Vista: Update macht Aktivierungs-Cracks untauglich

Windows Vista Seit Wochen machen in Filesharing-Netzwerken und einschlägigen Web-Foren sogenannte Cracks die Runde, die die Aktivierung von Windows Vista umgehen sollen. Mitunter können die Aktivierungsdateien so verändert werden, dass der 30-tägige Testzeitraum ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mhh, aber was hat es für einen Sinn sie nur untauglich zu machen? Nehmen wir an ich benutze den Crack und verlängere den Zeitraum bis auf 2099. Danach wende ich eine Windows-Update an und auf einmal kann der Crack nicht mehr verwendet werden. Wozu auch? Bis 2099 ist es ja noch ein wenig hin.
 
@doneltomato: Nunja, es sind ja noch nicht alle umgestiegen... und die meisten saugen sich diese Cracks, installieren Vista UND updaten es und wollen dann cracken...
 
@doneltomato: Es ist davon auszugehen das MS so schlau ist und die Veränderungen die der Crack gemacht hat, wieder mit dem Update zurück zu setzen. :)
 
@doneltomato: Du hast das falsch verstanden, durch das Update funktionieren offenbar auch bereits installierte Cracks nicht mehr.
 
@doneltomato: dann gibts wenigstens wieder ne neue herausforderung für die cracker...ist doch ein katz und maus spiel, so war es immer und so wird es wohl auch immer bleiben!
 
Gelöscht wegen: Falscher blauer Pfeil - smile.
 
@doneltomato: Was hindert das die Nutzer von Raubkopien sein Vista neu zu installieren und das betroffene Update nicht einzuspielen in Zukunft?
 
Och Leute, das kann nicht euer Ernst sein, oder?

Stellt euch folgendes vor:
Microsoft entwickelt ein Betriebssystem für 6 Mrd. €.
Sie verkaufen keine Kopie, da alle Windows herunterladen und nutzen.

Irgend ne Firma stellt Butter her für 6 Mrd. €
Alle Leute klauen die Butterstücke, essen sie zu Hause -> man verkauft kein einziges Stückchen Butter.

Wo ist jetzt der Unterschied?
Ob die 6 Mrd. nun in der Entwicklung stecken oder in den Kosten für die Zutaten bei der Butter ist doch egal - diese Firma hat diese Ausgaben und fertig.

Wenn ich eine Software runterlade kriegt die Firma dafür kein Geld.
Wenn ich das Stück Butter klaue bekommt die Firma dafür auch kein Geld.

Der Unterschied ist: Bei hat man das Geld für Entwicklung ausgegeben, bei der Butter für die Rohstoffe.
Das Geld ist aber so weg und so weg und man bekommt nichts dafür.
Ob ich das Ding nun im Laden klaue oder illegal runterlade ist doch wurscht.

Das beste sind immer die Kommentare "Ich hätte es sowieso nicht gekauft, also auch kein Schaden für MS" ... Warum ladet ihr euch das Produkt runter, wenn ihr es nicht nutzen wollt?
Übrigens: Die EULA kann man auf der MS-Homepage nachlesen, dafür muss man keine Software illegal runterladen...
 
Wird zwar net lange dauern, bis wieder ein neuer Crack erscheint, aber des is ja schonmal ein Weg in die richtige Richtung. Ich versteh net, warum immer noch genug Leute raupkopieren als Kavaliersdelikt anschaun.
und jetzt bin ich mal auf die Antworten gespannt :-)
 
@CNester: Also ich finde du hast Recht! Es gibt in der Tat viele Leute die eine große Schnauze haben wenns darum geht illegale Inhalte (Software, Musik ...) aus dem Internet zu saugen. Is ja schließlich auch cool, aber wenne denen sagst das die mal ne Packung Butter bei Plus klauen sollen da haben se Angst das se erwischt werden und eine Anzeige an den Hals bekommen. Naja so ist es halt.
 
@CNester: Weils ja auch ein Kavaliersdelikt ist oder meinst du wirklich ich komm in Schwierigkeiten wenn ich mir eine Kopie irgendwo zieh und die nur auf meinem Rechner verwende...lol
 
@doneltomato: Kann man ja so auch nicht vergleichen. Wenn ich im Laden was klaue ist ja der Gegenstand im Laden nicht mehr vorhanden. Ganz anders bei ner Kopie.
 
@>ChaOs: Ok, anderes Beispiel. Dann sag denen sie sollen nach Real gehen, die DVD-Box eines PC-Spiels öffnen und den CD-Key abschreiben und die DVD-Box danach wieder in das Regal stellen. Besser?
 
@ doneltomato: Das Beispiel ist genauso schlecht da ich ja dem ehrlichen Käufer seine Lizens klaue und er somit kein Update Support bzw bei Games Online Account nutzen kann ohne Theater zu haben... Hier ensteht ja dem Käufer schaden. Wieder "Ganz anders bei ner Kopie"
 
@>ChaOs: Und mit deiner "Kopie" klaust du auch das Eigentum von der Firma bzw. dem Entwickler. Das Problem ist einfach, dass so Typen wie du nicht einsehen, dass man Software nicht anfassen kann und deswegen ihren Wert nicht schätzt.
 
@ >ChaOs: Also das erste Beispiel kann man sehr wohl nehmen. Aber genau an diesem Punkt scheitern die Meisten, da Sie das unrecht einer Kopie in diesem Fall nicht verstehen. Firmen investieren Millionen oder gar Milliarden für Ihr Software-Produkt. Die Ware ist nicht die CD/DVD mit der Verpackung. Das ist nur das Mittel zum Zweck. Die Ware ist der Inhalt auf dem Datenträger. Das Programm, die Dateien usw. Wer das kopiert, macht das gleiche, wie einer, der nen Auto klaut, nen Fernseher oder sonst was anders. Klar, bei den anderen Geärten kommen noch Materialkosten hinzu. Das gibt es bei Software natürlich nicht. Und genau aus diesem Grund sehen es viele als rechtens an, sich Software oder Filme zu kopieren...man schadet ja niemanden heißt es dann immer. Das ist sowas von dumm . Ich mache keinem den Vorwurf, dass er Dinge raubkopiert, dass machen viele um nicht zu sagen fast alle. Aber man muss doch wenigstens erkennen und einsehen, dass es genauso schlimm ist, wie im Supermarkt was zu klauen.
 
wenigstens ein paar verstehen meine Gedankengänge *G*
Naja, die Diskussion wird immer bestehen. Viele glauben halt echt, dass bei Sofware oder DVDs nur die Verpackung und der Rohling mit kosten verbunden sind.
 
@CNester: Aha und MS geht Konkurs und können dann die armen Entwickler nicht mehr bezahlen. Kenne keine Firma die Konkurs kopiert wurde. Ganz im Gegenteil. Viele Firmen profitieren durch P2P weils den Bekanntheitsgrad erhöht. Oder wie kannst du dir erklären dass oftmals Software vor Releasedatum in P2P Foren erhätlich ist? Ganz bestimmt nicht weils der böse Entwickler mitgehen hat lassen und online gestellt hat...
Und ganz Recht ich schätze Vistas Wert nicht - ich verwende es aber auch nicht und werde es nie tun... soviel dazu :)
 
@>ChaOs: Ich hab nie behauptet, dass MS daran pleite geht. Aber wenn du so argumentierst, dann legalisierst du auch jeden anderen Diebstahl (daran geht der Hersteller oder Besitzer nämlich auch net konkurs).
Du willst oder kannst es halt einfach net kapieren
 
@>ChaOs: Verstehst du nicht warum Lizenzeb Geld kosten? Weil dadurch das Personal/Entwickler bezahlt werden. Gehen diese Lizenzenverkäufe runter aufgrunf von Raubkopien geht die Firma den Bach rutner. Und da nützt es den Arbeitslosen wenig wenn einer sagt "Hey die Firma bei der du gearbeitet hast kenn ich. Die ist voll bekannt, hab alles von der ausm P2P-Netz geladen". Wahnsinn!! Und wie bereits durch andere geschildert: Bei vielen liegt das Problem darin das sie nicht begreifen was Software ist. Software kann man nicht anfassen, nicht in die Tasche stecken, im Prinzip auch nicht klauen (sondern kopieren), aber dadurch das es sich um kein Materielles Auto handelt gelten genauso andere Gesetzte und die Lauten das Raubkopien EXAKT einem Diebstahl bei einem Auto entsprechen. Also in Kurz: (Auto + Diebstal) = (Software + Raubkopie). Das Ergebnis ist das selbe.
 
@CNester: :)
 
@doneltomato: Also mal davon abgesehen dass rein rechtlich gesehen "Raubkopie" schon mal komplett falsch ist da es sich nicht um Raub handelt, kenne ich wie bereits oben schon erwähnt keine Firma die Konkurs kopiert wurde...
 
@>ChaOs:
Das heißt also, wenn JEDER Software raubkopiert, sie downloaded und selbst brennt ohne etwas dafür zu bezahlen, dann gehen die Firmen _NICHT_ pleite?

Wovon sollen die ihre Entwickler bezahlen, wenn keiner das Produkt kauft und so denkt wie du?

Jetzt bin ich auf die Antwort gespannt ...
 
@ voodoopuppe: Und ich erst!
 
@voodoopuppe: Naja da haste wohl recht. Aber die Propagandamaschinen stehen in DLand ja auch nicht still sprich es werden sich aller größter Wahrscheinligkeit immer ein viel größerer Teil der Anweder die Software kaufen von Firmen mal eh abgesehen. Von daher wäre ja dann schon das bestehen der Firmen gesichert. Gab doch auch hier letzens die Rechnung dass MS auch noch Gewinn an Vista machen würde wenn sie das OS für 8$ verkaufen würden, sprich da könnte und ich betone "könnte" noch sehr sehr viel kopiert werden bis da wirkliche Probleme auftauchen. Außerdem wieder das schon oft diskutierte Statement: Würde man wirklich kaufen wenn man es nicht mehr runterladen könnte!?" bezweifel ich auch sehr stark.
 
@CNester: wieso. windows für 10 euro und der raubkopiermarkt wäre von heut auf morgen am ende. und nein, microsoft würde nicht pleite gehen. und nein, ich glaube nicht das microsoft milliarden in ein betriebsystem investiert. das ist für mich pressearbeit um die preise zu rechtfertigen. mal davon abgesehen, dass dieses vista alles andere als "wow" ist.
 
@>ChaOs: Öhm...und warum würdest die Software nicht kaufen, wenn es sie nicht zum DL gäbe?
Wenn man ne Software braucht kauft man sie.
Ich finde es unverschämt ne Software runterzuladen, nix dafür zu bezahlen, illegal ohne Lizenz zu nutzen und dann noch zu sagen "Die Software ist sche***, würde ich nie kaufen" ... Warum lädt man sowas dann runter?
Ich hab früher auch mal Software gedownloadet, Windows, Office, ...
Mittlerweile habe ich XP original und Vista original, sowie Office 2003 + 2007 auch original...
Habe auch Adobe Photoshop genutzt, illegal - mache ich NICHT mehr, nutze Paint.net - weil Photoshop einfach zu dick & aufgebläht für meine Gebräuche war.

Und noch was: Du bist der Meinung, dass die meisten trotzdem Software Original kaufen, lädst es aber selber herunter und meinst du schadest niemandem damit - dann kann das ja jeder machen, die Frage war: Was passiert DANN? Also wenn JEDER die Software runterläd, da er ja keinem Schaden damit macht? Beantworte doch DIESE Frage mal!
Was ist wenn jeder so denkt wie du? Darauf will ich jetzt ne Antwort.

Nachtrag: Ist ne Ganz schöne Frechhheit, was du dir hier rausnimmst...liegst den anderen auf der Tasche und saugst dir selber das Programm kostenlos..."Die Firmen gehen ja nicht pleite davon, die anderen zahlen ja dafür, also kann ich's mir ja kostenlos saugen"...Was bitte ist das für ne SCH***** Einstellung?
 
@ voodoopuppe: Ganz einfach - wenn jeder die Software kostenlos laden würde, dann würden die Preismodelle überdacht werden. Und früher oder später wird das auch geschehen. Gibt halt noch viele die sich per DRM ablinken lassen aber das wird sich auch ändern siehe MI und FI. Außerdem woher weisst du dass ich Software illegal lade? Ich vertrete hier nur eine Meinung und spreche es halt auch aus. Und woher nimmst du dir noch dazu die Frechheit mir zu unterstellen ich würde anderen auf der Tasche liegen? Ich setze weder Windows ein noch Office. Ich habe seit Jahren meinen Linux Rechner hier samt Open Office. Und Schwachsinns Sound samt Schwachsinns Filme lade ich auch nicht aber das geht dich eigentlich gar nix an. Ich bedauere nur dass soviele Menschen wahnsinns Summen in unausgereifte Patchwork Programme stecken die es einfach nicht wert sind. Und du glaubst doch nicht wirklich dass die Produkte billiger wären wenn es keine kopien geben würde. Aber bei dir hat die Propaganda scheinbar voll gewirkt..
Schade ist auch dass du scheinbar nicht gerlernt hast dir andere Meinungen anzuhören ohne gleich beleidigend zu werden...
 
@Chaos: Es geht hier doch nicht um den namen Microsoft und die Finanzen, die dieser Konzern erwirtschaftet hat- aber erwirtschaftet passt gut rein. denn ohne wirtschaft- bestehend aus kaufen und verkaufen- kann keine firma auf dauer existieren. nun mag das bei microsoft sicher viel länger dauern, aber durch die fehlenden käufe geht sehr wohl geld in nicht unbeträchtlicher höhe verloren. das macht sich über kurz oder lang bemerkbar. nun wirst du einer nicht gleich eine firma kaputt machen, aber es gibt neben dir ja noch ein paar hundert tausend oder millionen von leuten, die einen ähnlichen standpunkt haben. alle zusammen- ergeben den enormen verlust- und diesen kannst du nur an der menge beziffern. mag sein, das du heute der firma microsoft (diebstahl vorausgesetzt) 50 cent gekostet hast- und morgen der firma symantec- macht 1 euro an 2 tagen. das mal die paar tausend oder mehr user- ergibt eine hübsche summe.

und gleube bitte nicht, das dies keine auswirkungen hat. sicher greifen firmen als nächstes auf ihre reserven zurück, aber was kommt dann? mitarbeiter werden nach hause geschickt- der service bleibt auf der strecke- die kunden wenden sich ab- die pleite kommt- langsam und schleichend, aber bestimmt. große firmen wie die oft erwähnten benq mobile sind alles mal gesunde firmen gewesen- mit großem kapital und guten umsatz- nun hat zwar keiner so viele handys geklaut, aber das kapital ist weggebrochen- durch fehlende umsätze. ich hoffe, das du jetzt verstehst- das auch du mit deinen "kleinen" verbrechen eine teil beiträgst- und das sollte auch strafbar bleiben und verfolgt werden.
 
@meine Vorredner: Die Vergleiche mit dem Stück Butter und sowas hinken alle. Das es illegal ist etwas schwarz zu kopieren ist
unumstritten und das ist auch nachvollziehbar, aber der angerichtete
Schaden hält sich in engen Grenzen.
1. Ich schade niemandem direkt, da ich ja niemandem etwas wegnehme. Der einzige Schaden besteht aus entgangenem Gewinn.
2. Es kann wohl kaum davon ausgegangen werden daß man sich jede
Software und jedes Musikstück das man saugt auch kaufen würde wenn man es nicht downloaden könnte. Gäbe es diese Möglichkeit nicht würde
der größte Teil der Software auf Privatrechnern wohl aus Freeware bestehen. Von der Musik die ich habe würde ich weniger als 1% kaufen.
Die einzige Ausnahme stellt wohl das Betriebssystem dar, da kommt man nicht drum rum und es gibt nicht wirklich Alternativen. Dort entsteht also wirklich ein relevanter Schaden. Aber auch wirklich nur dort.
 
@athelstone: FALSCH: Der einzige Schaden besteht aus entgangenem Gewinn.... Der Gewinn kommt erst nach der Deckung von den unkosten- und genau um diese bestiehlst du die entsprechenden Firmen. manch einer versteht aber auch gar nichts. Ein Stück Butter kostet Geld- eine Software kostet Geld- was ich davon nun klaue- ist nebensächlich- ich stehle und verursache einen Schaden. Wie hoch dieser ausfällt ist auch nebensächlich- es geht um ein Prinzip. Die Welt ist groß und es gibt nicht nur einen Supermarkt mit Butter...
 
@ medienfux: Ím Vergleich zum geklauten Stück Butter fehlt die kopierte Software aber nicht im Bestand, das heißt, die Butter kann nicht mehr verkauft werden - die Software ja. Nicht selten werden Kopien aus dem P2P-Netzwerk zum testen genutzt, weil es nämlich auch nicht selten vorkommt, dass es keine Testversion gibt. Und wenn man die EULA gelesen hat, und damit nicht einverstanden ist, kann man die Software aber nicht mehr zurück geben - man kauft die Katze im Sack. Ist zwar ein blödes Argument, aber ne Kopie ziehen, um diue Eula zu lesen könnte ein Grund sein :-) Fakt ist jedenfalls, dass die Propaganda der Firmen einfach nicht hinhaut, genau wie die Klagerei. Dem ersten Richter, der erkannt hat, dass MI,SI und FI beweisen müssen, dass der kopierte Film real einen Verlust darstellt, weil eben genau die Anzahl Kopien sonst gekauft worden wäre, gebe ich einen aus. Nicht falsch verstehen, wer Software wirklich nutzen möchte, weil es sie benötigt, soll sie sich kaufen (und Unternehmer mit Kopien aufm Rechner sind das Letzte, wenn sie damit auch noch Geld verdienen), aber bisher sind MS und Co, genau wie alle anderen Verteter der MI,SI und FI nicht Pleite gegangen, so wie es von der MI schon bei der Einführung der Kassette gelabert wurde.
 
@CNester:
stimmt. software illegal runter zu laden ist nicht ok. aba um jetz zb vista SELBST zu testen find ich ist das ne gute möglichkeit. man kanns ja ganz "normal" 3*30trage nutzen bzw. zum testen reichen ja 30 tage. so hab ichs auch gemacht und bin zu dem ergebnis gekommen, dass ichs mir noch nicht kaufe. nein, gecrackt hab ichs nicht. wenn ich 1100 für hardware ausgebe, hab ich auch noch 200 für en ultimate übrig. nur eben gekauft wirds JETZT noch nicht. und DAS geht bei der butter eben nicht. ich kann sie nicht klauen, probieren und dann ohne dass ein stück fehltr zurückstellen
 
@medienfux: Du sabbelst wirres Zeug. Die Unterscheidung zwischen
Gewinn und Umsatz ist hier völlig irrelevant. Wenn ich eine Software sowieso nicht gekauft hätte entsteht der Firma duch meine Schwarzkopie
auch kein finanzieller Schaden. Diese einfach zu durchschauende Logik sollte auch dir zugänglich sein.
 
@mcbit: Au man, wie man soetwas denken kann!? Stellen wir uns einmal vor es gäbe einen Replikator. Würde ich ich einen Laden gehen und die Butter replizieren wäre sie zwar noch da aber ich hätte die Struktur, das Wissen, die logische Anordnung von Atomen die eine Firma mittels Geld und Energieaufwand herstellen musste geklaut! Ein anderes Beispiel sind Klamotten die in tailand produziert werden und als Fläschung vertrieben werden (Nike, Addidas o.ä.). Nach deiner Meinung ist es also Legal billlige koüien herzustellen denn die Leute werdens schon Wissen und Addidas und Co. entgeht kein Gewinn da faalls es keine billigen imitate gäbe ich bei C und A ein Kleidungsstück gekauft hätte. Also kann es doch Addidas egal sein das billige Fälschungen im Umlauf sind. Aber das ist es nicht! Und warum? Weil man geistiges Eigentum KOPIERT hat. Wenn ich nen Picasso male, dann will ich auch das er verkauft wird und c entsprechend belohnt werde und nicht das ein Haufen vol Vollidioten kommt und mein Bild fotografiert (ausdruckt, einrahmt etc.) und noch so dreist ist und meint "Es steht ja noch da, ich habs ja nich geklaut!". So etwas dämliches kann echt nur der Internetgeschädigten Jugend kommen.
 
@doneltomato: Lies bitte meinen ganzen Text, wo habe ich kopieren gebilligt? Deine fiktiven Spielchen kannste stecken lassen. Die geklaute Butter fehlt im Umsatz. Bei geklauter Software ist der Nachweis schwer zu erbringen, dass diese auch gekauft worden wäre. Lediglich unerlaubte Nutzung der Software kannste nachweisen.
 
@doneltomato : Wie viel scheisse kann man eigentlich innerhalb eines einzigen Beitrags quetschen?
Stellen wir uns mal vor wir hätten einen Replikator... jo stellen wir uns das einfach mal vor, stellen wir uns mal vor wir hätten einen Replikator der aus beliebigen Molekülen beliebige andere herstellen kann und aus deinen Abfällen jeglicher Art wieder Essen oder gar nen Fernseher oder was auch immer herstellen könnte, dann hätten wir die perfekte Welt, dann hätten wir den Traum der in Star Trek verbildlicht wurde, das man nicht mehr nur arbeitet um Geld zu verdienen und zu existieren sondern darum um wirklich etwas zu "tun" oder etwas "fortzubringen" und um einfach Ruhm zu erlangen... der Welthunger wäre gelöst, jeder könnte endlich (im Rahmen) haben was er sich wünschen könnte und viele Probleme der Menschheit wären gelöst. Bis es aber so etwas gibt werden die großen Marktführer und die großen Multinationalen Konzerne auch jedem armen Afrikaner oder Thailänder jeden Cent klauen und ihre Produkte dort produzieren wo es am billigsten ist und wo Leute teilweise dazu "gezwungen" werden dort zu arbeiten um ihre Familie nicht verhungern zu lassen um sie dann in den wohlbetuchteren Ländern zu einem horrenden Preis zu verkaufen und den Gewinn in den 13ten Pool und dem 40ten Auto zu stecken. Wie man sowas wie einen "Replikator" nur als schlecht bezeichnen kann kann man auch wirklich nur ein geschädigtes Markenkind fragen...

Oh ja... gutes Beispiel die Klamotten, sag mir wo der Unterschied dazwischen besteht die Kleidung billig in Thailand herzustellen und dann sein Firmenlogo draufzupacken und es für den 100x Preis in westlichen Ländern zu verkaufen und dem es in Thailand herzustellen und dann ein anderes Firmenlogo draufzupappen und es dann nur zum 5-10x Preis zu verkaufen? Wer ist hierbei der größere Ausbeuter? Wer ist hierbei der größere Dieb vor allem wenn so genannte "Fälschungen" auch noch die selbe Qualität erreicht. Ist es wirklich Wert für ein draufgepapptes Logo soviel mehr zu bezahlen oder ist das auch eher eine Nachwirkung von Massenmedialer Werbekampagnen die manche schwache Individuen dann dazu verleiten sich "cool" zu fühlen wenn sie das Logo dann auf ihrer Kleidung tragen? Ach übrigens, erklär mir mal bitte wie man geistiges Eigentum schon damit stehlen kann indem man ein "Markengeschütztes" Logo auf ein paar Hosen klebt?

Wenn du nen Picasso malst dann willst du das der verkauft wird??? Das würde sich auch Fälschung nennen soweit ich das weiss, und das in Millionenhöhe. Soweit ich weiss ist es auch vollkommen gestattet ein Picasso zu fotografieren, es auszudrucken und es einzurahmen... in Fakt... such einfach mal bei Google über Bildersuche und du wirst einige finden. Es ist ein KULTURGUT, es handelt sich dabei um optische Informationen die jedem gehören und sogar in Schulbüchern wiedergefunden werden darf. Es ist freie Information die der gesamten Menschheit als Kulturerbe gehört aber was das überhaupt ist, wirst du auch nicht verstehen solange du Butter-Argumente bringst und Beispiele für eine Sache bringst die dich selbst ins Abseits stellen. Nur das Original ist wirkliches von einigem Wert, und das nur wegen Sammlern die sich ihr Wohnzimmer verschönern wollen.

Nur gut das die "Internetgeschädigte Jugend" in 20-30 Jahren weitaus mehr zu sagen haben wird als jetzt und sich einige Sachen bis dahin sicherlich verändern werden, aber ich bin mir sicher da wirst du wieder der erste sein der die neuen Wege verteidigt, weil er mal eine 30Sekündige Werbung dazu auf RTL gesehen hat...
 
@ D3xter: Haaaaloo! Aufwachen! Wir schreiben das Jahr 2006!
edit: Aaaargh, 2007 meine ich.
 
@Tacheles: Wenn du damit den "Replikator" meinst ich hab mich schlicht an die Vorgaben des oberen Beitrags gehalten der absolut keinen Sinn macht:
[quote]Stellen wir uns einmal vor es gäbe einen Replikator. Würde ich ich einen Laden gehen und die Butter replizieren wäre sie zwar noch da aber ich hätte die Struktur, das Wissen, die logische Anordnung von Atomen die eine Firma mittels Geld und Energieaufwand herstellen musste geklaut![/quote]
 
@Dexter: Au man! Ich hatte zwar keine Lust deinen Kommentar ganz zu lesen da die ersten 3 Sätze mir schon sagen das du keine Ahnung hast, aber das is ja mal bescheuert hoch 10. Ich werde dich einfach mal aufklären was du alleine nicht auf die Reihe bringst. 1. Es geht nicht um Diebstahl in der Diskussion sonder um einen Gesetzesübertritt. Ich hoffe das verstehst du! 2. Das mit dem Replikator war ein Beispiel um den Sachverhalt zu veranschaulichen. Jetzt wirds komplizierter! 3. Auch das Beispiel mit dem Bild dient zur Veranschaulichung! Picasso ist zwar Kulturgut, aber geh mal in ein Geschäft und Fotografier den Playboy Seite für Seite ab. Und erzähl mir jetzt nichts von Kulturgut! 4. Das Problem der "Internet-Geschädigten" Jugend ist nicht einzusehen das Gesetztesübertretungen in diesem Maße "falsch" sind. Raubkopieren kann jeder und protzen wie viel er rutnergeladen hat aber wenn die Nacktfotos deiner ... (Bitte eine beliebige Person einsetzen!) im Internet KOPIERT werden und verbreitet werden sitzt du (Oder die Person!) direkt auf dem Schoß deines Alwalts und fängst an zu heulen! Es ist zwar was anderes, aber es handelt sich dabei um ebendso einen Gesetztesübertritt, eine Illigale Handlung, eine unerlaubte Handlung (bla bla bla) und DAS ist hier der Punkt. Es Nachzuweisen das eine CD gekauft worden wäre wenn sie nicht heruntergeladen worden wäre liegt doch auf der Hand, denn warum hast du sie heruntergeladen? Weil sie dir gefällt oder nicht? Und was macht man in der Regel mit CDs die einem gefallen? Na? Kaufen! Und da sind wir wieder bei der Gesetzesübertretung und der Tatsache das genau das diverse Menschen einfach nicht auf die Reihe bekommen. Frei nach dem Motto: "Machen doch alle!" oder "Menschen fresst Scheiße, millionen von Fliegen können sich nicht irren!" Aber wenn millionen von Fliegen sagen "klau dir doch einfach nen DVD-Player" dann haben einfach Angst und wissen das es "falsch" ist. Mathematische Konsequenz: den Leuten die Raubkopieren FEHLT etwas Wissen. Und das meint der Ausdruck: Sie begreifen es einfach nicht. Vielleicht weil sie dumm sind, es nicht besser wissen, es einfach einfältige Menschen sind, weas weiß ich denn woher Dummheit stammt. Ich muss aber auch zugeben das ich das ein oder andere Lied (CD) runterlade, aber mindestens genau so viel kaufe ich immernoch im Geschäft. Nur wo liegt der Unterschied? ICH bin mir bewusst was es mit Raubkopien auf sich hat. Du jetzt auch? (Übrigens bin ich selbst als Entwickler tätig und daher rührt auch meine Einstellung, da ich ebenfalls an die Decke gehen würde wenn Menschen meine Software illegal beziehen anstatt dafür zu bezahlen. Denn natürlich hätte ich in FAST allen Fällen eine Lizenz verkaufen können denn wenn sie das Programm illegal beziehen muss es ja einen Grund geben (es ist Gut, Leistungsfähig o.ä.) und genau aus diesem Grund hätten sie auch genau für MEIN Produkt Geld bezahlt. Ich hoffe JEDER hat jetzt meine Gedanken soweit verstanden.
 
@CNester: Passt zwar nur am Rande dazu, wurde aber in der Diskussion schon mehrmals erwähnt: Wenn ich mir Musik aus dem Netz runterlade ist das illegal. Oder ist es nur der Upload? Egal - hier mein Problem: Wenn es jetzt genau DIESES Lied schonmal im Radio gespielt hat - darf ich es dann nicht als mp3 haben? Und mal ehrlich - ob aus dem Radio oder von ner CD gerippt ist ja wohl egal. Und es soll mir keiner mit Qualität kommen - sind nur Lieder in guter Q illegal? Oder wie? Sprich dürfte ich Lieder die im Radio gespielt wurden aufnehmen und uploaden? Um sie denen zur Verfügung zu stellen, die gerade eben DIESES Lied im Radio verpasst haben? Nein - WARUM nicht?
Und zur Software: Früher hat fast jeder illegal Win verwendet - darum hat sich Win ja unter anderem so gut verbreitet. Soviel zum VIRTUELLEN, ERRECHNETEN Schaden. ISt halt wien Virus, hat sich einfach so vermehrt :). Und wenn das Kopieren - und v.a. BRENNEN - der Software illegal SEIN SOLLTE, warum zahle ich dann auf jeden CD-, DVD-Rohling ne Urheberrechtsabgabe dazu? Eigentlich werde ich durch diese Abgabe ja genötigt, Software zu kopieren, die ich ja irgendwie schon bezahlt habe, oder :)?
Und nein, ich raubkopiere nicht - Studentenlizenzen sind was geiles :)
 
Die Leute die den Crack nutzen werden das Update gar nicht erst aufspielen. Das Aktivierungssytem wird trotz des Patches in einigen Tagen bestimmt erneut geknackt.
 
@Painy: 1. Es geht um den Aktivierungszwang. Der Timestopper hebelt aber den Ablauf dieser Uhr aus, so daß man theoretisch NIE aktivieren muß. Alle Updates und Extras lassen sich aber trotzdem saugen und weitere Software einwandfrei installieren.
2. Der Patch behebt das "Problem" nicht. Die interne Uhr, man mittels Konsolenbefehl abrufen kann - ist NICHT wieder gestartet worden. Die Minuten laufen nicht ab und stehen seit Stunden noch auf dem gleichen, extrem hohen Wert.
 
Ich frag mich warum MS bekannt gibt mit welchem Update solche Cracks nutzlos gemacht werden. Denn so können die User die einen solchen Crack verwenden ja dieses Update gezielt auslassen. Theoretisch sollten zukünftig in allen Updates "Programmcodes" enthalten sein, die die Cracks untauglich machen.
Aber vielleicht war es ja wirklich nur Zufall :-)
 
Ich bin für die Cracks :-) mann muss doch erst mal Testen bevor man so nen haufen geld für Software ausgibt ____> bitte jetzt nicht ganz so ernst nehmen ^^
http://www.amazon.de/Microsoft-Windows-Vista-Ultimate-deutsch/dp/B000KCIA4Q/sr=8-1/qid=1170330582/ref=pd_ka_1/302-6290065-2225626?ie=UTF8&s=software
 
@vampimadi: Du kannst Vista ja ganz legal ohne Key 30 Tage lang uneingeschränkt testen. Daher ist dies kein Rechtfertigungsgrund für Cracks.
 
@vampimadi: Man kann den Testzeitraum sogar verlängern auf 120 Tage. Dazu gab es hier auf WF eine News.
 
Egal was alle jetzt schreiben werden, das ewige Spiel von Katz und Maus wird immer bestehen. Und glaubt mir eins: würde es Raubkopien nicht geben, würde es keinen Anreiz für Microsoft geben immer neuere und bessere (vielleicht auch sicherere) Versionen von Windows oder Sonstigem rauszubringen. Gäbe es keine Malware, Viren und Bot-Netze, Cracks und Raubkopien, so würden wir zu 100% noch bei Win-3.1 sitzen und über die schönen Fenster staunen.. Es gibt millionen von Rechnern mit einer legalen Lizenz, Bill verdient Milliarden, kümmert sich nicht um seine "Word-Lücken" und Ihr meckert?

Also: Crack hin oder her = Vom Menschen erschaffen, vom Menschen gehackt, von Bill gestopft, 5min später wieder gehackt..............

ps. es gibt bereits wirklich 5min nach der Veröffentlichung des "Updates" auch ein "Update" für den Crack. Viel Spaß beim Suchen!!!!
 
@Raphaelle: Software klauen ist für MS bestimmt kein Grund bessere Versionen zu entwickeln , woher soll denn das Geld dafür kommen wenn keiner das Produkt gekauft hat ?
 
@ Fantastic:Bisher geht es MS gut, uind konnte Mrd in Vista stecken (wers glaubt)
 
@Fantastic: cracken heisst nicht klauen. geht das in deinen trollschädel?
 
Ich brauche diese Sachen gar nicht, mein Vista ist legal aktiviert (MSDN-AA). Aber abgesehen davon: wenn jemand schon meint, er möchte Vista ohne Lizenz nutzen, dann würde ich halt in Kauf nehmen, alle 120 Tage neu zu installieren. Da wird Microsoft dann vielleicht nicht mal was machen können dagegen, weil ja alles mit Bordmitteln von Vista passiert, es also eine Art Testversion ist.
 
Wie war das? in china ist ein Rad umgefallen? Wer bezeichnet raubkopieren als |{4v4|13r5d3|1k7 ? Nun hört mir mal zu! Ich kann manche eurer Posts einfach nicht ab! "Ihr bösen bösen Raubkopierer" ach ja und "ihr bösen bösen Cracker" und "die Filesharer sinds" Sagenhaft! Als würde die Welt nur aus Raubkopierern, Filesharern und Bösewichten bestehen und darunter die arme kleine Minderheit an "guten Leuten", die sich mit diesen Ausgeburten der Hölle abkämpfen müssen.
Fakt 1: Vista ist resourcenhungrig Fakt 2: der Großteil der neuen Rechner wird mit Vista ausgeliefert Fakt 3: wenn ich mir auf einer 3 Jahre alten Rumpel ein Vista (kavaliers raubkopiert :) ) installiere, werd ich wohl nach ein paar Tagen entweder das Vista deinstallieren aufgrund Fakt 1 oder mir eine neue Rumpel zulegen, wo Fakt 2 zutrifft. Wer ausser Technis oder Bastlern setzt ein gecracktes OS ein? Der Aufwand, einen nicht verlausten crack zu bekommen und dann noch eventuelle Gegenmaßnahmen von M$ stehen absult nicht für einen "kommerziellen Einsatz".
 
@AcidCystor: Ich glaub, jemand, der überhaupt irgendwas auf dieser Welt als "|{4v4|13r5d3|1k7" bezeichnet, muss auf Grund seiner Sprache nicht ganz dicht sein...
 
@DON666:
Danke für die Antwort. Ganz dicht bin ich nicht, sonst würde ich nicht 1337 verstehen.
Alle laden Cracks und knacken Betriebssysteme und Applikationen MIT diesen Cracks, haben aber von leet speak (1337) keine Ahnung. Und solange das so ist, werden min. 80% der Leute, die sich einen Crack/Keygen/patch o.ä. für Vista laden der verlaust (mit Troj, malware) ist und statt sparen noch ihre Daten, die sie auf der zweiten Partition haben vernichten.
 
Bei windows ist das interesse so gross, dass es immer geknackt wird... Da hat MS keine Chance!
 
@nils16: stimmt ! man bedenke wie M$ groß geworden ist ...
sicherlich nicht dadurch, dass jeder Erdenbürger sich eine "originale Lizenz" gekauft hat.
 
@nils16: Nein, sonst würde Microsoft nicht (so schnell) Gegenmassnahmen ergreifen.
 
@swissboy:
Microsoft reagiert schnell - stimmt. Aber wenn sie das OS wirklich effektiv schützen wollten, dann hätten sie sicherlich andere Mittel in Erwägung gezogen.
Mich bewegen mehrere Tatsachen zu dieser Annahme - korrigier mich bitte wenn ich falsch liege: 1.Die Aktivierungshotline wartet nur auf den Satz "... nur auf einem Rechner..." weiter brauch ich nicht zu schreiben.
Also warum sollte man überhaupt eine gecrackte Version installieren ????
2. DMI Update -> wahrscheinlich auch selbsterklärend
 
Nehmen wir mal an ich hätte einen 54x Fachen Obstbrenner.
Und ich geh jetzt in den K+K und Brenne mir ein paar äpfel.
Wäre das illegeal? XD
 
@Clawhammer: m.E. nöö, solange Du die Äpfel nicht verkaufst, und sie selber ißt :D
 
ich hab noch nicht einmal 5% der rausgebrachten XP updates
laufen lassen.LOL
Also kann ich mit Vista auch solange laufen lassen.
Bis eine aktuelle Updates version draussen ist. :-)
 
@schniepel: Wegen Anwendern wie Du gibt es unzählige Virenschleudern im Netz.
 
kapier ich nicht.. kann man nicht vista einfach ungepatched installieren, cracken und dann irgendwann mal die updates einspielen? Wird doch bestimmt wieder update packs geben... diese Gegenmaßnahmen haben doch keinen Sinn.
 
@opoderoso: Gerade in der ersten Zeit sind Updates wichtig und beseitigen viele Probleme, daher ist dies eine schlechte Option.
 
@opoderoso: stellt sich die frage, was microsoft noch alles unter falschen, oder fehlenden angaben patchen darf. ich denke das ist eine grauzone in der sich microsoft befindet. wo kommen wir denn dahin, wenn microsoft dinge patcht, die gar nicht angegeben sind. da muss man aber grosses vertrauen haben.
 
Endlich wird etwas gegen die chinesischen Raubkopierer was getan. Wer ein neues Betriebssystem will, kann sich im laden das auch kaufen.
 
@jediknight: oder warten bis der nächste crack kommt
 
@jediknight: Jau, nur die bösen Chinesen raubkopieren Software.
 
@jediknight: Oder er läd sich einfach eine Linux Distri runter.. Da spart er sich den Gang zum Laden.
 
Crack hin oder her ihr glaubt ja nicht wirklich wenn es sowas nicht geben würde das die sachen billiger wären wer das glaubt der lebt in einer rosa roten welt muhhahahaaa
 
Ich habe jetzt mal aus reiner Neugierde mein Image mit einem "gecrackten" Vista wieder aufgespielt und alle Updates eingespielt. Dreimal dürft ihr raten was passiert ist: Nichts. Das System läuft nach wie vor einwandfrei. Gruß Ger(seine legale Version wieder aufspielend)com
 
@Gericom02: Ja, es läuft einwandfrei, nur ab jetzt nicht mehr ewig "30 Tage", sondern der Zähler läuft wieder rückwärts, d. h. Du hast jetzt nur noch eine - legale - Testversion, die nach 30 Tagen ihren Dienst einstellen wird.
 
@ DON666: Ach ne, und warum läuft es dann 2010 immer noch? Sind ja wohl paar mehr wie 30 Tage oder nicht? Gruß Gericom
 
@Gericom02: Naja, ich habs ausprobiert mit ner "2099er"-Version, und nach den Updates zeigt er mir jetzt noch 29 Tage an.
 
@Gericom02: Ich hoffe das WF sein Pflichten nachkommt und die User rauskickt die hier mit gecrackter Software ankommen und damit Prahlen.
 
@DON666: Die 29 Tage hat er mir schon eine Woche nach der Installation gezeigt. Mir isses übrigens Wurscht, war nur ein Beweis das das Update rein gar nichts macht. Jetzt läuft meine SB wieder. Das Image hebe ich aber trotzdem noch auf. Gruß Gericom
 
@Fantastic: und ich hoffe, dass du hier auch weiterhin nichts zu melden hast.
 
"slmgr -rearm" , geht das noch?
 
@nils16: vor dem punkt stand ich gestern auch... und ja es geht noch... d.h. man hat noch 90 tage zeit bis man vista kaufen muss... und ich werds tun... aber atm sind andere sachen wichtiger wie 2gb ram und tdu ^^
 
Danach kann ich ja ein registery key ändern, dann gehts wieder 3 mal... Dann wieder ändern... bis man tot ist, dann gehts nicht mehr...
 
Ich versteh das alles nicht...geiz kann es doch nicht sein oder...???...300, 400 oder 500 euro für eine graka, und das halbjährlich, einen 2000 euro und mehr rechner unter den tisch und dann zu geizig 200 euro für eine SB version auszugeben von der man auf lebenszeit was hat wenn man will...lieber eine strafe und ständige nervereien mit der software in kauf nehmen, naja, muss halt jeder selbst wissen...ich bin verheiratet, hab 5 kinder und verdiene mehr einen witz als lohn...aber ich hatte die 100 euro für die Home Premium übrig...komisch...aber für alle die , die es trozdem versuchen...wenn ich ein vista installiere, den key eingebe und aktiviere, dann davon eine image erstelle...kann man die nicht immer wieder draufspielen ohne sie jemals wieder aktivieren zu müssen...???...
 
@Tomtom Tombody: Könnte ne Einstellungssache sein. "Ich brauche Windows zum zocken aber es ist mir zu teuer" oder "Microsoft hat schon genug Geld" oder "Denen zeig ichs". Was anderes kann ich mir auch nicht vorstellen.
 
@Tomtom Tombody: Das ist ganz einfaches Unrechtsbewusstsein und Unverständnis darüber das Software entwickeln Geld gekostet hat und der laufende Support auch irgendwie bezahlt werden muss.
 
@Tomtom Tombody: Könnte aber auch damit zu tun haben das man "persönlich" keine Lust hat sich bei Microsoft erstmal anzumelden und freischalten zu lassen bevor man auf die Toilette geht in 20 Jahren und aus Sachen bequemlichkeit obwohl man Vista kostenlos verwenden darf über Studentendatenbank oder sogar über die Firma die Business-Version mit Key kostenlos laden kann lieber eine haben will die nicht alle halbe Stunde wer weiss was an Microsoft schickt und die das auch noch auf die eigene Person zurückverfolgen können.
 
@D3xter: Könnte auch sein das eine solche Einstellung zu Verfolgungswahn führt. Niemand hat MS nachgewiesen das so etwas stattfindet. Sicher, du mußt deine Software aktivieren, aber das geht auch per Fax oder Telefon. Du mußt kein Internet nehmen. Und wenn du Sorge hast das MS irgendetwas über dich erfährt dann installier eine Application Firewall und verbiete es allen Microsoft Prozessen Sachen ins Internet zu schicken. ___ Oh,und wenn man schon keine Lust hat die Software im Rahmen des Lizenzvertrags von MS zu nutzen dann sollte man auch so anständig und konsequent sein und es ganz lassen.
 
@ Fantastic: ms vertickt hier in deutschland illegale lizensen. nach deutschen recht müsste man windows auch nach ablehnung des lizensvertrages nutzen dürfen. denen fehlt ebenso das nötige unrechtsbewusstsein. was nun?
 
tut microsoft nicht immer so als hätte man alles unter kontrolle? seit xp ist das doch eher ein "running gag", oder?
 
@spreemaus: genau- und gleich werde ich deinen rechner fernsteuern. wenn microsoft wollte- würde schon morgen kein windows mehr laufen- wetten? mal im ernst- microsoft hat nie behauptet, das vista unknackbar wäre. man hat jedoch daran gearbeitet- es den leuten so schwer zu machen, das sich die umgehung nur mit einem unverhältnismäßig großem aufwand bewerkstelligen lässt- und das macht die raubkopiereri auf dauer unattraktiv.
 
Meine Güte, anstatt die ganze Zeit sinnlos cracks zu updaten könnte der zahlungsunwillige User doch gleich alle 30 Tage einfach das System neu aufspielen!
Das ist nicht illegal, da man keinen Key generiert und auch keine Lizenz "klaut"!
Eine 20 GB-Partition Vista alle 30 Tage erneuert ist ein minimaler Aufwand (20 min) und die paar Programme danach sind ja auch kein Problem...oder ein Image danach aufspielen!

Warum der ganze unnötige Stress?
 
@Authist: Kaufen hat noch weniger Aufwand. Damit sparst du dir das alles.
 
@Authist: Die Jungs wollen die geklaute Software dauerhaft nutzen , und allen anderen Gründe warum man lieber eine illegale Kopie einsetzt sind meist nur vorgeschoben und blanke Ausreden.
 
@ Fantastic: falsch. ich habe noch nie in meinem leben irgendeine software aktiviert. und das wird ich kenne eine menge leute die das aus gründen des widerverkaufswertes nicht tun. das du hier jeden kriminalisierst deren meinung nicht der firmenpolitik microsofts entspricht, wissen wir nun langsam.
 
MS hat Recht!
 
Bei solchen Antworten und Einträgen muss ich echt Lachen. Bin selber Entwickler und weiß wie es ist, wen eine Firma aufgrund des Saugens pleite geht.... Naja ich wünsch allen viel Spaß und ein reines Gewissen....
 
@Logitechi: Und Du kannst beweisen, dass gesaugt Versionen sonst alle gekauft worden wären?
 
@ mcbit: Die Internergeschädigte Jugend mit ihrem Totschlagsargument. Mit geistiger Reichweite von etwa 10cm.
Es ist unmöglich das zu "beweisen",weil ihr in diesem Punkt einfach nicht ehrlich seid, deshalb klammert ihr euch auch an dieses Argument. Der Normalfall: Ich kann mit XY nichts anfangen, brauche XY nicht, also kaufe ich XY logischerweise auch nicht. Oder: Ich will XY haben , brauche es, deshalb kaufe ich mir XY.
Nun ist da aber jemand, nennen wir ihn einfach mal klein Blödchen, also, der klein Blödchen, der will ein illegales XY haben ,ja, klein Blödchen läßt die ganze Nacht den Rechner an und morgens wenn`s XY komplett ist, dann freut sich klein Blödchen wie blöde. Dann sitzt klein Blödchen stundenlang am PC um XY zum Laufen zu bringen. Und dann läuft das XY auch und klein Blödchen kriegt sich garnicht mehr ein. Und klein Blödchen benutzt XY nun jeden Tag, ja, er verbringt viele schöne Stunden mit XY und möchte es garnicht mehr missen. Aber wenn klein Blödchen darauf angesprochen wird, das es nu nicht so dolle ist was er da tut, dann sagt klein Blödchen: Also Momääääänt! Deshalb würde ich XY doch noch lange nicht kaufen... An dieser Stelle breche ich jetzt ab, weil mir grad ein Bein abfällt.
 
@ Tacheles: Ich weiß nicht, was Du Schlauberger willst. Ich bin weit über 30 und habe 2 Windowslizenzen. Aber tatsache ist doch trotzzdem, das nicht jede kopierte Software ein entgangener Verkauf wäre. Das allein wollte ich aussagen, mehr nicht. Und wenn es unmöglich ist, zu beweisen, dann dürfen gerichte nicht danach richten. Jeder Mord muß nachgewiesen werden, bei Kopien kann man einfach hochrechnen. Die fehlende Logik Deines beitrages ist, wenn XY nicht so einfach zu beschaffen wäre, würden sich Blödchens nach Alternativen umsehen. Warum es nun Cool ist, Office 2007 zu haben, obwohl OO genauso leicht zu beschaffen wäre, weiß ich nicht. Aber keiner der Kiddies in den Filesharingnetzwerken würde Office kaufen. Mir geht es auch nicht ums Verteidigen der Sauger.
 
@mcbit: "wenn XY nicht so einfach zu beschaffen wäre, würden sich Blödchens nach Alternativen umsehen" Eben NICHT! Blödchen benutzt weiterhin sein illegal gecracktes XY! So siehts doch leider in der Realität aus (Stichwort Ehrlichkeit). Oder meinst du mit "einfach zu beschaffen" , das es nunmal kinderleicht ist sich ein illegales XY zu besorgen?? Selbst wenn MS nur 20EUR pro Lizenz verlangen würde, wird Blödchen weiterhin sein gecracktes XY benutzen und es sich nicht kaufen! Es wird doch jegliche Software, die nun wirklich nur ein Appel und Ei kostet, illegal gesaugt. Schau mal auf diverse Torrentseiten.
 
Dieser Patch wird doch hoffentlich nicht im zu erwartenen WF-Updatepack drin sein :-) ROFL
 
@mcbit: Ich hoffe doch sehr das sich MS etwas überlegt auch diese Supportmöglichkeit für illegal erworbene Systeme zu erschweren und einzuschränken.
 
@mcbit: der tag wird kommen wo in der EULA steht das keine andere site wie http://windowsupdate.microsoft.com/ updatepacks etc anbieten darf, ich freu mich drauf.
 
@Fantastic und rotti1970 : Ihr beide erkennt nen Witz nicht, wenn er Euch in Arsch beißt, oder?
 
@mcbit: vielleicht hast du es noch nicht gemerkt. unser troll möchte gerne jeden kriminalisieren der anderer meinung ist. der ist gekauft und man sollte ihn komplett ignorieren.
 
@jediknight: Klugscheisser, ich hab eine SB Version von Vista Ultimate gekauft, überrascht?
 
Mal ganz im Ernst Leute: Denkt ihr wirklich MS stört das Raubkopieren wirklich so doll??? Ich glaub das nämlich nicht, denn dadurch wird der Bekanntheitsgrad und der "Hype" nur noch größer und früher oder später kaufen die meisten Raubkopierer sich die Software auch (zu humanen Preisen natürlich...siehe Office 2007 Professional)......................................................MS verdient doch nicht an euch SB Käufern! Sie verdienen an großen und mittelständischen Firmen und vor allem an den ganzen OEM Versionen die mit den neuen PC's mitverkauft werden!
 
Wenn ich ehrlich bin hat mich Vista nich wirklich begeistert...
Schon allein der Preis ist total übertrieben und das bei einer solchen Monopolstellung.
90 EUR für Home Basic OEM Version... Na toll... Beim wechsel vom Mainboard warn
die 90 EUR umsonst und so viel mehr als XP bietet mir die Vista Home Basic auch nicht. Die Home Premium OEM kostet ca. 115 EUR... na toll was hab ich davon? Vista mit AERO Style und genauso wie die Home Basic ohne Dual Core Unterstützung.
Gut die Business und höhere Versionen bieten mir dann Dual Core Unterstutzung und das neue AERO Style und nochn bisschen mehr... OEM version kostet 189 EUR (Ultimate für alles was man braucht) schön und gut... nur wenn ich Mainboard wechsel is das auch wieder Wertlos... Gut dann mal die Update Version von Vista Ultimate... schön und gut 420 EUR beim MediaMarkt um die Ecke... Schön damit hätt ich jetzt alle nötigen Funktionen und es würde laufen... NUR: Wer hat so viel Geld für ein Betriebssytem übrig? Schon gleich als Schuler usw.
Wie immer will Microsoft für ihren C R A P nur übertrieben viel Geld... bis sich das ändert bleib ich noch bei XP.

mfg
DArkus
 
@Darkus: was heist hier noch bei XP ,denn must du es immer bleiben.die preise werden sich wenn überhaupt minimal nach unten bewegen.
 
@Darkus:

"wie die Home Basic ohne Dual Core Unterstützung"
- wo hast du den quatsch her? natürlich wird das unterstützt auch Quardcore usw., es werden nur keine 2 CPUs auf einem Board unterstützt also mit 2 Sockeln, mit Dualcore hat das nichts zutun!
___________________________________________________________________

"nur wenn ich Mainboard wechsel is das auch wieder Wertlos..."
- warum, ist es für dich zu schwer die aktivierung ein zweites mal druchzuführen, 10 mal gehts übers Web (nur ein paar Mausklicks), danach unendlich übers Telefon
___________________________________________________________________

Vista als SB kostet das fast gleiche wie XP z.B. XP MCE 2005 ca. 115 Euro/Vista Home Premium ebenfalls ca. 115 Euro (da ist das MediaCenter mit drin) und wenn dir XP gefällt bleib doch dabei!
 
Was heist denn hier Crack, braucht man für Vista doch garnicht, reicht doch das Datum vor der Installation ein paar Jahre Vorzustellen z.B. auf 2099 dann läuft es doch lange genug
________________________________________________

nicht jeder der das macht oder einen Crack benutzt hat auch automatisch keine Lizens, die meisten wollen ja einfach nur die unsinnige Aktivierung umgehen da sich das dann später besser verkauft und wenn man erstmal über Tel. aktivieren muss wirds nervig wenn man öfter aufrüstet - kennne jedenfalls keinen der sein Win aktiviert hat obwohl es die meisten Original haben, ausser XP war bereits drauf und vom Hersteller aktiviert
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles