Vista: Spracherkennung mögliche Sicherheitslücke?

Windows Vista Im Internet machen derzeit Berichte über eine mögliche Sicherheitslücke in Windows Vista die Runde, die mit der integrierten Spracherkennung zusammenhängt. Angeblich ist es möglich, über die Audioausgabe von Vista Befehle auszugeben, die dann von ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mir fehlt da irgendwie die Tragik :) Selbst wenn irgendwer zufällig eine Audiodatei mit diesen Befehlen abspielt und Lautsprecher mit Mikro angeschlossen hat ist immer noch die UAC im Weg. Und wer die abschaltet ist selber Schuld :)
 
@iLoki: Stimmt. Und noch dazu kommt, daß Microsoft nicht die einzigste Firma ist, die eine solche Software auf dem Markt gebracht hat. Diese "Sicherheitslücke" hätte dann jede Spracheingabe Software.
 
@iLoki: Bei Deiner Aussage mit dem Abschalten der UAC kann ich Dir nicht wirklich Recht geben. Ich habe die UAC bei mir jetzt abgeschaltet, weil es mir einfach auf die Nerven geht, bei jeder Tätigkeit zweimal zu bestätigen, dass ich diese auch wirklich ausführen möchte. Gerade beim Installieren / Administrieren von Vista stört das erheblich und hält einen auf. Vielleicht schalte ich die UAC aber wieder ein, wenn ich Vista fertig eingerichtet habe.
 
@iLoki: Ist doch klar, das sich die Medien nun wie eine reudige Hunde auf Vista werfen *g* Habe nichts anderes erwartet. MfG Gothie
 
@futuro: So hab ich es jetzt auch gemacht - da im Moment die Gefahr vor Viren etc. auf Vista ja nun noch nicht so gross scheint, ist das auch kein Problem - später hängt man dann vielleicht den Rechner eher vom Netz, schaltet die UAC wieder an und hängt ihn wieder rein. Beim normalen Arbeiten stört das Teil eignetlich gar nicht. Er meckert dann halt nur noch, wenn man auf C: rumschreiben will (was man ja sowieso nicht sollte), wenn ein Programm mies programmiert wurde oder wenn man in der Systemsteuerung rumspielt. Die UAC Prolematik wird sich auch dann gelöst haben, wenn die Rechner mal eingerichtet sind - leider werden dann viele 'Experten' das Teil schon abgeschaltet haben und so weitermachen, wie unter XP. Das ist halt der grosse Fehler, den MS damit begangen hat.
 
Bleibt noch die Frage wie die Audiodatei ohne zutun geladen werden soll :-) Ich hab ehrlich gesagt mehr Angst vor dem was meine Frau sagt, als das von meinem PC *g*
 
Vll kommen ja solche befehle dann auf anderen frequenzen die zwar der pc (vista) versteht aber nicht der mensch. und wenn das sicherheitskonto deaktiviert ist würds gehn. aber der 0810 anwender lässts eh an von daher belanglos.
 
@1+3+3=7: genau, vl wird der pc aber auch von außerirdischen gehackt. Diese spielen, dann ihre eigene Spracherkennung auf und lassen über die boxen sätze spielen, die der anwender gar nicht verstehen kann, weil es halt in außerirdisch gesagt ist =) sorry, nicht bös gemeint. Aber bevor dieses Szenario eintrifft ist es eher wahrscheinlich, dass sich jemand -ganz klassisch- bei dir einhackt =) Außerdem ist das eine Spracherkennung, man müsste ihr theoretisch beibringen das unhörbare gefiepe als befehl zu interpretieren.
 
@ reaper2k die wahrscheinlichkeit ist doch das ein alien einen rechner hackt. *fg* aber ehrlich das wahr mal keine meldung. und die uac nicht abschalten und wenn dann bevor der rechner ins netz geht und vor den ins netz gehen und installieren von fragwürdiger software wieder einschalten. immer dran denken Programmierer sind gemeine menschen. *fg*
 
Jaja... Spracherkennung kann soo sicher sein. :)
http://ars.userfriendly.org/cartoons/?id=20010322
 
Sagen sie laut: "Format C:" :-)
 
Naja, Lautsprecher und Mikro sind NICHT nötig.

Wenn beispielsweise bei SK der Creative-Reihe der Input auf "What you hear" steht kann man das Ganze schon wesentlich einfacher und vor allem genauer bewerkstelligen.
 
Ich habe mich sowieso schon gefragt, warum man nicht die Ausgabe des PCs bei der Spracheingabe herausfiltern kann. Weniger aus Sicherheitsgründen, aber um zum Beispiel die Sprachsteuerung zu nutzen, wärend man Musik hört. Der PC weiß ja was er ausgibt. Die neue Sprachsteuerung in Vista funktioniert nämlich beeindruckend gut, aber eben nur solange man keine Musik/Filme nebenher laufen lässt.
 
Die Spracherkennung von Vista schien mir sowieso gefährlich nach dem ich dieses Video gesehen hab: http://tinyurl.com/33bt3v
 
@omg123: was du gesehen hast ist eine geschnittene version der demonstration. schau dir das mal bis zum ende an: http://youtube.com/watch?v=kX8oYoYy2Gc
 
Wenn ich einen PC angreifen wollte, dann garantiert nicht so. *kopfschüttel*
 
dieses ist reines FUD
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen