AMD Quad-Core-CPUs sollen effektiv Strom sparen

Hardware Während man bei Intel bereits vierkernige Prozessoren ins Angebot aufgenommen hat, steckt AMD noch in der Entwicklung. Mit "Barcelona" will man noch in diesem Jahr eine erste echte Quad-Core-CPU auf den Markt bringen, die jedoch vorerst nur für ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
das versucht man wohl wegen der 270 watt grafikkarte zu kompensieren
 
@Kalimann: Kannst du den Artikel richtig lesen. Die CPU ist für Server gedacht und bei Servern wird man wohl nicht gerade so eine Grafikkarte reinbauen, weil man da eher Rechenleistung braucht und keine super Grafikkarte.
 
Na hoffentlich wird beim ersten AMD-Grafikchip auch an solche Stromsparmodi gedacht. Der R600 (ja noch in ATI-Zeiten entwickelt) scheint nach den ersten durchgesickerten Infos ja nicht sonderlich sparsam mit Energie umzugehen.
 
Ja, weil Server auch ne Grafikkarte mit 270W beinhalten... sehr klug
 
@FaCeOff: Du denkst nur sehr begrenzt.. wer sagt denn, dass diese Technologie für alle Zeiten nur in Servern zum Einsatz kommt?
 
@FaCeOff: und sogar wenn... was schadets wenn die CPU Strom spart? Ausserdem wird ja keiner gezwungen sich eine dermassen leistungshungrige GPU anzuschaffen. Es wird nur produziert was der Konsument verlangt.
 
Bei sowas ist AMD mal wieder spitze. Das man Kerne abschalten kann im Betrieb, je nach last usw. ist ja schon ein Novum aber dann auch noch die einzelnen CPUs takten können ist Hammer, damit wird bestimmt auch OC der einzelnen Cores möglich *geil*
 
@Korb123: Klar... und dann sagen: Core 1 4 Ghz, Core 2 2,1 GHz etc. p.p.... vielleicht solltest du dir mal Gedanken über den Sinn von Power Now machen, bevor du hier so'nen Mist über OCen der einzelnen Cores postest. __ Sorry, aber das musste jetzt raus __
 
Ich hoffe AMD folgt dieser Richtung auch bei den Grafikkarten.
 
@Maniac-X: hoffe ich auch, sonst muss in zukunft bei lanparties erstma im kraftwerk angerufen werden, dass sie die reaktoren auf volle pulle laufen lassen sollen :-)

 
"Während man bei Intel bereits vierkernige Prozessoren ins Angebot aufgenommen hat, steckt AMD noch in der Entwicklung" Naaajaaaa... Der Intel-QuadCore ist nichts weiter als 2 DualCores auf einen Träger gepappt. Der AMD-QuadCore ist dagegen ein "echter" QuadCore, also von Anfang an als QuadCore entwickelt und mit 1 Die. So ganz kann man das also nicht vergleichen.
 
@TiKu: Erkläre mal deine Logik. Wenn ich 2 Dies mit je zwei Kernen verbinde, warum ist das dann kein Quadcore? Wenn ich 4 per HT verbinde, dann ist es wieder einer? D. h. doch dann das äöltere Systeme mit z. B. zwei Pentium 3 drauf, keine 2 Sockel-Systeme sind? Komische... per FSB keine Quadcore, per HT ist es ein Quadcore. *kopfschüttel*
 
@shiversc: Der QuadCore von AMD wurde als solcher entwickelt und ist entsprechend optimiert. Der QuadCore von Intel wurde nicht als QuadCore entwickelt und optimiert, sondern besteht aus 2 DualCores. AMD könnte sicherlich auch längst einfach 2 DualCores zusammenpappen wenn sie wollten.
 
@TiKu: Das ist jetzt nicht dein ernst?
 
@shiversc: Er hat doch recht! Selbst wenn die beiden Cores von Intel für Quadcore "Vorentwickelt" wären, sind interne Chipverbindungen immer noch leistungsfähiger als externe. immerhin sind die beiden Dualcores über externe Leitungen verbunden. Was ja im Grunde auch nicht anders ist wie bei AMD´s Quadfather, nur das eben dei Leitungen Länger sind und dadurch noch mehr an Leistung verloren geht. Außerdem Nutzt der richtige Quad einen gemeinsamen On-Chip Zwischenspeicher, während Intels Quad nur für 2 Cores einen hat und sie über Umwege Daten austauschen müssen.
 
siehe o7-re6.
 
shiversc ??? muss ich dich verstehn?oder sonst jmd? LOL__-2 dies mit je zwei kernen verbunden (intel)...oder 1 die mit 4 kernen(amd)?hab ich das richtig verstanden, TiKu ?????nim???:-)
 
@obiwankenobi: Nein hast du nicht verstanden. Die 4 Kerne des Barcelona kommunizieren per Ht und die des Intel per FSB. Aber der Von AMD soll ein "echter" Quadcore sein. Erklär das bitte mal.
 
@shiversc: ganz einfach... der "echte" quadcore von AMD hat vier einzelne Kerne und der von Intel hat "nur" zwei dualcore unter einer Haube.
 
Das was Intel macht ist reine marketing schummelei und alles andere als ein echter QuadCore Prozessor
 
@obiwankenobi: 4 einzelne Kerne, die per guten Willen und der Aufschrift AMD kommunizieren? Hallo aber merkt ihr es noch? Weiß überhaupt einer von euch, wie eine CPU funktioniert?
 
@shiversc: Ja. Kleiner Lektüretipp: http://de.wikipedia.org/wiki/Intel_Core_2$Kentsfield
 
Also definierst du "echter" Quadcore an der Bandbreite die die Cores verbindet? Müsste dann nicht auch eine lineare Anhebung des FSB (ohne den CPU zu übertakten) bei den Intel CPU's, die ja bekanntlich sehr linear skalieren, die Gesamtgescheindigkeit zumindest annährend linear ansteigen? Das ist nicht der Fall. Kann es ein das du nicht weißt das AMD einen monolitischen Chip hat, mit seinen Vor- und Nachteilen währendessen Intel ein Multichip Design hat. Weißt du das BEIDES eine Teilmenge der anderen Strategie bei eigentlich allen Prozessoren der letzen Jahre? Ich finde es lustig, wenn gesagt wird "echter" Quadcore udn keiner weiß was das bedeutet. Eine Frage noch um die Echtheitstheorie erneut ad absurdum zu führe. Was wäre laut deiner Theorie der aktuelle Nvidia oder der jetzt erscheinende ATI für eine CPU. Echte oder unechte Multichip-GPU?
 
thema verlustleistung....jeder kern 40 watt is doch ok :-)
braucht man keine heizung mehr in räumen unter 30qm
 
@obiwankenobi: Wenn mit Strom heizen billiger wäre, wäre das sicherlich lohnenswert!
 
Dass AMD noch in der Entwicklung steckt ist schlichtweg Quatsch, der Barcelona steht kurz vor der Massenproduktion wenn sie nicht schon vor ein paar Tagen bereits angelaufen ist.
 
@sturme: und dann liegen die ein halbes Jahr auf Lager bis zum Release? Oo Das Ding wird definitiv noch entwickelt.
 
@Hoodlum: Die Produktion einer CPU dauert ein paar Wochen. U. a. weil sie dabei einmal um die Welt geschickt wird. 6 Monate dauert es natürlich nicht, aber eine Weile dauert das schon. Und ein paar CPUs werden sicherlich erstmal auf Halde produziert, sonst wirds wieder ein Papiertiger. Entwickelt wird das Teil bestimmt nicht mehr. Höchstens noch abschließend getestet. Bzw. werden derzeit wahrscheinlich die Fertigungsanlagen vorbereitet.
 
Einer der's versteht, danke. :)

@Hoodlum: Die Opterons mit Barcelona-Core kommen im zweiten Quartal und vieles deutet auf den 22. April hin. Wie geht das mit deinen 6 Monaten zusammen?
 
wird langsam zeit, dass amd sich zurückmeldet... die idee klingt recht interessant...
 
*lach* amd hat doch gegen den sympatischen weltmarktführer intel mittlerweile nicht mal mehr die geringste chance.
intel überzeugt nunmal mit seinen effizenten core2dou prozessoren, deshalb sind sie ja auch derzeit so beliebt - zu recht, schließlich bieten sie hervorragende leistung für wenig geld.
amd hat verloren, und zwar gewaltig, da helfen auch keine quad-core cpus mehr.
ich als sehr zufriedener besitzer von drei Core 2 Dou E6700 cpus und einen E6600 kann nur aus erfahrung sprechen...
 
@darkangel8: Haltlose Argumente. AMD hat über *viele* Jahre weitaus bessere CPUs gehabt als Intel und den Markt dominiert, keiner wollte damals die PentiumD auch nur von weitem sehen. Jetzt hat halt Intel mal wieder aufgeholt und das bessere Preis/Leistungsverhältnis, und das ist auch gut so, weil es den Markt fördert. Trotzdem hat es Intel vergeigt, durch das versaute EM64T kommen viele Rechner nicht mit Vista x64 klar, was erst mal wieder durch Treiber gepatcht werden muss. Zum Glück fällt es nicht auf, bei dem Hardwarefiasko das derzeit um Vista läuft. - Wie auch immer, wenn AMD neue CPUs rausbringt und diese bessere Leistung bei gleichen oder günstigeren Preisen haben... dann ist Intel wieder auf Platz 2, und die Geschichte fängt von vorne an. Das ist übrigens keine Erfahrung sondern Fakt.
 
@darkangel8: Schön für dich, dass du mit deinen 4 Intel-CPUs glücklich bist, aber ich bin's mit meinen 3 AMD-Systemen auch... Aber irgendwie erinnert mich dies an die Zeit vor ca 15 Jahren in der 5. Klasse... "Bei meinem PC steht Intel Inside drauf und bei deinem nicht" *argh*
 
@darkangel8: Ich selbst besitze einen C2D E6600 aber zu behaupten das AMD das rennen "verloren" hätte wäre falsch. Zum jetzigen Zeitpunkt bekommt man Leistungsmäßig vergleichbare AMD Modelle zum gleichen Preis. Zugegeben, in sachen Verlustleistung noch nicht ganz so optimal, aber pure Performance haben die genug. Das einzige was denen fehlt ist das extrem geniale OC Potential. Als der C2D rauskam, war er für den Preis unschlagbar günstig, aber das hat sich mittlerweile relativiert, und in der untere Mittelklasse überzeugt Intel immernoch nicht. Wenn ich jemandem einen günstigen Rechner zusammen bauen soll, empfehle ich immernoch AMD, weil bei den kleineren CPUs (X2 3800+ etc) das Preis/Leistungsverhältnis einfach besser ist als bei den kleineren C2D Varianten.
 
@darkangel8: Ich finde Intel aber nicht sympatisch. *lach* Vermutlich ist es nur der Neid, der dich veranlasst, solche comments zu verfassen. Ich denke zumindest mal, dass dir die Punkte, die Islander schon geannt hat, bekannt sind, dass Intel vor der Core-Architektur lange Zeit in Verzug war und nun sind die wieder da, meinst du nun das die Core-Architektur perfekt ist, wo keiner mehr dran vorbeikommt? Naja wollen wir ma schauen, was demnächst von AMD kommt, wer wieß vielleicht fällste dann ganz gewaltig auf die Schnauze mit deinen Aussagen ^^ ...
 
@darkangel8: Jaja, mal schauen ob Du immernoch solche Loblieder auf Intel abstimmen würdest, wenn AMD wirklich verloren hätte und Du wieder 1000,- € für eine CPU zahlen müsstest.
 
Konkurrenz belebt das Geschäft und drückt die Preise und somit für UNS als Endkunden. Habt euch lieb und behaltet eure sinnlosen Kommentare bei euch, danke :)
 
Was die immer nur mit "echt" haben... ob ich mir 2*2 Kerne oder 1*4 Kerne in den Sockel setzte, ist doch im Endeffekt das selbe. Nur das Variante 1 wirtschaftlicher und schneller zu realisieren ist.
 
@pool: echt bedeutet, dass AMD nur einen Core/Chip verbaut und indem sind 4 Kerne drinne. Bei Intel nimmt man einen C2D, packt ihn auf die Verpackung, lässt n kleine Lücke und daneben kommt ein weiterer C2D und beide sind mittels FSB verbunden - so in etwa kann man sich den Aufbau vorstellen.

Vorteil ist dabei, dass man bei AMD ggf. nicht den Kern wegwerfen kann, wenn einer der 4 kaputt ist. Man muss ja nur einen "weniger" komplexeren Dual Core produzieren und davon dann 2 verbauen, bei AMD sind die 4 ja in einem Chip (ok vermutlich kann man dann defekte Cores deaktivieren oder "rausschneiden" und die als Dual Core oder Single Core verkaufen = Resteverkauf).

Und ein C2D ist in der Hinischt nicht auf Quadcore optimiert, eben weil sich beide Kerne den FSB teilen müssen. Wenn Intel auch einen "echten" Qaudcore anbietet, wird Intel da auch die Cores etwas modifizieren um nicht eventuell Leistung zu verschenken. Und bei AMD konnte man ja nun den Chip für 4 Kerne sofort optimieren. Das ist der Unterschied :)
 
@pool: Nö, ist nicht das selbe. Bei 1*4 können bspw. die Kerne schneller miteinander kommunizieren als bei 2*2. Auch der Cache kann bei 1*4 anders genutzt werden als bei 2*2.
 
@herby53: Oh, defekte Kerne abschalten, dann hätte man wenigstens einen seltenen 3Core-CPU :)
 
@ herby53: ^^ Das was ich in 3 Zeilen ausgedrückt habe, hast du auf 17 ausgeweitet. *g* ___ Aber so groß kann der Leistungsvorsprung nicht sein, dass er die höheren Entwiklungs und produktionskosten rechtfertigt.
 
@pool: Tja, dennoch wird auch Intel bei zukünftigen QuadCores sich vom 2*2-Konzept verabschieden und zu 1*4 übergehen.
 
Für Server und spezielle Berufsgruppen (Multimedia) ganz sinnvoll, aber für Otto-Normalanwender nur angeberei. Das wird sich in Zukunft ändern, aber das Kern-Rennen ist genauso Sinnlos wie das 64 Bit-Rennen. Jeder wollte es möglichst schnell auf den Markt bringen, aber es wird bis heute kaum richtig genutzt.
 
____von shiversc am 12.02.07 um 12:52 Uhr____-@obiwankenobi: Nein hast du nicht verstanden. Die 4 Kerne des Barcelona kommunizieren per Ht und die des Intel per FSB. Aber der Von AMD soll ein "echter" Quadcore sein. Erklär das bitte mal.______
...dazu sag ich nur...tipp mal "amd" bei google newws ein, da findeste ne menge leute, die das erklären können (im gegensatz zu mir)......
gefunden auf golem.de:"...Neben der reinen Leistung wird AMD auch nicht müde zu betonen, dass es sich bei seinem geplanten Produkt um den einzig wahren Quad-Core handelt: Bei Barcelona sind alle vier Kerne auf einem Die integriert: was Intel mit dem Cloverton-Kern als Xeon 5300 verkauft, sind zwei Dual-Core-Dies in einem Gehäuse, die sich zudem einen Frontside-Bus teilen müssen. ..."

also hab ich doch richtig vermutet.
amd=4 einzelne kerne auf 1 die...intel= 2 kerne je die,und zwei die's zusammeneschmissen....
 
@obiwankenobi: Das ist MArketinggewäsch. Du hast es allen Anschein anch nicht verstanden, weil du jetzt selbst der Meinung bist, das AMD 4x1 als"echt" einstuft.
 
@obiwankenobi:

ist doch ganz einfach. intel geht mit seiner 2*2 lösung noch dem umweg über level2 cache der einzeln dice, die kerne sind also über den fsb verbunden.

amds 1*4 lösung setzt hier auf den ht, die kerne sind direkt miteinander verbunden. da die kerne über links kommunizieren spricht amd hier von echten quadcores.
 
BlueRider78 am 12.02.07 um 13:02 Uhr ................
@obiwankenobi: Wenn mit Strom heizen billiger wäre, wäre das sicherlich lohnenswert!........ich meinte ja auch nur den "positiven nebeneffekt", nicht pcs generell als heizung zu kaufen :-)...ich hab die letzten 7 jahre 1/3 weniger heizkosten. weil ich mein arbeitszimmer komplett mit "pc heize".
 
@obiwankenobi: Ja und dafür doppelt so hohe Stromkosten :)
 
8 und 16 Kerne, werden die auch bald kommen ?
Ich brauche das für mein 3D-Schach.
 
@news1704: ruhig blut^^ bald hast pro figur nen einzelnen kern^^
 
Hat eigendlich das ganze eine Zukunft ? Immer mehr Kerne das heißt dann aber auch
mehr stromverbrauch. Und eigendlich setzt z.B die EU doch an massnahmen stromzusparen. Wäre das eigendlich dann nicht blöd oder wie die ati r600 .
 
@§OverKing§: Wer sagt denn, dass bei Mehrkernprozessoren die aktuellen Kerne genommen werden und einfach mehrfach auf ein Die aufgebracht werden? Das ist doch Blödsinn - die neue Architektur bringt auch gleichzeitig neue Möglichkeiten Strom zu sparen. Denn dass genau darauf Wert gelegt wird, das dürfte mittlerweile wohl verstanden worden sein!
 
solange im bundestag die ganze nacht festbeleuchtung ist, kann man auf stromsparen scheissen.
 
@McNoise: Genau, auf andere zu zeigen ist nämlich viel einfacher. :]
 
@McNoise: Ich bin auch der Meinung, dass man sämtliche Denkmäler und kulturellen Gebäude nicht mehr anstrahlen sollte und überhaupt ab ca 21 Uhr auch sämtliche Ampeln und Strassenbeleuchtung abschalten sollte.
 
JoePhi ich würde mal sagen das an denn hautstraßen die ampeln von mir aus bis 23.00 uhr an sind und es wäre schon ein stromspar wunder wenn jede zweite Straßenbeleuchtung abgeschaltet wäre
 
zu spät :)
ich habe bereits ein INTEL :)
 
Also was hier geschrieben wird ist echt schlimm.
Man kann zwar seine Meinung äußern, aber doch nicht so!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum