dann bald zu arm seid, nen PC zu besitzen.
 
@kunduz: "das mit ddr und sed könnt ihr gerne stecken lassen denn das sind alte geschichten" Ach, und das dritte Reich ist auch ne alte Geschichte...kommt von der Menschenverachtung zwar nicht ganz aufs gleiche hinaus, aber was sonst bisher von "links" in der Geschichte kam, war jetzt auch nicht das non plus ultra an Menschlichkeit. China, Russland, DDR und Co. lassen grüßen! Ich finde ein Mittelding immer noch am idealsten. Unabhängig davon kann ich aber den Standpunkt von Herrn Korte nur unterstreichen.
 
@castelgandolfo:
Den Stimmenfangschwachsinn den du dahinter siehst mal beiseite, ist das Mauerzitat von dir nicht von der PDS sondern von "die Partei" vom SATIRE-Magazin Titanic. Desweiteren muss nicht jede Aussage eines Politikers ein 500-Seitiges Reformblatt sein. Ich bin auch der Meinung die Welt könnte besser sein, muss ich dir jetzt einen Plan zur Verwirklichung aufstellen um sie haben zu dürfen?
 
"dem Thema 'Gewalt in Gesellschaft und Familie' generell auseinandersetzen." da stimme ich voll und ganz zu, die sollen sich lieber in die Richtung bewegen, anstatt Gamer, die auch alt dafür sind zu bestrafen und Killerspiele zu verbieten.
 
Das erste mal das mir eine Aussage der Linkspartei mal gefällt. Zwar kein Grund sie zu wählen.. aber naja ^^
 
Das Thema Videospiel ist eh nur ein Ablenken vom Wesentlichen .. Darin sind die alle gut. Etwas kleines hervorheben um ja nicht ans Große zu müssen
 
Jan Korte ist nicht das gesetz,er hat überhaupt nichts zu sagen.Das ist ein träumer.Sollen die doch die killerspiele verbieten,ich stimme da voll zu.Gibt noch andere interessante spiele,wie zum beispiel Rennspiele,die sieht man zu wenig am markt.Durch den verbot von killerspiele,haben die rennspiele wieder eine chance am makt besser verkauft zu werden!
 
@seifenprinz: Ich spiele gerne taktische Shooter wie Rainbow Six. Rennspiele haben einen zeitlich begrenzten Spaß. NFSC habe ich an 2 Tagen durchgespielt. Das Verbot ist Blödsinn, weils am Problem vorbeigeht. DAsgenau hat der Korte auszudrücken versucht. Warum ist er deshalb ein Träumer? Träumer sind diese Spinner, die denken, durch das Verbot eines Spielgenres die Welt zu verbessern.
 
@seifenprinz: aha, und weil du lieber Rennspiele zockst, kann der Rest ruhig verboten werden? Interessanter Standpunkt. "Ich mag kein Bier, gleich verbieten". Man kann den Faden ja mal weiter spinnen. Die "Killerspiele" -meiner Meinung nach das Unwort überhaupt- werden verboten und trotzdem gibt es wieder einen Amoklauf an irgendeiner Schule, denn dadúrch ist diese Debatte ja in Gang geraten. Was wird dann verboten? Schulen?
Bin mal gespannt wen sich unsere Politiker da mal wieder als Sündenbock aussuchen.
 
@seifenprinz: Es bezieht sich ja nicht nur auf Shooter, zb Rollenspiele sind auch betroffen. Sicherlich werden auch Rennspiele und Formel 1 Übertragungen irgendwann Verboten, weil man merkt Raser haben ab und zu mal ein Rennspiel gespielt oder Motorsport im TV gesehen.
 
@seifenprinz,@severance: Ich würde es anders weiter spinnen: da passiert auf unserer ach so gut ausgebauten und sich in top zustanden befindenden Autobahn ein Unfall den ein Raser und trängler verursacht hat. Was wird nun verboten? natürlich die Rennspiele. Denn genau das macht man ja da und die Jugend wird schon beigebracht die Verkegrsregel nicht zu beachten. Ich befürchte auch das wenn es so weitergeht mit den Killerspielen, dann haben wir ein ähnliches Verhalten wie beim Alcohol. Ich stpße jemanden vor ein Fahrenden Wagen oder Schieße jemanden an und sage vor Gericht ich habe das in einem Spiel gesehen. Das Psychologische Urteil was anhand von zwei Sätzen erstellt wird belegt das und ich bekomme ein Jahr auf bewährung oder noch weniger. Ich galaub es gab sogar schon einen ähnlichen fall wo ein Rentner von zwei Jugendlichen Tod geschlagen wurde und die genau das behauotet hatten. Kann mich aber auch irren und unsere Welt wird wirklich besser und es gibt keine Krige und keine Gewalt mehr ...
 
Ich glaub, ich wähl das nächste Mal links...
 
@Kirill: und genau wegen solchen Aussagen hab ich Angst vor der Demokratie. Wenn man seine Stimme wegen einer polpulistischen Aussage verteilt (ob die jetzt von rechts, mitte oder links kommt ist völlig wurscht), dann bin ich eigneltich gleich dafür demjeningen die Stimmberechtigung zu entziehen. Denn wegen populistischem Kram ist hier in Dtl. schon einiges schief gegangen.
 
@JoePhi: Was in der Politik, speziell an der Diskusion um ein Spielgenre, ist denn nicht populistisch? Und nur weil eine linke Partei in der Opposition dagegen argumentiert, ist es Populismus, während die Diskusion darum natürlich völlig sachlicher Natur ist? Also nach Deiner Logik dürfte man dann gar keine Partei wählen.
 
@mcbit: Bitte lies meinen Kommentar ganz durch - und am besten zweimal. Wenn jemand wegen einer Aussage, die ganz klar populistisch ist (das schliesst nicht aus, dass andere Parteien in diesem Punkt genauso populistisch agieren) seine Wahlentscheidung trifft, dann krieg ich Angst. Und ob Deiner Aussage jetzt gleich nochmal :)
 
WoW(TM). Das hört sich ja mal vernünftig an. oO Wie lange seine Redenschreiber da wohl dran gesessen haben? Dem letzten Absatz kann ich mit ruhigen Gewissen unterschreiben. mfg Aerith
 
Tja die Linkspartei. Recht haben sie natürlich, aber ob es um dieses Thema geht oder um den Mindestlohn, ich habe bei denen immer den Eindruck sie sagen immer schön das was das Volk hören will. Das ist nämlich sehr einfach in der Opposition, da man
ja nicht in der Lage ist das gesagte duchzusetzen ^^
 
@Athelstone: Und wo ist da der Unterschied zu anderen Parteien? Die geben doch alle nur unqualifizierte Ausssagen von sich und streiten sich um Themen, von denen sie überhaupt keine Ahnung haben.
 
@severance: Den Unterschied macht nicht die Partei sondern die momentane
Stellung in der Politik. Wenn die regierende Koalition sagt sie wäre gegen ein
Verbot von Killerspielen, dann hätte sie auch die Macht das so durchzusetzen.
Täte sie es dann nicht wäre sie unglaubwürdig (naja, ist sie so auch, aber das ist was anderes^^). Die Opposition kann sich aber leisten populistisch aufzutreten, da sie
ihr Gesabbel ja nicht in Taten umsetzen muß/kann.
Wäre die Likspartei an der Regierung würden die wahrscheinlich unpopuläre Äusserungen machn und CDU und SPD würden dem Bürger nach dem Munde reden.
Begriffen? :)
 
@Athelstone: begriffen hab ich das :) Zitat: "ich habe bei denen immer den Eindruck sie sagen immer schön das was das Volk hören will." Da hatte ich nur das Gefühl als wenn du das nur auf Linken beziehst :) Das es gerade in der Opposition darum geht immer das genaue Gegenteil zu "wollen" wie die Regierung ist ja schon fast normal :)
Sorry falls ich dein Kommentar falsch aufgegriffen hab :)
 
Schöne Promotion, mal sehen ob wirkt! ^^
Nee, mal im ernst. Das was Kortes sagt stimmt aber und macht Sinn. :)
 
Ne Menge von dem alten Chor "die Linken sind böse!" hier... *genervtist*
 
Also das ist endlich mal ne aussage der ich richtig zustimmen kann... _______ und mal zum offtopic hier: randparteien, die nicht viel melden können allerdings voll den nerv treffen von dem was sie vor den wahlen sagen, stehen nach den wahlen besser da.. egal ob sie dann sehr viel einfluss haben, solange es zumindest wieder ein bißchen in eine andere (möglicherweise bessere) richtung geht, ist das schonmal ein großer schritt
 
Schön zu sehen, dass nicht alle Politiker so bescheuert sind. Besonder der Ansatz von von "Ständiger Verbote" hat mir sehr gut gefallen. Die Linken wissen eben, wie man das Problem an der Wurzel packen kann.
 
@Kill Bill: .....die linken wissen garnichts: die können nur klugscheissern,weil sie nichts zu sagen haben: wenn die an der macht wären,würden die genau so'n schwachsinn reden,wie die führenden parteien:
 
@ zimmersonne: Seh ich ehrlich gesagt ähnlich. Aber ich denke, dass es nicht nur Dummköpfe mit naiver Meinung da oben gibt. Sonst hätten wir schon lange keine Ego-Shooter mehr.
 
@zimmersonne: achso und das disqualifiziert diesen doch recht wahren ausspruch? vielleicht solltest du mal anfangen deine ideologischen grenzen zu erweitern! ich persönlich mag die linkspartei auch nicht in so manchen punkten, aber dennoch haben sie in punkto realpolitik immer noch einige gute ansätze...

und die bekloppten vorschläge der regierung sind in gegensatz dazu an dummheit ja wohl nicht zu überbieten!!!
 
....was aber bis jetzt nicht: ich wiederhole "nicht" verboten ist,ist ein wörterbuch:duden. Die kommentare klingen teilweise schwach,wenn sie von der grammatik her so verunstaltet werden,das man sie kaum richtig verstehen kann. Dabei ist es höllisch einfach,das geschriebene noch einmal zu überfliegen,bevor man es rein setzt: obwohl: beim blättern im duden kämen sicherlich noch bessere ergebnisse zum vorschein. Ich bin nicht anders als ihr,was meine rechtschreibung angeht: nur, mich hat es genervt. Also, das mindeste was drinn liegt, ist ,das man nochmal das geschriebene überfliegt.
 
@zimmersonne: Äh, hast du jetzt extra alles klein geschrieben und die Kommas nach rechts ausgerichtet, um ein Beispiel zu geben? Denn Großbuchstaben sind auch nicht verboten.
 
Hm dann hoffe ich doch bald hier auch mal die News zu lesen "Bundestag hält Linkspartei für überflüssig".
Ich finds echt nur einen naiven versuch wieder mal Erstwähler zu locken
Ein Gesetz für die Handhabung von "Killerspielen" ist generell nicht schlecht dies sollte eigentlich gleich in den Jugendschutz einfliessen allerdings sollte dieses Gesetz nicht Leute treffen die über 18 sind und nun mal gerne eine ungeschnittene Version spielen wollen.
Ich persönlich fand die Sache damals mit Farcry schon eine Zumutung ( imerhin gab es eine Englische Version eine Deutsche Version und eine Version für Deutschland oO )
 
ja naja ich finde den kommentar äusserst gelungen und auf den punkt gebracht! die kommentare und vorschläge der regierungskoalition dagegen sind doch nur ein naiver versuch erstwähler zu vergraulen!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles