Google will den Namen Gmail in Europa weiter nutzen

Internet & Webdienste Google bietet seit über einem Jahr einen Mail-Dienst an, der weltweit unter dem Namen Gmail bekannt ist. In Deutschland darf dieser Name nicht verwendet werden, da Verwechslungsgefahr mit der Marke "G-mail...und die Post geht richtig ab." besteht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
und wenn die gmail-nun-geht-die-post-ab leute dagegen klagen wollen kauft google sie einfach ^^
 
@guggug: das sollte google wirklich tuhen, ich find das so dermaßen albern von denen.
 
@Kalimann: Wenn Du einen Namen geschützt hast, wärst Du auch nicht dafür, dass ein anderer den gleichen Namen nutzt. So albern bist nicht mal Du.
 
@guggug: es geht hier einmal um gmail und um g-mail :/
 
Hey, die oder der wollen (will) doch nur Geld damit machen.. MfG CYa iNsuRRecTiON
 
gut dass ich damals gerade noch eine @gmail Adresse bekommen habe, hört sich imho besser an als @googlemail. Dass die kürzere Variante aber sowieso funktioniert wusste ich nicht.
 
@Bioforge: bekommen? beide adressen funktionieren! nur bei der anmeldung wird halt die andere angezeigt. trotzdem hat jeder benutzer beide, beide funktioneiren und er kann beide verwenden. aber es wird aus oben angegeben gründen in best. ländern (deutschland, großbritannien) eben googlemail als adresse auf den google seiten angezeigt
 
@Bioforge: naja, ansonsten musst du einfach nur vortäuschen nicht aus Deutschland/England zu kommen, dann kriegt man auch "offiziell" eine gmail.com-Adresse.
 
@Bioforge: Kriegen eigentlich die anderen Länder auch eine zusätzliche GMail.com-Adresse.
 
Klasse, vielen Dank Daniel Gier_sch. Wie mich dieser Kerl aufregt. Allein schon "G-mail und die Post geht ab". Wenn ich das schon höre. Wofür steht das G? Geldgierig?
 
@DraGoNIR: Giersch Mail wirds wohl sein.
 
@DraGoNIR: Hast heut wohl die Lesekrücke daheim vergessen oder? Wofür wird das "G" wohl stehen, wohl für Giersch. Ich finds richtig, ist sein Markenname und Google verletzt den nunmal bei Verwendung von "gmail". Da gibts doch nichts aber auch gar nichts zu disskutieren?! Mal abwarten wieviel dem Herr Giersch dafür bezahlt würde.
 
@DraGoNIR: und was stört dich nun genau an herrn daniel giersch? ohja, er hat zwar zuerst sein produktnamen lizensieren lassen, aber wen kümmerts, sollen doch ruhig alle seine marke verwenden. würdest du etwa genauo denken, wenn man den produktnamen eines DEINER produkte verwenden würde? aber nein, weiter als bis zur eigenen nase denken ist manchmal einfach nicht drin. oh man...!
 
@DraGoNIR: Zitat von Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten!"
Wenn Du nur ein klitzkleinesbisschen nachdenken würdest, kämst Du auf die Lösung.
 
@weblixx: 'Zitat von Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten!"' __ Ich habe das Gefühl, es wird größtenteils genau das Gegenteil davon gemacht. :D
 
@DraGoNIR: Hier scheinen einige wieder nicht zwischen den Zeilen lesen zu können. Das passiert hier nicht gerade selten. Das nächste mal vielleicht ein zweites Mal durchlesen und den Text wirken lassen. Jeder Depp sollte wissen wofür das "G" steht, kommt da nicht die Frage auch ob das einen tieferen Sinn hat? Wie dem auch sei, da seid ihr jetzt aber ordentlich ins Fettnäpfen getreten. :-)
 
@TheLord: Euer Lordschaft beliebt wohl zu scherzen *höhö* Wer "iT" schreibt, wird bald
von Apple und T-Com verklagt, wenn das Namensrecht noch krankhafter ausgelegt wird.
Es ist traurige Tatsache, dass gute Grundgedanken des Geldes wegen pervertiert werden.
Urheber- und Patentrecht sind ebenso wegen Kapitalinteressen ihres Zweckgedankens beraubt worden und die Zeit, in der die Wirtschaft "ihre" Gesetze selbst verfasst, keine
vorangestellten Politik-Marionetten mehr benötigt, rückt immer näher, oder ist sie schon da? Hach, es ist mal wieder Vollmond *schwärm* Merkwürdige Gedanken *tissississ*
 
So ein Getue um den Namen. Google ist hier nicht im Recht. Sie haben diesen Namen gewählt ohne sich kundig zu machen. Der Girsch hat die Marke seit mitte 2000, dann gab es noch das Mailprogramm GeMail welches im Jahr 2001 auf den Markt kam. Die haben ihrem Mailclienten Anfang 2005 in GcMail umbenannt, weil Sie mit der Sache zwischen Girsch und Google nichts am Hut hatten oder so ähnlich.

Jetzt mal nur rein theoretisch:

Wenn Girsch Google nicht den Kampf angesagt hätte, dann hätten sicher die Macher von GeMail (GcMail) die Nase vorn gehabt und das ist ein Mailprogramm. Also ziemlich Nahe bei der Sache von Google.

Den Namen gab’s als Marke sowie als Mailprogramm, wenn man das ganze nun in englisch ausspricht, hört man bei allen drein egal ob nun mit Bindestrich oder mit "e" dazwischen das gleiche. Also hätte Google nur googeln müssen :-)

Soll Google den Namen ändern und gut ist!
 
Google soll dem gierig mal 10 Millionen Euro zahlen, geht in pension, und schluss ist.
 
mir ist so egal ob das nun googlemail oder gehstockmail oder gmail oder gemalt heißt, hauptsache die schalten bald mal die anmeldung frei das ich mich da mal registrieren kann.
 
@gr4y: es gibt noch Leute ohne GMail Account o.O
 
Falls noch jemand Einladungen zu GoogleMail hat, würde ich mich freuen, wen er/sie sich bei mir meldet!! Ich würd das Ding gerne auch benutzen!!! Vielen dank schonmal!
 
@rex*05: wenn deine mailaddi funktionieren würde, hättest längst eine Einladung dazu :-)
 
also ich habe mir gerade selber eine geschickt und wenn ich ein account anlegen will stecht da Gewünschter Anmeldename: und dachinter @gmail.com und das mit deutschen eistellungen
 
U.a. @ sledge73079: GMail, wer braucht das denn? 10 GB (?) Speicherplatz für eMails? Ist jetzt nicht euer Ernst? Ich bin seit 2000 glücklich mit Arcor, schöner Freemailer ohne dauernde Spampost und sonstigen Schnickschnack, sogar mit SMS etc.pp... ich seh's nicht ein, meine Daten Google in den Rachen zu werfen. Ich such nicht mit Google, ich benutze kein Google Desktop-Dings oder sonstige Späßchen, und das Einzige, was auf diesem PC an Google erinnert, ist Firefox - OHNE Suchfeld!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte