AMD stellt Spezifikationen für neue DTX-Gehäuse vor

Hardware Im Januar kündigte AMD die Entwicklung eines neuen Formfaktors für besonders kompakte Computer an. Nun ist es soweit. AMD hat die Spezifikationen für den offenen DTX-Standard bekannt gegeben, der vor allem für sogenannte Small Form Factor PCs ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich bezweifele, dass die Welt auf solch ein DTX-Gehäuse gewartet hat. Ich sehe keinen wirklichen Nutzen dafür, denn ein Laptop oder TablePC bringt wenigstens noch einen Bildschirm mit.
 
@KamuiS: perfekt für einen kleinenr server.dazu noch Windows Homeserver und der tag ist gerettet !^^
 
@KamuiS: Als MediaCenter im Wohnzimmer?? Da ist was kleines einfach schöner als ein normaler ATX-Riese! Ein Shuttle vielleicht noch aber das hier sieht auch nicht schlecht aus.
 
@ rex*05: Also das gibt es schon. ITX und µITX. Perfekt für Media Center.
 
@pool :
Ist genau das was ich immer gesucht habe!

"den Herstellern die Option geben, zwei Zusatzkarten auf dem Mainboard unterzubringen"
- das ist ein großer Vorteil, gegenüber ITX, genau dieser Steckplatz hat mit bisher immer gefehlt um z.B. eine DVB-S2 Karte oder so einzubauen !

"höchstmögliche Abwärtskompatibilität"
- so können z.B. auch Standard Netzteile mit leisem 12cm Silent Lüfter und genug Power für aktuelle Hardware verbaut werden usw. aber der PC bleibt dennoch schön klein und ist Wohnzimmertauglich
 
bin trotzdem ein fan von nano-itx
 
Ich finde kleine Gehäuse super! Allerdings hat KamuiS in gewisser Weise Recht. Die Laptops von heute können es mit normalen Desktop PCs inzwischen aufnehmen und warum sollte ich mir einen Desktop PC kaufen, wenn ich mir dann ein Notebook kaufen kann.
 
@felixfoertsch: Ich gibt viele die ihren PC während seiner Lebendauer mehrmals aufrüsten/umrüsten wollen/müssen. Dafür sind Desktop-PCs weit besser geeignet als Notebooks.
 
@felixfoertsch: Besser aufrüstbar, günstiger...
 
@swissboy: Aber im DTX Gehäuse wird man auch beim Aufrüsten eingeschränkt. Da werden doch mit Sicherheit keine normalen PCI-Karten reinpassen, sodass man auf Low Profile Karten ausweichen muss, - wie es ja bereits bei einigen Barebone der Fall ist. Und da gibt es auch nicht die grosse Auswahl.
 
@KamuiS: Ja, deshalb werde ich auch bei ATX bleiben. Ich gebe diesem "AMD-Extrazug" eh keine grossen Erfolgschancen.
 
@felixfoertsch: du weist schond as n laptop extrem schneller verschleißt als n normal pc, ich hab hier unken rumstehn die laufen schon seit ewigen zeiten währrend die laptops von bekannten nach 3-4 jahren unrettbar im arsch gehn
 
@swissboy: da heute ja nahezu täglich ein neuer standard vorgestellt wird, isses heute nen gehäuse, sind es morgen die specs für pcie3.... das das mit aufrüsten nichts mehr zu tuhen. mein rechner ist 2 jahre alt, wenn ich aufrüste heist es einen komplett neuen kaufen. dann kann ich mior auch alle 3 jahre ein neues notebook kaufen wo ich in der tat mehr vor als nachteile drinne sehe.
 
@felixfoertsch:

ich würde mir kein Notebook ins Wohnzimmer stellen, passt so schlecht zu den Hifi Komponenten und sieht so nach PC aus :), ausserdem sehr teuer und dann brächte ich auch noch eine interne DVB-S2 Karte usw. extern sieht ja noch blöder aus im Hifi Rack, aussderdem stört der Bildschirm und zugeklappt wirds zu warm und ausrüsten kann man ganz vergessen, wenn mal was kaputt geht oder ich das Laufwerk später z.B. gegen ein HD-DVD tauschen will ist auch mist!
 
Das hat sich jetzt AMD "alleine" ausgedacht, sehe ich das richtig? Wird es dann nur AMD-Sockel-Mainboards geben oder auch von Intel? Oder wie ist das jetzt zu verstehen? Oder hat AMD den Vorschlag gemacht und der wird einer Standardisierungsorganisation vorgelegt?
 
@mr.return: Wenn sie es offen gelegt haben, kann jeder Hersteller der Interesse hat, Prozessoren, Boards und Grafikkarten fertigen.
 
@Torbi: Die Hersteller könnten wenn sie wollten. Intel hat es nicht geschafft sich mit dem BTX-Standard durchzusetzen, dann wird es AMD erst recht nicht schaffen sich mit dem DTX-Standard durchzusetzen.
 
@swissboy: Also haben die Mainboardhersteller BTX "blockiert" oder der 'Markt'?
 
@ swissboy :

Intels BTX war ja auch einfach nur blödsinn, DTX ist genau das was ich und viele andere gesucht haben - Perfekt für HTPCs!
 
Was ist eigentlich aus dem von Intel und einigen anderen Firmen entwickelten BTX Standart geworden? Die Einteilung des Towers in Temperaturzonen klang doch gar nicht mal so unlogisch!
 
@locutusfromborg: Lies mal hier: http://winfuture.de/news,27339.html
 
@locutusfromborg:

wozu, aktuelle PCs laufen so schon sehr kühl und annähernd Lautlos wenn man vernünftige Komponenten wählt (mal von den Grafikkarten abgesehen) und viel hat es auch nicht gebracht, hatte also keinen wirklichen Vorteil/Sinn
 
korrigiert mich, wenn ich falsch liege, aber gibts sowas nicht schon?

Also ich hab schon total viele DELL PCs in dem Format gesehen...
 
@Kantholz:

jaein , ITX ist ähnlich aber hat den DTX Vorteil der Abwärtskompatiblität z.B. Standard Netzteil/CPU´s, einen erweiterungsslot mehr (z.B. für DVB-S2 Karte) und dennoch einen kleinen / schicken Wohnzimmer PC, das ist meiner Meinung schon ein grosser Vorteil und genau das was ich schon lange gesucht habe
 
is doch ganz einfach... wir stoßen in die dimensionen einer konsole vor(fuers gehaeuse). wie at,mini at, atx usw ,es wird bloß eine neue anordnung des mainboards beschrieben. ich finde es gut. btw habt ihr mal nen prozzi vom notebook angepackt ?
 
Für die neuen Bauteile z.b. X2900XTX (31 cm lang) muß das Gehäuse angepaßt werden.
 
@jediknight:

ja aber nur bei der OEM Version die man als Endkunde normal so nicht bekommt, da sind es etwas über 24cm also passend für Standard ATX Gehäuse, in ein DTX Gehäuse wird da aber wohl kaum einer bauen wollen, das ist mehr für HTPCs gedacht und weniger zum Spielen
 
Wiso schaffed en die Firmen nie sich miteinander abzusprechen, die vorteile und nachteile anzuschauen und total Optimierte Spezifikationen auf den Markt zu werfen? währe doch sinvoller, dann müsste sich der Kunde beim Kauf nicht ärgern weil man alles immer anschauen muss ob es den richtigen Formfaktor hat... Und alle währen zufrieden, achso ne stimmt nicht jede Firma muss ja ihren eigenen Kopf haben...
 
@fabian86:

" Wiso schaffed en die Firmen nie sich miteinander abzusprechen, die vorteile und nachteile anzuschauen und total Optimierte Spezifikationen auf den Markt zu werfen?"
- weil AMD das auch allein geschafft hat :)
- ATX ist zu groß , ITX fehlt die Abwärtskompatiblität und DTX liegt genau dazwischen!
 
nix gegen kleine minipcs...aber wozu dieser wust an "formfaktoren"...??
wäre es nciht sinnvoll, man würde sich auf einen einigen? (und nich atx, itx, dtx,btx?)
 
@obiwankenobi:

weil halt jeder andere Ansprüche hat, ich würde mir keinen Standard ATX Tower ins Wohnzimmer stellen, ITX ist was für sehr kleine Rechner aber mir fehlt da wieder die Abwärtskompatiblität und der eine Steckplatz also ist DTX für mich Perfekt, BTX ist TOT - alle haben Ihre Daseinsberechtigung, bis auf BTX halt
 
Endlich das passende Formfaktor für mich, Abwärtskompatibel und dennoch klein und Wohnzimmertauglich
 
Passt schon. Die externen Karten werden irgendwann überhand nehmen. Könnte also alles noch kleiner sein.
Überall solche kleinen Dinger aufgestellt und jeder kann mal schnell seine externe Geforce usw. anschließen, ohne das ganze Gehäuse zu transportieren
 
lol hjo.....ich hab nur atx...und bin zufrieden mit meiner heizung :-D...sieht viel hübscher aus, als son leeres wohnzimmer mit zwei kleinen "pralinenschachteln"... :-)

nee im ernst...sollnse ma machen...ob sich da durchsetzt....:-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.