AMD macht bei Desktop-CPUs gegen Intel Boden gut

Prozessoren Trotz Intels vollmundiger Ankündigungen und einem harten Preiskampf mit AMD, scheint der Konkurrent zumindest im Bereich der Desktop-Prozessoren besser da zu stehen. Zwar musste AMD vor kurzem einen Gewinnrückgang vermelden, doch der Marktanteil bei ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Freut mich zu hören, denn keine Konkurenz führt zu überhöhten Preisen beim Produkt :(
 
@ZephiriS: erstmal richtig. aber das was amd macht geht an die firmen substanz sie machen ein preisdumping und bauen so ihren marktanteil aus. das problem ist aber anderst als bei software sind prozessoren halt beim nächsten system wieder wählbar bei software haste noch den vorteil das sich die user daran gewöhnt haben der support ganz darauf eingestellt ist usw. sprich beim wechsel von x auf y fallen kosten für schulung usw an da überlegt man es sich zweimal ob man umsteigt bei prozessoren ist das anderst.
 
@ alien27m :

naja wenn man wechseln will muss man aber das Board wechseln also bleiben viele dann doch lieber dabei und wechseln zu höheren CPU flotteren AMD, oder warten auf den K8L bzw. Quardcore
 
Naja, wenn man die Preise derart drückt, und Dell für Server CPUs gewinnt, dann lassen sich auf diese Weise sicher einige Prozent holen.
Ob man auf diese Weise allerdings einen gewinn macht ist eine völlig andere Frage, und für mich steigt AMD immer weiter ab, auch wenn sie die Zahlen durch "fast-dumping" drücken, und so doch noch den ein oder anderen Käufer finden.
 
@.omega.:

was heisst AMD steigt immer weiter ab? Intel lag die letzen Jahre immer zurück, AMD hat innovationen wie 64Bit, Cool&Qiet gebracht, wenn dann steigt Intal ab, liegen im Moment zwar vorn aber warte erstmal bis der K8L kommt und/oder die ersten echten Quardcore von AMD kommen un nicht nur 2 nebeneinander laufende Dualcores wie bei Intal - wenn dann richtig!____________ausserdem besteht ein System nicht nur aus einer CPU und hängt ja auch vom einsatzgebiet hab, für meinen HTPC hab ich mir einen X2 4200+ EE geholt da steht der Lüfter selbst bei Aufwendigen dingen still (mir ist noch nicht aufgefallen das der mal anlief) und man hat mehr/günstigere/besser Ausgestattete MATX Boards zur auswahl als beim C2D, die CPU´s sind für die meisten eh völlig überdimensioiert, da kann AMD sich doch Zeit lassen und ein vernünftiges/ausgereiftes Produkt bringen
 
Intel hat im Moment trotzdem bei der Leistung der neuen C2D Prozessoren die Nase vorn. Bin wirklich gespannt, wann AMD da aufholen kann.
 
@iLoki: ich hätte es damals auch nie und nimmer für möglich gehalten, dass die P4's jemals besser werden... Aber mit der Einführungs des C2D musste Intel einiges ändern, um wieder nach vorn zu kommen. AMD dagegen muss nicht die komplette Prozessorarchitektur überarbeiten, sondern nur verbessern. Denn die A64's sind schon verdammt gut...Und kommt jetzt nicht mit Fanboy-Geschwafel-ich kann beide Firmen ab, auch wenn ich momentan nen A64-X2 nutze.
 
@iLoki: Aber auch nur im Highend Segmend.Außerdem muss man hinzufügen das die C2D Prozis noch nicht alle verfügbar sind und ich gehört habe das die ersten C2D CPUs probleme mit der Taktregelung haben.
 
@iLoki: naja, im oberen segment schon. aber bspw. ein c2d 6300 und ein x2 4600 sind ungefähr gleich schnell und kosten auch ungefähr das selbe. dann sind die a64-boards teilweise günstiger. dafür aber der ddr2-800-speicher nicht so günstig. jedem das seine. ich finde es jedenfalls gut, dass die amds doch weniger strom verbraten als die intels (laut diverser tests). tdp ist nicht alles
 
@Clawhammer: Wie kommst du auf die Idee das alle C2D CPUs nicht verfügbar sind, ich weiß zwar nicht woher du diese Flaschinformation hast, aber bevor du sowas behauptest würde ich mal bei guten Online Shops oder Geschäften nachschaun. Du würdest draufkommen das du jeden bebkommen würdest schau mal auf www.ditech.at die haben da jeden auf Lager.
 
@Olli24689: Keine Angst ich komm nicht mit Fanboy-Geschwafel, ich bin in Sachen Prozessorhersteller ziemlich neutral.
@Clawhammer: Das Problem mit der Taktregelung dürfte stimmen, denn obwohl ich SpeedStep ausgeschaltet habe sinkt der Multiplier. Aber als ich dann zusätzlich C1E deaktiviert hab blieb er konstant auf dem eingestellten Takt.
 
Also seit dem AMD64 bis vor dem C2D lief es für AMD doch recht gut wiso meinst du das die absacken?
 
"AMD im vierten Quartal 2006 seinen Marktanteil bei Desktop-CPUs von 24,4 auf 29,1 Prozent ausbauen konnte. Dadurch ging Intels Anteil am Gesamtmarkt von 76,0 auf 74,4 Prozent zurück"
______________________________________________________
Wieviel Marktanteil hat Intel im Vergleich bei Desktop-CPUs gehabt und wieviel AMD am Gesamtmarkt?
So, wie es jetzt dasteht, kommt das ganze etwas schwammig rüber meines Erachtens, denn es gibt nicht nur AMD und Intel, sondern auch Via und diverse andere CPU-Hersteller.
 
@ffx: Ich glaube aber, Via&Co sind fast zu vernachlässigen und eher für Spezialanwendungen. Ich würde bei dem Marktanteil an ca. 1% oder darunter tippen.
*edit* es ist ziemlich durcheinander. AMDs Anteil ist NUR für den DesktopMarkt angegeben und bei INTEL der Gesamtanteil.
Laut einem Bericht der APA(3.Q.06) über den x86-Prozessormarkt steht: Intel:76,1%-AMD:23,3%-Rest(Via,..):0,6%
 
@pbaumi: Schon klar, dass der Anteil gering ist. Was mich aber stört, ist die Formulierung, dass man einen Ausbau des Marktanteils bei Desktop-CPUs als Grund anführt, dass Intel's Gesamtanteil sinkt. Und die 2% Zunahme auf dem Servermarkt? Naja... irgendwie blick ich da nicht wirklich, was die News nun vermitteln soll, da Desktopmarkt sicherlich etwas ganz anderes ist als der Servermarkt und die Prozentangaben doch einigermaßen irritieren :)
 
An die Hardware Profis: Welchen CPU würdet ihr bei einem Laptop um ca. 1000€ kaufen? Ist AMD eine Alternative zum CD bzw. C2D (wobei ich da eher Richtung CD tendiere) ? Wenn ja - welchen AMD würdet Ihr empfehlen? Danke...
 
@pbaumi: Welche CPUs stehen dem zum vergleich?
Also im mittelbereich kannst ruhig zum AMD greifen aber im High-End Segmend empfehle ich dir einen C2D.
 
@pbaumi: Ich hab hier 'nen Turion 64 X2 drin und der läuft wie 'nen Uhrwerk :) Und wenn Intel, dann den Core-2-Duo, denn Multicore ist die Zukunft :)
 
@Clawhammer: Keine Ahnung - Alles aktuelle?
@ffx: Also der Core Duo ist ja auch Multicore, verbraucht aber weniger Strom als der C2Duo und hat nicht um soo viel weniger Leistung.
Ich habe gerade einen C2D E6400 als Standrechner vor mir und bin auch total begeistert. Nur beim Laptop will ich ja sowieso nicht spielen. Multimedia(Video, TV, Musik) und Arbeiten (hauptsächlich Office, vielleicht Gimp, ...)
 
@pbaumi: Core 2 Duo ist da momentan wohl ne gute Wahl. Achte aber nicht nur auf den Prozessor, sondern auch auf die Grafik-, und RAM-Ausstattung. Darauf das die Grafikkarte kein On-Board-Chip ist, und auch keinen "Shared Memory" verwendet sondern über eigenen RAM verfügt. Wenn man mit dem Gerät gar nicht spielen will dann reicht auch ein 600€ Gerät, daher gehe ich einfach mal davon aus das du mit dem Gerät auch zocken willst.
 
@pbaumi: Bringt mir nicht die Plattformen durcheinander... was im Desktopsegment ein C2D (Allendale/Conroe) ist, hat mit dem Notebookprozessor C2D (Merom) nur grundlegendes und dieselbe Werbeabteilung gemein. Der C2D (Merom) bringt im Gegensatz zu seinem Vorgänger Core Duo(Yonah) mehr leistung pro Takt (laut THG bis zu 40%, realistisch etwa 20%), kann ergo im normalen Betrieb niedriger Takten und spart so Strom. Es gab mal einen Vergleichstest zwischen den Turions und Core Duos vor nem halben Jahr, in dem die Grundtendenz etwa so war: voll belastet sind beide in ihrem jeweiligen Preissegment etwa gleich schnell, bei den Highendern hat der Turion leichte Speedvorteile. Dafür halten die Centrinos im Akkubetrieb deutlich länger. Und das ist der Knackpunkt. Es gibt kaum Bussinessnotebooks mit Turions, da dort auch Betriebsdauer wichtig ist. Wer sich aber das Ding als Desktopersatz uind zum zocken holt, für den ist der Turion interessant, da dann der Stromverbrauch nebensächlich ist sowie die thermische Belastung und der etwas geringere Preis zum Tragen kommt. Thema Graphikkarte: nichts killt einen Akku schneller als eine dolle Graphikkarte, auch wenn Du sie noch so runterregelst. Wenn Du Wert auf Laufzeit legst, dann entweder ne Lowendkarte oder am besten gleich eine in den Chipsatz integrierte Lösung. Wenn Dir das egal ist und Du hauptsächlich zocken willst, dann schau, was Dein Geldbeutel hergibt. Soweit ich weiß, sind die großen nVidias derzeit die schnellsten mobilen Lösungen.
 
@Stamfy: WOW - vielen Dank für die Info - Ich hab mir erst vor 2 Wochen einen neuen Standrechner gekauft und bin beim Laptop jetzt durch die gleichen Bezeichnungen auch von der gleichen CPU ausgegangen. ____________ Der Lappi ist für eine Freundin als Desktopersatz und soll v.a. als Multimediastation dienen (inkl. DVB-T Empfang...) und sollte möglichst am aktuellen Stand sein. Akku ist also nicht soo wichtig________ Ihr schreibt jetzt alle sehr viel von den Core Duo - Was ist jetzt mit den AMD??? Sind die gar nicht konkurrenzfähig? Und wenn ja, welchen soll ich dann nehmen?
 
*edit* das war grad kompletter blödsinn :-) __> delete
 
@pbaumi: Ja, die höhere Wärmeentwicklung ist bei Desktopersatz ja ziemlich egal, der liegt dann ja selten auf dem Schoß. Den DVB-T-Tuner würd ich per USP oder Expresscard/PCMCIA-Slot nachrüsten, sonst bist Du auf diese Multimediamonster für schweineviel Geld festgelegt. Bei ASUS und Samsung findest Du nen Haufen qualitativ ausreichender Notebooks für das Geld - allerdings 15,4", die 17" sind etwas oberhalb der 1000 Eurogrenze angesiedelt. Das Samsung R40-T5500 Cinoso gibt es grad für 900 Euro, das dürfte voll ausreichen, wenn Du nicht grad spielst.
 
@pbaumi: Ich kann den Turion 64 X2 TL-52 sogar sehr empfehlen. In Verbindung mit einer midrange GPU inkl 128~256 MB eigenem Speicher (kein shared, Turbocache oder Hypermemory!!!) stellt dieser Prozi einen gesunden Kompromiss aus Leistung und niedrigem Stromverbrauch dar. 1~2 GB RAM sowie eine 80~100 GB Festplatte sollten das Angebot abrunden, um einen guten Allrounder zu haben.
======================
MT und ML-Turions sind Einkerner-Turions. Diese sollte man heute nicht mehr unbedingt nehmen.
 
@ffx: Sorry für mein letztes Post, hatte mich total verlesen.
Meine Entscheidung wird zwischen TL-52/56 und T5500 fallen.
Vielen Dank für eure Hilfe!
 
@pbaumi: ich bin stolzer besitzer eines amilo xi 1526 und sehr zufrieden gute ausstattung aber ehr als deskersatz den als mobiles gerät. der mobile einsatz liegt bei 10% und darunter. also er hat noch einen core duo mit 1,83 ghz 1 gb ram ne gforce (brauche ich weil ich ab und zu mit opengl zu tun habe und andere graphikanwendungen die einen 3d beschleuniger brauchen) der rest 17 zoll dvd fw usw. okay 1300€ sind halt für den bereich schon heftig.
 
Irgendwie stimmen die Zahlen nicht. 29.1 und 74,4 ergibt 103,5% was völliger unsinn wäre denn ein Marktanteil kann nur 100% sein Selbst die Vorgangszahlen ergeben eine Differenz von 0,4% über 100%.
 
@andreas726: AMD Marktanteil bei Desktop-CPUs 29,1 Prozent.
Intels Anteil am Gesamtmarkt 74,4 Prozent.
Zu beachten sind die Wörter Desktop-CPU und Gesamtmarkt...
 
@andreas726: siehe o6 re:3 ... musste auch 2x lesen!
 
Der Begriff "Desktop" schließt hier wohl die Notebooks mit ein und meint alles außer Workstations, Server und Embedded Systems? Eigentlich hieß Desktop ja auf dem Schreibtisch und Laptop auf dem Schoß. Verständlicher wäre hier wohl "Consumer-" oder "Heimanwender-Markt" *klugscheiss* :)
 
War ein AMD User habe aber auf Intel umgeswitched da die Conroe Prozessoren deutlich mehr Leisten als die Dual Cores von AMD
 
@Hakan: Bis Du Dir ein X64 OS Installierst, siehe hier im Forum Thread: "32Bit oder 64Bit?"
 
und amd legt noch n 200mhz schippchen drauf...
5600 (2,8ghz)....für satte 500 ocken.damit dürfte amd mit intels 6600er gleichziehen...bzw überholt haben
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.