Simpler Missbrauchsschutz für Vista-Spracherkennung

Windows Vista Vor einigen Tagen sorgten Berichte für Aufsehen, in denen es hieß, dass die in Windows Vista integrierte Sprackerkennung unter Umständen zu einem Sicherheitsrisiko werden könne. Vorraussetzung sei lediglich, dass man eine präparierte Webseite ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Finde ich lächerlich... Wer arbeitet schon mit der spracherkennung in %? Und man würde es ja höhren. Es kommen so viele Faktoren zusammen. Die warscheindlichkeit das es klappt durch hacker ist gleich 0...
 
@nils16: seh ich genau so. Die größte Gefahr an dem Angriff wär, das man die Befehle
die der Computer ausspricht, selbst ausführt. :-)
 
@garryb: Und auch wenn man die Befehle selbst ausspricht, versteht der PC eh nur 50% des gesprochenen...
 
@nils16: Was ist hier von Amis die Rede? es handelt sich blos um die Konsolen Wii und PS3 in JAPAN!
 
@ pcbona: ich glaub du bist in der news verrutscht.
 
@nils16: Joh dahs wührde mahn höhren, rhichtig. :D
 
Was zum Teufel ist das für ein semiprofessioneller Ratschlag? Bildschirmschoner? Hat der Kerl noch nie was von Windowstaste+L gehört?
 
@sk0ooo: Und wer hat schon semiprofessionelle Tastaturen mit Windows-Taste? :) SCNR
 
@sk0ooo: Wenn ich in meiner Wohnung bin benutze ich, wenn überhaupt, nur einen Bildschirmschoner mit Kennwort. Man sollte schon seiner Familie vertrauen können.
 
Surfen auf Webseiten und Sperren der Arbeitsstation passen ja so gut zusammen...
 
Wer ruft schon Webseiten auf wenn garniemand am PC arbeitet ? So´n Quark :) Es wird viel zu viel übertrieben.
 
Ich weiß ja nicht was das ganze soll, aber die Spracherkennung als Sicherheitslücke zu bezeichnen ist ja wohl lächerlich... Dort wo das Problem auftreten kann ist eh nur zu Hause, weil in der Firma normal kein Pc Lautsprecher angesteckt oder eingeschaltet hat... Und zu Hause dreh ich einfach das Mikro ab, oder stecke es aus oder schalte die Spracherkennung aus, wenn ich weggehe, oder ich verwende ein Headset, oder oder oder...
Ich glaub die bei MS haben sich genauso viel Gedanken dazu gemacht wie nötig (nicht ironisch gemeint)... einfach lächerlich das ganze...

abgesehen davon muss ich sagen, finde ich die Spracherkennung genial! Funktioniert selbst ohne Übung prima!
 
Und wer denkt an z.b. an die Behinderten für denen die Spracherkennung ein absolute Notwendig seien kann ?
Da surfen sie im Netz. z.b. auf Youtoube. und bekommen ein Video zu sehen, das deren EIGENEN Rechner dirigiert
 
@brasil2: die ganze Bedrohung ist momentan sehr weit hergeholt und selbst wenn sie real werden sollte, kein auf Vista begrenztes System. Spracherkennungssysteme gibts nicht erst seit Vista, sondern serienmässig in einem PC Betriebssystem integriert seit OS/2 Warp 4 (1995). Meist müssen sie mehr oder weniger stark an die Stimme des Sprechers angelernt werden. Irgendein anderer Sprecher, der einem in einem Youtube Video irgendwas erzählt, wird vom PC mit größter Wahrscheinlichkeit überhört bzw. nicht verstanden.
Vermutlich wird jetzt aber irgendein raffiniertes Abzockunternehmen auf die Idee kommen, eine "Firewall" für Lautsprecher zu erfinden, die allen ausgegebenen Sound auf Sprache filtert und im Ernstfall einfach mal die Lautstärke auf null dreht. :-)
 
Ist doch ein witz! Bei Flashfilmen muss man ja e immer akzeptieren(einstellen) das er auf den PC zugriffen darf... Glaube kaum das dies jemand einfach so auf einer fremden Homepage macht...
 
@fabian86: Das Szenario ist mehr: Flashfilm hat Sound und sagt: "Lösche C:" und das gelangt durch die Boxen zum Mic und wird ausgeführt. News ist absoluter Quark -.-
 
Hier meinen einige, dass die Spracherkennung von Vista eh nicht toll wäre und sie keine Befehle von fremden annimmt. Das stimmt nicht. Die Spracherkennung kam sofort ohne Probleme mit meiner Stimme klar, ohne dass ich auch nur einen einzigen Satz vorher anlernen musste. Dadurch zeichnet sich meiner Meinung nach auch die Spracherkennung von Vista aus! Ich finde sie sehr gut, weil man nicht stundenlang irgendwelche Texte lesen MUSS. Aber man kann es natürlich, falls es doch mal Probleme mit der Spracherkennung geben sollte. Wenn man die Spracherkennung von Vista komplett auf die eigene Stimme anlernt, dann erst funktioniert sie fast nur noch mit der eigenen Stimme. Meine Ex und ich konnten Vista beide per Sprache bedienen und hatten keine Probleme. Aus Langeweile hat meine Ex dann die ganzen Prozess der Anlernung (also die ganzen Beispieltexte vorlesen) durchgemacht, danach hat Vista meine Stimme nicht mehr erkannt :D Aber für sowas gibt es ja auch immer noch Profile bzw. Benutzeraccounts.
 
neben der Spracherkennung finde ich auch die Sprachsynthese sehr interessant...konnte aber bisher keine Möglicjkeit finden, eine deutsche Stimme herunterzuladen und zu installieren bzw. die Ausgabe in Programmen zu nutzen...weiß da jemand mehr?
 
1. die nachricht als dumm zu bezeichnen, ist wohl etwas am ziel vorbei geschossen: sie gibt lediglich den ratschlag von rob chambers weiter und ist daher keinesfalls dumm oder sogar sinnlos. 2. @fabian86: man muß zum eingreifen auf das flashfilmchen klicken. ablaufen kann es von selbst. als bitte erstmal selbst probieren, bevor man herumtönt (netter hinweis) 3. die gefahr, daß einem vor der haustür das auto geklaut wird, ist zwar verschwindend gering aber fragt mal jemand, dem genau das passiert ist: der hätte vorher sicher auch gedacht, die sprachsteuerung am rechner wäre nicht schlimm. ich würde - wenn auch sehr unwahrscheinlich - das wort "sicherheitsproblem" dennoch nicht belächeln. es ist nämlich eins ... punkt.
 
spracherkennung habe ich zwar noch nicht genutzt, aber wenn ich mir die gute erkennung von handschrift in der TABLET-funktion von vista ansehe, denke ich mal, dass man da weit mehr machen kann als mit der spracherkennung (z.B. indem man kontrolle über die maus o.ä. übernehmen kann). da habe ich schon meine zweifel, ob die sicherheitsmaßnahmen, bei banken und ebay z.b., eine handschriftliche oder verzerrte ziffernfolge einzugeben, in absehbarer zeit noch greift...
 
An nils16. Du solltest mal deine grauen Zellen mal anstrengen, dann würdest du schon kapieren wer die Spracherkennung braucht. Es gibt nun mal Menschen die nicht tippen können. Ich gehöre zwar nicht zu solchen, nutze es dennoch, und es funktioniert einwandfrei. Und generell finde ich es einfach widerlich wie hier einige Artgenossen ohne auch nur irgendein Verständnis für irgendwas zu haben, sich äußern.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen