µTorrent 1.6.1 - Speichersparender BitTorrent-Client

Software µTorrent ist ein nur 170 Kilobyte großer BitTorrent-Client für Windows, der trotz seiner minimalen Größe mit einer guten Ausstattung aufwarten kann. Die Software wurde entwickelt, um den Betrieb des Host-Computers so wenig wie möglich zu ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
einfach ein super Client. Ich hoffe auch, dass er so suuuuuper weiter bleibt!
 
Seit ich gehört habe, dass die Entwickler mit der Polizei gemeinsame Sache machen trau ich dem Ding nicht mehr über den weg... Bleib ich lieber bei Azureus - gibts wenigstens Plugins (u.A. Autospeed is ganz gut...)
 
@sibbl: Dafür funkt es lieber nach Hause: http://tinyurl.com/34e32e [OK dragoon war schneller]
 
@trinec & dragooN: Dann lest mal richtig, denkt ihr ich benutze nicht die aktuellsten Versionen? Dort steht geschrieben, dass die Versionen nach 2.5.0.4 nicht mehr "nach Hause" senden! Außerdem ist die 3.0 Version z.Z. die beste - da ist das AutoSpeed-Plugin sogar schon standardnmäßig drin :-) Und unter Vista gehts besonders ab =P
 
@sibbl: so jetzt auf einmal telefoniert er nicht mehr nach Hause, ist ja interressant, wieso hat er denn vorher nach Hause telefoniert? Es ist ne riesen Sauerei und würde ich Azureus noch einsetzen, wäre ab sofort Schluss. Da ich aber meinen eigenen Client habe juckt mich das nicht, aber ich würde mich schämen sowas in meinen Client einzubauen ohne die User zu fragen ob das in Ordnung ist.
 
@sibbl: Also vertraust du Azureus, obwohl sie so eine Funktion definitiv einmal eingebaut hatten und vertraust darauf, dass sie jetzt nicht mehr drin ist (vielleicht in einer anderen Form), aber nicht uTorrent, weil du mal "was gehört" hast? Seltsam.
 
@sibbl: Was ich mich frage wieso das keiner gemerkt hat das Azureus Daten nach Hause schickt, ich meine das ding Unterliegt der GPL und ist OpenSource also kann jeder sich den Quelltext angucken. Und falls man denen nicht mehr vertraut guckt in den Quelltext und entfernt einfach die Nachhausesende-funktion.
 
@Kn, wenns keiner gemerkt hätte, dann wäre es wohl noch immer drin, *LOL* Und die Quittung des ganzen werden sie wohl jetzt bekommen, ich bin mir sicher, dass sehr viele Leute umsteigen werden.
 
@sibbl: In Verbindung mit Peerguardian läuft Utorrent nicht mehr bei mir. Es heist in Peer: Unknow Torrent Tracker. Erst wenn ich Peer disable/beende fängt er bei Utorrent an nach Quellen zu suchen. Das ist doch sehr komisch oder nicht?
 
@sibbl: Aber Azureus ist Open-Source. Deshalb ist das "nach Hause" funken auch erst aufgefallen... aber uTorrent? das weiß keiner genau was der macht.
 
@sibbl: Ich bleib bei Halite, egal was passiert. :)
 
und ich werde trotzdem nur "halite" verwenden, ist gleich klein, auch super schnell und vor allem opensource.
hier mal der Link dazu für alle die umsteigen möchten, ich kann ihn nur empfehlen, hab viele ausprobiert.
http://www.binarynotions.com/halite.php

lg,
komaii
 
@komaii:
Sehr interessaant,kannte ich noch garnicht. Aber der zeigt die Rate leider nicht an :(
 
@komaii: Ich habs mal ausprobiert und das teil frisst ram ohne ende.
Verschlingt bis zu 300-400mb ram bei mir genauso wie azureus.
 
@komaii:
Danke dir für den Hinweis. Kenn ich noch gar nicht.

€DIT:
Hui, verdammt schönes Programm - so schnell kann man wechseln -> uTorrent adé :)

Klein, fein, schnell, easy to use!
 
Hm, thx 4 Info. Ich traue denen aber auch nicht mehr wirklich.
Werde weiterhin bei der alten 1.6 (buld 474) bleiben. Läuft ja schon ne Ewigkeit ohne Probs bei mir und frisst auch 0 Speicher *gg*.
 
@Speedball: Guckst Du hier: http://isc.sans.org/diary.html?storyid=2238
 
@Speedball: ...oder einfach im changelog: "Fix malformed .torrent exploit"
 
Also ich habe mit ABC-Torrent die besten Erfahrungen gemacht. Ist zwar ein etwas älterer Client dafür läuft er sehr schnell.
 
Hm, aber unter Vista scheint das Ding immer noch nicht richtug zu klappen, weil dort UPnP nicht will... Azureus und andere Clients haben das Problem nicht... Why? MfG Fraser
 
@Fraser: Also bei mir läuft Torrent ohne Probleme, allerdings habe ich den entsprechenden Port auch in meinem Router freigegeben. Kannst das ja auch mal ausprobieren, danach sollte es wieder klappen.
 
@BuZZer: Das das geht, weiß ich auch (hatte ich kurzer Zeit selber)... ^^ - Aber das will ich nicht, weil bei mir der Port zufällig gewählt werden soll (das eng eine Lücke als Durchgang ein, weil man immer wieder einen Portscanner laufen lassen müsste)... Und da stezt dann normalerweise UPnP ein, was aber 'nur' bei µtorrent nicht geht (d.h. da bleibt es erst gelb und wird dann rot). Und die andere Lösung gefällt mir auch nicht: 1. Azureus installieren und starten. 2. Wenn gestartet, µtorrent starten. 3. Azureus meldet Port-Verlust, aber µtorrent wird grün! -> Keine sonderlich gute Lösung, denn ich kann echt drauf verzichten, hier drei Bittorrent-Clients drauf zu haben (FlashGet 1.8x [den ich aber nur als DL-Manager nutze], Azureus 3.x Beta [den ich nun nutze unter Vista] und µtorrent [den ich also nicht mehr nutze unter Vista])... MfG Fraser
 
µtorrent ist schon in Ordnung. Man muss bloß auf Versionen zurückgreifen, bevor es irgendwelche Kooperationen gab. Halite ist mir etwas zu sporadisch, Azureus zu fett. Flashget hat ne super Geschwindigkeit, haut einem aber die Leitung ganz schön zu.
 
@picard47: du meinst wohl spartanisch:-) Bezüglich uTorrent, auf alte würde ich schon gleich gar nicht zurückgreifen, da bei denen aktuell bekannte Sicherheitslücken nicht gefixt sind:-)
 
@picard: Seh ich genauso. Benutze deshalb die µtorrent Beta Build 483.
 
gibt es denn eigentlich auch beweise das in utorrent spionagesoftware enthalten ist?
oder ist es nur ein gerücht um den clienten schlecht zu machen?
ausser der behauptung das es so ist oder so sein könnte kann ich beim googeln nichts finden. für mich ist utorrent das beste programm für torrents.
 
@mnemonyc:
das würd mich auch mal interessieren werden daten nachhause geschickt oder nicht?
Das ist was alle im moment wissen wollen. Aber hab bis jetzt keinen beitrag lesen können wo das steht. Weiß denn jemand darüber bescheid oder hat es jemand herausgefunden?
 
@mnemonyc: Fakt ist, dass der uTorrent Entwickler einen Vetrag mit PeerFactor hat: http://www.heise.de/newsticker/meldung/70374 , jetzt kann man natürlich spekulieren. Auf jedenfall hat PeerFactor einblickt in den Quellcode von uTorrent, jetzt ist das Teil Closed Source, wenn PeerFactor ein paar Leute auf den Code ansetzen, finden die garantiert ein paar Lücken in seiner Implementierung, du kannst dir ausmalen für was die sowas nutzen. Die können Trash einschmuggeln Sachen einlesen etc. das ist auf jedenfall ne scheiß Situation egal ob die nun schnüffeln oder nicht.
 
@ [U]nixchecker , ich bleibe ersteinmal bei version 1.6.1.483. die ist noch von vor dem zusammenschluss, da die version wunderbar funktioniert habe ich kein problem damit. evtl. hört oder liest man ja noch was genaueres über die neue version.
 
@mnemonyc: Nö da liegst du falsch, der Zusammenschluss war vor Herausgabe der 1.6er Serie.
 
@Unixchecker: Falsch. 1.6 erschien am 1. Juli, der Zusammenschluss erst am 7. Dezember. So stehts auch in den Announcements des Forums.
 
@mnemonyc: ich denke die verträge gingen nicht über nacht und ich glaube nicht dass die beta 483 sicherer ist... wenns in der 1.6.1 spionage gibt dann auch sicher in der beta!
 
@mnemonyc: Ich weis nicht von welchem Zusammenschluss ihr redet, aber der mit Peerfactor war im März 2006: http://www.heise.de/newsticker/meldung/70374 Wenn ihr euch auf irgendwelche Announcement von uTorrent stützt ist euch sowieso nicht zu helfen. Trojanerhersteller announced in seinem Forum, dass er keine Schadprogramme entwickelt *LOL*
 
hab die 1.6 build 474 sollte also von dem zusammenschluss ausgeschlossen sein.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.