Xbox 360 auf Erfolgskurs - Preissenkung geplant?

PC-Spiele Microsoft hat gestern die offiziellen Verkaufszahlen für seine Konsole Xbox 360 veröffentlicht. Demnach wurden im Januar 294.000 Exemplare verkauft, knapp 18 Prozent mehr als im gleichen Monat ein Jahr zuvor, berichtet Microsoft-Managerin Molly ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also mal ehrlich. Gehn wir mal logisch ran. Xbox360 verkauft sich gut und man ist mit den Zahlen zufrieden. Besteht somit ein Bedarf den Preis zu senken und den ohnehin nicht enthaltenen Gewinn nochmals zu schmälern und noch mehr draufzuzahlen? Mensch Jungs, überlegt doch mal logisch - aber Hauptsache ne weitere News für diesen Tag....
Es bestünde keine Notwendigkeit den Preis zu senken, wenn sich die Kiste zum alten Preis so gut verkauft das die Erwartungen erfüllt werden.
 
@Rikibu: Genau - gehen wir logisch ran: Die machen die Kohle sowieso mit verkauften Spielen - wenn sich die Konsole also bis jetzt gut oder vielleicht sogar besser verkauft hat, als geplant und dementsprechend mehr Spiele abgesetzt wurden, dann ist jetzt der Zeitpunkt gekommen, um das Teil im Preis zu senken und Sony mit der PS3 noch mehr unter Druck zu setzten, so dass gerade die Europäer vor dem PS3 Launch noch ein weiteres Argument haben auf die XBox zu setzten und auch mehr Spiele kaufen. Aus Marketingsicht hört sich DAS eher logisch an.
 
@Rikibu: Mit einem niedrigeren Preis könnten noch mehr Käufer "angelockt" werden. Aufgrund des Umsatzplus könnte dann auch mit einem niedrigeren Preis im Endeffekt mehr Gewinn für MS herausschauen. Falls es aber stimmt, dass der Preis für die Konsole auch bisher nicht kostendeckend war, sind das alles nur Planspiele. Letztendlich will sich MS einfach am Konsolenmarkt stärker positionieren.
 
@Rikibu: der ansatz ist zur hälfe richtig, nach meinem empfinden. eigentlich bedarf es keiner preissenkung der 360 um der ps3 paroli zu bieten. das spiele portfolio der 360 ist breit gefecherter, die konsole zum spielen ist schon jetzt billiger als die ps3 - nur wenn man in seiner schätzung zu jeder 360 ein hd-dvd laufwerk mit absetzen würde, würde eine preissenkung sinn machen. aber microsoft ist ja nicht doof. die wissen genau, das die ps3 zum launch keine wirkliche bedrohung darstellt, zum einen wegen dem hohen preis, zum anderen wegen den spielen die den hohen preis nicht rechtfertigen, des weiteren wegen dem grottigen online dienst.
wenn, dann wird der handel selbst angebote machen und von selbst soft bundles anbieten, aber ob das von microsoft ausgeht, wage ich doch arg zu bezweifeln. denn nur von der hardware allein hat ms noch nichts - soll ja auch leute geben die patchen die firmware und kaufen lieber double layer rohlinge... ihr wisst was ich meine.
 
@Rikibu: Weiter is auch klar, dass Sony die Erstauslieferungsmenge verkaufen wird komme was wolle. Da kann die Xbox 200 Euro kosten :) - 1-2 Monate nach dem PS3 Start wenn die "Freaks" mal versorgt sind, dann wäre eine Preissenkung sicherlich von nutzen.
 
@mike4001: Bei einer Stückzahl von 100.000 Einheiten kannste naürlich recht haben :D, aber den Vorsprung aufzuholen, den Wii und XBOX haben, wird schwer werden.
www.nexgenwars.com
 
Das wäre wohl der Beste Zug, um die PS3 aus dem Rennen zu schmeissen... :-/ naja, wir werden sehen was kommt, MS kanns sich evtl. schon leisten...
 
@JeKyll: Noch besser fände ich ein HD-DVD Laufwerk in der 360...
 
@BessenOlli: Das wiederum fände ich unfair gegenüber den ersten Käufern. Das HD kannste ja für 200€ oder so im Nachhinein kaufen...
 
in diesem jahr muss ms alles aus den schläuchen holen um sony eins auszuwischen. das machen sie recht gut. preissenkung bei der xbox, xbox neuauflage in schwarz und soooo viele geile spiele...ich komme mir bei den ganzen ankündigungen vor wie im paradies. der konsument profitiert doch davon. in unserem media markt gab es die xbox premium als vorführmodell für 333,- euro. eigentlich nichts besonderes. wenn es nicht mindestens 50 oder sogar mehr gewesen wären. ich glaube das waren 1x geöffnete neugeräte oder so :)
 
Moment mal. Ich dachte, die verdienen sowieso kaum etwas dran bzw zahlen noch drauf... Versteh ich nicht
 
@hjo: Zu Beginn ja. Mittlerweile glaube ich aber gelesen zu habn, dass sie schon Gewinn damit erzielen.
 
leute ihr müsst auch mal bedenken das nach na zeit die verbaute hardware und die produktionskosten irgendwo sinken je länger eine Konsole produziert wird.
Klar ist das MS gut drauf gezahlt hat wo die X360° an den start ging, doch mit lerweile kann ich mir nicht vorstellen das die immer noch zu den selben kosten produziert wird, somit kostet sie weniger und dies können die dann ggf zu einem % halt an den kunden weiter geben.
Sony würde das genau so machen
 
@Iceblue@C4U: und wer sagt das eine einsparung in diversen segmenten sofort an den konsumenten weitergegeben wird?? das was billiger in der produktion wird, is ja normal, aber das heisst nicht zwangsläufig das das an den konsumenten weitergegeben wird. gutes beispiel is der w-lan adapter für die 360. w-lan geräte gibs ab 10 euro - warum kostet der 360 wlan stöpsel das doppelte als markenware für den pc??? auch da müsste es preissenkungen auf grund sinkender herstellungskosten geben - auch hier langt man nachwievor mit großen händen zu, und das ungeniert...
 
Fakt ist, dass die Sparte die für die Xbox360 bei MS zuständig ist im letzten Quartal 289.000.000 USD Verlust gemacht hat. MS verliert an jeder Konsole nach wie vor ca 50 USD und das ganze ohne Preissenkung. Die Launchmenge von 1.000.000 PS3 die für den PAL-Raum vorgesehen sind, sind laut Aussagen von glaubwürdigen Instituten bereits jetzt ausverkauft. Die Xbox360 ist bereits jetzt fast von der WII eingeholt worden was weltweite Verkauszahlen belegen. Das alles führt zu einem Punkt: MS MUSS den Preis der Xbox360 senken sonst werden sie noch in diesem Jahr aus dem Markt gedrängt was einfach Fakt ist und nichts mit irgendwelcher Traumdäuterei zu tun hat. MS muss praktisch seine Verluste erhöhen um seine Marktpostion zu sichern, ob dieser Plan langfrsitig aufgeht ist eine andere Frage.
@ Rikibu: Die Erwartungen haben sich nicht erfüllt, da hast du Recht. MS wollte 17 Mio. Konsolen bis März 2007 absetzen realistisch sind nun 11 Mio.
Wiedersprechen muss ich dir in zwei anderen Punkten:
1. Die Xbox360 hat ein, für Europa und Japan schlechtes Portfolio an Spielen, denn nur ein Action Shooter nach dem anderen mag die Amerikaner befriedigen, die anderen Kaufvölker jedoch weniger.
2.PSN bietet den weitaus besseren Ansatz als XBL, da PSN kostenlos. Ich denke PSN wird noch in diesem Jahr auf Augenhöhe mit XBL kommen was den Service betrifft und dann verliert die Xbox360 ein sehr starkes Kaufargument, deshalb ist eben eine schnelle Preissenkung ein guter Weg um den Marktanteil zu erhöhen bevor die Konkurrenz Fuß fasst.
Achja meine Quellen: Nielsen Research:NPD Group: Bloomberg: MS Jahresbericht.
Nachschlag: @ Xtremo: Da sag ich nicht viel nur: Quellen??????
 
@sreveth: deiner ausführung nach ist kostenlos gleich automatisch besser? sehr interessant. und ob sony seinen sehr spartanischen online dienst in null komma nix auf das level von xbox live heben kann, wage ich doch zu bezweifeln, da man keine wirkliche strategie dafür hat. man gibt die zügel in die hände der publisher - und das heisst du darfst u.u. für jedes 3rd party spiel kosten entstehen können. denn auch die ps3 bietet n marktplatz - und wenn es dann so losgeht wie vor 2 jahren auf der e3 angekündigt, das man sich gegen richtiges geld bessere waffen kaufen kann um dann im virtuellen wettbewerb bessere chancen gegen dei nicht kaufwilligen zu haben, dann hörts aber auf... andererseits finde ich aber auch, das xbox live zu teuer ist, vor allem wenn ich selbst noch n haufen traffic verursache beim selbst hosten usw.
 
@Rikibu: Nein Gratis=nicht besser. Das war ein Planspiel. Du gibst selber zu das XBL teuer ist nur darauf bezog sich mein Argument. Ich meine wenn es Sony in einem angemessenen Zeitraum (bteriebswirtschaftlich gesehen das Jahr 2007)schafft ihren PSN Dienst auf ein ähnliches Level anzuheben wie XBL verliert die Xbox360 ihr wahrscheinlich wichtigestes Kaufargument XBL, denn wer zahlt für etwas, dass er gratis bekommen kann? Deshalb jetzt eine Preissenkung um den Markt noch weiter zu konsolidieren, da MS mit seinen Verkaufszahlen absolut unzufrieden ist(Pressekonferenz zum Jahresbericht) anders als winfuture behauptet.
 
@ Rikibu: WAs istz an XBL zu teuer? Ich habe für meine Gold-Mitgliedschaft 36 €+ 4€ Versand bezahlt. Das sind 40€, also nicht mal 4€/Monat. Und das für Spielspaß mit Leuten aus aller Welt rund um die Uhr.
 
@sreveth: naja den ps online dienst jetzt schon als gänzlich kostenlos hinzustellen, ist auch falsch. richtig ist, das die 1st party spiele die von sony selbst kommen, nichts kosten. was 3rd partys machen, is deren suppe. sie können eigene preise festlegen... man müsste also wenns hart auf hart kommt, für jedes 3rd party spiel extra zahlen,. glaube nicht das sich solche gierhälse wie ea das ganze entgehen lassen... so gesehn ist xbox live besser - eine gebühr für alles für nen gewissen zeitraum und man hat ruhe... xbox live ist hingegen zu teuer, da insbesondere wir deutschen geneppt werden, wo es nur geht. kein 18er bereich, dies und jenes wird nicht angeboten aus jugendschutztechnischen gründen. warum kein 18er bereich??? warum zahlen wir genausoviel wie die amis die viel mehr bekommen??? so gesehn herrscht schon eine riesen diskrepanz zwischen den territorien. aber lass ruhig die dummen europäer für die undankbaren japaner die subvention zahlen. wenn man jetzt jedoch kommt und sagt xbl gibs für 30 euro im jahr, dann sage ich aber auch das selbst ohne offizielle preissenkung von ms, die xbox 360 schon vor monaten für 300 euro zu haben war, man muss nur die augen offen halten - neuware versteht sich... hab ich selber gekauft
 
Rikibu keine Ahnung wo jetzt das Problem liegt, aber Microsoft verdient seit Monaten an jeder verkauften 360 75$ und seit kurzem mit der neuen Produktionslinie sogar fast 130$.
 
"Demnach soll jede Konsole in ihrer Geschichte eine Preissenkung erfahren." Er hat gesagt, dass bis jetzt jede Konsole in der Geschichte im ersten Jahr im Preis gesenkt wurde. Die 360 ist also die erste Konsole, die nach einem Jahr immer noch den Release-Preis hat. Denke die Preissenkung würde sich für MS lohnen. Die Mehrverluste der Konsolenverkäufe sind da eher Nebensache.
 
