MSI will Allianz mit anderen Mainboard-Herstellern

Hardware Vor einigen Monaten kamen Gerüchte auf, wonach sich die Mainboard-Hersteller Micro-Star International (MSI) und Gigabyte Technology zusammenschließen wollten. Später wurden diese dann durch die Gründung des Joint-Ventures Gigabyte United zerstreut, ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"wobei vor allem eine Steigerung der Wirtschaftlichkeit im Mittelpunkt." Da fehlt "STEHT" am Ende. Gruesse: Bjoerne
 
Ich persönlich würde mich freuen wenn MSI und Abit zusammen arbeiten :) aber das wird wohl eher wunschdenken bleiben.
 
@Balder: Ohman blos nit. Dann eher Abit mit Asus, das ist so eine Wellenlänge, aber MSI Boards... hmm nee danke.
 
@Balder: MSI und Abit wär mir recht, dann wird wenigstens Gigabyte nicht
verunreinigt
Naja, solange Elitegroup sich da raushält gehts alles noch, die bauen
ja wirklich nur Elektronik-Schrott.
Ist aber im großen und ganzen wohl wieder eher ne Glaubensfrage.
 
@Athelstone: Hab Elitegroup (K7S5A, falls das einer kennt) im Server drin, läuft 24/7 sauber und problemlos.

@ dReamcatcher Mit 3 MSI-Boards 0 Probleme, laufen alle zuverlässig... Keine Ahnung, was ihr für Probleme habt..
 
@rellek: Dann übertakte ma^^. Ich hab einen Athlon XP 1700+ auf 2800+ übertaktet, mit Asus und Abit NullProbs, da man den Multiplikator in 0,5 Schritten und Volt in 0,1 schritten einstellen kann. Bei MSI ging das nicht, somit guckte nen Kollegen von mir in die Röhre. UNd konnte nicht auf MAximum fahren.
 
@ dReamcatcher: Wir reden hier grad vom K8N Neo2 Plat... Was hälst du von 2 GHz @ 2,9? :D
PS: Nein, hab nicht übertaktet, Leistung reicht (noch) aus... Von daher, warum unnötig die Hardware grillen...
 
@rellek: Auch nicht schlecht :D. Aber recht hast du. Lohnt sich nicht wirklich zu Übertakten, es sei denn man hat nix zu verlieren :D
 
das K7S5A is auch das einzigste board von ECS das läuft..... Top Mb hersteller heute mit Qualität sind Asus, MSI, Abit, Epox rest ist doch für die kiste.....
 
@xxxFrostxxx: Hmm... Also mit Asus gabs (zumindest auf AMD-Boards) in letzter Zeit z.T. massive Probleme mit Speicher, die sind da wohl recht empfindlich... Würde für mich daher auf Platz 3 kommen... Nach MSI und Gigabyte
 
@rellek: thats it! wäre auch meine reihenfolge. habe schon eine menge boards verbaut, darunter Asus, Epox, MSI, Gigabyte und auch Mist wie ECS und ASRock. mit msi & gigabyte die wenigsten bzw keine probleme gehabt, gefolgt von asus.
 
Jetzt geht das Rumgeheule wieder los, das Boardhersteller A nach Pippi stinkt und Boardhersteller B goldene Eier legen kann... :) Selbst den größten Hardcore-Fanboys dürfte eigentlich irgendwann auffallen, das es einfach (leider) normal ist, das bei irgendjemandem ein Mainboard nicht so toll funktionert, meistens aufgrund der verwendeten anderen Computerteile. Und zweitens baut jede Firma, auch Asus, mal Boards die nicht so pralle sind.
 
@Enki: Jo, wie ich weiter oben geschrieben habe ist das eh mehr
ne Glaubensfrage.
 
MSI sollte deren Produktion von Mainboards besser komplett einstellen und alle Restbestände verschrotten, bei dem Mist, den die produzieren.
 
MSI & Gigabyte sind derzeit meine Favoriten, zumindest auf der Plattform von AMD. Mit Asus habe ich nur schlechte Erfahrung gemacht, und dies Seit Sockel 754. Dies sollaber nich heißen das die Board´s, die mit INtel laufen, Schlechter sind. Mit "Intel-Boards" habe ich leider sehr wenig Erfahrung. Aber warum soll sich MSI nicht einen Partner suchen dürfen? Ich hätte nichts dagegen, wennn den kein Müll dabei rauskommt und MSI schlechter da steht!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen