Vista: PowerShell soll zur Einführung kompatibel sein

Windows Vista Microsoft hatte während der Entwicklungsphase von Windows "Longhorn", das nunmehr als "Vista" auf den Markt kommt, neben den Verbesserungen im Bereich der Sicherheit und der Benutzeroberfläche auch Neuerungen "unter der Haube" angekündigt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Dazu gehörte neben dem Dateisystem WinFS..." ich dachte WinFS kommt erst im nächsten MS OS? Nicht als patch/addon in vista?!?
 
@zivilist: winfs sollte schon bei vista dabei sein. nach dem neubeginn der entwicklung 2004 hat man das ganze jedoch "verschoben", so dass frühestens mit dem ersten vista-sp damit zu rechnen ist. ob das klappt ist die andere frage. ms hat in dieser hinsicht leider keine allzu klare ausdrucksweise. so ist zwar vom "nächsten windows release" die rede, doch windows xp sp2 war bei ms selbst auch ein vollwertiger windows release... selbiges fragen sich beobachter auch bei "fiji", dem laut ms "nächsten windows release", was aber letztenendes dann doch nur das sp1 sein könnte.
 
@nim: danke. genau das habe ich auch noch so in Erinnerung. Keine klare Aussagen ist genau das was Raum für Spekulationen offen lässt. Eigentlich schlecht. Aber gut.
 
@nim: Hmmm, aber hieß es nicht in dem Entwickler-Blog letztes Jahr, dass WinFS ganz eingestampft und gar nicht mehr veröffentlicht wird? Gibts da schon wieder anders lautende Informationen?? (http://www.heise.de/newsticker/meldung/74688 und http://blogs.msdn.com/winfs/archive/2006/06/23/644706.aspx)
 
PowerShell gibts schon lange an den Tankstellen. Nennt sich Shell VPower
 
Vorher sollen erstmal alle Treiber und Co lauffähig sein ehe man solch eine Scriptsprache integriert.
 
@Mudder: du musst powershell ja nicht nutzen. das ding ist nicht teil von windows vista, sondern wird als zusatzpaket installiert.
 
@Mudder:
Treiber und Co liegen im Bereich der jeweiligen Hardwarehersteller *g* siehe linux wo man nicht jede Hardware einbinden kann jedenfalls nicht mit treibern von den Herstellern der Hardware. nicht immer auf MS schimpfen wo sie gar nicht Schuld sind. Die Generictreiber sind eine Art entgegenkommen von MS damit der User auf eine vorhandene Treiberbasis zurückgreifen kann.
 
@Mudder: ne, powershell wäre eine neuerung "unter der haube" und wenn sie es noch integrieren können, wäre es doch für viele admins wertvoll. abgesehen davon sind treiber in erster linie vom hersteller zu programmieren.
 
@Mudder: ... eine grottenschlechte Argumentation, Begründung siehe [re:2] von alien27m.
 
einst sollte powershell mit vista erscheinen, dann erfolgte die abnabelung, dann erschien es für winxp und winserver2003 und nun soll es zur einführung mit vista kompatibel sein. das ist ja ein gewurschtel...
 
Ihr mit euern ständigen Fehlern ! http://de.wikipedia.org/wiki/WinFS , WinFS ist kein eigenständiges Dateisystem sondern ein Verwaltungsaufsatz .
 
@Fantastic: Man sollte auch nicht alles für bare Münze halten, was bei Wikipedia steht. Schließlich kann da jeder reinschreiben. Wenn du es genauer wissen willst, schau dich bei M$ um. Da gibt es unter anderen auch Dokumente über WinFS. Alleine schon die Aussage dort "eigenständiges Dateisystem" wurde auch niemals erwähnt. Es ist eine Weiterentwicklung vom "NTFS" mit dem Zusatz auf einer Datenbankstruktur. Aber niemand (außer Wiki) schreibt was von "eigenständig"... MfG Fraser BTW: Selbst Wiki schreibt "Windows Future Storage (WinFS)"...
 
@Fantastic: Ich nehme mal einfach an das dies so gesehen wird: Dateisystem + Erweiterung = Neues Dateisystem. Sprich in diesem Fall: NTFS + WinFS = WinFS
 
@Fantastic:
fantastic erstens alle dateisysteme muessen in sogenannten clustern speichern weil es der physikalische Aufbau von Festplatten gar nicht anderst erlaubt. das was die unterschiedlchen FS unterscheidet ist die speicherung der Masterfiletable und von Checksummen sogenannten superblocks. also ist dr unterschied der FS nur im bereich der managmentsysteme zu sehen. liegt aber daran wie computer arbeiten. das wird heute gerne vergessen bei den ganzen überbau der computer für den menschen besser verständlich macht. ich habe noch programmieren gelernt mit lochstreifen bevor ich das erste mal ne "hochsprache" wie asm nutzen durfte.
 
nee deshalb auch der name "Win FILESYSTEM" LOL
 
@uholzer: Der Name ändert nichts daran, dass WinFS technisch kein Dateisystem ist.
 
@uholzer: Win FUTURE STORAGE

Laut MSDN-Blog (http://blogs.msdn.com/winfs) wurde WinFS aber in der Tat aufgegeben (zumindest in der eigentlichen Form), woher kommt also die Info, dass es mit dem SP1 kommt? (@Winfuture)
 
Laut http://blogs.msdn.com/PowerShell/ ist die PowerShell für Vista eigentlich fertig. Da bei Vista aber ein neuer Installer zum Einsatz kommt und das entsprechende Entwicklerteam "andere Aufgaben" haben soll (sprich: Urlaub?), gibts noch kein Installationspaket der Powershell für Vista.
 
@th0u: auch softwareentwickler brauchen mal ne auszeit.

scherzbeiseite obs wirklich nur am installer liegt sollte man wohl ehr nicht annehmen denn ein installpaket kann man schnell schnüren. es braucht aber andere anpassung wegen den anderen sicherheitskonzept von vista ist jedenfalls meine vermutung.

Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen