Erste Informationen zum neuen Browser Netscape 9

Software Die AOL-Tochter Netscape, die in den 90er Jahren mit ihrem "Navigator" dem Internet Explorer von Microsoft Konkurrenz gemacht hat, plant eine neue Version des Browsers. Netscape 9 soll eine verbesserte Feed-Unterstützung mitbringen und enger mit ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wer nutzt denn heutzutage noch Netscape...?
 
juhuu nun wird auch noch die ftp verzeichnisstrucktur opfer der klicki-bunti welle -.-
 
@benjim: Das ist nun mal der Lauf der Dinge. Je mehr Leute einen PC (privat) nutzen, desto mehr "Eye-Candy" wird es dafür geben, weil sich halt gut verkauft, was gut aussieht (was ja bekanntermaßen kein auf den PC-Bereich beschränktes Problem ist =). Die Zeiten, in denen Oberflächen in erster Linie funktional sein, und nur den optischen Ansprüchen irgendwelcher Geeks genügen mussten sind vorbei. Und für die gibt es immer noch ne Klassik-Ansicht.
 
ich hoffe nur das du recht behältst und man diese oberfläche deaktivieren kann ......
 
@benjim: Was habt ihr bloß alle gegen eine schöne Oberfläche? Bedeutet doch nicht gleich das sie nicht Funktionell sein muss, ich fand immer das die HTML Ansicht eines FTP Verzeichnisses einfach nur zum kotzen aussieht, genau das selbe ist übrigens mit dem alten Win 95/98/ME/2000 Win Style x.x
 
@benjim: ich versteh nicht was daran so schlimm sein soll. An der Funktion ändert sich ja nichts, es sieht einfach moderner und bisschen schöner aus.
Wäre nett wenn mir das erklären könntest, ich habs nie verstanden warum so viele dagegen sind. Plz fühl dich jetzt nicht angegriffen oder so, ich wills echt verstehen.thx
 
@benjim: Nur was daran Klicki-Bunti sein soll ist mir schleierhaft... vorher waren es zwei Farben, jetzt drei. Kannst Dir ja nen Monochrom-Monitor anschliessen, Back to the Roots :D
 
@ Islander: Sind eh die Hardcore DOS User die sich aufregen, die sind nur angepisst weil sie Fehlermeldungen bekommen wenn ne dritte Farbe ins Spiel kommt ^^
 
soll mir doch mal einer erklären warum ich für das anzeigen einer verzeichnisstruktur mehrere farben benötige? zumal eine unnötige hinterlegung wenn ich mit der maus über einen link gehe. an der funktion ändert sich nichts, aber den user wieder für dumm verkaufen weils andere farben sind und er nun denkt es gibt was neues. siehe vista (so und nun freudiges flaming ...)
 
@benjim: ähhhhm....wie kommst du drauf das im neuen Netscape (ok...da weiß ichs nicht) und besonder Vista keine neuen Funktionen enthallten sind? o.O sie sind nur nicht auf den ersten Blick ersichtlich, genau das selbe war bei XP
 
@all: Ich habe mal nen Bericht über "Killerspiele" gesehen, bei dem ein Gamer auf die Frage mit dem Blut geantwortet hat, dass es ihn eher ablenkt und er dadurch eher weniger effizient spielt. So ähnlich ist das auch mit den als "Klicki-Bunti" verschrienen Oberflächen, da zählt für einige Anwender auch "Weniger ist Mehr". Privat mag ich es auch, ne schöne Oberfäche zu haben. Wenn ich aber beispielsweise in Photoshop oder Dreamweaver bin, stört es einfach. und @ benjim (re:7) - die meisten User sind dumm, vielleicht nicht von Natur aus, aber sobald sie sich vor den Rechner setzen scheint da irgendwas auszusetzen. Ob gerade diese farbige Unterlegung da hilfreich ist, oder überhaupt bemerkt wird (wie oft kommt man als Laie auf nen ftp?) sei dahingestellt.
 
@pinch: Wenn man schon jeden Tag in dasselbe triste Büro geht und dieselbe langweilige Arbeit macht, ist es doch wenigstens eine schöne Abwechslung, wenn die Benutzer-Oberfläche des Computers sich von dem grauen Alltag abhebt. Von meiner Arbeit ablenken lasse ich mich dadurch aber nicht. Mir macht das Arbeiten mit der neuen Office-Oberfläche jedenfalls mehr Spass.
Ausserdem: Da eine Anstellung in einem Bürobetrieb eine gewisse Intelligenz voraussetzt, denke ich nicht, dass dein Beispiel wirklich treffend ist.
Was 'Killerspiele' betrifft: In Counterstrike Source beispielsweise ist es wichtig dass Blut eingeschaltet zu lassen, um zu sehen ob man den Gegner verwundet hat, um so besser das weitere Vorgehen planen zu können.
 
@benjim: Also, nun mal halblang... Ich würde mich nicht als Kommandozeilen-Junkie bezeichnen, aber unter Linux arbeitet es sich sehr oft besser unter einer Kommandozeile. Und wenn ich da Befehle eingebe und mir das Ergebnis in verschiedenen Farben angezeigt wird, dann erkenne ich schnell die Unterschied (zwischen Verzeichnis und Programm aber auch verschiedenen Rechten z.Bsp.) weit besser und schneller als wenn ich grau/weiß auf schwarz habe... Gehen wir zurück zu einer grafischen Oberfläche: Man sagt ja, das Augen ließt mit (okay, sagt man nicht ^^). Es ist nichts verkehrtes daran, wenn einer sagt, er arbeite lieber unter einem klassischen Theme als mit Luna (btw: Klicki-Bunti - ein Wort, was 1. nicht passt und 2. ziemlich kindisch klingt) - er solle sich aber zurückhalten, wenn es um andere geht. Denn andere sehen es eben so, wie ich es als Beispiel unter Linux geschrieben habe: verschiedene Farbe (nix bunti - eher unterschiedliche Schattierungen und Farben, die sich nicht beißen) = verschiedene Aussagen... MfG Fraser
 
@Zebrahead: Auch wenn das keiner mehr liest, ich will das nicht so stehen lassen, dass ich die Leute als dumm hinstelle. Allerdings habe ich schon die klügsten Köpfe erlebt, die vor dem PC einfach an den einfachsten Sachen gescheitert sind (da werden mir am Telefon eindeutigste deutsche Sätze vorgelesen, und dann gefragt, was das bedeutet!?) und: ich habe auch gesagt, dass ich an sich auch für ne schöne Oberfläche zu haben bin, aber bei einigen Tätigkeiten eben nicht. Und: Es ging ehrlich gesagt auch nicht nur um Blut, sondern um exzessive Gewaltdarstellung. Und nicht immer, wenn es um "Killerspiele" geht, geht es auch gleich um CS(:S) :-)
 
Netscape war mal ein richtig guter Browser... bis zur Version 6... seitdem hat man sich insgeheim bei jeder Vorankündigung einer neuen Version gedacht... "hoffentlich wird er wieder so gut werden wie früher"... doch die Hoffnungen/Erwartungen wurden jedes Mal enttäuscht... insofern blicke ich der Version nüchtern entgegen. Einen Blick werde ich aber auf jeden Fall riskieren. PS: Die Entwickler von Netscape sollten mal back to the roots einen schnellen und schlanken Browser - eben wie FireFox - entwickeln, und ihn nicht mit jeder Version noch funktionsüberladener und langsamer machen... der gute Wille ist ja vorhanden - nur die Entwicklung geht am Wunsch des Kunden vorbei!
 
@lazlou: Auch wenn ich selber aktiver FF User bin und den auch verteidige, doch FF ist nicht wirklich schlank und schnell. Das ist derzeit seine grosse Schwäche das er verdammt viel Ressourcen (Arbeitsspeicher) frisst. Das ist auch allgemein bekannt und die Entwickler versuchen das Problem derzeit mit Version 3 zu beheben.
 
@Mudder: Hoher Speicherverbrauch schon, aber er braucht nicht 30 Sekunden zum Starten und ist mit 500 Funktionen überladen, die keiner braucht :)
 
schau an es lebt also noch :D
 
Die Frage ist, ob man ausser dem IE für Firmen (die haben es nicht so mit OpenSource) und Firefox für Privatleute überhaupt andere Browser benötigt. So gesehen gebe ich Netscape 9 wie auch Opera keine grosse Chance. Wenn sie wenigstens wie Konqueror unter Linux einen super Dateimanager damit verbinden würden!
 
@tonifelfe: Ich finde Opera hat eine sehr große chance und ist auch weit verbeitet. Was du da sagst stimmt nicht ganz.
 
@tonifelfe: muss Sash?! recht geben. opera hat eigentlich keinen sooo schlechten marktanteil. er leidet meiner meinung nach nur an mangelnder propaganda und noch daran, dass er früher für private auch kostenpflichtig war. an ersterem wird bereits fleissig gearbeitet, da nintendo voll auf opera setzt. am handheld markt ist N die nummer 1 und auch der wii erfreut sich großer beliebtheit. somit wird der marktanteil noch steigen (imo)
 
@tonifelfe: Habe Opera letzten Monat mal getestet und muss sagen vom Bedienkonzept große Klasse. Da kann sich sogar der Firefox noch was abgucken. Gerade die Möglichkeit sich mehrere Webseiten in einem Fenster nebeneinnander anzeigen zu lassen und in beiden auch navigieren zu können ist super. Leider stellt Opera viele Webseiten falsch dar. Z.B. auch Winfuture, was mich dazu bewogen hat, doch beim FF zu bleiben und Opera zu deinstallieren. Schade eigentlich, dass es ausgerechnet an der Darstellung der Weseiten scheitert, da dies eigentlich das wichtigste Kriterium bei einem Web-Browser sein sollte.
 
@futuro: Was wird an Winfuture nicht richtig dargestellt? Welche sonstige Seiten werden nicht richtig dargestellt?
 
@Zoki: Welche Seiten das im einzelnen Waren habe ich mir nicht gemerkt. Aber wenn Du mit FF und Opera mal die Winfuture Seite startest wirst Du den Unterscheid sehen. Ich meinen Spiegel.de und Focus.de wurden auch nicht richtig dargestellt. Bin mir aber nicht 100%ig sicher ob die auch dabei waren.
 
@futuro: Hmm, ich sehe da keinen Unterscheid bis auf die Schriftart. Das ist aber bei mir so gewollt, aber auch einstellbar. Getestet mit Opera 9.10 und FF 2.0.0.1
 
die sind aber bald dran mit ihrem konkurrenz denken
 
Naja...Netscape ist....naja...schon lange nichts Besonderes mehr, wobei ich die Funktion zum einklappen der Leisten bei FF ein wenig vermisse ^^
 
Toller Screenshot. Das hat Opera auch, nur in schöner...
 
@d2kx: jo genau das wollte ich auch sagen.... lasst uns hoffen, das dies nicht die einzige Netscape-Neuerung bleibt. Wäre toll wenn mal wieder irgendwelche Innovationen bränge, so wie tabbed browsing vor Jahren. Das was zur zeit geschieht ist ja immer nur von anderen abkopieren. Am Ende gibt es 5 verschiedene Browser, die alle nur das gleiche können nur etwas anders bedienbar sind.
 
@d2kx: und der alptraum jedes webdesigners. hoffentlich versteht der neue netscape wenigstens den gleichen code wie firefox & co.
 
Das Ding ist eine Randerscheinung und wird auch eine bleiben. Netscape hat weder die große Community, die das Ding aus ideologischen Gründen, hohen Anforderungen oder Hass auf Microsoft nutzt, noch eine breite Unterstützung.

Es ist weder eine Alternative zu Internet Explorer noch eine zu Firefox Es ist eine Tot-Wiedergeburt.
 
@.omega.: Sag mal, ist das dein persönliche Meinung, oder hast du das irgendwo gelesen? Alleine schon einen vergleich zwischen Netscape, Firefox und dem Internet Explorer zu ziehen, ist weit von daneben entfernt... 1. wenn, dann musst du es mit Opera oder SeaMonkey vergleichen, da Netscape kein Browser ist, sondern eine Suite aus Browser, Mail-Client, Composer und einigen anderen Dingen. - Und ob es sich um eine Totgeburt handelt, hast ja - zum Glück - nicht du (oder eine einzelne Person) zu entscheiden. Es soll sogar (ist nur ein Gerücht) Leute geben, die stehen auf diese Suite... Kannste glaube - musste aber nicht... MfG Fraser
 
...lolz... http://i19.tinypic.com/2gy3tc2.jpg so sieht ftp in meinem browser aus... war 10 minuten arbeit (compilieren nicht mitgerechnet)... http://tinyurl.com/yo5kwu
 
Wer bitte auch die 2 Farb Icons geupdatet haben will und bei Bugzilla angemeldet ist, der vote bitte hier für diesen Bug: https://bugzilla.mozilla.org/show_bug.cgi?id=240463 Manchmal ist der bugfixing Prozess beim Mozilla Projekt derart lahmarschig, dass es schon wieder schade ist. Die neuen Icons stehen schon seit 2 Jahren+ parat. Dann hat wer angeregt, er könne einen Patch schreiben, dass sie im png statt im gif Format dargestellt werden. Das hat er nie getan und zur Sicherheit hat man dann gar nichts gemacht und der Grafiker hat sich seine Mühe umsonst gemacht. So kann man auch die Zeit von anderen versch***en.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles