Vista: Upgrade von Windows XP birgt Lizenztücken

Windows Vista Wer von Windows XP direkt auf das neue Windows Vista umsteigen will, muss mit einigen Tücken rechnen. Neben der Tatsache, dass das Upgrade von XP nur aus einer aktivierten Installation des Vista-Vorläufers möglich ist, enthält die Lizenzvereinbarung ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ein direktes Update sollte man sowieson nicht in Betracht ziehen. Am Besten erst ein Image seines XP-System sichern, dann Formatieren, dann Vista installieren - wenn's nicht taugt - sein XP-System dank Image wieder herstellen... :-)
 
@chris1977: Zwischen Formatieren und Vista installieren fehlt bei dir noch der Punkt "XP installieren und aktivieren", denn soweit ich das bisher gelesen habe kann man mit der Upgrade Version nur von einem aktivierten XP aus loslegen und hier gehts um die Upgrade Version.
 
@chris1977: Dass dieser Weg nicht funktioniert, wenn man eine Upgrade einsetzt, ist dir aber nicht klar. Wurde vor einigen Tage auch auf WF gepostet....Mann MUSS von einem aktivierten XP aus die CD einlegen und das Upgrade durchführen...wlkikiv
 
Seine Vorgehensweise ist schon ganz brauchbar, nur halt der Zusatz "dann formatieren" müsste wegfallen. Ein Image ist immer gut.
 
Ja ja is ja schon gut. :-) Ich ging vom Otto-Normal-User aus, der in den Laden geht, sich Vista holt, einlegt (unter XP!) und installieren will. Ich denke mal, dass sich sowieso jeder mit ein wenig mehr Kenntnis sowieso die SB-Version holt - und keine "Update/Upgrade-Version". Viele werden doch zu Anfang XP und Vista nebeneinander laufen lassen - oder? Schon allein der Kompatibilität wegen.
 
Ich glaub in Deutschland sind solche Lizenzverträge nicht wirksam. Es müßte dazu schonmal ein Urteil gegeben haben, also sollte man sich wohl erstmal keine Sorgen machen.
 
@DennisMoore: hab mal einen entsprechenden satz ergänzt.
 
@DennisMoore:

ja, soweit ich weiss muss man vor dem Kauf darüber informiert werden sonst ist das ungültig aber es heisst ja nicht umsonst Upgrade also man Upgradet seine XP Lizens auf Vista, wenn man beides nutzen will muss man sich eine volle Lizens holen (Vollversion)
 
@pakebuschr: Ich finde man sollte auch bei einem Upgrade berechtigt werden XP und Vista zu betrieben. Das wäre eine Art Wertschätzung und Belohnung für Käufer von XP und der Entscheidung auf Vista zu gehen. Aber ok, ich treff diese Entscheidungen leider nicht.
 
Es ist so in Ordnung was M$ da macht, allerdings könnte man doch so human sein und die Lizenz trotzdem gelten lassen. M$ übertreibt langsam. Naja mich interessiert das ziemlich wenig, da ich eh ne Lizenz über MSDNAA bekomme.
 
Das ist ja eigentlich Sinn eines Updates - die vorhandene Lizenz wird gegen einen relativ geringen Aufpreis angehoben, man nutzt mit der eigentlich gleichen Lizenz nicht mehr (!) XP, sondern halt Vista - logisch, dass dann XP nicht mehr verwendet (und auch nicht weitergegeben) wird. Wo ist das Problem?
 
@rallef: Genau. So ist es bei jeder Software für die ich ein günstiges Upgrade bekomme. Was ist daran neu? Gruß Gericom
 
@rallef: Sehe ich genau so. Obwohl ich bestimmt kein Fan von MSs Lizenz- und W(O)GA- Politik bin, ist dies ein absolut einsichtiger Vorgang (wenn ich ein Auto kaufe und meine alte Möhre in Zahlung gebe, hab ich ja auch nur ein Auto). Im Gegenteil, ich finde sogar die Möglichkeit zum Dowgrade mit der alten Lizenz mehr als kulant.
 
@rallef: Stimmt! Wo ist das Problem? Wie die Vorredner es sagten, sehe ich da keinen Widerspruch bzw. ist es ja gerade der Sinn eines Upgrades. _________________________________________________________Ich würde sagen, die News ist keine News wert gewesen!
 
@kid return: hat dich jemand gezwungen die news zu lesen?
 
@Lord eAgle: 1. Wieso Kid? Aus dem Alter bin ich schon seeehr lange raus. 2. Nein, mich hat keiner gezwungen. Aber die Überschrift klang erst einmal interessant - und dann, ja, mmhh, kam eine News die eigentlich jedem klar sein sollte. 3. Ist das meine Meinung.
 
@rallef: ich kann dir nur voll und ganz zustimmen, das teil heißt nicht umsonst UPGRADE.
 
@mr.return: Das kid kam halt ganz einfach wegen der Kritik an der News. Es ist doch immer das selbe. Irgend jemand findet einen News immer sinnlos. Warum muss man das immer kundtun? ...also ich finds kindisch. Und das der Titel mehr verspricht als der Inhalt bietet, ist ja wohl klar - wo ist das nicht so? Das nennt man wohl journalistisches Schreiben :-)
 
@z@pp@: Der Vergleich hinkt nicht nur, er ist gänzlich unrichtig. Einem solchen Autokaufvertrag liegt eine gänzliche andere Rechtssituation zu Grunde, als dies bei einem Softwareupgrade der Fall ist. Im Falle des Autoan- und -verkaufs werden mehrere Schuldrechtsverträge geschlossen. Nämlich einmal der Kaufvertrag für den neuen Wagen, einmal der Kaufvertrag für den alten Wagen und nebenbei noch der Verbindungsgeschäfts, dem beide Verträge idR untergeordnet sind. Durch die Übereignung der Ware (also deines alten Autos) an den Autohändler gem. §929I BGB verlierst du die Verfügungsgewalt über die Sache. Diese Situation ist bei einem Softwareupgrade jedoch nicht gegeben. Du bist weiterhin Eigentümer und Verfügungsberechtigter des alten Softwarepaketes.
 
@ LostSoul: trotzdem darfst du nicht beide lizenzen zusammen benutzen, ist doch völlig logisch.
 
@dancle00001: Falsch. Einem solchen Verbot müsste eine Rechtsgrundlage zu eigen sein, welche aber nicht existiert. So sind Logik und zustehendes Recht erst einmal zwei paar Schuhe.
 
@Lord eAgle: Ok, hast ja recht. war aber glaube die erste News seit 2 1/2 Jahren hier im Forum die ich nicht so toll fand. Aber wenn ich jetzt noch die anderen Kommentare lese steckt wohl doch mehr dahinter als ich auf den ersten Blick dachte. Wenn man [o8] Glauben schenken darf, dann kann ich in D beide Versionen nutzen, ist das so?
 
In einem Jahr ist das kalter Kaffee :)
 
indem ich diese lizenz akzeptiere, kann micromist machen was sie wollen... - aber wer ein update macht, ist eh selber schuld...
 
@Spector Gunship: Nein. Die Ausführung ist komplett falsch. Vgl. [o8].
 
Wann soll das Zeug über Express Coupon denn nu kommen?? Für mich klang das im letzten Jahr auch nicht wie Update/Upgrade, zumal aus mehreren Quellen immer wieder behauptet wurde, dass sich die Aktion wirklich lohnen sollte und man kein Update sondern quasi eine SB von Vista erhalte. Läuft das bei Office 2007 ähnich schräg? Ich habe beide Coupons am 12.12. verschickt. Wenn dem nicht so ist - kann man dann ein aktiviertes XP auf der einen und ein drübergespieltes Vista auf einer anderen Partition (als Alternative für die ersten Monate) nutzen? Fragen über Fragen :) Update: Nun scheint mir die neue News dies zu verneinen-halte dann aber das Aktionsangebot von MS für faulen Zauber. Wer wird schon Vista drüberbügeln ohne XP aktiviert/mit Lizenz nebenher laufen zu lassen?! Ein Glück dass ich mir kein "normales" Upgrade bestellt, sondern lediglich die Bearbeitungskosten bezahlt habe...was war auch anderes von MS zu erwarten?...doch warten wir mal ab bis jemand von der ersten Express-Upgardeversion zu berichten weiss.Ciao

 
Die rechtliche Lage ist mithin nicht fraglich, sondern gänzlich klar. EULAs, die dem Kunden bei einem erworbenen Produkt erst nach (Kauf-)Vertragsschluß vorgelegt werden sind nicht bindend. Das ist einfachstes Zivilrecht aus dem BGB AT und Schuldrecht.
 
und wo ist jetzt die Gemeinheit?
 
Gut, dass es solche EULAs gibt. Die sind so schwammig, das man sich alles erlauben kann. :-)

Solche Upgrade-Methoden sind schon seit eh und je Standard in der EDV-Welt. Ich selbst verwende Software, die ich installieren muss (CD reicht nicht), damit ich das passende Upgrade installieren kann. Danach kann ich die alte Version wieder deinstallieren. Der Lizenzkey gilt dann nur für die neue Version.

Wer um alles in der Welt kauft diese Updates? SB-Version der Packung und viele hundert Euronen gespart. Und das ganz legal.
 
Tja, was heisst das nun? Was wird das Express-"Upgrade" (ungleich "Update") denn nun bescheren???
 
Dass man bei der Upgrade Version von Vista die beiden Lizenzen nicht gleichzeitig verwenden darf war doch schon länger bekannt. Und eigentlich ist das auch vernünftig. Aber wer auf den Support von MS verzichten kann, wird sich sowieso ne SB kaufen. Und diejenigen, die den Support brauchen, obwohl es genug Foren gibt, in denen man qualitativ hochwertige Infos bekommt, die werden sich Vista wohl eher erst vorinstalliert auf nem neuen PC zulegen.
 
Da liegt überhaupt keine Tücke drin. Vielmehr ist das ein ganz normaler Vorgang, der auch bei anderen Softwareherstellern absolut üblich ist. Wenn ich ein Upgrade erwerbe und dies aktiviere, so wird die alte Lizenz in eine neue umgewandelt. Folgerichtig erlischt die ursprüngliche Lizenz. Wer darin einen Haken sieht, der soll sich halt eine Vollversion von Vista kaufen. Ich glaub bald wir sind hier im Kindergarten!?!
 
Das ist schon alles klar. Wir haben aber nun mehrere Dinge am Start:
Vollversion (Handbuch+Support ggf. 64 Bit Version zusätzlich)=unverschämt teuer in allen Versionen, das normale Update/Upgrade(Handbuch+Support?) zu immer noch horrenden Preisen, die SB-Versionen (ohne Papier und Support) zu fairen Preisen wie ich finde...
und dann noch das Express-Dingens...was ist es nun: eine SB-Version oder doch ein Update wo doch die SB-Version zum fast verschenken günstiger wäre, oder? Ich habe mir jedenfalls im Aktionszeitraum noch ein XP MCE 2005 SB zugelegt und hoffe mal auf das beste-sprich eine Vista Home Premium SB...irgendwelche Einwände?:-)
 
@Bassman: Um dir Vista Home Premium zu besorgen musste schon den Hersteller des PC oder wie in deinem Fall an MS schreiben. UpgradeF Formular, Scheck und Rechung dazu, und dein Vista Home Premium trudelt ein. MS rüttelt da keinen Finger, wenn du die nicht benachritigst...
 
Upgrade gut schön, aber wenn man dann bei MS anrufen muss(so wie ich), dass einem Vista Aktiviert wird, ist das schon schlecht. Wenn man bedenkt, dass viele hundert Anwender das Upgrade kaufen...klingelts in Microsoftsupprotkassen...
 
@hünchen was soll ich Deiner Meinung nach tun? Lies doch mal richtig!
Das Upgrade (was auch immer das bedeutet) läuft nicht über MS sondern Modus-Link und habe ich wie erwähnt schon in die Wege geleitet. Ich würde nur gerne wissen was mich da erwartet, da ich auf XP noch nicht verzichten werde. Von daher wäre mir eine SB-Version sehr lieb, die diesen ganzen Hickhack umschifft.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles