AMDs 'Fusion' soll zuerst im Notebook daherkommen

Hardware Während Intel die Umstellung auf einen Herstellungsprozess im 45-Nanometer-Bereich vorantreibt, versucht AMD mit einigen Details zu seiner "Fusion" getauften Kombination aus Hauptprozessor und Grafikchip auf sich aufmerksam zu machen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich finde dieses Konzept eher fragwürdig. Eine moderne GPU verbraucht schon mehr Energie als eine High End CPU, und wenn man wirklich eine Leistungsstarke GPU in die CPU integrieren will, würde ohne WaKü wohl gar nichts gehen. Und wenn die GPU weiterhin eher als "Office-Lösung" dienen soll, sehe ich darin keinen Vorteil gegenüber herkömmlichen OnBoard Chips. PS: Erster :-)
 
@master_jazz: amd ziehlt mit fusion auf nichtgamer ab, als für einen normalen gebrauch. z.b. durch einen chip wäre der stromverbrauch niedriger, obwohl die leistung steigt.
 
@master_jazz:

beiNotebooks, kommt es auf möglichst lange Akkulaufzeiten an! In Desktops kann man natürlich eine PCI Express Grafikkarte einbauen, so wie ich gehört habe soll die GPU Einheit aber für zusätzliche Leistung sorgen aber erstmal warten was dieses Jahr kommt, 2009 ist noch etwas hin, innovationen dauern ebend
 
Was wirklich traurig an der Geschichte um AMD ist, ist dass man es geschafft hat innerhalb weniger Jahre seinen Vorsprung bzw. Anschluss an Intel komplett zu verlieren. Vor einigen Jahren war man zumindest Preistechnisch konkurrenzfähig, aber wenn man nun nach eigenen Angaben bereits ein Jahr hinter Intel hinterher hinkt, muss man sich fragen was bei AMD alles schief gelaufen ist...
 
@DonBonzo: Ich stimme dir zu. Vor einigen Jahren war AMD schneller als Intel, und das bei einem weitaus niedrigerem Preis. Aber das hat sich geändert und bis zum C2D waren AMDs Preise so gut wie gleich mit denen von Intel. Okay, besser waren die Prozessoren, aber AMD hat sich meiner Meinung nach zu weit aus dem Fenster gelehnt, sich auf seinen Erfolgen ausgeruht, und den Haupt-Kaufgrund, den Preis, total vernachlässigt, und zudem die Entwicklung schleifen lassen. Jetzt kommen Meldungen was AMD alles plant, was ja alles soviel besser sein soll als Intel, aber Intel sitzt in der zwischenzeit auch nicht untätig rum. Das AMD nun gezwungen ist seine Prozessoren zu Dumping-Preisen zu verschleudern, ist deren eigene Schuld. Als ich meinen neuen Rechner zusammenstellte, war ich schon fast mit dem Finger am Bestell Button, als die ersten C2D Benchmarks veröffentlicht wurden, und die ersten Preise. Da war für mich AMD auf einen Schlag uninteressant geworden. Das AMD seinen Marktanteil im Dekstop-Bereich weiter ausbaut, liegt meiner Meinung nur noch an diesen Dumping-Preisen, und das halt im Low-End Markt. Ich hoffe AMD erholt sich von diesem Rückschlag, aber deren neue Marketing Strategie, die mich an Intels aus vergangenen Tagen erinnert, lässt nichts gutes hoffen (4x4-Idiotie).
 
@DonBonzo und master_jazz:

das AMD nicht immer vorn liegen kann war wohl klar aber sieh mal wie lange Intel dazu gebraucht hat!

______-

bisher verkaufen sich die AMD Proz. ja sehr gut und mit den EE Versionen hat man TOP CPU´s für HTPC´s und Silent Rechner also warum so eilig?

______-

AMD hat aber sicher nicht geschlafen, der Quardcore soll ja bereits fertig sein (hab da irgenwo gelesen) und er K8L kommt bald

________

wenn die neue CPU raus ist hat man ja auch wieder einen deutlichen Vorsprung aussderden kommt ja wie gesagt bald der K8L und echte 4 Kern CPU´s, schnell 2 Chips nebeneinander pappen wie Intel kann jeder dann sieht es wahrscheinlich schon wieder ganz anders aus

______________________________________________________
@ master_jazz only:
4x4 ist ja auch nix für Homeuser sondern für Firmen, da kann man auch 2 Quardcore CPU´s draufstecken hab ich gelesen aber für Homeuser ist das natürlich uninteressant und zu teuer
 
@DonBonzo: Übertreib mal nicht. Ich stell mir nächste Woche einen neuen Rechner zusammen. Eigentlich wollt ich natürlich nen Core2 holen. Aber es wird nun doch wieder ein AMD da ich da für 94 Euro nen 3800+ EE Dual Core mit nur 65w Verlustleistung bekomme, während der billigste C2D 170 Euro kostet. Mainboards sind für Intel Systme auch teurer. Ich wandle keine riesen Videos um und für eine 7600GT reicht der 2-Kern-3800+ allemal aus. Ein Pentium D käme für mich nicht in Frage, die ziehen mehr Strom und basieren auf der Loser-Architektur Netburst.
 
@DonBonzo: AMD hinkt BEI DEN STRUKTURBREITEN 1 Jahr hinterher und das war eigentlich schon immer so, auch zu den Glanzzeiten von Athlon/Athlon XP/Athlon64.
 
Man sollte es positiv sehen und anerkennen, dass es AMD überhaupt geschafft hat, eine gewisse Dominanz gegenüber Intel zu erreichen. AMD hat Technologien wie NX-Bit, 32-Bit/64-Bit-Mischprozessoren und Stromspartechniken in Desktop-CPUs, allgemein die Steigerung von Leistung pro Watt zugunsten weniger MHz vorangetrieben - was hatte Intel jahrelang gemacht? BTX ist gescheitert... wieviele Technologien hat Intel in der Zeit von AMD übernommen? Darüber sollte man froh sein. Postiv denken und hoffen, dass es AMD vielleicht mal wieder schafft, den Ton anzugeben... Vor 10 Jahren hätte keiner geglaubt, was für eine Entwicklung die AMD-Prozessoren nehmen werden, vielleicht schafft AMD es ja irgendwann mal wieder...
 
na ja man darf nicht vergessen ... das ist nur die notebook sparte ... halte die entwicklung aber auch für fraglich, da ich eine notebook haben will die aktuelle shader unterstützt und ordentlich dampf machen kann wenn ich es will und wenn nicht soll sie die klappe halten.

so stell ich mir eine perfekte notebook vor, auf knopfdruck leistung oder auch minimale batterielast.
 
ab 2009?!? dann sind die aber pleite lol
 
@hit&run:

der Fusion kommt 2009, vorher kommen aber noch K8L , Quardcore und was weiss ich
 
Klar ist, AMD müsste jetzt was in der Hinterhand haben (Q2/3 07) sonst sehe ich wiklich schwarz. Eine CPU die sich mindestens mit einem E6600 messen kann, mit ähnlicher Verlustleistung und Preis. Da haben gewissen Leute im Managment einfach gepennt... Eine ähnlich erfolgreiche Plattform wie die Centrino von AMD wäre wünschenswert, da AMD auch hier einfach den Start verpennt hat. Intel wurde einfach unterschätzt...
 
@Lgee:

keine Sorge, mit dem 4600+EE gibt es eine Energiesparende CPU die den E6300 schlägt, der aktuelle FX kommt zumindest Leistungsfähig an der E6600 und alles was drüber ist kann keiner bezahlen - warte erstmal ab was der K8L bringt und von AMD kommt auch bald ein echter Quardcore und nicht so ein 2+2=4 Chip wie bei Intel
 
@Lgee: Der aktuelle FX kommt Leistungsfähig an der E6600... poste mal Benchmarks die deine These belegen *g*
 
Das überrascht mich in keiner Weise, das war doch von Anfang an klar, dass es gerade in embedded und mobilen Bereich von großem Vorteil ist... und dort, wo gesaprt werden muss. Bis High-End-CPUs mit integrierter High-End-Grafik kommen, werden noch einige Tage vergehen...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr