Bundesnetzagentur plant weitere UMTS-Auktion

Telefonie Die Bundesnetzagentur will im nächsten Jahr ein weiteres Mal eine UMTS-Auktion durchführen. Gegenüber der Berliner Zeitung sagte Matthias Kurt, Präsident der Regulierungsbehörde, dass es sich um einen "ganz großen Teil" des noch nicht zugeteilten ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kleiner Fehler: "DSL-Gescwindigkeit" - Hört sich interessant an, aber bis es endlich soweit ist, dass die damit dann wirklich ans Netz gehen , wird noch ne ganz schöne Zeit vergehen und die Preise werden sicherlich auch "interessant" werden...
 
@t6|Mr.T: du darfst das alles nicht zu kurzfristig sehen :) du siehst ja das jetzt auch erst UMTS langsam fahrt aufnimmt :) das muss man alles auf Jahre hoch sehen und so in 5 Jahren wird das sicherlich lohnend sein :) Denn wenn ich an meine Schwester denke bei der aufm Dorf gibts UMTS aber kein DSL :) ist UMTS schon nicht so schlecht :)
 
@Balder Vollkommen korrekt =) Nutze UMTS seit über 1 Jahr, weils kein DSL hier gibt und geben wird. Das Tempo spielt außerdem kaum eine Rolle, die Flatrate machts! Lediglich etwas stabiler könnte es noch werden ^^
 
Ich dachte UMTS sei gefloppt, was allein schon die breite Verfügbarkeit von WLAN Hotspots zeigt. WiMax steht ja auch schon in den Startlöchern.
 
@DraGoNIR: ist auch eher für Firmen interessant, und vllt für Leute die es brauchen wenn sie viel unterwegs sind.
 
Die damaligen UMTS Auktionen waren nicht grade erfolgreich. So sind einige Mobilfunkanbieter daran pleite gegangen.

Außerdem sollte das Geld zum Schuldenabbau des Staaten genutzt werden. Das ist leider nicht passiert.
 
@jediknight: Wie auch - der Bund hat kassiert, und die Länder und Gemeinden haben draufgezahlt, da die Kosten für UMTS von der Körperschafts - und Gewerbesteuer abgesetzt wurden... Die besch*en sich sogar gegenseitig, und wenn mal Geld in der Kasse ist, gibt's immer welche die das ganz schnell wieder rauswerfen müssen....
 
Ich denke auch, das WIMAX wesentlich geeigneter ist, um flächendeckend einen mobilen Breitbandzugang zu realisieren, und nicht nur in den Ballungszentren. Ich will, ohne mir Gedanken um den Standort zu machen, schnell mobil surfen können. Und das wird wohl erst durch WIMAX möglich sein. Alle bisherigen Techniken haben doch einen Haken. Sie sind entweder lokal begrenzt (UMTS, WLAN,) und die Bandbreite nimmt ab, bei vielen Usern, oder sie werden nur von bestimmten Handyherstellern oder Providern unterstüzt (EDGE). Ich glaube nicht mehr, das UMTS der Knaller wird, für den es lange gehalten wurde, auch wenn es sicher seinen Markt noch finden wird.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen