ATI angeblich bald mit externem DirectX10 & CrossFire

Hardware Erst vor kurzem verabschiedete der Industrieverband hinter PCI Express eine neue Spezifikation, die den externen Anschluss von PCIe-Geräten über spezielle Kabel und Ports ermöglicht. ASUS zeigte zuvor auf der Consumer Electronics Show eine externe ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ja bald haben wir dann 1, 2 oder mehrere Kisten zu Hause stehen, eine für CPU und Mainbaord, eine für Festplatten Raids und Laufwerke und eine für die Grafikkarte. :-)
 
@castor: das nenn ich mal back to the roots. früher haben die PC's ja auch ganze Zimmer in beschlag genommen.
 
@castor: Wenn ich überlege was für grotten schlechte Grafikkarten in manchen notebooks stecken.... Aber warum sollte man die cpu auslagern? Werden die nicht (im gegensatz zu den Grafikkarten) immer kleiner? Genauso Mainboards. Werden abgesehen von manchen passiv gekühltem doch auch immer kleiner. Im endeffekt wird alles kleiner, vor allem der Geldbeutel nach dem einkauf
 
Das klingt ja mal interessant. Nur sollten die dann die externen Lösunge vllt etwas kleiner machen als die R600 Graka :). Dann wäre für so manchen Gelegenheitszocker ein laptop mit externe Graka eine überlegung wert.
 
das müssen die auch machen, weil diese riesen monsterdinger von R600 einfach in keinen normalen pc passen :D
 
@LoD14: die passen in jenden "normalen" PC, nur nicht in jedes von diesen mikrigen Gehäusen, die letztens aus irgendwelchen rätselhaften Gründen immer beliebter werden.
 
@Link: kleine gehäuse werden halt aufgrund ihrer größe immer attraktiver? ist ja wohl nicht soo schwer zu verstehen oder? man kann die einfacher irgendwo hinstellen, mitnehmen usw... also die frage hättest du dir wohl selbst beantworten können. ausserdem braucht die breite masse keine monster-grafikkarten die so groß sind... ________ ausserdem: denk mal an büro-pcs, die sollten am besten garkeinen platz weg nehmen... also der teil von dir war sinnlos
 
@gonzohuerth: in Buro-PCs werden auch keine High-End Karten verbaut. Und mich wundern nur immer diese Leute, die sich ein kleines Gehäuse kaufen und gleich anfangen zu mekern, dass da nichts reinpasst. Ich weiß schon genau, warum ich einen Big Tower habe, in den problemlos auch ein Server-Mobo platz findet: um mich nicht wegen jeder etwas größer geratenen Komponente aufregen zu müssen.
 
@Link: Ich kann dir sagen, warum ich höchsten nen MidiTower kaufe: 1) Ich will mir keinen Bruch heben, wenn ich ihn Treppen bei ner LAN schleppen muss. 2) ich würde meinen Tower gerne in den Kofferaum meines Kleinwagens bekommen. 3) Ein MidiTower nimmt weniger Platz unterm schreibtisch weg. Und selbst eine Voodoo 5 hast du mit ihren 24cm noch in nen MicroATX Tower gestopft bekommen, die ATi mit fast 32cm wirst du da nirgends reinbekommen.
 
@LoD14:

naja zum glück sind die Karten für Endkunden nur ca. 24,6 cm und passen somit doch wieder rein! Ausserdem gibt es ja noch andere Ausführungen und der ein oder andere Hersteller verbaut vielleicht weniger grosse Lüfter!? Ich hab in meinem HTPC jedenfalls genug Platz, zwar nur 9cm hoch aber per Riser werden die Karten ja auf die Seite gelegt und von der Länge ist mehr als genug Platz ___ aber hier gehts ja um externe, da hat wohl jeder ausreichend Platz im Wohnzimmer :) und in der Notebooktasche findet sich da sicher auch ein Plätzchen!
 
für notebooks hört sich das super an, bei desktop-pcs betrachte ich das eher skeptisch ^^
 
Das Prinzip ist doch nicht schlecht: Für unterwegs ein Notebook mit (verschmerzbaren) Einschränkungen, und zuHause ein Sytem, dass bei Bedarf leicht aufzurüsten ist. Für mich ein Pluspunkt für Laptops. Da man das Notebook doch eher seltener wechselt als die Grafikkarte. Wenns denn funktioniert und bezahlbar bleibt: warum nicht...
 
Ich sehe schon externe Servergehäuse mit Starkstromanschluss für 16 Grafikkarten vor meinem geistigen Aufge.. *lol*
 
Macht für mich nur wirklich Sinn, wenn Die Graka direkt im Monitor eingebaut werden wird! Wie ich Apple kenne werden die das als erste so anbieten, ein fettes CinemaDisplay mit dicker Graka, träum :P
 
@kkarlo: jo, und nach nem jahr ist ein 3000Euro Cinemadisplay veraltet, weil die graka nur noch last generation ist :P dann kauf mal schön und ärger dich hinterher :D
 
@LoD14: Naja, veraltet ist das Zeug schon, wenn ich damit aus dem Laden gehe! Konzeptionell, könnte man die Graka austauschbar machen, Apple ist da aber sicher der falsche Laden, die halten es ja nicht mal für nötig austauschbare Akkus in ihre iPods zu bauen... ich schweife ab :)
 
Hmm mal eine sehr gute Idee von ATI, hoffe das setzt sich durch, dann hab ich bald nen Laptop mit Dockingstation an der mein 24" Dell dranhängt, 2-4 eSata Platten und nen Crossfire-Lasso System *träum*
 
Coole Sache... Grafik für Zuhause zum Daddeln. Und am Laptop zum Mitnehmen auffe LAN... das wäre cool. Und für Win reicht dann ne Onboard Lösung. Das könnte mir gefallen :-)
 
Ich finde die Idee gar nicht so dumm. Wenns im Winter kalt ist, dann stell ich meine Grafikkarte einfach draußen aufs Fensterbrett und kann die ordentlich übertakten. :-) Aber mal im Ernst, könnte mir gut vorstellen, dass solche Teile über kurz oder lang ihre Daseinsberechtigung bekommen. Man könnte dann quasi die HighEnd-Stromvernichtungsmaschine nur nutzen, wenn man wirklich zocken will. N Gaminglaptop mit OnBoard Chip und ordentlicher Akkulaufzeit :-)
 
@ztor: dann stell doch deinen pc direkt in die küche neben die tiefkühltruhe und stop diene graka da rein :P
 
@ztor: wobei die Sache mit den kalten Wintern ja mittlerweile auch schon in den Bereich der Spekulation übergeht =)
 
Das ganze kannste sicher sogar Wasserkühlen^^ Auf die Graka(s) nen Wasserkühler druff, die HDDs in nen Watercool Dual-Silentstar und ratze fatze ist die kiste auch noch leise und kühl :)
 
hm.... glaubt ihr man könnte dann auch 1x im pc und 1x extern mit crossfire machen??? das wär geil :D
 
Ich tippe mal auf Nieschenprodukt. Denn eine externe Graka bringt nicht nur Leistung sondern auch extreme Mobilitätseinbußen mit sich. Die ganze Geschichte ist vllt für Desktopersatz Geräte interessant aber die sind ja auch eher in der Minderheit.
 
@pool:

"vllt für Desktopersatz Geräte interessant aber die sind ja auch eher in der Minderheit"
- ja aber auch nur weil es das bisher nicht gab, viele würden gern ihren Laptop als Desktop PC verwenden, CPU/Speicher sind absolut ausreichend aber zum Spielen kann man sie vergessen also muss ein zusätzlicher Desktop PC her zum Spielen und das Laptop für unterwegs, das wird sich dann sicher ändern! _____ währe auch was fürs Wohnzimmer, ein Laptop nimmt kaum Platz weg, so hat man einen MediaPC/Spiele PC unauffällig am LCD bzw. Plasma TV!
 
Also ich bin da doch eher bescheiden^^, eine Grakka von diesem Type würde mir genügen. Meiner Meinung nach ist dieser Crossfire-Verbund nur für Spieler nötig, die mit Auflösungen von über 2000x1000 Pixeln arbeiten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter