Google übernimmt Anbieter für Werbung in Spielen

Wirtschaft & Firmen Der Suchmaschinenbetreiber Google hat das Unternehmen AdScape Media für 23 Millionen US-Dollar gekauft. Das geht aus diversen US-Medienberichten hervor, die sich auf informierte Kreise beziehen. Bisher wollten beide Firmen keine Stellungnahme zu ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wieso ist MS größter Konkurrent... Die beiden fusionieren eh irgendwann und die EU wird heulen... live google mail
 
@hjo: Da hat Steve Ballmer aber was dagegen ...
 
Jetzt legt Google aber los, naja, runter kommen sie alle, fragt sich nur wie.?
 
Na herrlich, seh ich bald ein Google Logo in Spielen statt Axe/Nivea Werbung? Oder dann gar beides? Oder wollen die keine Eigenwerbung machen? Evtl. stehe dann bald Gogglemitarbeiter in den Levels rum und machen Spielerumfragen *lach*
__Bitte nicht ernst nehmen__
 
Was ein Dreck. Ich muß Google aber auch nicht überall haben. Hoffentlich fliegen die mal auf die Schnautze, denn Hochmut kommt ja bekanntlich vor dem Fall.
 
@Vancleeve: das hoffe ich auch! ich hasse mittlerweile alles wo google draufsteht, hoffe dass google irgendwann den bach runter geht. wenn es soweit ist schmeiß ich ne adios google party und ihr alle seid eingeladen^^
 
@Vancleeve: Solange die Dienste von Google kostenlos bleiben habe ich absolut nichts gegen Innovationen. Außerdem bleibt es jedem selbst überlassen sich dort anzumelden und Daten preis zu geben oder andere Dienste zu verwenden!
 
Langsam wird mir Google unheimlich. Nicht nur das 70% der Suchtreffer auf irgendwelchen Preisvergleichsmaschinen landet, statt auf der gesuchten "Review" zu einem Teil, jetzt landet man bald noch beim erwerben neuer Waffen in einem PC-Spiel auf Preisvergleichsseiten, powered by Google. Schleichwerbung ist meineswissens in Deutschland nicht erlaubt, aber bei PC-Spielen entsteht eine ganze Industrie für diese. Früher konnten die Spieleschmieden ihre Spiele noch durch den Verkauf refinanzieren, heute ist das angeblich nicht mehr möglich, und es werden Argumente vorgeschoben wie "Diese Mehreinnahmen werden für eine bessere Unterstützung des Spiels, und für die Entwicklung von Nachfolgern eingesetzt". - Merkwürdig nur das grade der Support der Firmen die DAS sagen, mies ist, mies war, und wohl auch mies sein wird. Vielleicht bekommt man dann bei EA bald 6 statt nur 5 Monate lang Patches für ein Game, ob es dann funktioniert oder nicht. ^^
 
@master_jazz: Wenn du richtig suchst, findest du auch was du finden möchtest. Außerdem gibt es diverse Scripts für die Grease Monkey Extension falls du Firefox benutzt.
 
@master_jazz: Seit nunmehr 9 Jahren wird "gegooglet" und noch immer gibt es Leute, die nicht wissen wie.
 
@mellowyellow & co: Was ist denn der Zweck einer Suchmaschine, wenn nicht die Suche zu erleichtern? Und wenn man jetzt schon Suchmaschinen braucht um brauchbare Ergebnisse in einer Suchmaschine zu bekommen, dann nenn ich das arm, vor allem wenn blinde User das ohne zu murren akzeptieren.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check