Also, wenn die Premium Variante auf 299 Euro fällt, hat Microsoft mindestens schonmal einen XBOX 360 Kunden mehr. :>
 
kann mir nur recht sein wenn die den preis senken, dann hol ich mir auch endlich ma eine :D
 
also vereinzelt ist die XBOX360 Premium mit den ganzen extras im raum Frankfurt am Main für 199€ zu bekommen. Und ich finde es einfach geil ein HighEnd teil für 199€ zu bekommen wobei die PS3 so um die 600€ Kosten soll. Die beiden konsolen nehmen sich wirklich nicht viel...
 
@Yakisikli: Die Preisunterschiede sind schon enorm. Und das obwohl die PS3 vereinzelt schlechtere Grafik bietet als die Box. 200 Euro für eine Xbox360 ist schon echt net viel verlangt muss man wirklich sagen. Allerdings muss man auch bedenken dass viele Spiele (zumindest die paar die ich beim Kumpel gesehen habe vor einiger Zeit) schon relativ heftig geruckelt haben, was eigentlich nicht sein darf bei einer Konsole. Er hat mit seiner Xbox auch Probleme, dass sie seit geraumer Zeit nicht mehr bootet. Dann muss er jedes mal die Konsole aufschrauben und mit einem Industrie-Föhn die Hauptplatine warm föhnen. Dieses Problem haben auch andere Leute: es wird vermutet, dass sie daher kommen, dass MS billigen Lötzinn benutzt hat und nach gewisser Zeit Kontaktprobleme entstehen. Hab selber ne PS2 und hab noch vor kurzer Zeit überlegt, welche Konsole ich mir als nächstes holen werde. Aber mittlerweile steht mal wieder ein PC-Upgrade ins Haus und bei den Titeln die demnäcjst für den PC kommen, hat sich der Termin für ne Konsole gaaaanz weit nach hinten verschoben.
 
@Darksen: Schon komisch das dein Kollege die Konsole aufschraubt und einen Industriefön zum wärmen der Platine benutzt. Ich wäre doch glatt auf die Idee gekommen die Konsole zu tauschen. Aber ich bin wohl auch nicht auf der Höhe der Zeit.
 
@Yakisikli: Naja seine Garantie ist weg und er kann sie nicht einschicken. Auf die Lösung is er in nem Forum gekommen.
 
@Yakisikli: 199 Euro? Du meinst sicherlich 299 Euro.
 
@Yakisikli: Hey, ich glaube auch nicht das man eine neue XBox360 Premium mit allen Extras für 199 EUR bekommt, wird wohl 299 EUR sein..MfG CYA iNsuRRecTiON
 
Also für 199 würde ich glatt noch ein Coresystem holen:-)
 
Hört sich gut an. Es ist mir zwar klar, dass die das nicht aus Kundenliebe, sondern auf Sonyhass machen, aber da mir weder Sony noch PS3 sympatisch sind, wär eine XBox 360 vll auch was für mich.
 
Also, hier habe ich mal die eine aktuelle Zahl von einer Homepage, weil das stimmt schon das Microsoft am Anfang Verlust gemacht hat mit jeder Konsole, aber es gab glaube ich auch hier die Nachricht mal, Microsoft macht nun Gewinn mit der Xbox360 mittlerweile beträgt der Gewinn pro Premium Konsole 70$ im Vergleich die Premium Version der PS3 macht einen Verlust von ca. 240$ die 20GB sogar 306$.

@sreveth
Microsoft hat seine Geschäftsergebnisse für das erste Quartal des laufenden Fiskal-Jahres veröffentlicht. Das Unternehmen gab bekannt, man habe ein Einkommen von 10,81 Milliarden Dollar erwirtschaftet. Der Quartalsgewinn wurde mit 4,47 Mrd. Dollar beziffert.

Dies entspricht einer Steigerung von 11 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, bei dem 4,05 Mrd. US-Dollar Gewinn gemeldet wurden. Zurückzuführen sind diese Ergebnisse teilweise auf die gestiegenen Einkommen im Bereich „Tools & Server“, welche unter anderem die Produkte SQL Server 2005, Windows Server, Visual Studio 2005 und BizTalk Server beinhalten.

Den größten Anteil am Erfolg hat jedoch der Absatz im Bereich „Entertainment“, in welchem man eine Steigerung um 70 Prozent erreichten konnte. Goldesel war hier die Xbox 360-Konsole sowie zugehörige Software, Peripherie und die Sparte Xbox Live. Die Xbox 360 wurde inzwischen 6 Millionen mal verkauft und man zählt bereits mehr als 4 Millionen Xbox Live-Nutzer. Chris Lidell, CFO (Chief Financial Officer) von Microsoft, sagte hierzu, dass die soliden Einkommens-Ergebnisse die Erwartungen übertroffen hätten und einen guten Start ins Fiskal-Jahr repräsentieren würden. Quelle Microsoft 28.10.2006
 
@rivera: Ich beachte mal die Netiquette und denke du hast dich zufällig beim Konzern geirrt. Im nachfolgenden Artikel denke ich wirst du deutlich auf deine Fehlinterpratation hingewiesen mehr muss ich dazu wohl nicht sagen.
27.01.07 - Microsoft will sein Xbox-Geschäft profitabel machen und unternimmt dafür den nächsten Schritt: Von der verlustbringenden Xbox 360 sollen weniger Einheiten verkauft werden: Microsoft verbucht einen Verkauf, wenn eine Xbox 360 an einen Händler ausgeliefert, und nicht, wenn sie vom Endkunden gekauft wird.

Gestern senkte Microsoft die Prognose für die weltweite Xbox 360-Auslieferungsmenge. So will man bis zum 30.06.07 nur noch insgesamt 12 Mio. Konsolen ausliefern. Ursprünglich war eine Gesamtauslieferungsmenge von 13 Mio. bis 15 Mio. Einheiten seit Markteinführung geplant.

Die 'Entertainment and Devices Division' - verantwortlich für das Xbox 360-Geschäft - musste im letzten Quartal einen operativen Verlust von USD 289 Mio. (Euro 223,61 Mio. / Yen 35,06 Mrd.) hinnehmen.
Kleiner Nachschlag: 21.01.2007 schlägt 28.10.2006 deutlich. Ich weiß nicht warum manche versuchen die Situation schön zu reden wenn selbst MS zugibt, dass die Xbox360 über Verkaufspreis hergestellt wird.

Quellen: u.a. gamefront

Hier noch einmal der gesamte Artikel:
27.01.07 - Microsoft will sein Xbox-Geschäft profitabel machen und unternimmt dafür den nächsten Schritt: Von der verlustbringenden Xbox 360 sollen weniger Einheiten verkauft werden: Microsoft verbucht einen Verkauf, wenn eine Xbox 360 an einen Händler ausgeliefert, und nicht, wenn sie vom Endkunden gekauft wird.

Gestern senkte Microsoft die Prognose für die weltweite Xbox 360-Auslieferungsmenge. So will man bis zum 30.06.07 nur noch insgesamt 12 Mio. Konsolen ausliefern. Ursprünglich war eine Gesamtauslieferungsmenge von 13 Mio. bis 15 Mio. Einheiten seit Markteinführung geplant.

Die 'Entertainment and Devices Division' - verantwortlich für das Xbox 360-Geschäft - musste im letzten Quartal einen operativen Verlust von USD 289 Mio. (Euro 223,61 Mio. / Yen 35,06 Mrd.) hinnehmen.

Peter Moore, Vice President der Xbox-Sparte, äußerte sich damals in einem Interview zum Vorhaben, die Xbox-Gruppe in diesem Geschäftsjahr (01.07.06 - 30.06.07) gewinnbringend zu machen: Die Reduzierung von Kosten und mehr Verkäufe der ertragreichen Software. Denn während Microsoft noch Verluste beim Hardware-Verkauf macht, erwirtschaftet man mit dem Verkauf von Spielen Gewinne.

Schon früher hatte Microsoft in Angriff genommen, das Xbox-Geschäft profitabel zu machen. So versprach der Konzern bereits 2004, dass man mit der Konsole in diesem Jahr Geld verdienen wird. Allerdings entschied sich Microsoft dafür, einen Vorteil aus der PS3-Verspätung zu ziehen, indem man die Xbox 360-Produktion ankurbelte - und damit die Kosten erhöhte.

Der Handel hat jetzt genügend Xbox 360 vorrätig, meint Peter Moore: bis Ende 2006 hat Microsoft weltweit 10,4 Mio. Xbox 360 ausgeliefert. Aus diesem Grund will Microsoft die Lagerbestände der Händler nicht noch weiter erhöhen: Das Unternehmen wird wahrscheinlich weniger Konsolen ausliefern, was Umsätze aber auch die Verluste reduziert.

Parallel dazu will sich Microsoft laut Moore mit Werbung und Marketing zurückhalten, was wiederum zu geringeren Verkäufen führen könnte. 'Microsoft wird den Verkauf nicht um jeden Preis antreiben', fügt Moore hinzu.

Diese Strategie ist die genaue Umkehr einer Entscheidung vom April 2006, die Ausgaben zu erhöhen, um mehr Xbox-Konsolen in die Geschäfte und Läden zu bringen - ein Schritt, der in diesem Geschäftsjahr den Gewinn kürzt.

'Das war damals die richtige Entscheidung. Aber heute wäre es die falsche Entscheidung', erklärt Moore. Er zielt darauf ab, dass Microsofts Xbox-Abteilung nun im nächsten Jahr profitbal sein soll.

Michael Gartenberg, ein Analyst von JupiterResearch in New York, meint, dass Microsoft vielleicht versucht, erstmal die Lagerbestände und Vorräte der Händler zu räumen, um neue Xbox 360-Modelle im Weihnachtsgeschäft 2007 anbieten zu können. Gartenberg spekuliert, dass es sich z.B. um eine Xbox 360 mit größerer Festplatte oder engeren Verbindungen zu Windows Vista oder dem Zune MP3-Player handeln könnte.

Peter Moore weist diese Vermutungen zurück. Sie hätten nichts damit zu tun, die Xbox 360-Produktion zu senken.

Chief Financial Officer Christopher Liddell sagt, dass Microsofts Schritt keine Reaktion auf die Konkurrenz durch Sony oder Nintendo ist. Er geht nicht davon aus, dass Microsoft Marktanteile durch geringere Konsolenverkäufe verlieren wird.
 
@rivera: wenn ich les, dass Sony mit der PS3 verlust macht, wird mir Speiübel.
Man reiche mir bitte auch nur EINE seriöse website, welche die Preise der PS3 komponenten aufführt. Der Grafikchip kostet keine 40$, das ram würd ich auf ~50$ für die cpu und 50$ für die GPU rechnen (hoch gegriffen, warscheinlich billiger) eingebaute PS2 hardware: 50$ Mainboard mit soundhardware und wlan drauf : 60$, CPU: 100$
Bluray laufwerk: 50$, Gehäuse: 10$, Festplatte: 20$, Controller: 15$: zusammenschrauben: 5$
Ich komm da auf 450$, mit preisen, die ich für solche hardware, die dazu noch in diesen stückzahlen verbaut wird maximal zahlen würde.
Wohlgemerkt: alles einkaufspreise/produktionskosten!
Sony macht mit der Kiste NIE UND NIMMER VERLUST!
 
Wie wäre es mit einer Quellenangabe, Zahlen kann jeder min. nach dem 3 Schuljahr schreiben. Ob sie richtig sind, lässt sich aus deinen Artikeln nie ersehen.
 
@Canterra: Ich denke das bezog sich auf meinen Kommentar. Habe den Artikel oben noch einmal komplett eingefügt samt Quellenangabe. Ansonsten beziehen sich meine Kommentare immer auf Erhebungen der NPD Group: Bloomberg:Nielsen:FTD:FT und einigen mehr. Deshalb ist mein Kommentar immer ein Querschnitt. Aber wie gesehen werden kann, kann ich jederzeit meine Angaben durch Fakten erhärten falls dies gewünscht wird. Ich hoffe ich konnte Unklarheiten beseitigen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.