Peinlicher Fehler: Deutsches Vista falsch beschriftet

Windows Vista Microsofts neues Betriebssystem Windows Vista ist erst seit wenigen Tagen offiziell für Privatkunden verfügbar. Viele Kunden haben aber auch schon Tage vor der Bekanntgabe der Verfügbarkeit die System Builder Ausgaben von Vista erworben. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na klar schlau! Denk mal scharf nach.....
 
Wie kommt der Hinweis da nur drauf? Ob das wirklich Zufall war?
 
Cool, bei mir steht "Sie sind nicht berechtigt diesen datenträger zu verkaufen...blablabla..."...Home Premium SB...
 
@Tomtom Tombody: Bei mir ebenfalls ... Ultimate SB
 
wenn's weiter nichts is ... entschuldigung angenommen.
 
Achso, und das eine DVD als CD bezeichnet wird, ist kein Fehler.
 
@Morku90: Den Fehler macht MS doch schon seit den ersten Bildern von den Verpackungen.. *gg*
 
@Morku90: CD wurde doch schon gegen "Datenträger" ersetzt. :)
 
@Morku90: Ogottogott, wie schlimm! Ist denn eine DVD nicht lediglich eine weiterentwickelte Form der CD? Man kann auch Harre spalten...
 
@e-chris: Und warum steht dann da: "Diese CD (!!) enthält nur 32 Bit Software" und dadrunter steht DVD-ROM (!!) ?? xD
 
@Morku90: Eine DVD als CD zu bezeichnen ist kein Fehler!!! Schließlich ist auch eine DVD eine Compact Disk...
 
Hey, nein, kann man nicht, man kann ja auch keine CD als DVD deklarieren, nur weil eine CD auch eine Digital Versatile Disc ist..! -.- MfG CYa iNsuRRecTiON
 
@alle DVD=CD-Deklarierer: Es ist ein Fehler. Erklärt das mal einer Person, die nicht soviel Fachwissen im Bereich Computer&Co mitbringt, wieso jetzt CD auf einer DVD steht und wieso das Microsoft jetzt so macht und sonst jeder eindeutig. Es geht hier absolut NICHT um Details, was denn jetzt genau eine CD oder DVD ist, sondern was die breite Masse jeweils darunter versteht. Der gemeinsame Nenner sozusagen. An was bitte denkt jeder von euch, wenn er "CD" hört? Ja richtig und genau darum geht es. Jeder würde auch eine CD erwarten. Ausserdem gibt es Vista auch auf 5 CDs! Ich hoffe, dass so ein Fehler nirgends auf der Verpackung steht. Es gibt immerhin Menschen, die noch immer kein DVD-Laufwerk in ihrem Rechner haben und trotzdem Vista nutzen wollen und bekommen dann so einen Fehler vor die Augen geschoben. Nette Situation, gell? Noch ein Gedankenbeispiel: Stellt euch mal vor, ihr würdet DVD-Rohlinge kaufen wollen. Auf der Verpackung steht: "10 DVDs...sind aber auch CDs". Und nun? That's cute, but it's WRONG! Ihr könnt euch soviel mit eurem Fachwissen/eurer Kompetenz hier profilieren (für was auch immer, keiner wird euch dafür einen Orden verleihen), wie ihr wollt. Es ändert aber nichts an der Tatsache, dass dieser "Umstand" viele Menschen verwirren/verunsichern würde und sie somit entweder nachfragen müssten oder aber DVDs kaufen würden, wo diese Verwirrung nicht vorhanden ist bzw. die DVD eindeutig als DVD deklariert ist. Dieser Fehler ist auf jeden Fall ein weiteres Eigentor. Winfuture-Standard-Kommentar (damit ihr eure "Kompetenz" weiter fortführen könnt und natürlich, um euch zum "heulen" zu bringen :)): Jaja ich weiss, Äpfel sind wie Birnen Obst, aber schmecken tun sie anders. Und genau das hat Microsoft mit "Datenträger" (Obst) verallgemeinert, anstatt es einfach und eindeutig (und von Anfang an) bei "DVD" (Apfel) zu lassen. "DVD" ist übrigens kürzer als "Datenträger" und spart Zeit beim Beschriften, wenn man es auf sehr viele DVDs (Äpfel) rechnet. Wahrscheinlich haben sie sich deswegen am Anfang auf "CD" (Birne) geeinigt, hehehe :P und nun baden sie den Fehler noch viel schlimmer aus und zudem immer noch irreführend, als sie es eigentlich müssten. Stellt euch mein Gedankenspiel mit den Rohlingen vor und nur mit der Bezeichnung "beschreibbarer Datenträger" (wachsendes Obst). Und nun? That's cute, but it's also WRONG! Verrückte Welt.
 
wie stellt MS sich das vor? man darf die SB weiterverkaufen, aber nicht auf einem anderen mainboard istallieren...

GAGA!
 
@Sprudeldudel: das is die sache mit der "gängigen praxis" von der in der pressemitteilung die rede ist.
 
@Sprudeldudel: Natürlich darf man das solange man es auf dem alten PC löscht.
 
@Sprudeldudel:

natürlich darfst du sie auf einem anderen Mainboard installieren, hast die Winfuture News nicht verstanden/nicht richtig durchgelesen - schau nochmal nach dann siehst du das damit nicht die SB gemeint sind! (zur Not helfen die Kommentare zur besseren Verständnis) und weiterverkaufen darfst du es auch, steht ja im Text
 
@ pakebuschr: ...die andere information kommt auch denk ich mal nicht aus dieser news, sondern einer der vielen die dieser vorangingen über die letzten monate hinweg
 
Müsste meine SB bald bekommen...bin ja mal gespannt ob ich diesen Aufdruck finde :D
 
hmm vielleicht isn dnur ein paar betreoffen ?`also weniger als wie ne million oder os... dann ham die dinger bald einen höheren wert bei ebay oder so, so in 1-2 jahren ........ meine mal aufheben,d ie hat den nämlich auch ^^
 
Ich hab gerade festgestellt, auf meiner DVD steht das auch drauf ^^

Was ich mich frage: Ist das jetzt wie bei den Briefmarken, wo die Fehldrucke nach ein paar Jahren unglaublich wertvoll werden? *g*Vista Ultimate 64 SB von 2007, Fehldruck Verkaufsverbot, für 10.000€! Zum ersten, zum zweiten... :D
 
danke danke danke für die vielen bilder... wir haben ja noch die von den sb versionen im archiv. und ja ich hatte das oben etwas umständlich formuliert. jetzt stimmt alles so wie es soll... ist ja auch schon spät. ich hab hier mal aufgeräumt.
 
Och, jetzt habe ich mein Bild umsonst gemacht (Grins) Was ist denn wenn man es nicht umtauschen will? Geht das auch in Ordnung?
 
@skysoft2000:

warum sollte das nicht gehen, ist doch nur ein "schönheitsfehler", und wenn der Kunde will kann er halt umtauschen, muss aber nicht wenn ihm nicht stört
 
Sony is doch garantiert daran schuld. Es ist immer Sony.
 
@yobu: *lol*
 
Ich hatte heute das Vergnügen Vista bei nem Bekannten zu installieren, ich hab mich köstlich amüsiert. Guckt mal oben auf die Scheibe, da steht,: "Diese CD.. " dabei ist drunter noch fett das DVD Logo, wie lange haben die an Vista gearbeitet? Also wirklich, lustig wurde es als wir zum Media Center Test mal ne DVD einlegten, ein PIV 2,8Ghz 1GB Ram, 160GB Platte und das Bild ruckelt wie Sau, bei ner Video DVD. Die läuft unter XPmit PowerDVD natürlich bestens. Ist zwar nur ne Matrox G550 drin(mit Vista Treiber) aber so billiges DVD abspielen sollte damit auch unter Windows lockerst funktionieren. Weiter gings mit Onboard Netzwerkkarte und Soundkarte, ein Board von Asus mit Intel 965 Chipsatz und keine Treiber bei Vista dabei, soll ich lachen, selbst ein Jahr altes Linux hat die mit. Vista ist ein echtes Trauerspiel. Glücklicherweise benötigt mein Bekannter das nur zum Testen seiner Software.
 
@[U]nixchecker: Naja, ab dem SP 6 werden die Treiber bestimmt dabei sein!
 
@[U]nixchecker: Ich habe genau gegenteilige Erfahrungen gemacht, zwei Rechner installiert, bei beiden wurden sämtliche Geräte standardmässig sauber erkannt. Das Thema ist aber trotzdem Off-Toppic bei dieser News, auch wennn "Vista" im Titel steht.
 
@swissboy: Was, biiteschön, willst Du anderes erwarten von jemandem, der sich "[U]nixchecker" schimpft?!?
 
@[U]nixchecker: er brauch es zum testen seiner software und benötigt jemand anderen sich durch die vista installation zu klicken? jaja spinn du ruhig weiter deine geschichten! Zig Laptops meiner Arbeitskollegen, als auch Desktops laufen ohne Probleme. Es gibt natürlich auch Ausnahmen, aber wo gibt es die nicht?
 
@[U]nixchecker: Wie wärs wenn du deine Märchengeschichten für dich behältst ?
 
@all, ihr seid ignorante kleine Trolle. Könnt ihr nicht lesen, oben im Bild sieht man CD, also wo ist die Märchenstunde, bei dem Board handelte es sich um ein Asus P4P800, wir können ja ein paar Tausend € rauswetten, das Vista keine Treiber für mit auf der "DVD" hat. @Nomi, Profis lassen Profis ihre Arbeit machen, er ist Profi im Software entwickeln und ich Profi im administrieren von Windows/Linuxrechnern.
Der hat keinen Bock sich durch einen falschen klick seine anderen Installationen zu schießen. Was bist du? Profi im Schulschwänzen? Ihr seid mir echt ein paar arme Würstchen, die als Windowsjünger die Fakten(und von denen habe ich geredet) einfach weglügen.
 
@[U]nixchecker: Ich hab gestern Ubuntu installiert. Zuerst dauerte die Installation 2 Stunden dann funktionierte mein USB Stick nicht und Sound gab es auch keinen, da er die Soundkarte nicht erkannte. Die Maus funktionierte nur manchmal, die Fenster-Effekte ruckelten bei mir wie Sau. Wenn ich ein Programm starten wollte stürzte die Linux Distri dauernd ab. Wahrscheinlich alles voller Viren. Ja, Linux ist ein Dreck.
 
@gigilein, genau das meinte ich mit armes Würstchen:-)
 
@[U]nixchecker: Somit hast du dich grad selbst als armes Würstchen bezeichnet, weil ich hab dich einfach grad nachgemacht ^^ Armes Würstchen du :)
 
Profi im Schulschwänzen, wäre ich als NRWler noch in der Schule hätte ich gemerkt, dass ich in meinem Schulleben noch nie Samstags in der Schule war und hättest du ordentlich gelesen sprach ich von Arbeitskollegen. Du willst uns erzählen ein Softwareentwickler schafft es nicht, sich durch ne Windowsinstallation zu klicken? Mein Vater und meine Großmutter haben das Asus P4P 800E-Deluxe (dein Board ??? ) und mit Vista keine Probleme. Auch das tool von MS zur Überprüfung ob Vista läuft hat keine Probleme mit dem Board und dessen Treibern.Selbst die Sony Vaio Generation (PCG K215Z etc.) mit nem Pentium uvm. läuft mit Vista. Zwar beschissen aber sie liefen.
 
@[U]nixchecker: Ein Softwareentwickler schafft es nicht Windows zu installieren...ich fasse es nicht - Vista DVD rein, Key eingeben, Partition angeben und schon legt der los, viel mehr ist es nicht ...

Übrigens: Vista hat schreinbar für die Asus P4P800 Serie nen Treiber auf der DVD mit dabei...
Ansonsten, da du ein Profi im Administrieren bist - installier den Kack doch nach, sowas weis man doch im Vorraus, man ist doch bestens informiert...Also Treiber auf USB Stick dabei und dann gehts los :)

Und das die DVD geruckelt hat glaub ich nicht, selbst bei meiner Freundin auf nem 1800+ Lappi mit 192 RAM ruckelts nicht...
Vlt. biste doch kein Profi, oder du trollst hier nur rum und flamest + denkst dir geschichten aus!
 
@all, voodoopuppe, bei dir merkt man es jedesmal, du besitzt eine Leseschwäche, ich hab nirgends gesagt, dass der Softwareentwickler es wahrscheinlich nicht selbst gekonnt hätte, aber er ist jedenfalls nicht so dämlich zu sein, wie manch anderer hier und frägt seinen Bekannten, mich (Admin), ob er ihm nicht gerne die Installation machen möchte. Nicht zuletzt, weil ne 4. Plate rein müsste und auf dem SYstem auch noch andere Installationen sind und er keine Lust drauf hatte, irgendwas zu verlieren oder den Zugriff auf seine anderen Instalationen zu verlieren und warum sollte der so blöd sein, wenns ihm schon nix kostet, es selbst zu machen, dessen Installationen laufen in der Regel mehrere Jahre und daher hat er im Installieren keine Übung, ich bin mir sicher, dass das bei dir anders aussieht, denn wer viel rummurxt, der installiert ach viel.
 
Ich finde sowas absolut belanglos. Der Inhalt ist mir wichtig - nicht das, was irgendwo draufsteht. Die Wiederverkaufsrechte sollten sowieso jedem klar sein. Wirdja nicht erst seit Vista so gehandhabt.
 
jo den cd fehler hätten sie auch noch eingestehen können :).
 
och ist doch lustig ob sie vergessen haben die vorlage für die OEM zuändern wo sie die SB in den markt gebracht haben. obowlh kann jeden passieren.
 
Könnte mir mal jemand sagen was ich unter einem "assemblierten Computersystem" zu verstehen habe?
 
@Tinnitus: das kommt von assimili....äääh nee das waren die klingonen, nich die redmonder. to assemble = zusammenbauen. bei den oem-versionen wäre dies wie folgt zu interpretieren: du darfst die softwarelizenz nur in verbindung mit einem vollständig zusammengebauten system verkaufen. das kommt offenbar von den us-versionen, wo die oem-versionen (systembuilder) bisher "nur in verbindung mit hardware" vertrieben werden durften, also oft zusammen mit einem ide-kabel o.ä. angeboten wurden. die oem-lizenzen in deutschland sowieso unabhängig verkauft werden dürfen, hätte der passus selbst dann keine wirkung, wenn ms ihn als gültig definieren würde.
 
@nim: nö,das waren net die klingonen,das waren die borg :)
 
Hatte mich schon gewundert aber sollte ja jedem klar sein das das ein Fehler ist bzw. nicht auf Deutschland zutrifft und ist ja auch eigentlich für Systembiulder also hätte er der PC käufer am ende eh nicht gesehen da der meist nur eine Recovery bekommt :)
 
Kindergarten oder Klappsmühle hier????
 
@letzter: was willst du denn jetzt bitte? die bisher abgegebenen kommentare zu dieser nachricht weisen keine der von dir genannte symptome auf.
 
@letzter: Du willst dich als erster profilieren... geht aber nicht mehr lol
 
jo jetzt isch aber gut , gehts denn nur noch um MS ?
 
@johny79: Falls Du es noch nicht bemerkt haben solltest: Wir sind hier NICHT auf www.zx81future.de...
 
und...

DIESE CD ENTHÄLT NUR 32 BIT SOFTWARE

cd???
 
@namronia: Das stimmt schon so. Bei SB/OEM-CDs erhälst du je nach Version 32 ODER 64-Bit-CDs. Bei "Voll-Lizenzen" erhälst du beide Versionen.
 
Auf Vista scheint ein Fluch zu liegen. Recht so.
 
Und ich habe mich schon gewundert, als ich das auf dem Datenträger gelesen habe. Das kann eigentlich nur ein Irrtum sein, was da zu lesen steht...
 
Mein Gott, wie peinlich hier manche sind!! Machen sich - genau wie schon bei anderen News hier - darüber lustig, dass auf dem Datenträger sowohl CD als auch DVD steht.

Wer nur den Hauch einer Ahnung hätte, wüsste, dass dies korrekt ist. CD bedeutet Compact Disc. Eine DVD (= Digital Versatile Disc = digitale vielseitige Scheibe) ist auch immer eine CD. Wobei es hier nicht darum geht, was AUF dem Datenträger ist und in WELCHEM Format es vorliegt.
 
@sushilange: Danke! Dann gibt es ja zumindest schon mal 2 Leute, die das kapiert haben.
 
@sushilange: achso ... der physikalische Aufbau einer DVD ist der gleiche wie bei einer CD. Bestimmt laufen deswegen DVDs in jedem CD - Player. Vielleicht solltet ihr zwei eure Medienkompetenz nochmal überdenken bevor ihr über andere herzieht.
 
@NomiS23: Es geht hier keineswegs um den technischen Aufbau. Das hat auch keiner gesagt.
Es geht darum, dass man eine DVD genauso als Compact-Disc aka CD bezeichnen kann.
 
@MuellerLukas: Richtig es geht hier nicht unbedingt um den technischen Aufbau, sondern darum dass hier eine DVD mit einer CD gleichgesetzt wird, dies ist aber in keinster Weise korrekt besonder im Hinblick auf die "Selbstjustiz ausübende" :) Aussage, dass hier manche peinlich seien. Die DVD kann nur aus einem Gesichtspunkt CD genannt werden, nämlich durch die optische Ähnlichkeit die darüber hinweg täuscht dass es zwei unterschiedliche Technologien sind, wie das Beispiel der Nichtlesbarkeit von DVDs in CD-Playern darstellen sollte.
 
@sushilange: Wie dämlich bist du eigentlich, du schreibst ja selbst was CD und was DVD bedeutet und im nächsten Satz behauptest du dann aufeinmal gleich, dass ne DVD auch ne CD ist. Du gehörst auch zu den Pisa Versagern. Sowas sagt man evtl umgangssprachlich auf dem Pausenhof, aber das macht es noch lange nicht korrekt. Auch wenn ne DVD aussieht wie ne CD sind das zwei paar Stifel, eine CD hat 650,700..MB... ne singel layer DVD hat aber 4,7GB und wenn mir jemand sagt er hat ne CD für mich, dann weis ich als richtig denkender Mensch, dass die keine 4,7GB hat. Aber genau deshlab weis ich, dass du garantiert keine Bombe in der Schule bist /warst, wenn du solche Sachen nicht unterscheiden kannst.
 
@sushilange: Argh, warum kapiert ist das nicht?
CD heißt doch übersetzt "Compact Disc". Soweit solltet ihr auch schon sein.
Und genau das ist eine DVD genauso.
Ich könnte mich hier jetzt auch aufregen, dass ihr DVD schreibt. Es gibt DVD-Rams, RWs, Roms usw.
 
Ich glaub du versteht du es nicht, oder? Wir sprechen von der Unterscheidung DVD und CD und nicht davon dass die DVD noch andere "Familienmitglieder" hat. Dass die CD genauso eine "Familie hat", nämlich die Rainbow Books, war dir bestimmt bewußt oder? Und dass jede CD des Rainbow Books abweicht wie jedes Mitglied der DVD Familie, ist dir auch bewußt oder? Willst du nicht verstehen dass es zwischen CD und DVD große Unterschiede gibt und man diese nicht gleichsetzen, oder mit deinen Worten, zu einer DVD nicht CD sagen kann? Das einzige was ähnlich ist, ist das Aussehen und naja das Material bei den Meisten, das war es aber dann auch schon.
 
AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAsdawsd
 
@sushilange: CD und DVD sind das selbe, bis auf eine kleien technische änderung, womit die DVD eine höhere kapazität hat. diese ändereung hat zur folge das man ein anderen leser benötigt, daher kann kein cd-player/lauferk dvds lesen aber anders herum schon.
die technische änderung ist der abstand zwischen pits und lands, der bei der dvd um einiges geringer ist als bei der cd.
somit ist JEDE DVD auch eine ComapctDisk.

danke fürs lesen und jetzt zerreist mich, aber bitte informiert euch erst über die cd und dvd :)

ach und nochwas, mir gefällt vista sehr gut :)
 
@alle DVD=CD-Deklarierer: Es ist ein Fehler. Erklärt das mal einer Person, die nicht soviel Fachwissen im Bereich Computer&Co mitbringt, wieso jetzt CD auf einer DVD steht und wieso das Microsoft jetzt so macht und sonst jeder eindeutig. Es geht hier absolut NICHT um Details, was denn jetzt genau eine CD oder DVD ist, sondern was die breite Masse jeweils darunter versteht. Der gemeinsame Nenner sozusagen. An was bitte denkt jeder von euch, wenn er "CD" hört? Ja richtig und genau darum geht es. Jeder würde auch eine CD erwarten, wie schon vorher jemand geschrieben hat. Ausserdem gibt es Vista auch auf 5 CDs! Ich hoffe, dass so ein Fehler nirgends auf der Verpackung steht. Es gibt immerhin Menschen, die noch immer kein DVD-Laufwerk in ihrem Rechner haben und trotzdem Vista nutzen wollen und bekommen dann so einen Fehler vor die Augen geschoben. Nette Situation, gell? Noch ein Gedankenbeispiel: Stellt euch mal vor, ihr würdet DVD-Rohlinge kaufen wollen. Auf der Verpackung steht: "10 DVDs...sind aber auch CDs". Und nun? That's cute, but it's WRONG! Ihr könnt euch soviel mit eurem Fachwissen/eurer Kompetenz hier profilieren (für was auch immer, keiner wird euch dafür einen Orden verleihen), wie ihr wollt. Es ändert aber nichts an der Tatsache, dass dieser "Umstand" viele Menschen verwirren/verunsichern würde und sie somit entweder nachfragen müssten oder aber DVDs kaufen würden, wo diese Verwirrung nicht vorhanden ist bzw. die DVD eindeutig als DVD deklariert ist. Dieser Fehler ist auf jeden Fall ein weiteres Eigentor. Winfuture-Standard-Kommentar (damit ihr eure "Kompetenz" weiter fortführen könnt und natürlich, um euch zum "heulen" zu bringen :)): Jaja ich weiss, Äpfel sind wie Birnen Obst, aber schmecken tun sie anders. Und genau das hat Microsoft mit "Datenträger" (Obst) verallgemeinert, anstatt es einfach und eindeutig (und von Anfang an) bei "DVD" (Apfel) zu lassen. "DVD" ist übrigens kürzer als "Datenträger" und spart Zeit beim Beschriften, wenn man es auf sehr viele DVDs (Äpfel) rechnet. Wahrscheinlich haben sie sich deswegen am Anfang auf "CD" (Birne) geeinigt, hehehe :P und nun baden sie den Fehler noch viel schlimmer aus und zudem immer noch irreführend, als sie es eigentlich müssten. Stellt euch mein Gedankenspiel mit den Rohlingen vor und nur mit der Bezeichnung "beschreibbarer Datenträger" (wachsendes Obst). Und nun? That's cute, but it's also WRONG! Verrückte Welt.
 
@trigon: Wir sollen uns zu erst informieren? Das sagt jemand der Laser falsch schreibt? Vielleicht solltest du dich auch mal informieren, dann wirst du nämlich feststellen dass es nicht nur die Lands und Pits sind, die anders sind. Wikipedia CD und DVD vergleichen und fertig. O Mann, soll ich dir auch noch Beispiele bringen ... Layer, Polycarbonat"dicke", Polaritätswechsel, EFM etc ... Wenn man zu einer DVD sagen möchte, weil sie so ähnlich aussieht, soll man das tun aber seine Wahrheit nicht als alleinige Wahrheit verkaufen. Eine DVD ist keine CD. Eine CD hat bestimmte Eigenschaften genauso wie eine DVD und wer das nicht erkennen will, naja dem kann man sowieso nix klar machen.
 
Hey ich hab auch so eine falsch beschriftete DVD vielleicht sind die ja mal bei Ebay viel wert oder was meint ihr?
 
@kleinerp: No way! Was schätzt Du, wie hoch die Erstauflage war? 5 - 6 Stück, oder vielleicht doch mehrere Hunderttausend?
 
@kleinerp: Natürlich ohne Frage mehrere Hunderttausend aber immer noch in einer gewissen weise limitiert auch wenn nicht sehr stark
 
Ich kapiere immernoch die Aufregung nicht. Was ist denn da jetzt falsch?
Hat das irgendwas mit dem "Verkaufen" zu tun.

So, jetzt dürft ihr auf mich einschlagen :)
 
ich hab den korekten aufdruck *g
 
Naja, es gibt schlimmeres. Und an alle die, die sich über Vista News beschwären: Wir sind hier auf WinFuture.
 
@AndreHH: Du spinnst doch.
 
@AndreHH: *plonk* __ Und ein Klick auf das - gibts auch noch. Troll!
 
lol bei mir steht das auch drauf :)
was ich auch lustig finde: bei den Aufklebern mit den Seriennummern steht drauf: (c) 2004 Microsoft
 
@x2on: ...was auch völlig korrekt ist, da Microsoft sich das Design des Product Key-Stickers 2004 hat schützen lassen. Vorher sahen die Dinger anders aus.
 
Das habe ich schon moniert, als ihr die ersten Bilder vom fertigen Vista, also DVD und Verpackungm, gezeigt hattet. Wenn ich ein legales Produkt kaufe, ist es meins und verkaufe es weiter an wen ich will!
 
das doch nicht umbedingt peinlich manche reagiren doch nicht drauf
 
im benutzerhändbüchlein meiner cooltek maus steht "falls sie microsoft windoof xp verwenden.... :D
 
@amorosicky: Das brauch ich als Bild ^^
 
bei der Installation ist auch ein Das/Dass Fehler. Ich finde so ein Rechtschreibfehler ist da fast noch peinlicher !!!
 
Was solls. In D wird das Gammelfleisch auch falsch beschriftet - und niemanden interessierts.
 
Rein rechtlich darf ich legale erworbene Software weiterveräussern, das gilt auch für OEM und SB Versionen. Dies gilt nicht nur für die Software an sich, sondern auch Lizenzen darf man weiterverkaufen. Allerdings dürfen Datenträger und Lizenz nicht separat verkauft werden. (§§ 17 Abs. 2, 69 c (Nr. 3) UrhG. sowie Bundesgerichtshof mit Urteil vom 6. Juli 2000 (Az.: I ZR 244/97)) Dieses Recht bleibt für den Käufer trotz Labelung unberührt. :-) Dem Käufer fehlt es an einer rechtlich vertraglichen Beschränkung, da er mit Microsoft kein direktes Vertragsverhältnis eingeht (eben kauf durch Dritten). Laut geltendem Recht gilt dies nur zwischen Softwarehersteller und Händler (kaufm.).
 
Hmm Also meine Ultimate x64 ist auch so beschriftet...
juckt mich eigentlich nicht weiter... aber wenn ich sie mal verkaufen sollte wird das evtl. dem Käufer stören... also würde ich gerne eine Richtige Labelierung haben.

hmm wo und wie?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles