Vista: Illegale Kopien laut Microsoft praktisch wertlos

Windows Vista Bei Windows XP war es relativ problemlos möglich, sich eine illegale Kopie des Betriebssystems zu besorgen und diese dann mittels eines Volumenlizenzschlüssels dauerthaft unbehelligt einzusetzen. Man muss lediglich auf optionale Downloads von ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
kommt zeit kommt rat. Irgendwann gibt es den Mega Crack der den ganzen WGA mist aushebelt und dann stauchelnse von MS. jajaja, wer Wind säht...
 
@Vancleeve: SUPER-Kommentar von Dir! Am besten alles umsonst, oder? Ich bin auch nicht immer 100% mit dem Geschäftsgebahren von MS einverstanden, aber ich denke, und ich stehe sicher nicht alleine mit dieser Meinung, MS hat mit Vista ein wirklich brauchbares Betriebssystem auf den Markt gebracht. Das hat nat. in der Entwicklung einiges an Geld verschlungen, da ist es doch nur rechtens das MS das wieder reinholen will und möglichst viele Illegale Kopien vom Markt nehmen will. Würde Dich mal gerne sehen wenn MS wirklich so straucheln würde und Du dann kein Windows mehr einsetzen könntest.... Ich glaube dann würdest DU!!! ganz schön straucheln!!!
 
@celine: ein + von mir !
 
@Vancleeve: na ja was soll man dazu sagen... vista als testversion für 30 tage installieren und dann timestoper benutzen und fertig...

ich mein ich hab meine XP lizens und gut ich brauch vsiteERSTMAL nicht...

aber die knackmöglichkeite sind ja nun wirklich schnell da...
 
@Vancleeve: Raubkopien sind doch was für Kinder. Ich habe jede Windows XP-Kopie entweder gekauft (ja, für 140 € oder so) bzw. beim Rechnerkauf ohnehin dazugeliefert bekommen. Die ganzen Cracks und Keygens sind doch meistens virenverseucht. Das Tollste sind gecrackte Anti-Viren-Programme LOL.
 
@jack1987: Der Timestopper-Crack ist eine Krücke die nicht mal den Namen Crack verdient. Ach ja, und dazu dass noch: "Laut Microsoft klappt der BIOS-Trick zwar, aber lange glücklich bleiben die Raubkopierer mit dem so freigeschalteten Vista nicht. Angeblich, so behauptet es jedenfalls Microsoft, ist tief im Inneren des Betriebssystems versteckt ein weiterer Schutz gegen Raubkopierer integriert. Dieser soll kontinuierlich messen, wie lange das Betriebssystem ohne Aktivierung läuft und dann nach 90 Tagen das Betriebssystem einfach abschalten. Ob das stimmt, können wir erst nach einem Langzeit-Test bestätigen. Dieser Schutz, so unsere Vermutung, könnte theoretisch eine Art Zähler sein, der unabhängig von Windows- und BIOS-Datum die Stunden misst, die das Betriebssystem läuft." Quelle PC-Welt: http://www.pcwelt.de/news/software/66430/  Ob diese Info wirklich stimmt weiss ich auch nicht, die Zeit wirds zeigen.
 
Habt mitleid mit ihm. Er kann sich Vista nicht leisten da er sein Geld lieber in WoW steckt :P
 
@Vancleeve: Ich finde es richtig, was MS macht. Soll man den Anwendern, die Cracks und Patches nutzen, die die WGA umgehen, doch mal ein Jahr kein Gehalt zahlen. Jedes Produkt hat nun mal seinen Wert.
 
@Mersi66: da bin ich vom grundsatz her deiner meinung! allerdings hat bei mir aber ein halb fertiges produckt bei mir auch nur den halben wert! ich sehe windows xp erst seit dem SP2 als ganzes produckt an ! bei Vista is es LEIDER schon wieder so das man, dass OS in den händen des kunden fertig entwickelt ... seh dir nur mal an wieviele wichtige patches schon wieder bei vista rausgekommen sind... das ist eine frechheit ein bauunternehmen stellt dir auch kein haus hin und spachtelt erst wenn du schon drin wohnst den speis zwischen die steine, damits net umfällt ! nachwie vor eine frechheit ! aber ein leider weit verbreitetes problem in der IT welt.... und 500€ für ne halbvolle vollversion is ne frechheit
 
Es ist eine Frechheit wenn man heutzutage schon jeden Schwachsinn ins Netz schreiben darf ohne ein einzigen Beweis für die Behauptungen anführen zu müssen. :)
 
@.omega: ich glaube eher du steckst dein ganzes geld in wow....andere leute haben ein RL und denken nicht immer an wow und vista so wie du !.... omg ...
 
@Vancleeve: Ich weiß garnicht warum ihr euch alle über ihn aufregt, er hat nun mal ein paar Fakten genannt, dass es mit der Zeit möglich sein wird, ein Vista auch auf lange dauer ohne Aktivierung o.ä. zu benutzen.Das ist Fakt, weil es immer schon so war und auch immer so bleiben wird. Je härter die Herausforderung, desto stärker ist der Wille diese zu bezwingen. Die Leute die dann über solche Kommentare herziehen wissen einfach nicht, dass man sich auch Sachlich und exakt auf den Kommentar bezogen äußern kann und nicht gleich Sachen unterstellen die noch garnicht genannt wurden! Wenn man jemandem mit Mord droht, hat man NOCH kein Mord beganngen!
 
@ swissboy der time stopper funzt! keine bios umstellung nötig, wenn fast 30 tage rum sind, klickste nochmal drauf und dann haste wieder 30 tage. und so weiter und so weiter..............
 
Die Seite wird immer besser, es kommt einem immer mehr so vor als würden manche Leute hier nur vorbeischauen um Kommentare von anderen mies zu machen anstatt mal was zum Thema zu schreiben.
 
@x-ray, normalerweise gebe ich Dir Recht. Ich komme hierher weil ich lernen und mich Informieren will. Von einer solchen Gesinnung sind hier aber einige Lichtjahre entfernt und wenn diese Leute dann noch so einen ....... labern dann kann man da nicht so einfach drüber hinwegsehen! Erst Informieren, dazu wenn möglich und vorhanden Gehirn einschalten UND DANN erst den Bagger aufreissen! Zumindest versuche ich es so zu machen, aber auf mich hört ja keiner :-) Ich bin Felsenfest der Meinung das min. 95% der Probleme VOR dem Rechner sitzen! s.o.
 
@Vancleeve: Richtig Celine Dion :-) , ich stimme Dir da völlig zu. Jede Firma hat ein Recht darauf, seine Produkte zu schützen. Wem MS nicht gefällt, kann ja Linux benutzen. Dann darf sich aber auch keiner beschweren, wenn nichts so läuft, wie unter dem gewohnten Windows. Und über Preise kann man immer streiten! Wer von euch hat ne PlayStation? Wer pro Game da nahezu 60 Euro ausgibt und das nach 2 Wochen durchgespielt hat, sollte sich mal überlegen, ob er da noch über Preise von Betriebssystemen meckern kann, die (jedenfalls bei mir) doch erheblich länger im Einsatz sind ...
 
wers nicht illegal bekommt, bleibt einfach bei xp?

ms hätte legalen xp besitzern einfach vista schenken sollen!
ms verkauft den illegalen xp besitzern vista und macht genug geld.
 
@leopard: Und wo wäre dann der Verdienst für Microsoft? Geistiges Hirnoquatsch...
 
Na ja dann sollen die Verbraucher keine Geldgeier sein und sich Vista kaufen... :)

greetz
 
Naja bisher sind die illegalen Versionen im P2P nicht wirklich nutzlos. Da sollte man nur aufpassen, welche Updates man installiert - sonst werden sie irgendwann nutzlos - aber generell sind sie doch zu gebrauchen.

Ich lese öfters in solchen Foren was die User für Probleme mit Ihrer illegalen Vista Version haben - das kann ab und an ganz lustig sein :D
Da bin ich dann immer froh eine originale zu haben :)
 
Klar, nach knapp einem Monat kann man sowas auch beurteilen...
Es geht höchstens 6 Monate, dann muss MS noch weitere Millionen in das Produkt Vista investieren, weil es doch aus irgend einem Grund einem Hacker oder iener Hackergruppe gelungen ist, Vista auszuhebeln.
Dass Vista kein schlechtes Produkt ist will ich nicht behaupten, im Gegenteil, es hat mich sehr überzeugt.
MS sollte lieber die Lizenzen günstiger anbeiten, damit sich Raubkopieren nicht mehr lohnt, und Gewinn würden sie sowieso machen, den Marktanteil wird sich im grossen und ganzen nicht verändern. Den sogenannten Verlust, den Microsoft durch illegale Kopien macht, ist für die Peanuts, bei dem Umsatz...
(btw: Irgendwie hat das parallelen zu der Film- und Musikindustrie)
 
@JeKyll: Vollkommen richtig. Erst mal abwarten, die illegalen kommen noch. Die Leute brauchen auch etwas zeit. Es müßte ein legales Vista für 3 Monate geben um alles mal zu testen. Bei der Vorserie hat ja etliches gefehlt. Viele würden es bestimmt näch der Zeit kaufen
 
@JeKyll: Ich halte dagegen. Ich behaupte nicht das Vista unknackbar ist, aber es wird sehr viel schwieriger werden als bei Windows XP. Das ganze WPA/WGA Zeugs ist bei Vista viel komlexer und direkt integriert. Dies bisherigen Cracks sind Krücken. Momentan sieht es für Microsoft gar nicht schlecht aus.
 
ej, die labern nur scheiße. vista kann man schon problemlos benutzen sogar updates machen.
 
@megasahin: lass mich raten, die updates funktionieren eins A bei dir oder? :D
 
@megasahin:
Dann pass aber auf das du ein bestimmtes Update NICHT installierst - dann lüppt es nämlich danach nicht mehr so gut xD
 
Für Vista kann man ruhig mal Geld ausgeben. Und 170€ für die Ultimate SB Version sind denke ich nicht zu hoch gegriffen. Das geben andere Leute in einem Monat für Spiele aus.
 
@picard47: Ich persönlich bin im Moment nicht bereit für Vista Geld aus zu geben, nicht einen Cent. Ich wills allerdings auch nicht geschenkt haben. Ich finde nur, dass das OS noch so einige Kinderkrankheiten hat und ich frage mich teilweise schon, ob man diese wirklich alle beseitigen kann. Im Moment gibt es doch nicht einen plausiblen Grund von XP zu Vista zu wechseln. Man hat keinen Vorteil bei Spielen: es gibt nicht mal anständige Treiber. Programme laufen teilweise nicht, Vista frisst mehr Ressourcen usw. usw. Ea muss mindestens erst mal ein Service Pack her, das gilt für die 32 Bit Version, von der 64er mal ganz zu schweigen
 
@RollinCHK: Die selben Argumente hatte man bei der Einführung von XP auch schon. Ganz zu schweigen das von einer Installation des SP2 zuerst abgeraten wurde. Und heute will keiner mehr auf XP verzichten.
 
@ Mersi66 : Da muss ich Dir zustimmen, aber das Ding ist doch, hätte Microsoft den Support für 2000 nicht so schnell eingestellt hätte sich XP vermutlich nicht so schnell durch gesetzt und etabliert. Nicht umsonst wird Windows 2000 in vielen Firmen und öffentlichen Einrichtungen noch verwendet bzw. neu angeschafft. Ich häge keinen Zweifel daran, dass sich auch Vista durchsetzen und etablieren wird. Dafür wird Microsoft zweifelsohne sorgen. Allerdings könnte man Directx 10 oder WinFS, was ja noch kommen soll durchaus auch in Windows XP integrieren, aber dies ist ja nicht gewollt...
 
@RollinCHK: Ich wette, du hast Vista noch nicht mal getestet und nur irgendwo beiläufig was von "Kinderkrankheiten" gehört :-). Ich nutze Vista x64 seit 30. Januar und es läuft problemlos. Bei einem muss ich dir allerdings (noch) recht geben: Die Treiber (speziell Creative) sind nicht das Gelbe vom Ei, aber das ändert sich garantiert bald.
@Mersi66: Ich kann auf XP verzichten! :-)
 
@ ztor: Doch das hab ich. Die Neugier ist ja nun mal entsprechend vorhanden... Allerdings geb ich gern zu, dass ich mich noch heute über das klassische Design und das klassische Startmenü freue :-)
 
Wer Vista kopiert - weitergibt oder verschändelt - wird mit Bild-Zeitung nicht unter 2 Jahre bestraft.
Lasst die Herren doch ihr Produkt feiern - übel ist es ja auch nicht - allerdings gehen sie halt davon aus, dass ihre Updatefunktion immer aktiv ist - und jeder sich über die Updates hermacht. Nur was ist mit denen, die lieber selbst entscheiden wann - und was geupdated wird ? Der ganze Sicherheitskram ist schon schwer im strudeln, wenn nur ein falscher Proxy angegeben wird in den verbindungseinstellungen.
Sicherlich sollte man für gute Produkte auch gutes Geld ausgeben - aber wieso sollte man für ein Optisch aufgepopptes XP - soviel ausgeben ? In meinen Augen ist Vista nichts anderes als nen XP -Upgrade - und wo da viele Milliarden reingeflossen sind - würde ich gerne mal wissen - vielleicht sollte MS einfach den Wasserkopf mal reduzieren - dann würde das gleiche Ergebnis mit ein paar Millionen zustande kommen.
 
@BigFunny: Ein Vista ohne Updates wird auch schnell wertlos und das erste Service Pack ist ja auch schon für dieses Jahr angekündigt. Spätestens dann werden die bisher bekannten Cracks alt aussehen.
 
@BigFunny: lass dir nichts erzählen. Kein Mensch MUSS vista aktivieren. das läuft auch prima ohne :) ... updates gibts auch woanders.
 
@spreemaus: Siehe dazu mein Kommentar [o2] [re:5].
 
Was ich ziemlich dämlich finde isr, dass man Internet haben muss (?) um Vista überhaupt nutzen zu können. Noch nicht jeder besitzt einen Anschluss ans Netz.
 
@WongKit: Du kannst es auch telefonisch aktivieren.
 
@WongKit: Es hat auch nicht jeder einen Fernseher oder ein Telefon. Wie kommst Du auf die Idee, dass man "Internet" haben muss? Erstens lässt sich das Windows auch telefonisch aktivieren und zweitens finde ich das Thema "Aktivierung" sicherlich diskussionswürdig, aber nur ein hunderstel so wichtig wie Umwelt, Arbeitsplätze oder Hungersnot. Und die Chinesen (und andere Volksgrupen) können meinetwegen soviele Raubkopien verkaufen, wie sie mögen. Es liegt an Microsoft und den Polizeigremien und Gerichten, das zu unterbinden. Und eine Diskussion (wie immer *seufz*) an dieser Stelle, wie sinnvoll Vista ist oder nicht gehört nicht hierher.
 
Am meisten Angst bei der Aktivierungssch...sse hab ich vor M$ selbst.
Wie man bisher sieht haben sie die Linzenzschlüssel-Vergeberei ja nicht mal selber im Griff... und dann kommt der Tag, wo schwupps, aus Versehen man auf einmal ein illegales Windows hat.
 
@Metzelsuppe: Faule Ausrede, ausser der kleine Lapsus mit den Familienkeys in den USA (der bereits korrigiert wurde) funktioniert die Aktivierung bei Vista problemlos (legales Vista vorausgesetzt).
 
@swissboy: Wir werden sehen. Wer lange genug in der IT-Brache war weiss, dass immer was schief gehen kann. Und wenn bei der (wiederholten) Aktivierung was schief geht, ist schnell Schluss mit lustig.
Mir kann keiner Erzählen, dass das kein Problem sein soll / werden KÖNNTE.
P.S. KEINE Ausrede, ich hab 'ne Lizenz gekauft.
 
@Metzelsuppe: ... aber einfach mal erst ein bisschen auf Vorrat herumflamen.
 
@Metzelsuppe: Wenn was beim Aktivieren schief geht, kann man doch den Support kontaktieren!!!
 
@MS-Speichellecker: Ja, ist gut. Macht weiter so. Meine Fresse ....
 
Gut so. Ist aber schade das es soweit kommen muss.
Einerseits haben sie das Recht ihr Produkt zu schützen und auf der anderen Seite
haben die Kein Problem damit jemanden auszuschliessen. Die haben die kontrolle wer was nutzen darf.
 
Finde die Vorgehensweise von Microsoft SEHR GUT. Ist ihr gutes Recht und meiner Ansicht nach sollte sich JEDER ein legales Betriebssystem kaufen, wenigstens dort sollte man bei Preisen von nur 80 bis 169 Euro nicht sparen!
 
ach, denke mal das es schon zu 99% gecrackt ist, das dauert nicht mehrl Lange....
Seht mal wie schnell das am Anfang ging, habe schon von einigen Sachen gehört, die 100% laufen sollen, aber nocht getestet, da Vista im Moment noch völlig uninteressant für mich ist, denke man sollte bei einem Neuen OS immer etwas warten, bevor man es einsetzt. Ich bin Händler und muss Sagen die Ultima Version bekomme ich für 149€ + Steuer, damit kann man leben denke ich oder! Die kleine kostet keine 70 und das was jetzt Prof ist um die 100... Die Preise gehen schon i.o....
Nochmal zum Crack, schaut euch mal die WGA von XP an, die is ja nun wirklich in Minuten völlkommen zu knacken, daher dneke ich, das es sein wird wie immer und die Cracker am ende gewinnen werden..
Da ich ja Selbständig bin, nutze ich nur org Versionen Sicher ist Sicher, verdiene damit ja auch mein Geld
 
@eikman2k: Zu 99% Prozent gecrackt? Dass ich nicht lache ... und die bisherigen Cracks sind alles Krücken. Siehe dazu mein Kommentar [o6] [re:2].
 
@eikman2k: Du bist Händler, soso . Als Händler sollte man sich in der Argumentation um illegale Software eigentlich etwas zurückhalten wenn man etwas verkaufen will. Zweitens scheinst du nicht wirklich etwas von den Vista Protectmechanismen zu kennen wenn du das so einfach mit XP vergleichst.
 
@swissboy: Natürlich ist Vista längst nicht gecrackt und wird es auch in naher Zukunft kaum sein, dazu steckt das zu tief im System. Aber solange die "Krücken" wie du die workarounds nennst funktionieren kümmert das glaub ich kaum jemanden. Langfristig wird es aber vermutl. schon Wege geben um Aktivierung usw. auf etwas elegantere Art zu umgehen als mit einem Timerstop.
 
@eikman2k: Wenn ich mal Jon Johansen zitieren dar: "Im Grunde ist doch alles nur Code, und auch die Lösung liegt immer im Code." Ich gehe ebenfalls davon aus, dass WGA for Vista früher oder später geknackt werden kann.
 
wieder ein kapitel in sachen "ms macht seine produkte diebstahlsicher". da kann man nur den kopf schütteln, denn das wird nie passieren. die cracker haben genug zeit und microsoft weiss das auch. da muss man eben noch mehr mediengewäsch sabbeln.
 
@spreemaus: Was die Cracker bei Vista bisher fertiggebracht haben verdient noch nicht mal den Namen Crack. Ich bin spektisch das da noch viel besseres kommt. WPA/WGA von Vista ist wirklich ein harte Nuss.
 
@spreemaus: Ich würde sogar den Titel der Meldung glatt unterschreiben, müssen nur 2 Worte raus, dann passt das imho.: "Vista: laut Microsoft praktisch wertlos"! :-D Wunderschönen Freitach noch! Gruß Fusselbär
 
Ich hab meiner Freundin für ihr Amilo A1650G Laptop Home Premium GEKAUFT. Installieren, staunen, sich freuen und genießen. Kein Krampf mehr mit Patches suchen, download geht ned etc usw. Mein erstes legal erworbenes Windows ^^ Voll geil. Geil find ich den neuen Fehlerbericht. Man sendet einen ab, plötzlich kommt (je nach Problem) irgendwann so ne kleine Popupblase in der Taskleiste "Wir haben einen Lösungsvorschlag". Wie geil ist das denn. Also MS tut wirklich was. Wir sitzen echt zusammen vor der Kiste und sagen nur "Wow". Sie ist totaler Neuling in Sachen PC und kommt mit Vista viel besser zurecht als mit XP. Weil Vista einfach mehr informiert, was grad passiert und was man machen kann etc. Ihr Interesse an Windows ist seit Vista größer, weil die ganze Aufmachung mehr durchdacht ist. Und des ist mir die 120€ wert
 
Ich würde das auch behaupten,wenn ich MS wäre :-)
Träum weiter Bill :-)
 
Es ist inzwischen ein Sport geworden ist, die Produkte von MS zu cracken. Ob man das nun i.O. findet, oder nicht, es ist nicht zu ändern. Wenn MS es wirklich ernst meinen würde, hätten sie XP längst uncrackbar gemacht. Die Möglichkeit hätten sie doch sicherlich. Was Vista angeht, muss man abwarten. Aber ich glaube, das es nur eine Frage der Zeit ist, bis es gecrackt wird.
 
@Strandhafer: Bei Windows XP geht das aus technischen und rechtlichen Gründen im Nachhinein nicht mehr so einfach.
 
Also der "neuere" Timer Stopper funzt einwandfrei... Trotz allen updates.
 
@nils16: Schön dass du dich hier als Cracker outest, lies mal hier (Seite 3): http://www.pcwelt.de/news/software/66430/
 
@ swissboy: Die sogenannte "WGA" kam doch auch mit einem Update. Und kaum war die "WGA" draussen, war sie auch schon gecrackt. Man erhielt sogar einen WGA Remover auf einer CD bzw. DVD einer Computer-Zeitschrift.
 
@Strandhafer: ... eben weil es nicht von Anfang an ins System integriert war. Die Komplexität von WPA/WGA bei Vista ist ungleich viel grösser als bei Windows XP. Bei Windows XP war dies noch ein Kinderspiel. Das lässt sich im Nachhinein nur noch schwer ändern.  PS: Bitte die Antwortfunktion (blauer Pfeil) benutzen.
 
@Strandhafer: Bei Vista kannst du aber nichts mehr Removen und das ist auch gut so.
 
@swissboy: Habe es gelesen. Naja, ich sage MS hat da leider keine chance. Es wird/ wurde alles geknack, z.B AACSS von HD DVD. Und AACSS BD+ wird auch geknackt. Ich werde aber die SB von ultimate schon noch kaufen.
 
@nils16: Das ist blosses Parolenschwingen. Ich glaube es erst wenn ich einen wirklich guten und auf Dauer funktionierenden Atktivierungscrack für Vista she.
 
Die Meldung von Winfuture, dass man bei einem Volumenlizenzschlüssel bei Windows XP auf optionale Updates verzichten muss, stimmt so nicht(selbst bei einem gesperrten Volumenschlüssel) Durch eine Änderung in der Registry wird es als legales System erkannt mit der Möglichkeit auf alle Updates. Nur zur Klarstellung Habe selbst 6 gültige, legal erworbene Win XP bzw Vista Lizenzen(durch meinen Betrieb), brauche selbst das nicht, aber der Reiz, Vista zu cracken ist natürlich da(rein als sportliche Herausforderung).
 
@hansjoerghermann: Ja bei Windows XP ist es einfach WGA komlett zu umgehen, das ist aber nicht wirklich das Thema hier.
 
@hansjoerghermann: Ich sehe das genauso, siehe meine 1. Nachricht.
 
@Strandhafer: Du siehst es aber trotzdem falsch. Glaube mir mit WGA (insbesondere bei Windows XP) kenne ich mich sehr gut aus.
 
@hansjoerghermann: WGA ist jetzt nähmlich das allheilmittel musst du wissen. Ist aber auch nur Microsofts offizielle Pressemitteilung die hier verteilt wird. Die Wirklichkeit holt sie bald wieder ein. :)
 
Hallo ,
es gibt ein neuen Crack
und der funktioniert tatsächlich

der "NichtKaufenCrack" Hi,Hi
 
Bleibt wohl nur folgendes: Vista aufspielen(ohne Key) und innerhalb der Aktuvierungsfrist nach einem gültige Key im Internet suchen(torrent), alles für den Fall, wenn man eine Windows-Kopie auf mehreren Rechnern verwenden will?
 
@hansjoerghermann: Was nützt dir ein Key der bereits aktiviert wurde? Der ist wertlos und noch nicht aktivierte Keys wirst du kaum finden.
 
@hansjoerghermann: Wenn Keys illegal den Weg ins Netz finden werden diese vermutlich schneller geblacklisted als früher , ich finde das auch gut so.
 
Ich finde den eingeschrittenen Weg von Microsoft vollkommen akzeptabel , man brauchst sich im prinzip nurmal hier in den Kommentaren umzusehen welche Nutzergruppen und Dauernörgler auf illegalem Windows voll abfährt , das ist eine Schande für alle erlichen Käufer und Nutzer. MIcrosoft kann die Gangart gegenüber zukünftige Crackmethoden notfalls auch noch verschärfen , solange der Unterschied zwischen Legalem Nutzer und illegalem Nutzer deutlich ausfällt.
 
@swissboy
mag ja sein, dass du insider wissen hast und du auch zu glauben scheinst, vista sei uncrackbar. tatsache ist: alles ist knackbar! auch der rechner deiner bank. die frage ist, wie lange es dauert und welche mittel stehen zur verfügung. ich hab mehrere rechner unter anderem auch eine "corporate" version von windowsXP. diese hat sp2 und alle updates drauf. hab nie dafür bezahlt. dumm ist, wer sich wga auf den rechner lädt (allerdings kann man das ja auch wieder entfernen). ich hab ne deutsch vista zum testen mit 30tage hack. funktioniert mit (von mir ausgesuchten) updates. ich weiss, was ms vorhat, dies zu unterbinden, davon steht aber bis jetzt nichts hier in diesem forum. zudem folgt dann tags drauf ein neuer crack. das ist der lauf der dinge. nchts hält ewig und ist auf dauer sicher. Ein wort noch zu allen besserwissern: microsoft tun die kopien kein bisschen weh (insiderwissen :) denn jeder neue pc auf der welt wird mit vista ausgerüstet. die paar nasen, die vista im laden kaufen um es auf einen pc zu installieren sind eh nur die, die davon eine ahnung haben. meine tante tut das nicht, auch mein freund nicht und schon gar nicht arbeitskollegen...fertig pc - vista inkl. übrigens braucht man vist bis mindestens 2014 sowieso nicht. erst dann läuft der support ab. viel spass noch.
 
Ms hat angst wenn das mit denn bios geht darum auch diese aussage Vista: Illegale Kopien laut Microsoft praktisch wertlos das müssen die oder ?
 
@Dickpapa: Vor dem ach so genialen BIOS-Trick braucht Microsoft keine Angst zu haben. Es ist nur eine Frage der Zeit (spätestens beim ersten Service Pack) bis alle die ihn angewndt haben auf die Nase fliegen. Siehe dazu auch mein Kommentar [o2] [re:5].
 
Grundsätzlich ist es ja so, auch wenn man es sportlich betrachtet, das es illegal ist, gecrackte Programme zu verwenden. Da ja 20 % der WGA Überprüfungen fehlgeschlagen sein sollen, lt. MS, kann ich verstehen, das die Leute von MS sauer sind. Das ist eine Menge Geld, die sie verloren haben. Ich will jetzt nicht für sie sammeln gehen, aber, wie gesagt, ich kann sie verstehen.
 
Warum regen sich soviele auf ? Jeder weis, das man Vista irgendwann auch illegal nutzen kann, es ist halt wie immer nur eine Frage der Zeit. Das ist auch M$ bekannt und es wäre einmalig in der Geschichte wenn Software nicht kopiert und eingesetzt werden könnte. Die Chancen darauf sind genauso hoch wie ein 6er im Lotto. Werde Vista erst in ~ 2 Jahren einsetzten, bis dahin düften die Preise wohl angepasst sein.
 
@avril|L: Welche Preise ? Vista kostet im Einführungszeitraum schon genausoviel wie das jetzige XP , XP war 2001 wesentlich teurer . Jeder der hier wegen den Preisen meckert will das Vista doch nicht wirklich "bezahlen" auch wenn es schon zw. 80-160 sehr günstig ist. :)
 
@ Fantastic: Kannst Dir ja jetzt Vista kaufen, ich zahle in 2 Jahren weniger soviel steht fest :P Aber darum gehts hier ja nicht. Hier versucht man dem Kunden weis zu machen Vista ist als illegale Version unbrauchbar/wertlos. Das wird sich später als falsch herrausstellen und dann kommt wieder eine tolle News und nur wer sich jetzt nicht für Vista interessiert, muss nicht zwangsläufig ein böser Bube sein. Wenn man überall lesen muss das Treiberprobleme ohne Ende sind (was bei einer Neueinführung aber auch normal ist), bleibe ich zumindest noch bei XP, atm gibt es kein Grund zum wechseln.
 
@avril|L: Ich will dann später mal den Laden sehen der damit wirbt das eine Illegale Vista-Version genauso wertvoll oder gar besser ist.
 
Schön wenn der Glaub (wir haben ein nicht zu kopierendes BS gebastelt) auch auf andere ( unsere Fanboys) übertragen wird. Bisher hinkt Microsoft hinterher, auch das wird nichts ändern.
 
Haha ! Ich musste grad ernsthaft über diese Headline lachen.
 
Insgesamt gesehen legt M$ nach der Führunsübernahme von Ballmer nur noch Schwachsinn an den Tag. Zugegeben die Programmierer sind immernoch Weltklasse und ihre Arbeit am eigentlichen System nicht zu verachten. Peinlich ist nur dieses dauernde Geflame über Linux, der Blödsinn mit den OSB-Varianten und jetzt auch noch die OPK-Schlappe. Wir werden sehen, wie viele Admins fluchen, wenn sie ihre ersten Vistas migrieren sollen. Bin mal gespannt wie der Chef drüber denkt, wenn der teure Mann erstmal nen halben Tag aktivieren muß. Und ich bin mir absolut sicher, mit Vista wird M$ nach dem Servermarkt auch zunehmend im Workstation-Bereich verlieren. Deswegen pochen sie momentan auch so darauf, den Endkunden als feste Einnahmequelle zu binden... Wozu sonst der ganze Aufwand?
 
@Ronny@Home: Von beiden Seiten kommen Seitenhiebe auf den jeweiligen Konkurenten und beide Seiten sind dabei gleichermaßen peinlich , genau wie das was du hier versuchst zu unterstellen.
 
Du auch ? Ich habe wertlos mit kostenlos verwechselt^^
Also ich bin jetzt an dem Punkt angelangt wo ich mir sage. So schlecht ist Microsoft nicht. Es gibt schlimmeres. Aber ein bisschen zu hoch find ich die Preise schon. 20 € weniger und ich würde sagen OK dann hole ich mir das mal. Aber über 100 € für so ein System ist mir zu viel.
 
wenn Vista günstiger währe, würde es mehrere Leute kaufen und nicht Cracken ganz einfach und so ist es kein Wunder. Ich kann es gut nachvollziehen. Viele bekommen Vista von der Firma aus geschenkt und reißen hier große Sprüche wie scheiße es nun ist eine illegale Software zu benutzen. Ja toll, aber selbst kaufen würdet ihr es auch nicht. Ich übrigens habe hier XP und es bleibt erstmal dabei weil ich keine Kohle für Vista habe, ganz einfach. Und dass Vista bis zu ersten SP geknackt wird das ist doch ganz klar. Wer es nicht glaubt der stirbt auch dumm.
 
@Maras: 100€ ist für den Umfang an Software den du in der Premium mitbekommst schon ein vollkommen angemessenes Angebot , jeder der daran immernoch meckert will doch nicht wirklich etwas dafür bezahlen. Ausserdem, wer sich PC+Internet+Software allgemein nicht leisten kann hat Pech , immerhin ist Vista kein Grundnahrungsmittel .
 
@Fantastic: Schön das du in Deutschland lebst und dir eine SB Version kaufen kannst.
 
@Maras: Ist das jetzt sowas wie ein Ablenkungsmanöver wegen deinen Ausreden ? :)
 
@Fantastic: Rede ICH von der Premium? NEIN! Also! Einfach mal die Fresse halten wenn man keine Ahnung hat. Wer sich Software nicht leisten kann hat Pech? Weißt du Kasper eigentlich was ich jeden Monat schon bezahlen muss? Du hast Vista doch auch nur weil du es geschenkt bekommen hast. Außerdem herscht in Deutschland Meinungsfreiheit. Jeder darf eine Meinung haben die anderen auch haben dürfen. Wenn du mit der Meinung von anderen nicht klar kommst bist du nicht Fähig für die Gesellschaft.
 
Wenn man keine Ahnung hat ... dir hab ich ja garnicht geantwortet, warum reisst du denn dann deine Fresse aus !? :) MIcrosoft hat als Hersteller sicher auch eine Meinung und diese akzeptierst du ja augenscheinlich auch nicht, also beschwer dich nicht.
 
@Fantastic: Verstehe nicht welche Ausreden von mir Du meinst? ich habe doch nur klar gesagt warum ich es nicht kaufe. Du musst ja nicht immer von Dir aus ausgehen. Das in Deutschland die Gesetzeslage es erlaubt die SB Versionen einzeln zu vertreiben heißt es noch lange nicht, dass man wo anders Vista auch für 100&$8364: bekommt. Und in Billiglohnländern treibt sowas nun mal zu illegalen Kopien. Und wenn ich halbwegs deutsch schriebe heißt es noch lange nicht, dass ich da lebe oder einer bin. Denk auch an andere, ich glaube nicht, dass in Deutschland die meisten Leute gibt (geben wird) die eine illegale Vista Kopie einsetzen werden und da liegt doch der Schwerpunkt bei Microsoft
 
@Maras: Wird sind aber hier nicht in Bangladesh und ich denke das ist ein völlig anderes Thema ist als das wovon du in der o31 sprichst , ausserdem gab es früher schon angepasste Versionen und Preise für andere Länder .
 
... ob illegale Kopien von Windows Vista wertlos sind oder nicht, ist mir ehrlich gesagt ziemlich egal, denn ich nutze grundsätzlich nur legale Software, selbst dann, wenn Microsoft der Hersteller ist.

Trotzdem, ich kann zwar verstehen, daß sich User aus beruflichen Gründen mit einem neuen Betriebssystem beschäftigen, aber für den Privat-Mann/Frau ist ein Umstieg zur jetzigen Zeit eigentlich viel zu früh.

Warum soll ich jetzt schon Geld ausgeben für ein Teil, das logischerweise noch gar nicht frei von Fehlern sein kann und wo Treiberprobleme immer noch an der Tagesordnung sind?

Weshalb also jetzt schon ein gekauftes Original, wenn die RC-Versionen zum Kennenlernen vollkommen reichen?

Habt ihr zu viel Geld - seid ihr masochistisch veranlagt, oder wo liegt der Grund?

Wie auch immer, ich werde es nie verstehen, aber das ist sicher auch nicht besonders schlimm!

Schlimm finde ich nur den Hype um ein Betriebssystem, daß z.Z. nicht mehr kann als WinXP, und wenn jetzt wieder jemand mit der Sicherheit kommt, dem sage ich nur folgendes:"Wer sich ein wenig mit der Materie beschäftigt, kann seine Internetbesuche so gestalten, daß es zu keiner Zeit irgendeine Gefahr für seinen Rechner geben wird - und zwar in keiner einzigen Sekunde!" ...
 
@thaquanwyn: Bessere Performance und höhere Energieersparnis in der Standardinstallation. Für Internet-Neulinge und Nichtauskenner ist Vista in Punkto Sicherheit jedenfalls empfehlenswerter, das ist der Punkt.
 
@thaquanwyn: deinen letzten satz möchte ich gerne unterstreichen. den wir nutzen im geschäft noch 2 pc's mit sp1 und sehr wenig updates, da sonst unsere berufsbezogene software nicht funktioniert. auch wir surfen damit im netz, problemlos. auch firewalls halte ich für überschätzt. ich hatte die gleichen probleme mit und ohne. bei mir fliegen die raus.
 
Nachdem ich alles durchgelesen habe, möchte ich auch mal meinen Senf dazu geben. Ich persönlich habe die Business über MSDNAA als Student bekommen. Meiner Meinung nach, wird sich Vista immer cracken lassen, das ist keine Frage. Jedoch wird Microsoft diese Cracks immer wieder stopfen und ein Windows als Ungülitg erklären lassen. Der "Raubkopierer" installiert Vista neu mit dem aktuelles Cracks und Updates und kann es wieder nutzen bis die Crack-Lücke von MS gestopft wurde. Das wird dann immer so weiter gehen. Ich bezweifle das es jemals eine crackfreie Vista Version geben wird. Jedoch was ist das für ein Zustand? Vista ist dafür ausgelegt dass es lange hält ohne neu zuinstallieren (siehe Zwangstrennung von Userdaten und Programmdateien) und dann jeden Monat neu installieren? Auch die SB-Preise sind okay. Irgendwann werden dann normale Anwender (die nicht die Ausdauer haben) jeden Monat Vista neu zu installieren und auf einen legalen Weg umsteigen weil ihnen das zu stressig ist. Stellt euch mal vor Vista wird zur Zeitbombe. Man arbeitet mit seinen Rechner und auf einmal sperrt Vista den Benutzer komplett aus (ohne Zugriff auf Daten)? Oder persönliche Infos werden an MS übermittelt (in Brief-Dokumenten steck eure Anschrift). Es ist so vieles Möglich was in Windows stecken kann.
 
service pack service pack bei XP hab ich gerade mal 5% der bestehen updates genutzt.
Zumindest kann man ohne UpdatePatch MS müll ne ganze weile
sich an der NICHT original version vergnügen.
Erst einmal sollen alle hersteller vista treiber auf dem markt bringen und erst dann ist das system auf ein paar €uros wert.
Jetzte ist man gezwungen das XP noch drauf zulassen.
Da bringen mit die 4GB Windows update garnicht weiter.
http://www.msdn-news.de/index.php?area=1&p=news&newsid=826
 
Also ich muss ja ehrlich sagen ich hatte mir das Vista ausm Netz gezogen, vorher die beta, den rc1 und den rc2. Ein paar Tage benutzt und festgestellt dass es garnicht mal schlecht ist. Startschwierigkeiten hat alles, also macht mir das auch nichts aus, ich bin ja flexibel. Und wo ich mir dann gedacht habe es sieht ganz gut aus bzw hat potential da hab ichs mir halt gekauft. __________ und als jetzt legaler Nutzer finde ich auch dass man diesen WGA-Check ruhig machen kann. Weil die die sich aufregen sind immer die du nur vielleicht was maximal halbwegs legales haben.
 
Vista laut Microsoft praktisch wertlos? Späte Einsicht, aber doch wahr.
Einen hab ich noch. Aufpassen ! Jetzt kommt er. Mit LINUX wär das nicht passiert. :D
 
@yobu: warujm laufen hier immer so heise trolle rum?
 
@yobu: Naja recht hat er..ich habe 4 mal Windows XP home und ein Vista Ultimate OEM..und gekauft.Und habe mit xp über 3 jahre gearbeitet gezockt etc hatte nie probleme...aber das mit den cracken oder wie das heisst davon habe ich auch nie was bei LINUX gehört...naja is ja auch kein wunder...das kosstet ja fasst nix...aldi^^
 
@Celine Dion
"...MS hat mit Vista ein wirklich brauchbares Betriebssystem auf den Markt gebracht"

Hast du dich schonmal informiert, was wirklich erneuert wurde?
Nicht schlecht, ich sag nur bravo MS bis 500€ von dem Kunden dafür abzuzocken, sie wissen wie man Geld macht.
 
@anub!$: schade eigentlich.... Ich hab mich informiert!! Vor allem über den Preis!! Wenn man aber so dermaßen kurzsichtig ist wie Du merkt man das wohl nicht das es nicht die Retail Version sein muss sondern das auch die SB ( System-Builder für die Nichtwissenden wie Dich!! ) gibt. Ich habe für die Ultimate 165€ bezahlt. Ich denke nicht das dies zu teuer ist, oder wie siehst Du das? Ich habe das BS bereits knapp 3 monate vorher getestet und mit XP verglichen und mich dann ruhigen Gewissens dazu entschieden auf Vista umzusatteln, bis jetzt habe ich das nicht bereut. Ich habe ausserdem mittlerweile 3 Kumpels davon überzeugen können, davon einen dessen Rechner wir nie so 100% ans laufen bekommen habe, dessen Rechner läuft jetzt ca. zu 156,7 ( Ironie !!!! ) . Aber spiel weiter WoW, ok?
 
@anub!$: "Ressourcenfresser Vista: leider wahr oder nur ein Gerücht?" http://tinyurl.com/337ncx , die Ultimate hat mich 158 gekostet, keine 500. Die Frage ist ob du dich schonmal über das System informiert hast ? Ich sage einfach mal Nein du hast absolut null Schimmer und kennst maximal nur Negativgerüchte in denen sich manche sonnen wollen.
 
@ Fantastic : MIST!!!! 7€ zuviel bezahlt :-)
 
nun da mein beitrag ja scheinbar zu viel wahrheit enthielt und garnicht erst hierein kam,
hab ich jezt nen kleinen tipp für all jene die darüber nachdenken Vista zu kaufen.
http://www.isnichwahr.de/redirect22337.html
 
@Pamelaw: viel bringt der Typ ja nicht, ausser ein wenig beschränkt und nichtssagend zu wirken. Irgendwie Armseelig..... Na ja, wer's nicht kann soll's bleiben lassen.......
 
@Pamelaw: Du weisst schon das der Kunde dir nurwas vormacht ? Er hat definitiv eine Kopie gebrannt , die lizenz hatte er dabei nicht vernichtet. Wer auf solche Peinlichkeiten reinfällt hat bestimmt keine Beiträge mit Wahrheit darin.
 
na ich denke der war genauso gefustet wie ich !Ich habe es gekauft installiert ...gelöscht und zurück gebracht ! dank sb version stellte das kein problem da
Er mag zwar übertreiben aber ich teile seine meinung ! Und ich habe ahnung davon ich arbeite seit 15 Jahren mit Computern Linux inbegriffen. Dieses Betriebssystem ist ein Sicherheitsrisiko für jegliche Privatsphere. Ist nur meine Meinung,musst sie ja nicht teilen !
 
@Pamelaw: Zitat " Ich habe es gekauft installiert ...gelöscht und zurück gebracht !" Du schreibst Du hast seit 15 Jahren mit PC's zu tun. Warum kannst Du dann nicht mal ein paar Handfeste Gründe GEGEN VIsta liefern? Anscheinend schwimmst Du nur mit dem Strom derjenigen die pauschal erstmal gegen alles sind ohne mal über den Tellerrand hinaus zu sehen, ich denke das die 15 Jahre für Dich verlorene Zeit waren. Gib was Komkretes damit man mal etwas hat was man auch aus der Welt räumen kann, so wie Du es jetzt machst, machst Du es Dir viel zu einfach! Hast wohl Angst vor einer Diskussion die Du aller Vorraussicht nach verlieren würdest, oder?
 
Stimmt , in den 15 Jahren scheint er nichts gelernt zu haben.
 
Ich hab einfach meinen Eltern gesagt, dass ich mir Vista Ultimate zu Ostern wünsche *g* Ob die mir das tatsächlich kaufen, weiß ich nicht - und wenn nicht, auch nicht weiter tragisch - bis auf bisschen coole Spielerei sehe ich momentan noch keine Gründe umzusteigen.
 
OMG ein schlauer spruch nach dem anderen rofl ...
also hier sagt jeder was gegen hacker und muss ein hier zwangs mitteilen das er einer der ersten idioten is der viste hat.... ....hab ich das grundpuplikum gerade richtig beschrieben?
sorry an alle die hier von den vista pionieren angemacht werden ich versthe euch ohne sprüche zu kloppen wie "am besten alles umsonst" lol
ich würde mal sagen das die hackteams momentan daür sorgen das euer viel zu früh gekauftes vista bald mal n SP von MS bekommt......
Und wer sich jez schon vista holt is weniger schlau als jemand, der vista mal "testet" !!!
das wird minimum 2 jahre dauern bis vista so erforscht is, das "manche leute" es erst gut nutzen können.... ...wer illegalitäten macht is mit xp pro noch jahre gut bedient....weils einfach ausgefeilt und leicht zu manipulieren ist...
im übrigen spiele ich auch wow und habe geld also bei mir kommt echt nur der faktor dazu, welcher mir sagt das ich so ein überflüsigen sche*** nun wirklich nicht brauche...
..mann nimmt n multi key weil man so auf ne anmeldung auf den eigenen name verzichte....hat ja nix mit den 120€ zu tun die xp pro kostet..datenschutz nenn ich das und nichts anderes.....ich will billy bei meinen aktionen die ich am pc mache garnich "dabei" haben....aber allen anderen viel "spass" mit vista -> wir brauchen euch.....für die "neuauflage" :)
 
hi...man kann doch einfach mal die ganze geschichte abkürzen: früher oder später wird es ähnlich einfach zu knacken sein wie xp, wenns nicht sogar schon geht..???.....wer glaubt es wird nicht so sein, wird bald eines besseren belehrt....anders: wer für vista geld ausgiebt...(es sei denn es ist bei einem Laptop dabei)...ist selber schuld....es gibt 1000 sachen die mit dem geld lieber machen würde, als mir vista zu kaufen....z.b. bei mcdoof verfressen.....
keine angst, habe ein laptop mit original xp- version....außerdem benutze ich seit einiger zeit nen imac....den ganzen anderen pc sch.... habe ich vertickt, nun weiß ich wie´s auch geht, ein mac macht einfach spaß, nicht mehr und nicht weniger....
 
@brummer1: Willst du damit ausdrücken, lieber eine illegal erworbene Version nutzen und das Geld für Fastfood ausgeben !? Na wenn das kein beispielhaftes Unrechtsbewusstsein ist ...
 
@Fantastic : vor allem wenn man sich seinen Namen ansieht, der ist wohl Programm bei Ihm. LOL!!!!!
 
als normaler anwender reicht die home premium ja vollends, und wer braucht schon ne tolle verpackung und ein handbuch das die meisten wohl eh nie lesen. also kauft man sich die SB version für ca. 110 euro. die software wird dann sicher min. 5 jahre genutzt. also täglich nur um die 6 cent kosten. das is wohl machbar.... denn liebe raucher, ihr gebt ja auch 4 euro am tag aus für ne schachtel ohne euch groß gedanken zu machen. und an die copy-user: klar, irgendwann wird vista geknackt sein, dann wieder gesperrt dann wieder geknackt usw.....wenn ich jetzt die zeit berechne die ich dann jede 2 monate nach nem update und der sperrung zusammen rechne um das system wieder lauffähig zu machen um im netz irgend nen crack zu suchen, dann ist auf die jahre gesehen der original preis billiger....
 
ALso ich würd mich an Vista Raubkopien nich rantraun. Xp war früher schon heikel, habs mir dann gekauft um die Bauchschmerzen zu beseitigen. Aber Vista und Office 07 kommen mir nur "genuine" ins Haus. Das Risiko sind die paar Kröten nich wert. Ausserdem mag ich Vista und was ich mag wird unterstützt. mfg Aerith
 
ein ordentlich gecracktes Xp war nie heikel. Wenn man keine ahnung von solchen sachen hat soll mans halt seinlassen
 
und was machen dann die ganzen vista vollversionen in der warez-scene :) alle die sie benutzen hatten BISHER noch keine probs sonst wärs ja schon längst in den news gewesen.
 
@ni: gibt halt Leute mir Ahnung.. und Leute die glauben sie haben Ahnung weil sie emule auf Rechner haben ^^. FXP 4tw sag ich da nur
 
hi...@Celine....hast recht, nicht sehr einfallsreich, aber wenn ich mir dein so anguke....lasse ich lieber. Noch zur aufklärung, ich habe hier nur legale Software, und ich würde mir sowas auch nicht besorgen...weder kaufen noch klauen....keins von beiden ist vista wert....habe mal einen kleinen auszug aus einem anderen forum kopiert....gibt genau das wieder, was nicht nur mich unheimlich ärgert......Zitat...:Ich gestehe: Ich bin über 20 Jahre treuer Microsoft-Kunde und habe mir seit DOS jedes Betriebssystem aus Redmond brav gekauft, Anwendungssoftware gleich noch obendrein. Und zwar den Microsoft Flight Simulator __ eine frühe Version in krakeliger CGA-Grafik zählte zum Fundus meines ersten PCs, und seitdem bin ich begeisterter Computerpilot
Für den geliebten "Flusi" habe ich stets zähneknirschend alles gefressen, was mir Microsoft an Unannehmlichkeiten in Sachen instabiler Systeme, unausgesetzter Sicherheitsupdates, nerviger Aktivierungsanfragen und unverschämter Lizenzbedingungen zumutete. Jetzt aber reicht's: Ich spiele buchstäblich nicht mehr mit __ Flusi hin, Flusi her. Der Grund ist Windows Vista, oder genauer gesagt: dessen Lizenzbestimmungen (EULA __ End User Licence Agreement, [1]).
Schon bisher fand ich es recht eigenartig, ein Betriebssystem jedesmal "reaktivieren" zu müssen, wenn ich ein Stück Hardware am Rechner wechsle. Oder "Validierungen" über mich ergehen zu lassen, wenn ich versuche, die Sicherheitslöcher __ sprich: Mängel __ des Betriebssystems zu beseitigen, das ich für teuer Geld erworben habe. Das ist kaum noch zu toppen, dachte ich bisher __ aber da habe ich Microsoft unterschätzt.
Bei Vista soll der Benutzer nicht mehr nur auf Updates verzichten, falls die "Validierung" fehlschlägt. Microsoft behält sich vielmehr vor, das Betriebssystem bis hin zu Unbenutzbarkeit zu deaktivieren, wenn der Prozess scheitert (EULA, Punkt 5). Daneben soll sich Vista generell regelmäßig mit Microsoft verbinden, ohne im Einzelfall den Benutzer auch nur davon zu unterrichten, und Informationen über den PC und die installierte Software übermitteln. (EULA, Punkt 7)
Mit der Benutzung von Windows Vista stimmt man zu, dass Microsoft via "Windows Defender" ohne jede Nachfrage "potenziell unerwünschte Software" vom Rechner entfernt, auch wenn dadurch andere Software auf dem Computer nicht mehr funktioniert oder deren Lizenzbestimmungen verletzt werden. Das kann durchaus auch Software betreffen, die vom Benutzer gar nicht unerwünscht ist, räumt Microsoft unumwunden ein (EULA, Punkt 6).
Die Vista-Lizenz gilt nur auf einem der Lizenz zugeordneten "Device". Die ursprüngliche Lizenz sah vor, dass lediglich eine einzige Übertragung auf ein anderes Device erlaubt sein sollte. Bereits der Wechsel einer Hardwarekomponente wie Grafikkarte oder Festplatte gilt aber als solche Übertragung. Macht nichts, erklärte Microsoft-Sprecher Mike Burk: Nach dem Tausch der zweiten Komponente könne man sich ja eine neue Vista-Lizenz kaufen [2]. Zumindest diese Ungeheuerlichkeit hat Microsoft am 3. November auf massive Proteste hin zurückgezogen (EULA, Punkt 15). Erhalten blieb aber die Bestimmung, dass man nur die über 300 Euro teuere Ultimate-Edition von Vista in einer virtuellen Maschine betreiben darf.
Prima: Installiere ich Vista, dann durchstöbert Microsoft regelmäßig meine Festplatte und löscht, was ihm dort mißfällt, respektive funkt Interessantes nach Redmond. Lasse ich die regelmäßige Überwachung nicht zu, knipst mir Microsoft das Betriebssystem mangels "Validierung" aus. Virtualisierung: Fehlanzeige __ und das für rund 190 respektive 80 Euro (Update von XP Home).
Danke, ich will kein Vista __ noch nicht mal geschenkt. Was mich auf der einen Seite als (gewesener) Microsoft-Kunde ärgert, das freut mich andererseits als: Je mehr Redmond seine Kundschaft einengt, drangsaliert und mit unsinnigen Beschränkungen triezt, desto größer fällt das Interesse an einem Wechsel auf ein freies Betriebssystem aus.
Kennen Sie Windows-Anwender, die schon länger mit einem Umstieg auf liebäugeln? Jetzt haben Sie die besten Argumente, Wankelmütige zum endgültigen Umstieg zu überzeugen. Schließlich lässt sich auf einem aktuellen -Desktop alles anstellen, was unter Windows geht __ sogar fliegen
 
@brummer1: Du sprichst mir aus der Seele :) Damit der Umstig erleichtert wird geb ich mal ne Hilfestellung:
1) Nimm an den Test teil um zu wissen welche Distribution von Linux für dich in Frage kommt ==> http://www.zegeniestudios.net/ldc/index.php
2) Nimm einfach Ubuntu ==>http://wiki.ubuntuusers.de/
oder Kubuntu ==> http://www.kubuntu.de - beide einfach zu bedienen und solten selbst Anfängern keine Probleme bereiten.
3) Wenn du das nötige kleingeld hast dann kauf dir einen Mac ==> http://www.apple.com/de/
Tipp: Ab "Leopard" wird die sache Lustiger :) ==> http://www.apple.com/de/macosx/leopard/

Hoffe konnte weiterhelfen :)
 
@brummer1: DAS ist mal sowas von gut...
 
@brummer1: http://www.linux-user.de/ausgabe/2006/12/005-editorial/index.html
 
Ist eine illegale Vista Kopie nicht sowie so Wertlos? MS ist und bleibt der größte Dreck...
 
@toledo69: hehehehe :)
 
hi....thx....ich selber mache seit nem viertel jahr alles an einem iMac.....meine frau bekommt jetzt auch ein ibook....sowie meine Nichte auch! Unser Vajo mit xp home bleibt entweder "als staubfänger" hier mit stehen, oder wird vertickt. Mit Linux habe ich auch einige erfahrungen....frisst aber etwas zeit bis alles nach eigenen vorstellungen eingerichtet ist, und die habe ich im moment kaum....habe ich aber auch schon als 2tes os in betracht gezogen es mittels bootcamp zu installieren, soll ja gehen. Mit dem Mac machts wieder spaß vorm pc zu hocken....nach kurzer eingewöhnung möchte ich den nicht mehr missen.... lasse gerne andere sich mit Windows ärgern...ich nicht mehr...:)
 
@brummer1: huhu... ein mac ist schon ne feine sache. allerdings habe ich mein uraltes ibook und dem mac mini verkauft.. und hatte danach leider kein geld mehr für nen neues macbook oder einen iMac etc. :( nunja ich hoffe, bald mal wieder in den genuss eines macs zu kommen... wäre nicht verkehrt, denn wer sich einmal in apple verliebt hat, will die macs und das ox nicht mehr missen. gruß das traurige maclose ni *g*
 
Kann mir mal einer erklären was diese blödsinnigen Aussagen von MS sollen? Hab mir Vista mal runtergeladen ums mir mal anzuschauen. Und diese Version ist zu 100% lauffähig. Ohne irgend eine Zeitbeschränkung oder sonstige einschränkungen, von dne automatischen updates mal abgesehen die natürlich nicht funktionieren. Aber man kann sich die patches ja nun auch einzellen ziehen. Zb mit einer legalen Xp Version. Alle Besserwisser können sich ihre Kommentare sparen. Jeder der behauptet es gäbe eine solche Version nicht hat einfach keine Ahnung. Werde aber wohl noch lange bei meinem Legal erworbenen Xp prof bleiben. Vista hat einfach zu viele Funktionen die eigentlich keiner brauch.
 
Also ich habe vista ultimate version läuft immer noch ohne probs nix abgeschaltet,
das einzige manko ich bekomme keinen treiber mehr für meinen drucker.
Werde mir aber jetzt die SB version kaufen da ich nur die Englische version hab
 
@ni....hi, irgendwann klappts doch bestimmt auch das du dir einen zulegst, lohnen tut sichs allemale...weißt du ja. Seit dem ich den Mac habe, macht Computer auf jeden fall wieder spaß.
Noch mal zu Vista...alleine das sich Microsoft solche dinge vorbehält, ist eine unvergleichliche Frechheit...! Sie sind sich so sicher in ihrer Position...(monopol...) das sie mit uns machen was die für richtig halten, angefangen beim Preis__- bis hin zu solchen lizensvereinbarungen. 1000ende von Updates sind da mitlerweile schon das kleinere Übel geworden...ne ne ich lasse die finger davon...!
AXO: der Imac hat außer den am Anfang (November 06...) gemachten (Intel Update nicht zwingend erforderlich, aber auch was für die Performance) von ca. 200 MB, ein einziges Sicherheitsupdate gebraucht...ich weiß nicht genau, es waren 1,8 MB.....sonst nichts....das heißt 1 Update in 4 Wochen oder so, weil Ihr OS X einfach läuft...sonst nichts!
Nicht für ungut, endloses Thema....und da werden noch einige Dinge zum vorscheinen kommen, da bin ich mir sicher.

Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles