Google verschleiert Verteidigungsanlagen in Indien

Internet & Webdienste Der Suchmaschinenbetreiber Google hat sich bereit erklärt, Verteidigungsanlagen und Forschungsein- richtungen in Indien in seiner Software Google Earth zu verschleiern. Bestimmte Regionen werden nur noch in einer sehr niedrigen Auflösung dargestellt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"... entdecken die Nutzer immer wieder militärische Sperrbereiche, die eigentlich nicht für die Augen der Öffentlichkeit bestimmt sind." ist doch auch ganz interessant.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,464186,00.html
 
@keilben: Link funzt nicht!
 
@exodus86: das leerzeichen hinter der 86 (...86 !,00.html) muss weg. keine ahnung, warum er das reinmacht, geht auch nicht weg.
 
@keilben: http://tinyurl.com/233vy8 Genau dafür gibt es TinyUrl
 
@keilben: Das letzte Bild ist cool mit dem 50 m Insekt in Bayern aber sonst ganz Interessant hätte es gern Sadam gefaxt aber leider zu spät
 
@Slavi_w: Jetz würd mich nur noch interessieren wie das Insekt auf die Kamera des Sateliten gekommen ist ^^ oder ist es ein Alien!!!
 
@LostGhost: irgendwie kann ich mich damit noch nicht anfreunden... ich alter konservativer sack, und das in meinem alter
@Datalohr: die bayern wollen nur unruhe stiften.. immer die besten sein und den größten haben
 
Eigentlich sollte es doch selbstverständlich sein, dass irgendein Webseiten Betreiber, solange er nicht staatlich ist, nicht einfach so der Allgemeinheit empfindliche Infos zur Verfügung stellen darf.
Wie Google an die Daten gekommen ist, weiss ich nicht, aber die haben sicher nicht heimlich einen eigenen Sateliten in die Umlaufbahn geschickt. Das ist sicher von sehr hoher Stelle aus geregelt worden.
 
"Verteidigungsanlagen und Forschungsein- richtungen in Indien" < Tzz. Interessiert mich doch nich. ^^ Ich möchte lieber mal wissen wo interessante Sachen wie Microsoft oder die Rockey Mountains zu sehen sind.
 
@Datalohr: Und mich interessieren nur Venushügel :-D
 
Wie oft werden diese Satellitenbilder aktualisiert und woher stammen diese denn (NASA, ESA, Regierungen)?
 
Darüber gab es vor längeren auch schon einen Bericht, wie und wo Kartenmaterial zensiert wird. http://tinyurl.com/2gwm7y
 
ist nicht so schlimm denke ich, das sind ja nur winzige und auch nicht wirklich wichtige bereiche, die da verschleiert werden.
 
Juckt mich echt nich, ist keine Meldung wert wenn ihr mich fragt. Wird ständig gemacht und ist auch gut so :P
 
@bf2modsde: Wieso schreibste dann hier ? Zum Thema: Weiß jemand ob es irgendwelche zensierte Anlagen in Deutschland gibt ?
 
@ephemunch: würde mich auch mal interessieren
 
@bf2modsde und ephemunch: Ja, gibt's auch in Deutschland, aber ich darf Euch natürlich nicht zeigen, wo - ist ja geheim :-)
 
@bf2modsde: der bnd in pullach (nähe hamburg) wurde irgendwie wegretuschiert und unkenntlich gemacht. sehr merkwürdig -.-
 
Ich habe für mein Haus den 'invisible mode' bei GoogleMaps erfolgreich beantragt. Die haben so altes Kartenmaterial für diese Gegend hier hochgeladen, dass nur ein ehemaliger Parkplatz zu sehen ist wo ich jetzt wohne :-)
Verschleiern - wie uncool!
 
Bin ich der einzige, der bei der Überschrift an Jeanne-Claude und Christo denken muss? :-) Das wär auch mal witzig...
 
@schroederx: Jean Claude VanDamme ? Ne irgendwie net...^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen