Microsoft: Tools von Sysinternals ab sofort im Paket

Software Nachdem Microsoft im Sommer 2006 das Unternehmen Winternals Software zusammen mit der Webseite Sysinternals gekauft hat, werden die zahlreichen kostenlosen Tools ab sofort in einem Paket angeboten. Bisher musste man jedes Programm einzeln ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wieso ist Pokemon nicht im Paket mit drinne? *g*
 
@da Gummi: Vergiss Digimon net *LÖL*
 
@da Gummi: Und Bimon erst!
 
Da kann man mal sehen wie viele Tools benötigt werden können um sein Windows- System sauber zu halten (abgesehen von Brain 1.0, das manch anderes Tool überflüssig macht)
 
@Kammy: Weisst du überhaupt, was das für Programme sind? Das meiste davon sind Diagnoseprogramme, die nichts mit dem "Sauberhalten" des Systems zu tun haben.

@ Die über mir: Ihr wisst das Suffix -mon für "Monitor" steht und nicht für "Monster"? Scheinbar nicht...
 
@Kammy: Das hat nicht alles etwas mit Windows sauberhalten zu tun. Du kannst dein Windows auch selber sauberhalten! Ein paar Tipps: Nicht jede Minifreeware aus dem Internet installieren, vernünftige Schutzprogramme, Windows Update anmachen, keine zweifelhaften "Optimierer", Antispionageprogramme, Reiniger usw. verwenden. Brain 1.0 reicht vollkommen aus um dein Windows sauberzuhalten und ein bisschen Forenaktivität.
 
@Kammy
Ich glaube, nein ich weiß "Du weist gar nicht, was du für ein Müll laberst"
 
@lennartb: Ach so, man braucht Monitoring Programme also einfach so. Und schaut sich dann alles aus reiner Langeweile an. Ich dachte das benutzt man, wenn irgendwas im argen liegt oder liegen könnte.
 
@Kammy: Klar, Monitoring Tools braucht man, um bestimmte Dinge zu überwachen, wenn etwas im argen liegt. Hab ich das Gegenteil behauptet? Du hast was von "Windows sauberhalten" geschrieben, und nichts von Problemdiagnose mittels oben genannter Tools.
 
Ja und was genau machen die ganzen Programmchen? Braucht man die?
 
@Islander: also filemon und regmon sowie process explorer sind sehr praktisch, aber auch access enum. Schau sie dir am ebsten an.
 
@Islander: "DebugView" gehört bei uns zum täglichen Brot. ProzessExplorer ist beim entwickeln auch eine wertvolle Hilfe. Mit RegMon & Filemon kannst Du allen Programmen super auf "die Finger" schauen.
 
@Islander: Mit TCPView bekommt man einen Überblick welche Programme wie viele TCP-Verbindung aufbauen und welchen Ports sie dabei benutzen.
 
Daß die jetzt aber alle in die Registry schreiben gefällt mir aber gar nicht wenn man fremde Maschinen behandelt. Das haben sie doch nicht gemacht bevor sie von MS übernommen wurden, oder?
 
Doch, haben sie. Und, oh was Wunder, lediglich nach HKLM\Software\Sysinternals bzw. "HKLM\Software\System Internals" (das sollte man mal anpassen).
 
@Rika: Hmmm, dann nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil. Aber wenigstens haben sie nicht erst mit einer EULA genervt. Allerdings waren meine Versionen auch schon recht alt, kann gut sein daß sich das auch schon vor MS geändert hat... blöd isses bei tools wie PsList oder PsInfo aber schon.
 
Och schade, den BluescreenSchoner hät ich ganz nett gefunden, lol.
 
@kkarlo: Ich auch, das hätte wenigstens von etwas Selbstironie seitens Microsoft gezeugt :)
 
@kkarlo: Den Bildschirmschoner gibt's doch separat zum Download, da gab's doch schon früher ne News dazu... dass er nicht im Paket ist, ist ganz logisch. Das Paket besteht aus nützlichen Tools für diverse Zwecke, zu was dient denn bitte schön ein Bluescreen-Bildschirmschoner?
 
@mibtng: Du gute Güte. Du gehst zum Lachen wohl in den Keller, oder ?
 
Ich würde nen Desktopwallpaper mit nem Bretzelbrillen Gates cool finden... den Screensaver haben die wohl im Urlaub Programmiert was? *g*
 
Vielleicht sehe ich auch nur zu schwarz, aber seit Sysinternals von Microsoft übernommen wurde, traue ich den Tools nicht mehr ganz so wie zuvor, weshalb ich auch noch die älteren Versionen bevorzuge.
Jetzt, wo Microsoft die Kontolle über die Entwicklung hat, kann ich mir ein paar Mauscheleien schon gut vorstellen:

"Bauen Sie da mal was ein, dass TCP/IP-Verbindungen von der blabla.exe nicht angezeigt werden. Ach, und verstecken Sie ruhig mal den Prozess XYZ."
 
@Niclas: Genau, und die Baseball Oberliga spioniert dich aus!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.