Russische Regierung: Microsoft Ursache von Piraterie

Microsoft Die russische Regierung hat Microsoft offen für seine unnötig strikten und kostenintensive Lizenzierungsbedingungen kritisiert. Hintergrund ist der inzwischen eingestellte Prozess gegen einen Lehrer, der beschuldigt wurde, Microsoft-Software illegal ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wie soll MS seine Software sonst rechtssicher schützen?
 
@Antiheld: Durch überzogene Preise ganz sicher nicht.
 
@shiversc: Was SIND überteuerte Preise? Nur weil ich mir keinen Porsche leisten kann, ihn aber unbedingt haben will, heißt dass doch noch lange nicht, dass es OK ist, diesen einfach im Werk zu stehlen. Wenn mir was zu teuert ist, kauf ich es nicht! Wenn ein Produkt einer Firma für viele zu teuer ist, kaufen diese Leute es nicht und die Firma muss schnell umdenken! Aber die Software zu stehlen, nur weil sie mir zu teuer ist, ist nicht in Ordnung und zeigt zudem der Firma, dass ihr Produkt doch beim Kunden ankommt! Ist im übrigen bei Musik, Filmen, Spielen etc. genauso und nicht nur in Russland. Da aber heutzutage die Mehrheit eine Doppelmoral hat oder auch gar keine Moral, braucht mich das auch nicht zu wundern... ich nenne sowas erbärmlich (nicht dich shiversc, Leute mit der Doppelmoral oder ben gar keiner).
 
@candamir: Ein Porsche ist aber kein Grundbedürfnis. Ein Betriebssystem ist nötig um einen PC zum laufen zu bekommen, daher vergleichbar mit Brot. Durch die Marktstellung von Windows, ist man aber genötigt es einzusetzen, wenn man zB. als Schule jemanden fürs Berufsleben vorbereiten möchte. Dort könnte der Preis über die Masse der verkauften Produkte reduziert werden.
 
@floerideo: Du hast nicht ganz unrecht. Allerdings können wir statt einem Porsche auch das Auto ganz gemein nehmen. Kann sich schließlich auch nicht jeder leisten :) Und ein PC ist, zumindest für mich, kein Grundbedürfnis. Schon gar nicht Windows, zumal es ja auch Linux gibt. Schulen können hierzulande zumindest spezielle Verträge mit MS abschließen und kommen so auch an entsprechende Rechner samt SOftware heran. Nur: Wo setzen wir nun den Schlußpunkt? Wer soll was alles bekommen, nur um Grundbedürfnisse zu bedienen? Da können wir in Russland anfangen und beim Dorf im tiefsten Afrika aufhören. Die haben ja auch das Recht, die gleichen Voraussetzungen zu bekommen, wie alle anderen... oder doch nicht? Und da die bestimmt noch weniger Geld haben, sollten sie zum OS von MS auch noch den ganzen Rechner samt Kraftwerk dazubekommen. Du siehst, dass ich zumindest die Sache nicht ganz so einfach sehe, wie einige andere hier... damit bist nicht du gemeint. Wir diskutieren ja auch nicht in solch einem "Tonfall" wie einige andere hier :) was ich im übrigen doch recht nett finde, da das auf winfuture und vielen vielen vielen vielen anderen Foren, Kommentarfunktionen etc. scheinbar nicht möglich ist... letztlich schallt es immer so aus dem Wald heraus wie man reingebrüllt hat :)
 
@candamir: Genau sowas kommt dabei heraus, wenn man es einer Firma ermöglicht ein Monopol zu errichten. Eine Firma, die 50% Gewinn macht und das regelmäßig, kann keinesfalls ein preiswürdiges Produkt anbieten. Nein, MS-Produkte sind überteuert und die Praktiken die MS so weit gebracht haben sind auch nicht astrein. So gesehen kann man die russischen Beschwerden durchaus verstehen.
 
warum sprechen alle von einen grundbedürfnis einen pc zu besitzen. ich sterbe nicht ohne einen pc aber ohne brot. fazit pc + windows = luxus brot+wasser=leben
 
@Antiheld: Das Problem ist ja das ein PC nur mit Windows ausgeliefert wird, und wenn mann sich einen günstig aus Teilen zusammenstellt bekommt man selbiges in Rußland nicht. Da aber die meisten Büros Windows benutzen eben wegen der PC-Bündelung sind Heimbenutzer quasi gezwungen dieses zu verwenden wenn sie beispielsweise manche Sachen zu hause weiter bearbeiten wollen. Im Büroalltag ist Linux so gut wie nicht in Verwendung.
 
@candamir: Und immer wieder taucht der dumme Vergleich mit dem Auto (oder was auch immer) auf. Wenn ich einen Wagen klaue dann ist der Wagen WEG! Es ist ein Wertgegenstand als solches entwendet worden, welcher nicht mehr verkauft werden kann! Das ist mit Software aber nicht möglich da nichts entwendet wird.
 
Die Software ist mit einer Nutzungslizenz verbunden, wenn du das System illegal nutzt arbeitest du damit ohne gültige Nutzungslizenz . Vom rechtlichen Standpunkt geht man davon aus das du die Lizenz gestohlen hast.
 
@alien27m, @floerido: Ständig les ich hier was von PC ist Grundbedürfnis oder PC ist kein Grundbedürfnis...
Ist doch Blödsinn! Da hier auch immer wieder das Auto genommen wird: Auch hier ist es doch so: Das Auto KANN ein Grundbedürfnis sein! In München und anderen Großstädten braucht man es nicht unbedingt. Da ist man mit den öffentlichen U-, S- und was-weiß-ich-noch-Bahnen meist besser, schneller und günstiger dran. Im ländlichen Bereich, in dem es diese Einrichtungen nicht gibt ist es ohne Auto oft gar nicht möglich irgend wohin zu kommen. Aber es muß kein Porsche oder sonstiger 300-PS-Wagen sein!
So, nun zum PC! Einige verkennen hier ganz offensichtlich die Realität! Ein PC kann mittlerweile sehr wohl ein Grundbedürfnis sein!
Die Tochter meiner Schwester ist gerade mal in der 2. Klasse! Von den Lehrern (und vermutlich auch den Schulen) wird mittlerweile VORAUSGESETZT daß ein PC MIT Internet-Anschluß vorhanden ist.
Dann heißt es: 'Dies und das könnt ihr da und dort nachlesen.. macht euch mal Gedanken darüber.. morgen sprechen wird über das Thema!' Es gibt Lernprogramme, die klasseninterne Lernkontrollen beinhalten. Wer nicht mitmachen KANN der hat automatisch das Nachsehen!
Wir lernen also (*g*): Ein PC IST in bestimmten Fällen ein Grundbedürfnis! (Nicht für meine Schwester, die das Teil alle 2-3 Wochen mal kurz bräuchte..) Aber dazu braucht man kein High-End-Produkt (dies wäre dann wieder Luxus), ein Lo-End-Produkt ist dafür ausreichend! Ach ja: Und auch Lo-End-Produkte brauchen Betriebssysteme (also meist überteuerte und überfunktionale Windowsvarianten..)!
Und zum Lieblingsthema LINUX von einigen ganz Schlauen: bring mal einer widerwilligen PC-Nutzerin und ihrer 7-jährigen Tochter die Linux-Nutzung bei wenn in der Schule alles auf Windows hinausläuft..... alles klar???
 
@alien27m: Natürlich sind PCs keine Grundbedürfnisse. Ich fand die Zeite sowieso viel besser, als es das alles nicht gab, und wir uns von Baum zu Baum gehangelt haben!
 
@Antiheld: Ich denke ich habt fast alle ein paar Stunden Nachhilfeunterricht in VWL nötig.
 
hallo es gibt nicht nur das Grundbedürfnis und das bedürfnis nach luxus dazwischen liegen in der bedürfnis pyramide noch ein paar stufen.

zum thema auto du kannst auch auf den land mit öpnv fahren ich wohne selbst in ner gegend wo fuschs und hase du weisst schon. ja das auto macht es leichter aber es ginge auch ohne besser gesagt wird es demnächst ohne gehen muessen. ______________________________________________________________________________________________-
das computer heute in der schule gebraucht werden ist schon richtig aber nehmen wir das kind vom hartz4 empfänger wovon soll das einen pc finanzieren von den 340€ regelsatz hallo kleidung,essen,trinken ist da wichtiger als ein pc und schaue dir die preise für gebrauchte rechner an selbst für einen p3 zahlste mit moni usw noch 200€. hier wird was verlangt was sich einige in deutschland nicht leisten können. __________________________________________________________________________________
hier geht es nicht um den hightech rechner oder um den porsche es geht ganz einfach darum das es in der gesellschaft defizite gibt und gerne die ganz unten vergessen werden und dadurch solche güter wie auto,pc usw zu den produkten gemacht werden die grundbedürfnisse decken. übrigens ich habe bis zum 1. noch 10€ rund 250 sind für vorstellungsgespräche und die dafür erforderliche kleidung draufgegangen. und mein vista war mit office für 250€ zu haben und ist seit letzten jahr bezahlt______________________________________________________________________________________-
zum thema arbeit und bezahlung ich habe 9 monate praktikum gemacht geld = 0€ entschädigung fürs fahren zur arbeit 15 cent pro kilometer. jetzt kann sich jeder ausrechnen wie es sich auf meinen konto darstellt und warum ich demnächst kein töfftöff mehr haben kann.
 
@Fantastic: Vom rechtlichen Standpunkt geht man davon aus das du die Lizenz gestohlen hast.____________________________________________________-Und genau da liegt der Hund begraben. Jemand der nicht lizensierte Software einsetzt, hat einfach nicht das Recht dazu. Zwischen einer unrechtmäßigen nutzung und einem Diebstahl liegen aber Welten. Jemand der keine Lizenz hat hat keine Lizenz, werder eine gestohlene noch eine erworbene. Der Vergleich mit gestohlenen Autos oder Eiern zieht desshalb nicht weil bei jedem diebstahl, auch etwas fehlt was nicht mehr verkauft werden kann. Das ist bei Software jedoch definitiv nicht der fall. Grundsätzlich bin ich ja eurer Meinung. Ob ein Hersteller Unsummen für sein Produkt verlangt oder nicht, ist seine Sache und sein gutes Recht. Wenn es einer haben will muß er entweder das zahlen was verlangt wird oder sich nach Alternativen umsehen. Ich gehöre zu den Menschen die es einsehen das jemand für sein Werk (ob das jetzt ein Auto, Software oder eine Dienstleistung ist) belohnt/bezahlt werden muß wenn man es in Anspruch nehmen möchte.
 
hehe, riecht mir eher nach dem neu-aufkommenden anti-us kurs putins
 
@reaper2k: Aha, stellt MS jetzt das OS für die Außenpolitik der Bush-Regierung.
 
@reaper2k: nein, aber microsoft wird im gleichen atemzug wie coca cola genannt, wenn man über amerika spricht.
 
@reaper2k: Seit wann denn das? Wir sind doch hier nicht im Irak.
 
@reaper2k:
naja ich sehs auch scho n bissl kritisch ..
gerad wo russland wieder stäker wird, wirtschaftlich und politsch kommt langsam sowas...
ich mein des is ja wirklcih nciht ganz okay von MS aber russland .. hm .. kalter krieg reloaded..
 
@reaper2k: Ich meinte auch net das MS die regierung vertritt, sondern lediglich ein bekanntes aushängeschild der amerikanischen wirtschaft ist und weltweit agiert. und in china wir ms ebenfalls kritisch beäugt (redflag linux)
 
hört sich vernünftig an, wenn man mich fragt.. die leute haben eben nicht das geld sich mal eben ne 500€ teure ultimate edition zu holen von vista..
 
@dj_holgie: Als ob man unbedingt Ultimate brauchen würde????
Es gibt die Starter Editionen und Home Basic. Was willst du mehr??? Luxus Produkte verbieten. Nur mal so am Rande, Moskau hat mit die hlchsten Preise im Bereich Luxus Güter!!! Typisch für hohe Einkommensscheren, ist da MS auch schuld dran???
 
@dj_holgie: Aber vielleicht Augen im Kopf und ein wenig Hirn. Dann braucht man nämlich nur noch knapp 170-180 Euro für die Ultimate (SB-Version) auszugeben :-)
 
@dj_holgie: Wer kein Geld für Windows hat der muß halt was anderes nehmen. Diebstahl (und nichts anderes ist es) rechtfertigt das noch lange nicht.
 
So kann man das auch runterspielen. Erst einen lieben Brief schreiben und betteln. Dann hält sich MS raus und als Dank jetzt noch gegen MS... Also nein. Dickes Minus @ru
 
Moment, klar, nur weil sich die Leute in Russland Windows nicht leisten können, muss es günstiger Angeboten werden??? Sagt ihr das auch zu porsche, weil ihr euch keinen leisten könnt. Informationsfreiheit hin oder her, es gibt keinen Grund, gleich XP zu kaufen, nur weil man Vista installieren möchte, jeder namhafte Hersteller bietet seine Notebooks auch ohne OS an und außerdem schon mal was von freier Marktwirschaft gehöhrt, ich wüsste nicht das auf russischen Ölfeldern überdurschnittlich hohe Gehälter gezahlt werden. Und die sind doch im Staatsbesitz. Vielleicht könnte man sich da mal über ein monopol unterhalten. Ich mein ja nur !!!!
 
Außerdem steht es der Regierung frei, ihre eigene Linux-Distri kostenlos zu verteilen. SUSE gibts auch auf Russisch. So who cares!!!
 
Möglicherweise hat es vielleicht nur damit zu tun das es von den Amis ist. Russen bzw. Putin ist doch ein Ami-Gegner wie man so aus der Presse herrausliest.
 
Eigentlich will er ja genau das Gegenteil sagen wie hier vermutet wird. Er meint wahrscheinlich das eine international beliebte Software wie Windows (gefällt auch den Russen) für diese überzogenen Preise kaum erschwinglich sind. Da der legale Russe seine Bedürfnisse mangels Geld nicht realisieren kann, er aber am aktuellen Geschehen auch Teil haben will, dieser nun in die Illegalität getrieben wird nur um wieder dabei zu sein. Gilt übrigens auch für andere Länder. Hat somit nicht so ganz Unrecht. Anderer Seits: (die Abgabe von Windows in Russland nur in vorinstallierter Form in Verbindung mit einem Computer zu gestatten.) Russland kann ja Bedinungen schaffen wie in Deutschland mit den SB's. Warum geht es bei uns und bei denen nicht?
 
@skysoft2000: geht auch in Deutschland nicht mit jeder Lizenz (NFR,OEM) SB und Retail geht es sind aber wesentlich teuerer als die erstgenannten.
______________________________________________________________________________________
zu russland in besonderen es ist einer der staaten mit den größten kapital (Rohstoffe in Russlands Fall) was aber nur einen geringen Teil der Bevölkerung zur verfügung steht und Russland ist bekannt für seine sagen wir mal nicht ganz koscheren Verhandlungsarten. ____________________________________________________________________________________-
zu den Netten Regierungen die immer auf den "monopol" von MS rumhacken warum startet ihr keine Softwareoffensive und schafft ein besseres billigeres und einfacheres OS mit mehr Software für den geschaftsalltag mit einer guten API-Doku und vielen Frameworks. damit kann man den Softwaremarkt aufmischen aber nicht mit solchen platten parolen.
 
@alien27m: Sicher, sicher! Natürlich steht Russland selbst in der Pflicht. Die Armut mancher Bevölkerungsschichten als Schild gegen den Kapitalismus aufzustellen reicht da nicht. Die müssen sich selbst an der Nase zupfen. Wollte das politische Thema aber jetzt mal extra nicht erwähnen.""SB und Retail geht es sind aber wesentlich teuerer als die erstgenannten."" SB u. Retail? Da ist doch der größte preisliche Unterschied, oder was meinst du jetzt?
 
@skysoft2000: sky ne die nfr kommt für fast nichts zu einen (werbegeschenk) und die OEM kostet dell nur einen bruchteil der sb deswegen gibt es ja diesmal die motherboard funktion. es geht ganz einfach darum wie hoch ist der verwaltungsaufwand pro lizenz bei einer oem (dell) ist der nur sehr gering die erste aktivierung wird von hersteller vorgenommen nur ein Rohling usw. beim sb gilt meistens durch endkunden aktiviert keine erweiterten schutzfunktinen (wie motherboardfunktion) dadurch höherer aufwand der lizenzverwaltung bei ms dann die Retail da ist es ja egal wie wo was verkauft wird also höchster einsatz gegen illegale kopien.______________________________________________________________________________________________
die nfr zählt mal nicht rein.
das thema lizenzen und kosten ist aber sehr komplex obwohl es bei ms noch geht schaue dir mal die oracle bedingungen an da wird nicht nur die nutzerzahl berücksichtigt auch die anzahl der cpus usw.
 
Was ist das für ein Bullshit, natürlich kannst du in Russland die Systembuilder Version kaufen!!! Außerdem spielt es überhaupt keien Rolle wo du sie kaufst, weil du per MS Update dir notfalls das russische Sprachpaket kaufen kannst!!! Echt mal, dass kann nicht angehen. Kannst du mir bitte mal sagen, was gegen diese Lösung einzuwenden ist????
 
@fab4fifty: Redest du zufällig mit mir? Dann bitte den blauen Pfeil anklicken zur Antwort. Und dann bitte Kommentare mit Bezug. Ich bezog mich auf den Text der da oben steht.
 
haha wie schlecht
 
was jetzt????
 
Die russischen Anfeindungen sind sicher genauso haltlos wie Putins großer verbaler Schlag auf der Sicherheitskonferenz in München. Wenn denen das kapitalistische Betriebssystem zu teuer ist sollen sie doch ihr eigenes nehmen. Es gab ja früher gute DOS-Version in Russland .
 
was du meinst ist, QDOS (Quck 'n Dirty Operating System), der vorläufer von MS-DOS. Was waren das noch für zeiten, als DOS ein tolles MS freies System war. Egal, ich spiel weiter an meienn Ultimate-Einstellungen
 
Die Russische Regierung sollte den Ball ein wenig flach halten... schließlich drehen die ganzen Nationen den Gas un Ölhahn zu, nur weil sie mehr Geld sehen wollen. Dort interessiert es auch niemanden, ob die Menschen in den betroffenen Nationen sich das Gas/Öl leisten können und genug verdienen...
 
@candamir: (+)
 
@candamir: Warum sollten die Russen den Ball flach halten? Die können auch Fussball spielen.
Mit anderen Worten,die Russen haben erstklassige Programmierer bei denen namhafte deutsche
Firmen einkaufen.Die Rede ist das der kleine Mann nicht soviel Geld in der Tasche hat.Ich bin auch der Meinung das da Linux eine Lösung wäre aber Fakt ist das MS ein OS geschaffen hat was unnötig
Fett und Resourcefressend ist.Das wäre den russischen Programmierern nicht passiert.In einem
Kommentar von gestern habe ich geschrieben das ich mir ein OS mit 32 und 64 Bit auf einer CD
gewünscht hätte.Da hätte MS allen überflüssigen Mist überbordwerfen müssen.IE,Mediaplayer,Messenger...usw.Die Folge wäre ein schlankes schnelles OS was jederzeit
beliebig aufrüstbar wäre (siehe Sidux ganze 400 MB),die EU wäre zufrieden,Anbieter wie Symantec würden sich nicht beschweren,der Preis wäre deutlich niedriger und die Entwicklungszeit kürzer,nicht zu vergessen wären weniger Sicherheitslücken.MS könnte eigene Software als Zusatz
anbieten und wer will nimmt es oder nimmt was anderes.Da es MS nicht geschafft hat ein modernes OS etwa in der grösse von Win98 zu schaffen werte ich das als absolutes Armutszeugnis.
Da ist Barts PE wertvoller,so nun könnt ihr über mich herfallen,ich bin sehr gespannt,behalte mir
aber vor zu antworten.
 
@daew5 : Du bringst Gegenargumente mittels falscher Behauptungen , das System ist eben nicht unnötig Ressourcenfressend.
 
@daew5: ...kannst es ja abspecken mit vlite (650 Mb) oder mit MS WAIK. Bei mir läuft Ultimate auf jeden fall besser als xp mit allen updates. und richtig, mit linux kann man das problem auch lösen, aber das wäre ja "unsportlich"....ausserdem kann man vista 4*720 h nutzen, ohne irgendeinen hack oder crack, und vom ms-server sogar kostenlos downloaden zum testen. und nach 2800 betr.stunden wird sowieso neu installiert...oder man holt sein backup zurück :-)
 
@mf2105: es geht nicht darum Vista mit vlite abzuspecken sondern es geht darum das eine Firma
wie MS die über genügend Mittel und Personal verfügt bei so langer Entwicklungszeit ein OS fertigstellt was viel zu Fett ist, wo wesentliche Teile fehlen und es eigendlich ohne vlite schlank sein müsste.Kuck Dir mal Sidux an. Hochmodern durch Kernel 2.6.20, schlank 400 MB , schnell und
jederzeit erweiterbar.
 
@daew5: ich hoffe du hast viel geld auf den konto ich wende mich dann an dich für jeden support fall aus meiner famiele wo wieder jemand softwarefunktion xyz brauchte (zum beispiel messi) und ausversehen sich gleich auch noch mit schadsoftware versorgt hat. bei windows sage ich einfach immer auf weiterklickern mir rd schlaten ich mache es fit. bei den was du willst darf ich erstmal windowsinstallieren lassen dann noch ein eigenes softwarepaket packen welches die restlichen teile draufpackt. ________________________________________________________________________________________ wo will ich eigentlich hin mit der erklärung oben windows ist für 90% der bevölkerung geschrieben die es gerade so schaffen auf weiter zu klicken und nicht einschätzen können ist die software xyz eine bedrohung sprich virus oder okay.
 
@daew5: Ich versteh Dein Gejammer - und dass vieler anderer - einfach nicht. Wenn Dir Vista nicht gefällt, dann bleib doch einfach erstmal bei XP, Ubuntu, MacOS, SuSE, oder wer weiß was. Zwingt Dich doch keiner, Vista zu nutzen. Microsoft hat ein Produkt rausgebracht und Du als Käufer kannst jetzt entscheiden es zu kaufen oder nicht - kein Grund, sich aufzuregen.
 
@SirGorash: es geht hier nicht um mich,ich finde nur das eine Firma wie MS auch ein
kleines,jederzeit erweiterbares und für jeden bezahlbares OS hätte entwerfen können.
Das haben sie nicht geschafft und jetzt jammern sie herum wenns geklaut wird.
Das ist kein Armutszeugnis für die Russen sondern für MS.
 
@daew5: Microsoft hat sich nunmal nicht so entschieden. Das modulare Windows kommt erst später. Also entweder lebt man mit Vista oder man lässt es sein. Punkt. Ein Armutszeugnis ist es auf jeden Fall nicht. Es ist einfach nur dreist von den Russen zu behaupten das Microsoft daran Schuld ist wenn der Russe deren Software klaut.
 
.....kommt doch bloss nicht immer mit dem beschissenen linux an:das geht einem ja echt auf den geist: so schlau sind die russen allemal,das sie das erkennen können: ausserdem ist russischer kaviar auch nicht gerade billig....:und keiner meckert.
 
@zimmersonne: Beschissenes Linux? Haste doch noch nie draufgehabt :>.
 
.....habe mit 7.0 angefangen,u. pö a pö bis 10.0 ab u. an mal abgescheckt: alleine schon bei der grafikkartenerkennug,standen mir die haare zu berge. Der vorteil bei linux ist lediglich, je anspruchsloser die konfiguration der hardware,um so zufriedener war man. Das "beschissenen" , war auch nicht so sehr auf das betriebsystem gemünzt,sondern mehr auf die ständige erwähnung von linux im gleichem atemzug mit windows.
Ausserdem,wenn sich die linuxkonzipierer mehr auf die qualität,statt quantität konzentrieren würden:( nicht nach dem motto:viele köche verderben den brei): hätten sie sicherlich mehr erfolg:denn viele user würden gerne umsteigen,aber so.......:
hoffe:der tag ist wieder gerettet.
 
Tja, ich sag nur =>!!! Linux !!!

http://www.ubuntu.com

oder

http://www.debian.de
 
Der Ansatz der russischen Regierung mag umstritten sein, ist aber nicht total verkehrt. Die Masse der Russen kann sich die Windows, Adobe, ... und sonstige Software gar nicht leisten. (Viele Deutsche auch nicht!) Dennoch möchten sie in Russland einen Massenmarkt haben. Dann ist es doch logisch, dass die Leute die Programme cracken und sich so bedienen. Warum sollte sich eine Regierung zum Büttel von Interessensgruppen machen, die gemessen an der Kaufkraft der Leute teures Zeug vertreiben und erwarten, dass die Staatsorgane Verstöße verfolgen? Das bei solchen Fragen nicht alle Produkte über einen Kamm geschoren werden können, ist klar.
 
@sonja: jetzt schieb aber nicht MS in die Schuhe, dass die Russen so wenig verdienen. Es ist leicht zu sagen, das ist zu teuer. darum ist es immer noch keine Entschuldigung für Diebstahl.
 
Der Ansatz der russischen Regierung mag umstritten sein, ist aber nicht total verkehrt. Die Masse der Russen kann sich die Windows, Adobe, ... und sonstige Software gar nicht leisten. (Viele Deutsche auch nicht!) Dennoch möchten sie in Russland einen Massenmarkt haben. Dann ist es doch logisch, dass die Leute die Programme cracken und sich so bedienen. Warum sollte sich eine Regierung zum Büttel von Interessensgruppen machen, die gemessen an der Kaufkraft der Leute teures Zeug vertreiben und erwarten, dass die Staatsorgane Verstöße verfolgen? Das bei solchen Fragen nicht alle Produkte über einen Kamm geschoren werden können, ist klar.

Zudem ist der unkontrollierte Austausch von Daten nicht zu verhindern. Die industrie bringt doch immer billigere und bessere Medien auf den Markt, mit deren Hilfe schnell Kopien von Musik, Filmen, Software, Hörbüchern, Ergebnissen etc. gezogen werden können. Das mag rechtlich falsch sein, ist aber ein alltägliches Verhalten vieler Leute. Die ganze Vermarktungs- und Rechtsphilosophie bzw. -praxis ist unausgegoren. Der Begriff 'fahrlässig' wird in solchen Zusammenhängen nie genannt. Es ist fahrlässig, Daten öffentlich zu verbreiten, beispielsweise über den Verkauf einer CD und dann zu erwarten, dass sie niemand kopiert, obwohl einem die Technologie dazu überall nachgeschmissen wird.
 
@sonja: Es ist trotz allem Diebstahl und bleibt es auch. Egal wie viel da verdient wird oder wie reich die Leute sind. Wer Vista haben will bezahlt den Preis und kann es nutzen. Da gibts keine Entschuldigung.
 
Wer sich das nicht leistenkann, soll eben was anderes nutzen. Das ist doch hier auch so. Wenn die Russen auch ein OS entwickeln, dann kann das auch rechtlich geschützt werden. Wo ist das Problem?
 
Ich finde esj a toll wie manchen hier quatschen ich möchte mal wissen wieviele Leute die hier ihr kommentar abgeben in Russland leben oder gelebt haben ich denke das die Leute keine ahnung haben wie es da abgeht.
 
Ich hasse Microsoft und deren Geschäftspolitik die nur darauf ausgerichtet abzukassieren und dann ein fehlerhaftes Betriebssystem auf den Markt zu schmeißen
vollgestopft mit Spyware und anderen Mist und dieser zum Kotzen ständige Neuaktivirungsaufruf nachdem man seine Hardware geändert hat..Was soll dieser Quatsch. Ich kann nur raten das NichtKaufCrack einzusetzen.
 
@Helothan: ...hallo ? sag mir eine firma, die _nicht_ aufs abzocken ausgerichtet ist. selbst rotes kreuz und caritas tun das, und der rest wird durch seine aktionäre dazu gezwungen: "20 % rendite sind uns zu wenig" das ist einfach nur pervers, und so kommen die preise zustande und die verlagerungen ins ausland. meiner meinung nach dürfte man als bank/firma aktien unter einem halben jahr nicht verkaufen, und die zahlen nicht mal spek.steuer wie ein privatmann.
 
@Helothan: ..und was spyware angeht: dann schau mal nach, was so alles in deinen ie umfliegt, dass nicht von ms ist, cookies scripte etc. der spionageverdacht ist eh noch nie bewiesen worden, oder ?
 
@Helothan: Ich finde es es immer wieder köstlich, wenn sich Leute wie Du hier völlig unbelastet von jeder Sachkenntnis zum Affen machen. Wahrscheinlich hast Du weder XP noch Vista jemals draufgehabt, sonst wüßtest Du, dass man die meiste HW problemlos wechseln kann - da is nix mit "Neuaktivierungsaufruf". Ich habe bei meinem Rechner CPU und Grafikkarte gleichzeitg gewechselt. Sowohl Vista als auch XP haben einfach die neuen Treiber installiert/verlangt, neu hochgebootet und fertig war.
 
Die Welt ist so grausam warum investieren die Russen nicht in Linux .Techn. eh das bessere OS und die haben genug fähige Entwickler da könnte man sas bewegen.
M$
 
@jujuhunter: Die Rechner laufen in Rußland nicht mit Stron, sondern mit Vodka. Das haben die Entwickler so eingerichtet.
 
Finde es ne Frechheit Microsoft vorzuwerfen das deren Software raubkopiert wird. Das kann man einer Herstellerfirma echt nicht vorwerfen. Wenn ein System so und so viele Euro kostet dann sollte man die verdammt nocheins auch bezahlen. Wenn man das nicht will, aus welchem Grund auch immer dann nimmt man Alternativsoftware. Windows -> Linux, Photoshop -> GIMP, Adobe Audition -> Audacity, SQL Server -> PostgreSQL oder mySQL, Adobe Acrobat -> PDFCreator.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles