Werbung im Win Live Messenger verteilte Spyware

Internet & Webdienste Microsofts beliebtes Chat-Programm, der Windows Live Messenger, sorgt derzeit für negative Schlagzeilen. Die für mehrere Tage geschaltete Werbung eines Drittanbieters ist dafür verantwortlich, dass Spyware auf einigen Rechnern installiert wurde. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Natürlich blöd, wenn man sich sowas einfängt. Habe jedoch keine Probleme mit Werbung, denn ich sehe keine. :D
 
@smarty: Mamchmal empfängt man Werbung, auch wenn man sie nicht sieht ........................
 
@smarty: sehe das genau so, bei mir wird auch nix mehr von der Werbung angezeigt, somit kann ich diese auch schon mal nicht bekommen
 
@smarty: Wo bekommt man denn den schönen MSN Werbeblocker her?
 
@eRnie: von www.a-patch.tk :)
 
@NightTiger: Danke
 
Als Miranda User sehe ich eh niergendswo Werbung...
 
@trinec: Und nimmst dafür Funktionseinschränkungen in Kauf.
 
@trinec: Andererseits muss man sich nicht mit allerlei unnützen Funktionen herumschlagen, die man eh nicht braucht.
 
@trinec: beschränkte Funktionen? Bis auf Handwriting, Webcam und diesen nervigen Smilis Bildschrimscripten kann es alles. Zumindest kann ich nun endlich in Ruhe mit jemanden schreiben und vorallem den Text lesen, ohne dass jeder Buchstabe ne tolle Grafik ist...
 
Sehe ich genauso. auf die vielen unnötigen spielereien kann ich verzichten.

für webcam und voice hab ich skype...
 
@mcbit: Welche "Funktionseinschränkungen" meinst Du? Nervige Smilies und diverse Scripte die es irgendwelchen Dödeln erlauben aus meinem Messenger heraus lustig-blinkende Fenster zu öffnen? Das ist natürlich ein großer Verlust.
 
Natürlich unschön, aber solche Pannen passieren halt manchmal. Microsoft hat ja das Problem erkannt, es beseitigt und sich entschuldigt. Mehr kann Microsoft im Moment nun auch nicht mehr tun.
 
@swissboy: Pannen...?...es ist schon wochen oder sogar monate her da kam hier die meldung über die integration von microsofts defender in vista...da habe ich damals geschrieben das das nicht so toll ist weil microsoft mit firmen zusammen arbeiten "könnte" die spyware verteilen und microsoft dem defender diese spyware dann einfach nicht erkenn lässt...damals haben dann alle auf mir rumgehackt, vonwegen paranoia usw...dieses errorsafe da oben aus den news, meine tochter nutzt den messenger, wollte mir einen gefallen tun und hat auf den banner geklickt...naja was soll ich noch weiter sagen...ich nutze als anti spyware den Xoftspy...als der anschlug kam mir das komisch vor, weil der defender ständig im hintergrund mitläuft und NICHTS gemeldet hat...soviel zum thema paranoia...und ich würde auch nicht sagen "Microsoft hat ja das Problem erkannt, es beseitigt" ich würde eher sagen es ist "Aufgeflogen"...sonst hätte der hochgelobte defender das problem ja selbstständig erkannt...oder nicht...???...ich glaube eher er sollte es nicht erkennen...
 
@Tomtom Tombody: Auch Microsoft weiss das solche Sachen früher oder später immer auffliegen. Auf solche Negativ-Werbung kann Microsoft getrost verzichten, daher glaube ich nicht dass es "Absicht" war.
 
@ Tomtom Tombody: So kann man das aber auch nicht unbedingt sagen, denn 1. Ohne die entsprechende Virusdefinitionen erkennt dein Defender (genau wie jeder andere) absolut gar nichts. 2. Macht es einen großen Unterschied ob MS mit anderen Firmen zusammen arbeitet oder einfach nur einer Firma eine Werbefläche anbietet und diese einen Fehler ausnutzt, und 3. bezweifle ich das MS "absichtlich" anderen Firmen ermöglichen würde ihr System zu schädigen. PS: Das MS bei schließen div. Lücken nicht die schnellsten sind wissen wir ja schon ^^" Die Patchphilosophie von MS finde ich auch unter aller Sau, aber ich befürchte so schnell wird sich das auch nicht ändern.
 
@Tomtom: du lässt deine kleine tochter mit administrator-rechten spielen? selbst schuld.
 
@ krusty: Du weißt aber schon das, ob Admin oder 0815 User in dem Fall nicht den geringsten Unterschied gemacht hätte. Außerdem hat er ja nix von SPIELEN gesagt...AUßERDEM seine Tochter könnte älter sein als du ^^
 
@X3cCMD: kein unterschied? wie will sich ein programm ohne rechte installieren lassen? nutzt es eine sicherheitslücke aus? normale spyware lässt sich mit user rechten normalerweise vor der installation stoppen, soviel ich weiß.
 
@ krusty: Naja, da sich Spyware normalerweise ja auch nicht auf konventionelle Art "installiert" merkt das System das auch nicht, daher macht es keinen Unterschied ob User oder Admin.
 
MS trifft keine Schuld. Hier haben Dritte die Situation ausgenutzt. Aber es rechtfertigt den Einsatz von Werbeblocker .. Die Werbung kann noch so harmlos sein, 1 schwarzes Schaf gibt's immer und genau dann ist es passiert
 
@ crashXP : Bei Werbung von Drittanbietern kann man das gar nicht garantieren. Auch diese Drittanbieter können durch andere Einflüsse Schadcode erhalten und den unbewusst dann weiterleiten... Wer dann Schuld ist kann dem User egal sein. Den Schaden hat er selbst...
 
@hjo: Unsere Firma hat mal bei AOL ein Werbebanner geschaltet. Flashbasierend. Die haben den gesamten Banner mit einer Analyse-Software durchleuchtet. Die haben sogar Links gesehen, die zwar im Code integriert waren, aber auf die man keinen Zugriff hatte (z.B. durch Klicken) oder die automatisch aufgerufen wurden. Voll Hart fand ich das! Und wenn AOL das kann, dann kann Microsoft das auch! Also würde ich schon sagen, dass das Qualitätsmanagement von MS etwas geschlampt hat.
 
Naja... sowas ist schon eine unschöne Sache wenn man nicht mal dem Hersteller seines eigenen Betriebssystem vertrauen kann.
 
"...und werden den Prozess der Werbungsschaltung überprüfen." Da hätte man schon im Vorfeld besser kontrollieren sollen, was für ein Produkt da beworben wird. Aber es gilt wie immer "Nicht immer überall drauf klicken !"
 
ich möchte gar nicht wissen was microsoft so alles in seinen betriebsystemen versteckt. das wird mal wohl nie rausfinden, aber die tatsache, dass microsoft sich von einer spionagefirma (NSA) couchen lässt, lässt tief blicken. der objektive betrachter darf sich sein eigenes bild machen.
 
@spreemaus: niemand zwingt dich windows zu nutzen...
 
Ich frag mich wozu die überhaupt Werbung einblenden müssen. Das können sie auch genauso gut ganz sein lassen, denn MS hat das eigentlich gar nicht nötig damit noch Zusatzeinnahmen zu generieren.
 
@DennisMoore: werbung = geld. microsoft = kriegt den hals nicht voll. so einfach ist das.
 
es kam also nur wenn drauf geklickt hat?
 
@micropro: Das Problem ist doch wohl folgendes. Hier blendet eine renomierte Firma (MS) Werbung ein-> erstens werden in dem Fall ganz normale Leute angesprochen, die weniger versiert sind, zweitens geht man davon aus, dass bei Werbung von so einer Firma, alles vertrauenswürdig ist. Anders wäre es, wenn auf irgendeiner haxxo Seite Werbung eingeblendet wird, da hast du nen anderen Kundenkreis und die Leute trauen da auch kaum jemanden über den Weg:-)
 
""Wir entschuldigen uns für die Umstände und werden den Prozess der Werbungsschaltung überprüfen, so das etwas Derartiges nicht mehr vorkommt"" Davon hat der Anwender natürlich was, der kann jetzt seinen PC für 200€ neuaufsetzen lassen , der Ausfall und die Scherereien dazu. Aber sowas kommt davon, wenn man überhaupt Software einsetzt, die Werbung betreibt. Wobei man sich bei solchen Panenn generell Gedanken über die Sicherheit der eingesetzten Software machen soll, wenn solche Pannen passieren, dann passieren auch andere, bei denen der Schaden evtl noch weitaus größer ist.
 
@[U]nixchecker: Ich hab solche Werbung auch schon auf renommierten Newsportalen gefunden, da kann der WLM nix dafür... die Firmen die solche Werbung überhaupt machen, denen gehört der Hals abgedreht.
 
@Islander, Das sehe ich aber anders, wenn ein Autohersteller Autoreifen von Vredestein draufschraubt und du dann weil die platzen nen Unfall mit baust, wirst du wohl auch nicht zu Vredestein gehen und schon dem Autohersteller eins auf die Mütze geben, wenn der dann seinerseits Vredestein eins drauf gibt ok. Aber hier vertreibt MS die Werbung mit seinem Client und ist daher dafür verantwortlich was ausgeliefert wird.
 
@[U]nixchecker: Da widerspreche ich Dir nicht, denn da sagst Du ja selbst... Microsoft ist dran schuld. Im ersten Post hast Du aber indirekt dem Messenger die Schuld gegeben ("Software[] die Werbung betreibt"). Der Messenger ist dank der Werbung kostenlos, und das ist auch gut so. Dabei fällt mir gerade ein... wie war das damals mit diesem bestimmten Kopierschutz bei Spielen der bei vielen Leuten das System zerschossen hat? Wem wurde da eigentlich letztendlich der Peter aufgesetzt? Dem Publisher oder der Firma mit dem Kopierschutz?
 
sehe auch keine werbung!! :-) da ich keine offline-messanger habe.
 
So muß das sein! schaut mal hier: http://tinyurl.com/2bpqa6 Ein Teufelskreis! (tm) :-) Gruß, Fusselbär
 
Gibt es www.a-patch.tk das Tool auch auf Deutsch?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles