Apachefriends XAMPP 1.6 - Eigener Web-Server

Software So Mancher wird schon die Erfahrung gemacht haben: Ein Apache-Webserver installiert und konfiguriert sich nicht so leicht - auch nicht unter Windows. Noch schwieriger wird es, wenn weitere Pakete wie MySQL, PHP oder Perl dazukommen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nach wie vor ein geniales Software-Packet!
 
@iwasready:

das Paket (und übrigens auch der Haken) ohne "ck".
 
@iwasready: Danke :)
 
wie viel hält ein server eigentlich aus ? - also so wie ich das sehe erschlägt man hier ja wohl mehrere services in einem tool.. mail acc. sowie web-auftritt , FTP-server , usw ... macht ein server sowas denn mit, denn man gleichzeitig auch nur 20 zugriffe hat ?! also einer, den ich zu hause, mit entsprechender anbindung habe, oder braucht man schon nen "richtigen" server O_o ?
gute morgen ^^
 
@warlord2909: eine schlanke VM mit Windows 2000 reicht schon aus. Wobei sich 20 Zugriffe eigentlich schon fast nicht mehr als Entwicklungsumgebung anhören. Falls du ein Produktivsystem willst, dann schau dir doch mal debian an. Oder ubuntu-server z.b. da kannst du bei der Installation gleich anwählen, dass du einen LAMP willst.
 
1. XAMPP ist NUR ein Tool zur lokalen Entwicklung von Websites. Den produktiven Einsatz halten sogar die Entwickler für nicht gut. 2. Ein Server macht o.g. locker mit, die verschiedenen Applikationen zu stemmen ist an sich kein Problem. 3. Wer o.g. Serverapplikationen verwenden will, sollte sich lieber einen LinuxRoot anschaffen, der bringt das alles schon mit und man braucht keine Windowslizenzen zu zahlen.
 
Mein neuster Favorit (Linux) ist eh LightTPD, könnt ihr euch ja mal anschauen. XAMPP unter Windows tue ich mir schon lange nichtmehr an, da lasse ich lieber eine VM mit Linux laufen, anstatt mir mein Windows zu versauen...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen