Zweite Version des '100-Dollar-Laptops' ist fertig

Hardware Der so genannte 100-Dollar-Laptop für Entwicklungsländer macht weiterhin gute Fortschritte. So meldeten die Verantwortlichen jetzt die Fertigstellung der zweiten Version. Davon sollen 650 Exemplare bei Quanta in Shanghai gefertigt werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Aber ganz ohne Strom gehts ja auch net. Villeicht sollten die mal ne Solarladestation für 10$ erfinden oder sowas.
 
@Datalohr: jo gude idee, aber für 10$ ist das wohl kaum machbar.
 
@Datalohr: sofern auch die Ausbeute bei aufgeklappten Display nicht so hoch sein wird. Oder wie stellst du dir das vor?
 
@Datalohr: Naja man kanns ja so machen wie beim Fahrrad, mit nem Dynamo. Muss man nur jemand finden der trampelt :)
 
@Datalohr: Für Notebook gab es kürzlich schon größere Brennstoffzellen wodurch das Notebook Wochen oder Monate laufen soll , das wärs doch.
 
@Datalohr: Wer auch alle Links zu diesem Thema verfolgt und LIEST, der wird feststellen, dass erste Prototypen mit einer Kurbel am Laptop-Gehäuse ausgestattet waren! Diese Idee wurde allerdings aufgrund starker Kräfte, die durch den Lade-Vorgang auf das Gehäuse wirken, wieder verworfen! Deshalb gibt es eine ähnliche Stromversorgung wie sie Daywalker2oo4 angesprochen hat!
 
@zivilist: Ich dachte an ein Sonnensegel ähnliches Teil, das man per Kabel am Notebook anschließen kann. Man soll ja nicht den ganzen Tag in der Sonne hocken.
 
@Datalohr: ist halt die Frage ob das gewollt ist, zwei Komponenten zu haben. Wenn das Kabel (oder der Anschluss) kaputt geht, wars das mit dem Laptop, da kein Saft zur Verfügung steht. Es soll doch robust sein und einfach. Daher finde ich eine 1 Komponenten Lösung besser.
 
die 2e version ist schon da aber wir haben noch net mal die erste gesehen
 
@urbanskater: wir als Industrienation werden das auch nicht so schnell bekommen
 
@urbanskater&zivilist: Um genau zu sein werden wir das GAR NICHT bekommen und genau so wenig wollen, da das Ganze nicht mit einem unserer Laptops vergleichbar ist wäre er bei uns nutzlos. Außerdem wird man den auch nicht einfach so zu kaufen bekommen sondern nur über einen Stiftung bzw. staatliche Förderung erhältlich sein.
 
@X3cCMD: wenn schon die Industrienation Australien Zugang bekommt? Geld ist überall wenig da. Da werden bzw. haben sich garantiert auch schon mehrere Indutrienationen angefragt.
 
@zivilist: Das Teil ist ja auch nicht für Australien geplant sonder für das australische Outback, das is ein Unterschied da das Outback als 3. Welt "Land"/Region eingestuft wird.
 
@zivilist & X3cCMD: oh mensch leute LEST doch mal bitte die artikel bevor hier jedes mal so ein blödsinn gepostet wird, weder ist dieser laptop für australien gedacht, noch wird das austral. outback "als 3.-welt-region eingestuft", so ein unsinn. der laptop wird lediglich *im australischen outback getestet* weil der laptop mit rauhen umweltbedingungen klarkommen soll - ist das so schwer zu verstehen?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen