RSA-Konferenz: Symantec wettert gegen Microsoft

Microsoft In dieser Woche findet in San Francisco die jährliche RSA-Konferenz statt, auf der sich die Unternehmen der IT-Industrie über die Sicherheit ihrer Produkte unterhalten. Auch Bill Gates war vor Ort und prophezeite zusammen mit Craig Mundie, wie sich ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Lustig wenn ich nen Auto verkaufe sage ich auch..ja ja meins ist viel beser wie das da..dagegen is das andere schrott..bitte nur bei mir kaufen dann ist es sicherer..is klar..Ich mach es so Microsoft Firewall AN antiviren teil an..ruter is auch sicher eingestellt..und dann nen kosstenloses prog bei mir AntiVir PE Classic..und ihr benutzt da was anderes..das is auch sicherheit +100
 
"Gleichermaßen entstehen Konflikte, wenn der Hersteller eines Betriebssystems auch Antivirenprodukte dafür anbietet." Software konflikte? Oder die tatsache das einige dann keine Symantec produkte kaufen werden.
 
Symantec sollte seine Produkte mal Prüfen
 
@malcom2: Wieso, es gibt doch seit Oktober2006 die 2007er Version, welche sehr empfehlenswert mittlerweile ist.
 
@malcom2: Genau :) Wenn ein Hersteller ständig versucht Fehler in anderen Leuten Software zu finden, will nur von eingen Problemen ablenken.
 
@fantastic habe NIS 2004 2005 2006 und 2007 benutzt! die 07 version ist echt das letzte! schlechte einstellungen für die firewall, ein scan dauert ewigkeiten, und um die selben funktionen wie in den vorgängerversionen zu haben muß man nach der installation zusätzliche datein ausem netzt nachladen! ist doch sch***. die oberfläche ist meiner meinung nach ein totaler schlag ins wasser. auf der ersten seite sieht man nur ne übersicht, für einstellungen oder scans muß man umständlich in menüs rumwerckeln. das war bei den vorgängern besser gelöst! und dann haben sie noch so nen doofen vista rahmen drumrumprogrammiert der auch unter XP so ist! der letzte mist. weil sieht echt doof aus mit gelben rahmen und vistaicon's. war definitiv meine letzte NIS version die ich mir zugelegt habe!
 
da hat der gute mann ausnahmsweise recht. wieso sollte man microsoft vertrauen? das hat in der vergangenheit nicht funktioniert und wird in zukunft auch so bleiben. microsoft bekommt ein sicheres system mit sicherer schutzsoftware nicht gebacken. und ein unternehmen, dass damit prahlt mit der CIA zusammen zu arbeiten, hat jegliches vertrauen verspielt.
 
Symantec ist nur zickig weil sie es nicht gebacken bekommen mit Vista um zu gehen, Kaspersky hatte pünktlich am 30.1 seinen Virenscanner für Vista bereit gestellt.
 
wer will schon symantec foxce wie hast du kaspersky zum laufen gebracht wenn ich das vista fähige kasp. inst will kommt der blaue bildschirm vista kann ich dann rep. warum des habe noch beta 2 weil ich noch warte bis es für sony rechner ( ende März ) die treiber gibt
 
@Frecherleser2: Was Du wolle von de Komjunedy? XD
 
@ Bösa Bär :) inFormahtzioNen außdauhSchn
 
@keiflin1: außruvezaichn vageßn! *brüll*
 
@spreemaus: Also wenn die Zusammenarbeit mit der CIA/NSA dazu führt dass dein Vertrauen in ein Betriebssystem schwindet, musst du schon ein sehr exotisches OS benutzen. Auch Apple und einige Linux Distributoren haben deren Hilfe in Anspruch genommen und es auch zugegeben, nachdem MS dies für Vista bestätigt hatte. Wer verspielt auf deinem System jegliches Vertrauen? :)
 
Symantec sollte mal ganz still sein. NAV ist seit Jahren nur im Mittelfeld der Virenscanner, manchmal auch schlechter. Und wenn die einzige Maßnahme darin besteht andere Produkte/Unternehmen dazuzukaufen um überhaupt noch am Markt bestehen zu können, statt mal selber die Rübe anzuschalten um das eigene Produkt zu verbessern, dann muß man sagen dass sich die Geschäftsführung auch nicht mit Ruhm bekleckert.
 
Das Firmen wie Symantec überhaupt noch etwas zu sagen haben, kann nur an der fetten Kapitaldecke liegen. Die Produkte sind allesamt Schrott und unbrauchbar. Hat Symantec überhaupt schon etwas zu zuwege gebracht, ausser gute Firmen aufzukaufen (zuletzt Altiris) und dann das Produkt zu versauen bzw. einzustampfen? Ich kann nur raten, die gelben Schachteln in den Regalen stehen zu lassen und mitgelieferte OEM's nicht zu installieren. Es gibt genügend gute Alternativen. Den Testberichten in den Zeitschriften würde ich auch keinerlei Glauben schenken. Es geht auch dort um viel Geld. Und das ist auch das Einzige was Symantec bieten kann.
 
Gott, der nu wieder. Bisher haben seine Produkte die meisten Systeme zerschossen. Ausserdem habe ich eine Gelbe-Schachtel-Allergie *prust*
 
@Bösa Bär: Jo, Symantec ist Kernschrott und verlangsamt so ziemlich jedes System mit mehreren Tasks die unnötig im Hintergrund laufen. BTW: Kaspersky Internet Security hat nur zwei Tasks laufen und bietet die selben Funktionen.
 
@wizzel: Mich ärgert immer wieder deren Virenscanner. Der wird nach ner Zeit bezahlpflichtig und die User wollen dann AntiVir (Freeware f. privat). Aber leider kennen die Meisten dann das Passwort nicht, welches man benötigt, um es zu deinstallieren. Das ist doch auch wettbewerbshindernd. Da macht die EU aber nix, soviel ich weis.
 
Man sollte nie seinen Ernährer angreiffen. Denn Symantec braucht MS um Kohle mit ihrer Dritt Klassigen Software zu verdienen.
 
Hab erst letzte Woche bei einem Freund einen Laptop gesichtet, bei dem lief die komplete Symantec Familie drauf, ich konnte mich vor Popups nicht mehr retten. Sowas von nervig das Ganze. Dann bremst der Mist auch noch unnötig das Sytem aus. Jetzt läuft da NOD32 drauf und für mich gibt es fast keine Alternative.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen