Microsoft weist Bericht über neue Word-Lücke zurück

Microsoft Vor einigen Tagen berichteten wie über eine weitere Sicherheitslücke, die von Symantec in Word 2003 gefunden wurde. Angeblich ist es möglich, Schad-Code einzuschleusen, in dem ein Word-Dokument mit einer Variante des Trojaners Mdropper.x präpariert ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Tja, der nächste/übernächste Patch-Day wird's zeigen.
 
Nichts als Ausreden und die Darstellung eines Versagens seitens Microsoft. Inzwischen gibt es mind. 5 offene Lücken in Word die bereits ausgenutzt werden. Und Microsoft hat es bis heute nicht geschafft diese zu beseitigen. Stattdessen streitet man lieber darum ob die letzte Lücke nun seit einer oder 5 Wochen bekannt ist.
 
@Großer: Wenn es so ist wie von Microsoft dargestellt, hat Microsoft auch das Recht dies klarzustellen, soviel Fairness muss sein.
 
@ swissboy: Können sie ja auch machen, nur sollten sie mal anfangen zu fixen.
 
wann wird es mal ein M-soft Programm geben ohne fehler oder zumindest dass der fehler nach einem update - Patch behoben ist und nicht wie bei word oder vista oder xp oder ...............
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen