Google soll für illegale Angebote geworben haben

Internet & Webdienste Wie das Wall Street Journal gestern berichtete, wirft eine Gruppe von Inhalteanbietern, zu deren Unternehmen auch Fernsehsender und Hollywood-Studios gehören, dem Suchmaschinenbetreiber Google vor, aktiv zur illegalen Verbreitung urheberrechtlich ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
diese geldgierigen säcke bekommen nie den hals voll, sorry, aber dies mußte jetzt einfach mal gesagt werden. wahrscheinlich war die letzte gehaltserhöhung zu niedrig oder sie können von den paar millionen im jahr nicht mehr leben oder die sekretärin kostet zu viel etc. ....

wenn die aussagen stimmen sollten, dann ist dies von google natürlich nen krasses stück. aber was soll es. man scheffelt ja die kohle und hat auf grund der datensammelwut etwas in der hinter- oder vorhand, was milliarden wert sein dürfte.
 
@kkw: "ZITAT: man scheffelt ja die kohle und hat auf grund der datensammelwut etwas in der hinter- oder vorhand, was milliarden wert sein dürfte." Ja genau richtig! Millionen und abermals Millionen von Benutzerdaten! Nicht auszudenken, was damit in einigerzeit möglich ist, wenn man Weltweit diese Daten logisch aufbaut und analysiert. Google schön und gut! HEUTE! aber was ist morgen? gruß NewGear
 
@Newgear: morgen...? siehe Epic 2015
 
@NewGear: die totale überwachung und knechtschaft im sinne des geldes und der herrschenden
 
@kkw: Ja!... und das schlimme ist, das wir das "JETZT" schon wissen! Und machen kann doch keiner was dagegen, weil es auch viele bequemlichkeiten mit sich bringen wird die wir uns jetzt noch gar nicht ausmalen können!.. sicherlich ein nicht zu verachtender Punkt in dem ganzen! Nur was wollen wir abolute bequemlichkeit und die damit verbundene absolute überwachung oder eine stagnierende Technologie und Wirtschaft?! ich tendiere mal dazu, das keiner von euch letzteres will bzw, dies gar nicht möglich ist, da es immer Leute geben wird, die Punkt 1 favorisieren oder denen es egal ist oder absolut gar nichts davon wissen oder wissen wollen!... Ich favorisiere ganz klar den Mars zu besiedeln und neu anzufangen *übertreib
 
800.000$ verdient - 250.000$ Strafe -> macht immer noch einen Gewinn von 550.000, für Google hat sichs allemal gerechnet...
 
@TinWhistle: meinst die kommen mit 250000 weg?
das is doch peanuts für die
 
@manchiste: Wenn es überhaupt 250.000 werden - die haben doch auch Anwälte die wissen, wie man sich aus der Affäre windet.
 
Hätte ich nicht von Google erwartet. Machen doch mit ihren zahlreichen (und zudem auch sehr guten) Angeboten reichlich Gewinn. Aber dass sie sich auf so ein Niveau herablassen...
 
tja geld stinkt nicht
 
Wir reden von Google! Google ist eine Suchmaschine! Die läuft automatisch und listet alle Webadressen in ne Datenbank. Wenn da mal ein paar Datensätze nicht gesperrt werden (sofern es bei Google sowas gibt) klagen gleich mal ein paar Leute. Typisch Amerika, diese Filmheinis haben ja schon 3 Limousinen in der Garage stehen. Wahrscheinlich fehlt denen noch eine vierte! Mein Gott gebt mal bei Google [Programmname]+Crack ein, da findet ihr massenhaft Ergebnisse die müssten ja alle gesperrt werden, weil das ja illegal ist.

 
@gr4y: Es geht hier um die Google-Anzeigen. Die kommen da nicht einfach so hin weil sie indexiert wurden. Da muss man "Hand" anlegen und Google läßt sich das bezahlen.
 
@gr4y: "(sofern es bei Google sowas gibt)" Gibt es definitiv! Am eigenen Leib erfahren! Deine Seite kommt einfach auf ne BlackList und die erscheint dann nie mehr in der Suche...
Die Google-Anzeigen sind allerdings nicht automatisch aufgenommen, sondern der Platz wurde gemietet wenn man so will, dass heißt Google hat direkte Kontrolle darüber.
 
@mr.return&TinWhistle: Würdet ihr nur legale Anzeigen aufnehmen? Wenn ich genug dafür bezahlt bekäme würde ich auch für illegale Sachen werben. Bezahlt ist bezahlt und bevor mir Manipulation vorgeworfen würde würde ich alles was angezeigt werden möchte auch aufnehmen.
 
@gr4y: Ich bin nicht Google, von daher.... "...Bezahlt ist bezahlt und bevor mir Manipulation vorgeworfen würde würde ich alles was angezeigt werden möchte auch aufnehmen...." - Den Satz verstehe ich nicht, drücke dich mal besser aus! ___ Es geht hier darum, dass Google für das Anzeigen illegaler Webseiten Geld genommen hat. "...Wenn ich genug dafür bezahlt bekäme würde ich auch für illegale Sachen werben...." - genau das ist der springende Punkt!
 
@gr4y: wenn ich mir die Firmen so anschaue, kann ich mir denken, um welcher Art geschützte Inhalte es geht. Da läuft doch parallel ein Verfahren wegen Musikvideos usw. | Und reg dich nicht auf wegen der Filmheinis. Diese müssen Geld vermehren für Aktionäre, Filmfonds usw. Wärst du Teilhaber, würdest du dir auch Sorgen um dein Erspartes+Rendite machen - zumal du soviel Macht hättest als Kleinaktionär - und wärst gleichzeitig Gefangener und Anpeitscher des Systems. [irgendwo war Sarkasmus]
 
Sagt mal, wurde die 30000 Newsseite mit Absicht übersprungen? oO
 
@Marco_Peter: nö, aber die reihenfolge stimt oft nicht so ganz^^ http://www.winfuture.de/news,30000.html
 
@Marco_Peter: jo is wie "the 13th floor" :D
 
@Marco_Peter: hab ich vorhin auch gedacht! aber dachte vllt is WF ein bisschen abergläubisch und hat die 30K News mit Absicht herrausgecodetd oder wie auch immer!:... :D

 
Mir fällt da direkt so eine illegale Seite ein... reimt sich auf Blue Soup, hüstel... randvoll mit unlizenzierten Fernsehmitschnitten und gehört obendrein noch Google selbst, kein Wunder dass die Werbung machen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen