USA: Handy-Verbot beim überqueren von Straßen?

Dass man während des Autofahrens nicht ohne ein Headset oder eine Freisprechanlage telefonieren sollte, dürfte mittlerweile so ziemlich jeder begriffen haben. Im US-Bundesstaat New York will man nun sogar noch weiter gehen, und den Bürgern die ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist schon extremer als bei uns ...
Heute morgen im Radio: Die Polizei achtet vermehrt auf "Fußgänger Sünder" um die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Überqueren der Straße bei Rot: 10€: Mit dem Fahrrad: 65€ + 1 Punkt!!! Merke: Unterführungen nutzen :)
 
seh ich genauso. ich hatte auch schon fast so musikhörende und telefonierende Passantenpenner auf der Motohaube. Wäre ich stur geblieben wäre der eine oder andere schon im Krankenhaus gelandet.

 
@Tomato_DeluXe: Darum schaut man ja auch nach links und nach rechts, so wie ich es immer tue... Aber selbst das haben immer noch nicht alle begriffen.
 
@Tomato_DeluXe: Und was ist mit Autofahrern? Werden die nicht auch durch Musikhören abgelenkt, oder durch das telefonieren per Sprechfunkanlage? Das ist doch genau das selbe. Übrigens wird man auch durch Kinder, Vögel, Werbeplakate und dem Duft von Bäckereien abgelenkt -> alles verbieten!
 
so ganz unrecht hat er nich. aber irgendwie trotzdem ganz schöm blöde von den leuten über die strasse zu gehen ohne zu gucken. aber bei den amis is es immer etwas anders ^^. mich wundert das noch kein ami die handy firmen verklagt hat weil es nich inner anleitung steht das es vom verkehr ablenkt zu telefonieren und musik zu hören ^^. aber vieleicht sollte man es nich verbieten sondern den menschen einfach selber überlassen zu entscheiden. ka blöde entscheidung xD.
 
@z0rn: Also in meinen Anleitungen von mp3-Player und Handy steht dazu ein Hinweis. Nicht ganz genau so, aber in ungefähr. Z.B. sollte man auch keine Maschinen bedienen, wenn man Musik hört oder telefoniert. Bin das gleich mal am suchen. Nimmt mich jetzt wunder, wie das dort steht. :-) weiss halt nicht, wie das in Amerika ist. Sind Motorola und Typhoon nicht auch amerikramisch?
 
Hmmm, vielleicht nicht gleich büssen. Die Leute sollten einfach daran gemahnt werden, dass es wirklich gefährlich ist. Leider ist es im tagtäglichen Strassen- und Schienenverkehr nicht mehr so 'harmlos' wie vor 20-30 Jahren. Wurde kürzlich auch fast überfahren, weil ich in Eile war und gleichzeitig noch telefonierte. Ja, manchmal kanns schnell gehen. Aber gleich mit Geldbussen einfahren? Bringt doch nichts!
 
@swiss cowboy: Ich denke doch, dass es was bringt. 1. endlose Prozesse nach dem Erwischtwerden, 2. kriegt man die Leute nur noch mit Kohle erzogen, ist ja nicht nur als Schutz für den Telefonierenden. Hat schon mal jemand an den Autofahrer gedacht, der den Schock des Lebens kriegt und noch ne Menge Kosten hat, evtl. sogar wg. fahrlässiger Tötung angeklagt wird? Nur weil so ein Dödel unbedingt telefonieren muß. Telefonierende Autofahrer in D reichen mir.
 
@rudi02: Ja, da hast Du nicht Unrecht, wegen der Kohle... Und es stimmt: was passiert dann mit dem Autofahrer? Kann ein Mensch sowas überhaupt verkraften? Könnte mir vorstellen, dass sowas bei uns auch noch kommt. Ist ja eigentlich zum Wohle von allen. Aber 100$ ist 'ne Menge Geld. O.K. das regt einem vielleicht dann zum Denken an und vermeidet so in Zukunft eine weitere solche Straftat zu begehen. Wer weiss...
 
@swiss cowboy: wer weiss? was meinstn was der sinn und zweck von (hohen) geldstrafen ist? aber wenn ich selbst so dumm bin und gerade in den grossen städten von amerika (mit so hohem verkehrsaufkommen) so "blind" über die strasse geh, dann bettel ich ja gerade drum überfahren zu werden :/ da muss der verstand wieder einspringen^^ aber wenn der abgelenkt wird.... hmm, ma aufn hinterkopf haun oder so :P
 
@swiss cowboy: dann rate mal warum du in den ganzen USA keine Kippe auf den Straßen finden wirst. (oder fast den ganzen USA, Ausnahmen bestätigen die Regel).
 
Fussgänger sind genau wie autofahrer und fahradfahrer teilnehmer am Straßenverkehr .. warum also nicht ?
 
Finde ich gut,

Und Die Strafen könnten gerne höher sein, aber auch Für Rad und Autofahrer. Ich selbst fahre sowohl Rad als auch Auto und ich kann mir auch als Radfahrer immer nur an den Kopf Fassen wie andere Radler ohne Licht im Dunkeln in Schwarzen Klamotten mit MP3 Player im Ohr oder Handy in der Hand ohne den geringsten Seitenblick oder auch nur den Ansatz einer Verzögerung über eine rote Ampel brettern. Auch an Kreuzungen mit zwei vierspurigen Straßen. Bei sowas bekomme ich einfach nur nen Hass, denn die arme sau die den umfährt ist dann noch Mitschuld.
 
@cathal: Bei uns gehen sie gegen solche Radfahrer neuerdings härter vor. In der Zeitung war ein Bericht, wieviele Radfahrer gegen die Verkehrsregeln verstossen. Das Resultat war erschreckend. Die Polizei geht nun intensiver gegen radelnde Rowdys vor. Ist schon mal nicht schlecht. Aber plötzlich sieht man überall nur noch Ordnungshüter rumstehen. Und die stehen dann im Weg... Hihi. Schwierige Sache das!
 
Hach ja... Karl Krüger... vllt ist es im Bezug auf die Fußgänger wirklich einfach Pech, wenn die zu dumm sind um sich auf die Straße zu konzentrieren. Das lernt man schon im Kindergarten. Bei Autofahrern verstehe ich das ja ... die würden andere gefährden. Aber Fußgänger? die gefährden nur sich selbst. Und bestrafen sich selbst.
 
@pool: betont auf "man". Das war mal so. Heute haben die Eltern andere Sorgen, als ihren Heranwachsenden zu verdeutlichen, dass wenn im Real Life "Game Over" ist, man nicht auf "Play Again" mehr klicken kann...
 
Fahrt mal nach Münster ... was sich dort die Radfahrer erlauben kommt schon fast an die Rollerfahrer in Mailand ran!
 
@haggi: ja halt jeder für sich, die anderen werden schon aufpassen.
 
OMG, wo bitte bleibt die Eigenverantwortung? Muss man denn Alles vorschreiben und verbieten?
 
@mr.return: ja leider, schau doch mal auf unsere strassen^^ wenn da die ampel mal nciht geht, ist chaos vorprogrammmiert *lol* ja wirklhc alles schon erlebt. allein die (wir) deutschen sind einfach nicht in der lage, ihre (unsere) augen UND ihr (unser) hirn im schädel zu nutzen. naja, wenn man alles vorgesetzt bekommt, dann braucht man ja selbst nicht mehr denken. ist doch schön, oder?
 
Lustig, und da Taube nicht aufmerksam gemacht werden können, ist es ihnen nun unter Strafe verboten eine Straße zu überqueren... schön wenn man das ganze zu Ende denkt.
 
Also ich sehe jetzt keinen grossen Unterschied zwischen telefonierenden Autofahrern und Passanten. Wenn einer eine Oma umrennt oder ein kleines Kind kann das genau so schwer verletzt sein wie wenn ich jemandem mit dem Auto hintenrein fahre. Nur das der Autofahrer beim telefonieren ohne Freisprechanlage gebüsst wird. Prinzipiell hat man einfach dem öffentlichen Verkehr nicht genug Beachtung geschenkt und hat dadurch andere Personen verletzt. Es müssen nicht immer nur die Autofahrer sein die abgezockt werden. Wenn nämlich einem Autofahrer ein Passant vors Auto läuft und angefahren wird dann ist immer der Autofahrer schuld, selbst wenn der Passant einfach rausgelatscht ist.
 
…und wären es nicht drei potentielle Wähler gewesen, wäre es ihm wohl egal gewesen ! (so hört sich's jedenfalls an !)
 
ich finde das richtig. Man versteht teilweise oder schlechter aktustisch etwa wann man Stöpsel im Ohr hat oder große Kopfhörer. Teilweise wird die Musik auch ganz laut aufgedreht, weil viele schon einen Hörschaden haben
 
@zivilist: Dafür ist doch jeder selber verantwortlich - kopfschüttel.
 
Ich könnt mich totlachen über die "recht hat er" - Kommentare. Hey, wer beim Straße überqueren drauf geht, und das aufgrund von Unachtsamkeit, ist selber schuld. Das sich wieder ein Politker ermächtig fühlt, ein Verbot für die restliche Bevölkerung zu erlassen, entbehrt nicht einer gewissen Komik. Wie will der Polizist wissen, dass ich meine Kopfhörer nicht nur der warmen Ohren wegen auf haben, aber der Sound aus ist? Was denken sich die Zwangsbeglücker eigentlich immer? Jeder ist für sich selber verantwortlich, jeder ist in der Lage zu denken. Wer unachtsam die Straße überquert, dumm gelaufen.
 
"For home and office use" steht zumindest auf dem Mp3 Playern.
 
Vorsicht sollte beim Überqueren der Straße immer geboten sein - das lernt man bereits als kleines Kind - insofern sollte man annehmen, dass erwachsende Menschen verantwortungsbewusst mit solchen Ablenkern umgehen. scheinbar war dies dreimal nicht der Fall, trotzdem würde ich noch lange nicht von einer "Gefährung der öffentlichen Sicherheit" reden - ist ja schließlich jeder selbst schuld, der zu blöd ist, nach links und rechts zu schauen, wenn er schon nichts hört.
 
Ist klar das der Vorschlag wieder von den Amis kommen muss. Sobalt da irgendwas passiert, schon soll alles verboten werden. wenn da mal aus zufall zwei leute mit einkaufstütewn überrollt werden, darfst du auch nicht mehr mit tüten über die strasse laufen.
Typisch Ami.
 
Genau so eins cheiß wie InlineSkater fahren in Kaufhäusern..weil ein paar Idioten es nicht verstehen müssen alle leiden. Ich hasse solche Gesetze die uns Einschränken, weil andere ZU DUMM zu BESCHRÄNKT , Geistig zurückgeblieben oder ähnliches sind...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte