1,5 Millionen Dollar Strafe für Trojaner-Verbreitung

Internet & Webdienste Das amerikanische Software-Unternehmen Direct Revenue LLC hat sich bereit erklärt, eine Strafe in Höhe von 1,5 Millionen US-Dollar für die Verbreitung von Trojanern zu bezahlen. Damit wäre das Verfahren der Federal Trade Commission (FTC) eingestellt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
..sich bereit erklärt? Hört sich so an, als hätten die mehr zahlen können. Sollte man analysieren und dementsprechend die Strafe anpassen. Bis 90% vom Gesamtvermögen.

Ahso ... wie ist das. Ein Zombie-PC kann Trojaner auch verbreiten. Sind alle Zombies dann schuldig?
 
gilt das auch für den angekündigten Bundestrojaner :-)
 
und was iss mit der ganze spyware die man auch unfreiwillig auf den rechner geschoben bekommt? die firmen dis sowas produzieren müssten dann doch auch geldstrafen zahlen
 
"gilt das auch für den angekündigten Bundestrojaner :-)"
Ich glaube nicht, dass sich jemand für die 1,4 Billionen Euro Schulden intressiert, wenn man das als "Vermögen" ansieht.^^
 
@gunnar-hro: finde ich auch das dann solche strafen kommen sollten :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen