Vista: Britische Grüne warnen vor Folgen für Umwelt

Windows Vista Die Grüne Partei Englands warnt derzeit vor den Folgen, die ein Umstieg auf Windows Vista ihrer Meinung nach für die Umwelt haben könnte. Vista könnte ihren Angaben zufolge zu einem massenhaften aufrüsten und ausmustern von Computern führen, die ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also jetzt reichts aber langsam mit dem rumgemecker. Für was will man Microsoft denn noch die Schuld geben? Die grüne Partei sollte sich mal vor Augen führen dass keineswegs so viele PCs weggeworfen werden müssen. Man kann Vista auch drosseln und auf alter Hardware betreiben. Aber was die können kann ich auch: Ich warne davor die Grünen zu wählen. Die machen das Benzin teuer, treiben Ekektronikpreise in die Höhe und wollen das alle nur noch mit dem Bus und der Bahn fahren. Autos werden abgeschafft. Außerdem wird der Strom teuer weil nur noch Windkraftanlagen gebaut werden und alle Atomkraftwerke in zwei Jahren abgeschaltet werden. So,jetzt hab ich auch mal unqualifiziert rumgelabert und möchte dafür auch ne News haben: "DennisMoore warnt davor die Grünen zu wählen"
 
@DennisMoore: Wobei dann Vista den einzigen Vorteil/Neuerung (DX10 und Aero)den es gegenüber XP hat einbüsst und sich somit selbst abschafft. Also ist drosseln Moppelkotze.
 
@sreveth: Warum wird Vista nur auf die Oberfläche und DX10 reduziert? Ach ja, weil es viele nicht mal selbst getestet haben und/oder sich nicht mit allen Neuerungen vertraut gemacht haben, aber trotzdem irgendwas dazu schreiben wollen ! Sorry, hatte ich vergessen. Leider steigt mir bei dieser Art Kommentar immer die Moppelkotze hoch, weshalb ich auch drauf antworten muß.
 
@DennisMoore: Tut dir die Wahrheit so weh, dass du so jämmerlich auf Kindergarten-Niveau rumheulen musst? Fakt ist: Vista braucht in einem ökologisch untragbaren Verhältnis mehr Hardware-Leistung für weniger Software-Leistung. Und wer sic über die Features von Vista informieren sollte bist wohl du... schon mal informiert was Vista alles nicht mehr hat was XP noch hatte? Hast du mal wirklich die Neuerungen gelesen? Buzzwords und absolut belangloses. Vista wird nicht zu Unrecht auf DX10 und Aero reduziert.
 
@DennisMoore: lol. Sehr geil^^ Ja ich weiß auch nicht warum die so rumheulen - sollen sich doch die ärmeren freuen wenn die alten PCs ausgemustert werden, gibts bestimmt auch spendenwillige, die die Rechner an die Armen spenden. Und DANN können die Linux draufballern und damit glücklich werden. Vista: Umweltverschmutzung^^ hehe... naja mal so formuliert werden sicherlich viele Leute das neue Vista testen wollen, dadurch länger am PC sitzen bleiben als gewöhnlich - dadurch wird mehr Energie verbraucht und durch die Erstellung der Energie die Umwelt verschmutzt. Andererseits können die Leute, die gerade Windows Vista testen während sie das tun kein Auto fahren und damit die Umwelt belasten. Jetzt müsste man natürlich mal durch unabhängige Studien ergründen was Prozentual mehr ausmacht. Oh man... so viel Text für einen kommentar ... und irgendwie sehe ich es als verschwendung an ^^
 
@Ratedochmal: Ich weiß sehr genau welche Features Vista hat und welche nicht. Ich frag mich allerdings worauf du deinen "Fakt" stützt. Das einzige was Vista mehr als XP braucht ist RAM und Festplatenspeicher. Deswegen muß man alte Computer nicht wegschmeißen. Die neuen Features von Vista stecken übrigens nicht alle in der Oberfläche sondern meist unter der Haube. Genau deshalb kann man Vista nicht auf die Oberfläche und DX10 reduzierern. Und mein "Kindergartenniveau" könnte man auch als "Sarkasmus" bezeichnen. Dazu muß man das aber erstmal so verstehen können.
 
@Ratdochmal: "Vista braucht in einem ökologisch untragbaren Verhältnis" Ich glaub du meinst das Wort "ökonomisch" ^^
 
Ich lese bei fast jedem nurnoch Parolen , Winfuture sollte langsam mal ein paar techn. detaillierte Tests mit Vista machen damit jeder mal etwas lernt. :)
 
@Executter: Nein, s war schon ökologisch gemeint. Denn Ökonomie hat mit dieser News nicht viel zu tun. @DennisMoore: Microsoft hat mit Vista zumindest versucht Funktionen und Look'n'Feel von allen anderen zu kopieren... was auch nicht wirklich verwerflich sondern in der Branche normal ist. Der Punkt ist die schlechte Umsetzung. Das rudimentäre Look'n'Feel von Aero benötigt erheblich mehr Leistung als andere Lösungen. Und daher auch die Beschwerde. Vista wird nun einmal Zwangsverteilt und daher wird es sich nicht vermeiden lassen, das dutzene Millionen von neuen Rechnern mit Vista unters Volk kommen. Nicht nur dass diese einen höheren Verbrauch haben und funktionsfähige Rechner ausmisten, die ökologischen Folgekosten sind einfach zu hoch. ... Es gibt ausreichend Artkel die beschreiben was sich 'unter der Haube' getan hat. Sorry, es ist absolut ernüchternd was dort in all den Jahren bei all den Entwicklungskosten heraus gekommen ist. Selbst verblendete und naive Windows Fanboys sollten erkennen, dass die Kosten die produziert wurden und noch immer werden in keinem Verhältnis mit dem Ergebnis stehen. Oder anders ausgedrückt: Andere entwickeln zu deutlich geringeren Kosten in deutlich weniger Zeit deutlich mehr.
 
@Ratedochmal : Das ist eindeutig falsch was du hier erzählst, Aero macht auf ein und demselben System weniger als 5W Energie-Mehrbedarf im Gegensatz zum XP-Luna aus. Sun looking glass benötigte 20W mehr als XP-Luna . Die vermeintlichen Windows Fanboys können wenigstens mit Messgeräten umgehen , bei dir kommen nur haltlose Parolen.
 
@Ice-Tee: Gerne werde ich konkret und ergänze nochmal ein bißchen: Suchfunktion aufgebohrt (in Kombination mit Indexdienst), Neues Treibermodell (Weniger Schichten zwischen Soft- und Hardware), PatchGuard, Neue Assistenten für Einsteiger und Fortgeschrittene zu fast allen Systemeinstellungen, ReadyBoost, Unterstützung mobiler Geräte (PDA, etc. -> Mobility Center), einige hundert API-Änderungen und neue APIs (die zähl ich bestimmt nicht alle auf) und natürlich hat Vista in etlichen Bereichen komplette Neuentwicklungen drin, z.B. einen neuen Netzwerkstack. Man sollte es also unterlassen Vista nur auf die Oberfläche und DX10 zu reduzieren.
 
@Ratedochmal :

Aero entlastet die CPU, da das jetzt die Grafikkarte übernimmt und nicht mehr über die CPU läuft ausserdem läuft Vista auf aktueller Hardware spürbar schneller als XP (zumindest meine Erfahrung) und mehr Strom wird da auch nicht gezogen (zumindest nur unwesentlich mehr), ich glaube auch nicht das du Vista schonmal getestet das, da ist einiges neu und die Bedienung ist besonders für Anfänger stark vereinfacht - und die Anforderungen sind auch OK, ich kenne keinen Rechner wo Vista nicht mehr laufen würde, jeder billig/Standart PC übertrifft die mindestvorraussetzungen bei weitem
 
@DennisMoore: Die Suchfunktion aufzubohren ist ja nun DAS Feature! Mal so zur Erinnerung, das sind Überbleibsel aus dem WinFS-Projekt, welches ja nicht ohne Grund eingestampft wurde. Der Applaus zum "neuen" Treibermodell hält sich bei mir auch in Grenzen. Wer mit Musik am PC zu tun hat weiß jetzt schon, was das an Problemen nach sich zieht. Ich erinnere in diesem Zusammenhang nur an das EAX Disaster bei Creative, nur um mal einen Vorgeschmack zu geben. PatchGuard ist was feines. Jetzt sollte mir nur noch jemand erklären, wieso ein Kernel im Ring 0 als Microkernel überhaupt sowas braucht, wenn man doch schon bisher mit signierten Treibern und CodeExecutionBit auf CPU-Ebene arbeitet. Ach ja, und geknackt wurde das Teil AFAIK auch schon. ReadyBoost ist jetzt schon ein Rohrkrepierer, weil die meisten Flashlaufwerke offenbar nicht schnell genug sind und an sich der Vorteil bei wenigen Sekunden liegt. Seltsam, ich starte meinen PC genau 1x am Tag. Da interessieren mich 3 Sekunden mehr oder weniger nicht die Bohne. Die Unterstützung mobiler Geräte war bisher die Angelegenheit der Herstellertreiber. MS hat hier IMHO gegen ein Debakel vorgesorgt, weil die Hersteller sicherlich nicht in Scharen ihre Treiber von MS signieren lassen wollen. Neue APIs gibts natürlich. Aber schauen wir mal genau hin. WinFX hieß vorher mal .NET v3.0. Hui, alles ganz neu und speziell für Vista entwickelt, oder vielleicht doch nur ein Schachzug der Marketingabteilung? Auch sei noch der schöne Satz angefügt: Masse ersetzt keine Klasse. Einige Features rufen die Kartellwächter aller Welt wieder auf den Plan: Backup and restore, drive / FS encryption. Gibts alles schon. Wenn MS das neu entwickelt hat sind die selten dämlich. Normalerweise kauft man dieses Know How ein. Früher hat man das auch bei MS so gehalten. Die Neuentwicklung Netzwerkstack muß sich auch erstmal beweisen. Tja, und dann war da noch DirectX 10. Dieses Konzept ist nicht ohne Grund schon einmal gescheitert. Das war ja gerade der Grund für die Erfindung von DirectX. :D Auf Linux hat diese Art der Trennung der Schichten dazu geführt, das heute immer noch so gut wie alle Spiele für MS erscheinen. Im großen und ganzen sind die wenigen echten Neuerungen aber nicht schlecht - sofern man sie denn überhaupt nutzt. Alleine der Wechsel des Treibermodells erlaubt den Versionssprung. Alles andere wäre auch als Erweiterung für WinXP möglich gewesen. @pakebuschr: Nichts für ungut. Aber weder hast Du Ahnung davon wie unter Windows Fenster erzeugt und berechnet werden. Noch hast Du Ahnung, was die Mindestanforderung für die volle Featurepalette von Vista verlangt. Wenn man Aero und ein paar Dienste abschaltet braucht man logischerweise keine Powermaschine mehr. Das war schon bei Win2k/XP so. Aber die Jugend von heute scheint nur noch PCs als solche anzuerkennen, die >512MB RAM, eine 2GHz CPU und eine GraKa mit >32MB RAM im Inneren beherbergen.
 
@kirsche40: XD wo sind die fanboys ?! ich hab zwar nicht so viel ahnung aber ich kaufs mit dennoch nicht, weil ichs nicht brauche und wenn ich nicht mehr drumrum kommen sollte (wird eh nie passieren), naja, dann ...
 
@Kirsche40:

"Wer mit Musik am PC zu tun hat weiß jetzt schon, was das an Problemen nach sich zieht. Ich erinnere in diesem Zusammenhang nur an das EAX Disaster bei Creative," - DolyDigital, DTS usw. geht doch, komt EAX nicht nur bei Spielen zum einsatz? aber da gibt es ja auch schon Lösungen, MS kann ja nicht auf alles und jeden Rücksicht nehmen!________________________________________________

"ReadyBoost ist jetzt schon ein Rohrkrepierer, weil die meisten Flashlaufwerke offenbar nicht schnell genug sind und an sich der Vorteil bei wenigen Sekunden liegt" - wird sich zeigen, je nach Stick war da schon ein deutlich unterschied aber eben nicht bei allen, muss man halt den richtigen kaufen, auf jeden fall ein interessantes feature________________________________________________

"ich starte meinen PC genau 1x am Tag. Da interessieren mich 3 Sekunden mehr oder weniger nicht die Bohne." - andere schon z.B. bei meinem HTPC möchte ich schon das der so schnell wie möglich ein Bild zeigt, es geht ja auch nicht nur das Hochfarhen schneller!________________________________________________

"weil die Hersteller sicherlich nicht in Scharen ihre Treiber von MS signieren lassen wollen." - die signatur kann selbst in der 64Bit Version abgeschalten werden aber ich finde es gut, viele Treiber sind wirklich unausgereift/fehlerhaft, dem wirkt MS entgegen (am ende wird ja sonst immer MS die schuld gegeben)________________________________________________

"Einige Features rufen die Kartellwächter aller Welt wieder auf den Plan" - ja, aber von den Zeitschriften/Kunden wird immer wieder gemeckert das z.B. kein Virenscanner drin ist aber würden sie es machen heisst es wieder: Monopolmissbrauch! Die wichtigstens sachen gehören halt in ein BS rein finde ich z.B. CD/DVD brennen das man wenigstens seine Daten/Texte/Musik/Filme sichern kann und das ist in Vista gut gelöst wer mehr braucht kommt natürlich um NERO und Co nicht herrum________________________________________________

"@pakebuschr: Nichts für ungut. Aber weder hast Du Ahnung davon wie unter Windows Fenster erzeugt und berechnet werden." - nein nicht wirklich aber ich sehe das es bei Vista deutlich flotter geht, und die 3D Effekte werden von der Grafikkarte übernommen und nicht von der CPU________________________________________________

"Noch hast Du Ahnung, was die Mindestanforderung für die volle Featurepalette von Vista verlangt." - steht doch auf der Packung :) , denke ich jedenfalls, hab eine SB da stehts nicht aber hab noch nicht weiter nach gekuckt),
- zumindest läuft es mit jedem aktuellen PC wunderbar mit Areo (DX9 unterstützt fast jede Grafikkarte, bei Spielen braucht man natürlich meist mehr)
- nagut wie das mit 1GHz läuft weiss ich nicht aber wer hat das heute schon noch und geht doch auch ohne Areo wobei da wohl XP besser ist da der Rechner da wohl eh nur für Office/Web genutzt wird!?________________________________________________

"Aber die Jugend von heute scheint nur noch PCs als solche anzuerkennen, die >512MB RAM, eine 2GHz CPU und eine GraKa mit >32MB RAM im Inneren beherbergen." - die schwächeren sind schon auch noch PC´s :) aber die meisten sind doch da heute weit drüberr und da kann man dann doch bei XP bleiben, läuft doch auch 1A, Vista ist hat was für aktuellere Rechner und heute wo die PC´s im Wohnzimmer stehen und Hochauflösendes TV (HDTV) gesehen wird usw. muss es halt einfach zu bedienen sein, flott laufen und dabei noch gut aussehen, sitzt ja die ganze Familie davor
 
@Ratedochmal: "Nein, s war schon ökologisch gemeint. Denn Ökonomie hat mit dieser News nicht viel zu tun." - so wie Ökologie nichts mit Windows Vista zu tun hat :)
 
Sorry für das Mehrfachpost. Die winfuture-DB hatte nen Hänger und ich hab wie ein Irrer auf senden keprügelt. :o)
 
@pakebuschr:Stichwort Musik. Du verstehst es nicht. Das liegt halt daran, das Du eben nix mit Musik am PC machst. Schonmal live eine Tonspur editiert - oder versucht live zu ein paar Tonspuren Dein eigenes Geklampfe aufzunehmen? Die Latenzen, sprich der Versatz ist zu groß, als das das einen Sinn ergeben würde. Mal plastisch: Du haust in die Seiten und 2 Sekunden später hörst und siehst Du erst den Sampel im PC. Bisher war das möglich. Jetzt kannst Du das vergessen. Aber ich gebe zu. Es gibt nur ein paar Leute, die wirklich Musik am PC produzieren. ______________________________________________________ HTPC: Schönes Beispiel. Wie oft schaltest Du den so am Tag an und aus, um Dir ein paar Dinge anzuschaun? 1x? 2x? Also bei Normalsterblichen wird die Glotze eingeschaltet, wenn man aufsteht oder von Arbeit kommt. Ich sehe also keinen nennenswerten Vorteil 3 Sekunden einzusparen. ______________________________________________________ Schild an schlechten Treibern: Du hast mein Argument falsch verstanden. Mein Argument war gegen das meines Vorredners gerichtet, der die Treibervielfalt auf dem Installationsmedium als besonderes Feature angepriesen hat. ______________________________________________________ Monopolismus: Da gehen unsere Meinungen stark auseinander. Ein OS hat schlank zu sein. Und möglichst ohne Applikationen auszukommen, die eine Abhängigkeit der User fördern und andere vom Markt faktisch ausschließen. Oder würdest Du Dir vorschreiben lassen in welcher Farbe und wann überhaupt Deine Autoscheinwerfer leuchten? Das eine ist nur störend, das andere Lebensgefährlich. ______________________________________________________ Minimalanforderungen: Du bist gut. Bei mir auf Arbeit wird sogar noch auf 450MHz Maschinen gewerkelt. :) Vista für Heimanwender mag ich ja noch gelten lassen, aber nicht für den produktiven Einsatz. Zumindest nicht in der derzeitigen Form.
 
@pakebuschr: ohje, ohje. Hier geht es um Vista. Das ist ein Betriebssystem für Computer. In diesem BS hat Microsoft bekanntermassen sehr viel Rücksicht auf die Film- und Musikindustrie genommen (DRM) - die ham´ mit Computern erstmal nicht so viel zu tun. Creative ist in erster Linie bekannt für Soundkarten - das ist Hardware für Computer, die ne Menge Leute eingebaut hat. Erklär´ mal bitte, warum die Film- und Musikindustrie mehr Rücksicht verdient als der Hardwarehersteller. Und hey, Sicherheit im Kontext von Treibersignierung heißt nur, das kein Gerät das HD-Content nicht verschlüsselt verarbeitet unter Vista funktioniert - weil der Treiber nicht signiert wird. Da kann sich die Filmindustrie sicher sein, mit deiner oder meiner Sicherheit (fehlerhafte Treiber *lol* wo haste denn das her?) hat das nichts zu tun.
 
@kirsche40: Die Suche aufzubohren ist nicht DAS Feature, sondern eins von vielen. PatchGuard ist natürlich sinnvoll, um gezieltes Überschreiben von Speicherbereichen vorzubeugen die das System kompromittieren würden.WinFX ist Bestandteil des .NET Framework 3.0 (und 3.5 wenn das neue Visual Studio kommt), genauso wie Indigo.Abgesehen davon meine ich die APIs im System und nicht in der CLR und im .NET FRamework.Und Vista ist nicht nur für Heimanwender interessant sondern auch für den Business-Einsatz weil es die gesamten Produktschienen von Microsoft unter einem Hut zusammenführt.Es ist also alles "aus einem Guß" wie man so schön sagt.ReadyBoost arbeitet am Besten mit sehr schnellem Flash-Speicher auf Festplatten oder (wie Asus jetzt vorhat) mit Bausteinen auf dem Mainboard zusammen, und das nicht nur beim Systemstart. Es beschleunigt auch Anwendungen beim normalen Betrieb von Vista. USB-Sticks sind suboptimal.Das Problem am Treibermodell betrifft die Soundkarten besonders, weil der direkte Hardwarezugriff verhindert oder eingeschränkt wird. Für alle anderen Gebiete bringts aber Vorteile. Außerdem bringt Creative ein Programm raus, welches EAX wieder ermöglichen soll.
 
@DennisMoore: gerne würde ich mich mit dir über das selbe Thema in 50 Jahren unterhalten, wenn du entweder an Malaria erkrankt bist, weil es in deinem Heimatdorf durchschnittlich 25° sind, oder wenn dein Haus von einer kleinen Welle des Atlantiks dahingerafft wurde, weil das Meer jetzt vor der Haustüre endet. Schade dass 99% Prozent der Menschheit so egozentrisch sind, nur ihren eigenen Vorteil zu fordern und nicht in die Zukunft denken können, aber das ist wohl symptomatisch. Wenigstens ist das Kapitel Menschheit dann erledigt und die Erde kann sich in Ruhe kurieren, blöd nur dass die die sich dafür einsetzen keinen Vorteil ziehen können...
 
@tobias_stundl: Ja,und dann sagen wir: "Weißt du noch damals als alle ihre PCs weggeschmissen haben? Da hats angefangen.Da hat MS dafür gesorgt das die Erde untergeht." ... Nun mal ehrlich: Das kann ja wohl nicht ernst gemeint sein, oder? Bleib mal auf'm Teppich. Da gibts vorher noch ganz andere Schurken die die Umwelt versauen. China z.B. oder die USA. Ob hier nun 20% der Computerbesitzer ihren PC zur Sammelstelle bringen und sich dafür nen neuen kaufen oder nicht ist ja wohl völlig wurscht. Außerdem wird das mit den steigenden Ansprüchen der Leute sowieso über kurz oder lang passieren. Das Kiddie will ein neues Spiel spielen und der Vater seinen HD-Camcorderfilm bearbeiten. Das heißt: neuer PC !. Vista oder MS sind da bestimmt nicht dran Schuld. ... So sprach er, schlug eine Mücke tot und sprang kurz vor Wien in den Atlantik :)
 
@den zustimmern: MS und Umweltverschmutzung (so wies gemeint is, mit alle schmeißen den pc weg und die welt geht unter....) hat egnauso viel miteinander zu tun, wie das es was bringt, das Diesel-PKWs nich mehri n städte dürfen wegen feinstaub...... (wie war das nich... sage und schreibe 7% komtm von diesel-pkws .............)
 
@DennisMoore: Ähem, die Suchfunktion wurde von Dir als eine der hervorzuhebenden Neuerung angebracht und nicht von mir. Ich bin nur darauf eingegangen. Warum Patchguard notwendig ist brauchst Du nicht zu wiederholen. Du solltest eher mal auf meine Frage dazu eingehen. Was WinFX, Avalon (und wie die neuen APIs alle heißen) anbelangt, sind das eben gerade die Änderungen die den Versionssprung bei .NET begründet haben. Das sind alles bis auf WCF/Indigo aber quasi nur Sachen für GUI-Handling. Viel ist also nicht geschehen! Und WCF steht derzeit heftig in der Kritik seitens der Programmierer. Hier mal ein kleiner Einstieg: http://pluralsight.com/blogs/johncj/archive/2005/08/14/14100.aspx Welche APIs meinstest Du eigentlich sonst noch, wenn nicht das .NET v3? Dein Argument, das "alles aus einem Guß" und deshalb auch gerade für den Bussiness-Einsatz perfekt sei, zieht nicht. Win2k verhält sich zu Win2k Pro verhält sich zu Win2003 Server wie sich Vista Home zu Vista Premium zu Vista Enterprise verhält. Das "alles aus einem Guß" ist eine Erfindung der Marketingabteilung! Das man das früher so nicht hinbekommen hätte ist lächerlich. Wie ReadyBoost Anwendungen beschleunigen soll mußt Du mir auch erklären. Der einzige Vorteil entsteht, wenn man die Auslagerungsdatei bei wenig Speicher in so ein Flash-LW legt. Aber dann viel Spaß mit der Lebenserwartung dieser FlashDisk. Und das EAX-Problem wird nicht mit Hilfe eines neuen Programmes von Creative gelöst. EAX ist tot. Die programmieren den HAL nach, den MS grandioserweise einfach mal entfernt hat. Dieser eigene HAL fängt die EAX-Aufrufe ab und reicht sie an das neue API unter Vista weiter. Er kann daher naturgemäß niemals die Performance eines HAL in DirectX erreichen. Das Symptom wird also nur kaschiert, aber das Problem bleibt.
 
LOL die Grünen scheinen nicht nur bei uns ein Haufen von Wirrköpfen zu sein. Erstens hat Vista überhaupt keine so hohen Hardware-Anforderungen, solange man 1 Gig RAM hat. Zweitens wird "alte" Hardware nicht in den Müll geworfen, sondern (sofern noch funktionstüchtig) z.B. über eBay verkauft. Und die "armen Länder" können sich darüber nur freuen, immerhin könnten sie so günstiger an Hardware kommen. Und drittens gibt es für Entwicklungsländer eine Version die nichtmal viel RAM benötigt. Ich würde es zwar auch super finden, wenn sich mal mehr Leute mit Linux befassen würden, aber deshalb muss man doch nicht solchen Quatsch über Vista publizieren.
 
@BessenOlli: 1. Warum erwähnst du schon wieder Linux? Was hat das mit dem Artikel zu tun? 2. Die Probleme, die ich bei hohen Hardwareanforderungen sehe, ist nicht nur, dass der alte Rechner entsorgt wird, sondern auch, dass die Hardware viel mehr Strom verbraucht! Bei 1 GB erhöht sich der Strombedarf übrigens...
 
@BessenOlli:
man eh ^^ es steht doch da im artikel, dass sie die Bev. mehr mit Linux beschäftigen soll, da es weniger Resourcen (jedenfalls als vista) benötigt ..)

wer lesn kann ist klar im vorteil :) :D
 
@BessenOlli:

die Hardware braucht man doch so oder so, 1GB ist Standart und Vorraussetzung für die meisten Spiele, Videoschnitt ... der Fortschritt lässt sich nicht aufhalten und wer den Rechner nur für Office/Web benutzt braucht eh kein Vista, da eignetlich jedes BS / jeder PC für - weggewofen habe ich noch nie einen Rechner, da wird höchstens nachgerüstet und alte Teile bei Ebay vertickt oder halt noch ein Rechner für einen bekannten oder so gebaut wenn man garnkeine Verwendung mehr dafür haben sollte
 
Die haben doch voll ein an der Klatsche! Evtl. zu viel Gras geraucht die Leutchen?
 
Ich wette das die Leute von dieser Partei auch Autos fahren die viel Mist in die Luft blasen, und Müll im Haushalt produzieren welche der Umwelt schadet. Und der eine oder andere von diesen Futzis schmeisst bestimmt regelmässig leere Bierdosen und Zigarettenkippen in die Landschaft. Aber Hauptsache anderen die Schuld geben.
 
@Islander: Ja, das denke ich auch. Hier in Niedersachsen hats der Umweltminister auch mal wieder geschafft. Er ist ganz Umweltbewußt mit der Bahn gefahren, hat aber seinen Dienstwagen nebenher fahren lassen weil er am Zielbahnhof sonst mit dem Taxi hatte fahren müssen, was natürlich nicht zumutbar ist.
 
@Islander: Ich glaube, dass keiner dieser "Fuzzies", als auch ein anderer Politiker Müll in die Landschaft schmeißt. Auto fahren kann man nunmal nicht umgehen und grüne Politiker sind meist sehr überzeugt von Umweltschmutz und fahren Diesel mit Filter oder Erdgas etc.pp. Dass Zigaretten an der Umweltverschmutzung schuld sind habe ich noch nie gehört - ich selber suche als Anti-Raucher gerne mal Gründe, anderen das Rauchen zu verderben, aber das ist wirklich kein Argument, da Zigaretten selber ein Naturprodukt sind und nach spätestens 2 Jahren in der Natur verwesen! Achja, und Umweltminister sind selten Grüne!!!
 
So ein Schmarrn. Das gleiche könnte man z.B. bei jedem neuen Auto Modell sagen. Schmeisst denn jeder sein altes Auto weg nur weil der Hersteller gerade ein neues Model einführt. Mit solchen u. ähnlichen Parolen wird man der Umwelt nicht helfen.
Zeit das sich die Grünen mal brain.exe auf Ihre Schrumpfplatte installieren.... Und zwar ÖkoBrain.exe, da ist dann auch noch 3 mal Ökosteuer drauf (schüttel)
 
@skysoft2000: demm kann ich auch nur zustimmen.
 
...noch ein Nachtrag. Wer schmeisst denn seinen alten PC in die Hausmülltonne? Niemand. Die werden in der Regel bei einer Müllsortierung getrennt entsorgt oder beim PC Shop zurückgegeben. Danach wird der alte PC in seine Bestandteile aufgelöst. Auf Deutsch. Recycled. Davon werden dann neue Teile (für was auch immer)hergestellt. Genauso wie aus Altpapier auch Klopapier wird. Ganz im Sinne der Grünen. Also, was soll das Ganze...?
 
@skysoft2000:
naja was du da sagst is müll ...
es geht nicht nur um das auto sondern darumm,dass du deine navi kaufen willst und deswegen dein auto verkaufen musst ..
 
@warlord2909: Was will ich???? Absoluter Blödsinn u. Unterstellung ohne Hand u. Fuß den du da von Dir gibst. Denk lieber erstmal nach bevor Du sein einen Müll von Dir gibst.
 
@skysoft2000:
*schnarch* maaan ... nur weil du die abkürzungen aus einem Lexikon beherrscht brauchst du auch nicht so rummprahlen ..
und laber nciht dass ich nicht strukturiert argumentieren kann, wenn du es selber nicht kannst O.o seltsam ... 9. klasse oda was ? xD maaan ..
Es ging darum, dass ich dir zeigen wollte, wenn man ein neues auto kauft, hat man ein neuen system .. du hast keinen neuen PC wenn du vista kaufst sondern musst nen PC dazu kaufen bzw den alter weiter benutzen ..
sorry, dass dein abstraktionsvermögen nicht ausgereicht hat, dies zu verstehn .. naja
so far..
 
@warlord2909: 1. Du missachtest die Netiquette mit persöhnlichen Unterstellungen, Beledigungen und Anfeindungen. 2. Deine Kommentare hier haben weder Bezug auf den Thread noch auf meine Kommentare. 3. Ich würde mich an Deiner Stelle in Deckung begeben bevor Dich jemand hier rausschmeist. Wenn du jemanden anpöbeln willst geh wo anders hin.
 
also so ein schwachsin hab ich selten gehört^^
 
Ich bin zwar auch der Meinung, das sich die Leute alternative Betriebssysteme ansehen sollten, da ich z.B. weil Vista mir überhaupt nicht gefällt vor einem Jahr angefangen habe Linux zu lernen, und es nun seit ein paar Monaten ohne Probleme als Hauptsystem nutze. Doch finde ich es etwas Dreist, Microsoft die schuld an einer Umweltverschmutzung zu geben, da eigentlich Jeder selbst entscheiden kann, ob er auf Vista umsteigen will, oder ob er in ein paar jahren vielleicht auf ein Linux basiertes OS, oder auf MacOS umsteigt. Wenn man einen Computer hat verschmutzt man damit sowieso die Umwelt und in der CPU branche versucht man ja, zwar nicht für die Umwelt aber doch, Stromsparende Chips herzustellen :)
 
......da fällt mir doch auch gleich wieder der vers ein: der ängstliche sieht die gefahr voraus.....:der mutige bietet ihr die stirn.
 
Sie können ja die PCs gleich verbieten^^ So nenn Müll. Die Grünen arbeiten wohl nur mit Solartaschenrechner...
 
Das die MS Fanboys rumtrollen ist man ja gewohnt, aber sie jetzt auch noch Umweltverschutzung bagatellisieren. Ich hoffe nur, dass die totalitäre Kultur die die MS-Jünger herbeiwünschen niemals eintritt.
 
@John-C: Ich verschmutze die Umwelt wenn ich Müll in den Wald werfe (oder aus dem Autofenster), wenn ich mein Altöl in den Gulli laufen lasse oder wenn ich das Auto auf dem Hof wasche, aber nicht wenn ich einen alten PC zu meinem Händler oder zum Wertstoffsammelplatz zum Entsorgen bringe. Und die "sekundäre" Verschmutzung durch höheren Strombedarf hat man auch nicht, wenn der PC > 1 GHz taktet und 512 bis 1 GB RAM hat. Dann bleibt er nämlich so wie er ist und Vista wird einfach installiert.
 
@John-C:
bzw @ Moore ...

ja soll wohl du hengst ... kauf du nur für deinen scheiß Pentium 3 Vista für 200&$8364: oda mehr, weil die features sind ja nur in der Ultimate enthalten :D LOL ... warum nicht bei XP/linux bleiben ? -.-'
low-raff ... never change a running system ... jedenfalls nicht, wenn man produktiv damit arbeitet .. und auch wenn man normal damit werkelt/zockt lohnt es sich auf seinem haupt OS rummzuspielen .. da machtz man mehr kaputt als sonst was ...
wenn man das so lässt wies is reichts .. und man hat lange freude drann .. sibst wärs ja nit das haupt OS des jeweiligen benutzers..

so far ..
Geh in ein Vista Forum man ..
 
@warlord2909: 1.Schreib bitte erstmal vernünftig, damit mir beim Lesen nicht das Essen wieder hochkommt und 2.Hab ich keinen Pentium 3, 3.Arbeite ich in der Softwarebranche und entwickel jetzt auch für Vista. Also sollte ich es doch auch mal installieren, oder nicht ?? und 4.Hab ich die Business-Version weil die Ultimale zu Überladen ist. So long..
 
@mr. moore:
hehe .. wasch dir erst ma selber den mund .. C++ kann jeder das kann ich sogar O.o damit brauchste garnicht anfangen du überqualifizierter pinsel eh .. dann geh nit auf winfuture und schreib comments sondern les eine iX und sei still

edit: wo arbeitest du ? will mir den laden ma anschaun xD wahrschl. M$ :evillol:
 
@warlord2909: Ja,nee is klar ^^. Stammel mal schön weiter. Es ist nicht MS und es ist nicht C++, sondern C. Ich würd ja gerne noch weiter lachen aber ich muß mich jetzt wieder dem gerade eingetroffenen Vista SDK widmen, damit ich auch die überflüssigen und überhaupt nicht neuen Funktionen auch nutzen kann.
 
wo sie recht haben haben sie recht.
 
Wie gesagt , man sollte Recyclen Verkaufen oder Spenden . Vor Vista zu warnen ist allerdings reiner Quatsch. Energiehungrige Hardware stimmt so auch nicht da moderne Prozessoren wesentlich bessere Energiesparmechanismen besitzen und auch eine DX9-Grafik leistungsmässig unter Aero nicht wirklich belastet wird. THG hatte das in einem Artikel vorgemacht das man sehr wohl ein wirklich modernen PC mit 50W Leerlaufleistung zusammenstellen kann welcher auch Vistatauglich ist. Anstatt hier mit reichlich haltlosen Parolen die Umwelt schützen zu wollen sollte man sich auf wichtige Sachen konzentrieren , z.b. Förderung umweltfreundlicher Energien . Ich sage allerdings auch klar, wer hier alte giftige Computertechnik verbuddeln oder verklappen will sollte hart bestraft werden, es gibt Recyclingmöglichkeiten.
 
@Fantastic:
joa stimmt scho was du sagst, aber DX10 ist ja auch ein großes feature von Vista und die 88 GTX machts vor, auch wenn sie wohl high end ist, auch DX10 wird den stromverbrauch nicht mildern, sondern eher in die höhe treiben, da mehr performance "gebraucht" wird ^^ naja eigentlich nicht :D aber das mögen ja alle gern (/me 2)
naja und deine modernen prozessoren sind auch nicht gerade stromsparend :D die sind nu genauso leistungshungrig wie die alten (Top Modelle ca.130 Watt maximal)
:D das würdsch bei den grakas auch gerne sehn ... dann hätten wir nicht dieses 500 (!!!!) watt quad core system von AMD ... das wäre schön ...
 
Wahnsinn! Schlimm für die Umwelt wirds nur, wenn druch den Umstieg Macs entsorgt werden, denn die sind ja laut Greenpeace am girftigsten :)

Mal im Ernst: mit der Starter-Edition und den neuen Leihsystemen z. B. in Brasilien und Indien geht MS einen ganz großen Schritt auf die Märkte der Entwicklungsländer zu. Und Vista wird es in 99 Sprachen geben, Also wer wird da benachteiligt?

Manchmal wünsche ich mir, dass die '68er schneller alt werden.
 
Joa allg ma meinen saft hierzu und kein comment zum comment :D

ich denk scho, dass es sicher auch sinn machen würde, weiter zu optimieren ( bezug auf die aussage linux braucht weniger ressourcen) und nicht immer neue sachen kaufen müssen(was dazu führt, dass sicher auch alte PCs weggeworfen werden - manchmal ), allerdings leben wir in einer konsumgesellschaft, in der es selten mögl. ist so ein denken logisch darzustellen. vergessen wird sicher oft, dass es auf mit alternativen wie OPENGL mögl. gewesen wäre so eine tolle oberfläche zu erstellen ( keine ironie , mag die oberflache echt ist schön gewordn ..)..und es deshalb eigentlich nicht nötig sein müsste, für ein neues betriebssystem aufzurüsten .. ich mein mein Intel Celeron 2.0 Ghz (wahlweise auch 2,6 :D ) mit 512 Ram und 32 MB graka reicht doch eigentlich auch aus .. mal ehrlich ... die graka is scheiße,( für meinen server is des egal ..) aber nur wegen einer gelungenen system-steuerung und rechtemanagement, brauche ich nicht umzusteigen, falls ich es überhaupt brauche, denn man arbeitet ja eh meist als admin =(
also wenn nu WinFS am start wäre oder andere vorteile vorhanden wären, kein problem, allerdings sehe ich eher eine "vermüllung" von systembasics ... alles reingepackt egal was ... das lohnt sich nicht in zeiten von DSL kann man auch eine CD anbieten und die Spiele (texas hol'em) die in der "ultimate" edition sind selber saugen bzw. die sachen die man auf seinem rechner braucht ... eine solche version wäre vllt mal interessant .. man bezahlt so viel, wie man runterläd ... wenn man hat was man braucht kann man bezahlen aber nciht den kram, den man garnicht wollte ..

naja n bissl OT teilweise ...

so far

DaE | Warlord
 
Das ist nun wirklich völlig schwachsinig. Alte Fernseher werden auch wenn diese noch funktionieren entsorgt, und durch neue Plasa etc. ersetzt.
 
@Short-Timer:
auch nicht immer ..
meine eltern hatten auch noch n 15 jahre alten unten stehen gehabt bis letzten monat ^^ da is das ding kaputt gegangen .. also so ersetzen tut man die schon mal aber is auch nciht immer die regel .. die alten wurden auch nicht oft gegen 3 jahre jüngere ausgetauscht soweit ich des beurteilen kann bzw soweit ich das jemals erlebt hab ..
 
News - News - News-
Vista ist Schuld am Treibhauseffekt.
Durch den steigenden Stromverbrauch steigt schließlich auch der CO2 Ausstoß. Daher muss für jede Stunde Nutzung von Vista 1 Cent Ökosteuer gezahlt werden
 
Das eigentliche, von den grünen nur in eine andere Hülle verpackte, Problem (mit Vista kommt man ja immer in die medien momentan) sind diese Müllhalden in den Entwicklungsländern...

 
*Lach* Die Grünen sind doch **** .... Schafft die AKWs ab? Klar kein Problem das der ungebildeten Bevölkerung zu verkaufen weil die einfach 0% Ahnung hat. Da wird Tschernobyl als Grund herangezerrt und Panik verbreitet... was macht der dumme 0815 Bürger? ER GLAUBT DEN SCHEI* AUCH NOCH! [Ihr merkt: Das regt mich auf :) ] Und jetz machense Werbung für Linux... Ich kann Vista mit allen Extras auf meinem 3 JAHRE alten PC fahren, kein Problem. Solange ich da nich auch noch die neuesten Spiele ruckelfrei zocken will. Und wer HD Video rendern will, der braucht so oder so nen neuen PC. Was sagen die Deppen eigendlich zu HDCP? Deswegen müsste ich meinen 3 Monate alten LCD WEGSCHMEIßEN! DAS nenn ich mal krank. mfg Aerith
 
@Aerith: leider hast du von umwelt und den folgen einer reaktorkatastrophe null ahnung. dir scheint nicht klar zu sein, dass jährlich gefährliche unfälle in kernkraftwerken passieren. von frankreich bis nach norwegen, alles modernste technik und trotzdem hätte es letztes jahr fast den zweiten zupergau gegeben. und die nicht gerade vorteilhaften winde hätte das zeug alles zu uns gepustet. vielleicht hast du dir dein hirn von der atomlobby verneblen lassen und ich bin froh darüber, dass es immer noch genug kräfte gibt, die gegen neue atomkraftwerke sind und sich für alternativen einsetze. die atomkraftwerke in deutschland sind teilweise über 25 jahre alt. die abschaltung kostet den steuerzahler milliarden. so weit ist es gekommen. die atomlobby verdient milliarden und wenn abgeschaltet wird, nich mal milliarden vom steuerzahler, die ohnehin schon überteuerte stromrechnungen zahlen muss. aber du findest das alles total supi.... man man man... und das 2007
 
Ja sicher - wegen Vista müssen die alten, unglaublich energiesparenden Pentium IV abgeschafft und die neuen, extrem energieverschwendenden Core Duo angeschafft werden, alles klar, bei den Grünen ballt sich die Sachkompetenz nur so. Auch die neuen Energiesparfunktionen (wie Mobility Center) tragen sicher ganz extrem zu neuer Energieverschwendung bei. Am besten sperren wir unsere bösen Fabriken alle zu und werden alle Öko-Bauern - aber selbstverständlich bei 30-Stunden-Woche mit vollem Lohnausgleich und zusätzliche Sozialleistungen. Die Atomkraftwerke sperren wir auch zu - ist ja auch billiger, den Strom aus dem Ausland zu importieren. Außerdem gibt es ja ganz tolle regenerative Energiequellen - zwar sind die Grünen dann auch dagegen, wenn mal ganz konkret ein neues Windrad gebaut oder ein Stausee angelegt werden soll, aber egal. Und übrigens: beim Ausatmen entsteht das super-böse Treibhausgas Kohlendioxid! Also bitte möglichst wenig atmen und auch nicht mehr zum Joggen gehen. Lieber statt dessen mit dem 386er und MS-DOS energiesparend arbeiten. Vielen Dank.
 
@Prach: Nö du sollst Linux aufn P3 machen und technologische Entwicklungen werden eben eingestellt , Nix mit schnelleren 35W CPUs in einem Jahr .
 
wtf, so ne gülle kann echt nur von ner grünen Partei kommen. Mein Core2Duo ist sparsamer im Strom als mein alter hungriger AMD Athlon XP - aber neue Hardware = böse ulul ^^
 
die idee, ausgemusterte pc`s zu spende, ist sicherlich die beste lösung. heutige rechner sind für den normalen internetalltag ausreichend. ansonsten ist ja wohl klar, dass man mit den ressourcen dieses planeten sorgsam umgehen sollte. irgendwann hat sich das thema öl und gas sowieso erledigt, dann ist ende im gelände, auch wenn wir das nicht so wahrhaben wollen.
 
Ich bin sprachlos... Also ich habe jetzt schon echt eine Menge dummer Statements gegen Microsoft gehört, aber ich glaube das hier übertrifft sie alle! ^^ Dieses Argument hätte man bei JEDER neuen Softwaregeneration die von JEDEM Entwickler in den letzten 60 Jahren hergestellt wurde, anwenden müssen. Ich erinner mich noch das gleiche gemecker wegen der Hardware gab es auch zu XP Zeiten. Die Geschichte scheint sich zu wiederholen, Windows XP hatte genau wie Vista heute, für seine Zeit "viel zu hohe Anforderungen". Damals meckerte man über den Aktivierungszwang, heute über DRM. Damals war diese neue Oberfläche "viel zu Hardwarefressend" und heute auch... . Menschen scheinen sich einfach nicht zu ändern. ^^ Naja, ich habe auf jedenfall die Lösung für uns alle gefunden: Benutzt eine mechanische Schreibmaschine und sucht Brieffreunde!!! xD
 
Man sollte immer auf die Umwelt achten. Dazu gehört NATÜRLICH auch, dass man sich GENAU überlegt ob man WIRKLICH einen neuen Rechner wegen einem absolut, kaum noch von Frechheit überteuerten Betriebsystem. Ich bin der Meinung, Vista sollte in den Regalen vergammeln. Das Ding baller mir die Platte mit Dreck zu, dass es kaum noch zu ertragen ist. Nie wieder MS. Basta.
 
@sesamstrassentier: *Mööööp* Auch zu viel Gras geraucht?
 
Wow, die "Britische Grüne Partei" ist jetzt wohl Computerexperte geworden? Ja, ist halt langweilig in der Politik und wenn es nichts anderes gibt, sucht man sich eben was? Ich finde das echt lustig, wie 'experterisch' (Ja, das Wort gibt es nicht!) die da von Vista und seinen (angeblichen) horrenden Ressourcenverbrauch eingehen. Man braucht auf jeden Fall die neuste Hardware und am besten auch noch 2x Mal... Weil sonst bleibt der Bildschirm schwarz - Ist doch klar! - Das Vista aber ein breites Spektrum an "Was geht bei der Hardware, Was geht bei der nächsten..." Möglichkeiten bietet, dass sehen die Grünen da auf der Insel (man bin ich froh, dass das ne Insel ist - "kappt den Tunnel" ^^) anscheinend nicht. Ich kann Vista sogar auf einem PIII 1,2GHz mit 512MB (das ist imho leider ein Muss) installieren und arbeite sehr gut damit... - Die erste Frage eines PC-Verkäufers/-Beraters sollte immer sein: "Was möchten Sie denn mit dem Computer so machen?" MfG FRaser
 
"kaum noch von Frechheit überteuert"? Was soll das denn heißen? Ich finde, man sollte sich GENAU überlegen, ob man Strom für das Posten sinnfreier Beiträge verbraucht, liebes Sesamstraßentier (kleiner Tipp: das "ß" bleibt auch nach der heutigen Rechtschreibung nach langen Vokalen). Obwohl 108 Euro für die Home Premium natürlich schon ganz extrem überteuert ist, da bleibe ich lieber bei meinem MacOS für nur 129 Euro. Aber halt, Linux ist ja kostenlos! Wieso also für etwas brauchbares zahlen, wenn es Schrott auch umsonst gibt? Und die Befehlszeile läuft sogar noch auf meinem Vobis von 1987!
 
@Prach: Wenn man keine Ahnung hat einfach mal etwas kürzer treten. Du machst Dich sonst lächerlich. 1) Linux ist nur ein Kernel. Der hat mit einer Konsole nix zu tun. Und wenn Du beim MacOS X ohne Konsole auskommst na dann freu Dich doch. Ich brauch sie immer mal wieder unter Win, regelmäßig unter Linux und ja, auch schonmal unter MacOS... 2) Der Preis für eine unbeschnittene Vista-Version ist also in Deinen Augen gerechtfertigt?
 
@Kirsche40: Prach hat schon Recht mit dem Preis. Wenn ich 5 Jahre ein XP nutze was ich mal für 160 Euro gekauft hab, dann ist das billiger als wenn ich im gleichen Zeitraum Mac OS X für jeweils 120 Euro kaufe, denn das wären dann OS 10.2,3 und 4 (wenn ich mich nicht irre). Macht in der Summe 360 Euro, also 200 mehr. Davon zieh ich noch das Update auf Vista ab, dann bin ich bei rund 90 Euro Ersparnis. Wenn man jetzt wiederum den Nutzungszeitraum von Vista und OSX 10.5,6, usw. dazurechnet rentiert sich Windows immer mehr. Von Linux vs. Windows will ich gar nicht anfangen. Das wurde schon oft genug durchgekaut.
 
Durch den Verkauf von Vista gewinnt Bill Gates viel Geld das er dann spenden kann :)
Also ist Vist doch nicht so pöse.
 
@macing: Es ist mir auf jeden Fall lieber wenn MS mein Geld kriegt und vielleicht auch mal 1 oder 2 Euro von mir in die Gates-Stiftung fließen, als wenn ich von anderen Herstellern Software kaufe die sich beispielsweise ein Privatdorf in japanischem Stil davon bauen (macht der Ellison von Oracle)
 
wer zwingt hier wen, auf vista umzusteigen? oO die die es sich leisten können, kaufen es sich. die anderen halt nicht^^ seh da kein Problem. Das das alles abgeschoben wird, kann ja MS auch wenig dafür. außer das es Hardware kostet.
 
Ja ist denn schon der erste April, oder was. Da fällt mir ein alter Spruch ein - war glaub' ich von Orson Welles "Man kann alles begründen, sogar die Wahrheit".
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles